3Play Neukunde - wie Anschlußdose umlegen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
asms
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 22.06.2012, 21:22

3Play Neukunde - wie Anschlußdose umlegen

Beitrag von asms » 22.06.2012, 21:41

Hallo. Ich lese mich jetzt schon einige Zeit quer, finde aber keine für mich verständliche Lösung, dabei könnte es - so hoffe ich - doch eigentlich ganz einfach sein.

Ich habe einen Unitymedia analogen Kabelanschluss mit einer "alten" Anschlussdose, den ich bis dato nicht nutze (ist halt in den Mietnebenkosten mit drin). Ansonsten bin ich Telekom Entertain-Kunde. Möchte nun aber zumindest das 3Play von Unitymedia mal bestellen und testen. Wenn ich zufrieden bin, dann fliegt der Telekom-Anschluss im November aus dem Bestand.

Nun zu meiner Problemstellung. Die Unitymedia Anschlussdose ist im Wohnzimmer auf der falschen Wand. Ich habe alle Geräte (Heimnetzwerk, TV, Telefon) auf der gegenüberliegenden Wand des Zimmers untergebracht. Möglichkeit 1 das Mobiliar des Wohnzimmers umstellen und nach der Unitymedia-Dose ausrichten ist keine Option.

Nun bekomme ich durch einen Techniker die vorhandene alte Dose noch gegen eine neue Multimediadose getauscht. Wie bekomme ich nun das Kabelmodem (Fritz!Box 6360) und den HD-Receiver angeschlossen? Die Entfernung (entlang der Fußleisten) zwischen dem Standort der jetzigen Dose und dem Fernseher und dem ganzen Heimnetzwerkkram beträgt 12 Meter.

Variante 1:
Zwei Anschlusskabel von der neuen Dose zu den beiden Endgeräten (HD-Receiver und Fritz!Box). Wenn ich das Radiosignal auch noch über die Dose bekommen möchte, dann muss noch ein drittes Kabel her? Was müssten das für Kabel sein und welche Anschlüsse müssen diese haben? (Diese Variante kommt eher nicht in Frage, da es schwer werden dürfte ein zweites oder gar noch ein drittes Kabel hinter den Fussleisten verschwinden lassen zu können. Variante 2 wäre mir lieber!

Variante 2:
Die bestehende Dose "durchschleifen" ein Kabel von dort zum neuen Standort auf der anderen Wand führen und dort die neue Multimediadose setzen? Was muss das für ein Kabel sein? Macht das der Techniker mit?

Hab ich etwas nicht berücksichtigt? Gibt es andere Varianten auf die ich bis dato nicht komme? Oder ist doch alles viel komplizierter?

Wäre für den einen oder anderen Hinweis sehr dankbar. THX
Bild Bild

Cablemen
Übergabepunkt
Beiträge: 373
Registriert: 06.03.2012, 23:56

Re: 3Play Neukunde - wie Anschlußdose umlegen

Beitrag von Cablemen » 23.06.2012, 00:14

Bei Variante 2 muss man erstmal feststellen ob dies technisch machbar ist. Sollte die vorhandene Dose in einer sogenannten Baumstruktur (zu erkennen das die Dose mit 2 Kabeln angeschlossen ist 1x ankommende und 1x abgehende Leitung) eingebunden sein kannst du Variante 2 schon mal knicken. Sollte die Dose als Sternverkabelung installiert sein (ankommende Leitung und am Ausgang ein Abschlusswiderstand) lässt sich dies durchaus realisieren eine 2. Dose mit anzuschließen. Die Voraussetzung das dies funktioniert ist natürlich an entsprechend guter Pegel. Dies Arbeiten musst du dann allerdings von einer Fachfirma erledigen lassen was natürlich Geld kosten wird.

Bei Variante 1 wirst du 2 Kabel benötigen da in der Regel eine Twin-Dose verbaut wird. Solltest du den HD-Recorder von UM anstreben dann benötigst du ein ordentliches Koax Kabel mit F-Stecker an beiden Enden. Das Modem benötigt ebenfalls ein Koax-Kabel mit F-Steckern dran. Wobei natürlich 12m Kabellänge schon Auswirkungen haben auf das Antennensignal. Also wenn der Pegel eh schon knapp ist wird es mit einen 12 Meter Kabel definitiv zu Störungen kommen. Dies kann natürlich nur mit einen Messgerät festgestellt werden.

asms
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 22.06.2012, 21:22

Re: 3Play Neukunde - wie Anschlußdose umlegen

Beitrag von asms » 23.06.2012, 02:30

So neugierig wie ich bin habe ich gerade, mitten in der Nacht, die Kommode abgerückt und die Dose aufgeschraubt. Es sind zwei Kabel an der Dose angeschlossen. Also Baumstruktur und damit fällt Variante 2 definitiv weg? Keine Möglichkeit "meine" Leitung von der Dose ausgehend innerhalb meiner Wohnung umzulegen, zu verlängern, verlagern oder wie auch immer?

Dann bleibt mir nur Variante 1? Keine Alternative dazu?
Bild Bild

Cablemen
Übergabepunkt
Beiträge: 373
Registriert: 06.03.2012, 23:56

Re: 3Play Neukunde - wie Anschlußdose umlegen

Beitrag von Cablemen » 23.06.2012, 07:00

Na wenn du ein Kabel direkt in den Keller zur Kabelanlage legen kannst dann kannst auch Variante 2 nehmen aber sonst keine Chance alles andere ist nur Bastelei und sorgt zudem dafür das sich das TV-Bild der anderen Hausteilnehmer verschlechtert. Dir bleibt nur die Verlegung von Kabel oder das umstellen der Möbel.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: 3Play Neukunde - wie Anschlußdose umlegen

Beitrag von koax » 23.06.2012, 08:12

asms hat geschrieben:So neugierig wie ich bin habe ich gerade, mitten in der Nacht, die Kommode abgerückt und die Dose aufgeschraubt. Es sind zwei Kabel an der Dose angeschlossen. Also Baumstruktur und damit fällt Variante 2 definitiv weg? Keine Möglichkeit "meine" Leitung von der Dose ausgehend innerhalb meiner Wohnung umzulegen, zu verlängern, verlagern oder wie auch immer?
Wenn die abgehende Leitung zu einer oder weiteren Dosen in Deiner Wohnung geht und der Strang in Deiner Wohnung abgeschlossen wird, also nicht noch zu Nachbarn führt, schon.
Du könntest die weitere(n) Dose(n) in Deiner Wohnung stillegen (falls Du dies Dose(n) nicht brauchst) und einen abgehenden Strang zu Deiner gewünschten Dose legen.

Allerdings wäre das ein Eingriff in die bestehende Anlage, die schließlich Deinem Vermieter gehört.
Und mit "einfach eine Dose legen" ist es nicht getan. Verkabelung und die Dosen der Hausanlage müssen schon mit ihren Werten aufeinander abgestimmt sein.
Beispiel für die Problematik:
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... =10#p55925
Es sollte also ein Fachmann mit Messmöglichkeiten ran, der ja mit dem UM-Techniker (hoffentlich) gegeben wäre.

Benutzeravatar
hoeps
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 90
Registriert: 17.01.2008, 23:45
Wohnort: Viersen

Re: 3Play Neukunde - wie Anschlußdose umlegen

Beitrag von hoeps » 23.06.2012, 10:42

Hallo asms,
hatte vor 2 Jahren das gleiche Problem (ich hänge auch mitten in einer Baumstruktur).
Habe die alte TV-Dose dann durch einen Zweifach-Verteiler ersetzt, ein Kabel zur anderen Wand gezogen, und dort die Dose wieder eingesetzt.
Der UM-Techniker hat dann diese Dose durch eine MM-Dose ersetzt, und ALLES lief bestens. Nachbarn haben sich auch nicht beschwert :smile:
3Play 400.000
Horizon Recorder
TT-Micro Receiver
Mobil Flat Friends&Family & Surf
JVC LT-42DV1BU, Samsung BD-C6500, Universum 6.1 Receiver, Tevion HDD-Recorder
Telefunken L48U300A4CW-3D, LG BP740 3D

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: 3Play Neukunde - wie Anschlußdose umlegen

Beitrag von koax » 23.06.2012, 12:59

hoeps hat geschrieben:hatte vor 2 Jahren das gleiche Problem (ich hänge auch mitten in einer Baumstruktur).
Habe die alte TV-Dose dann durch einen Zweifach-Verteiler ersetzt, ein Kabel zur anderen Wand gezogen, und dort die Dose wieder eingesetzt.
Der UM-Techniker hat dann diese Dose durch eine MM-Dose ersetzt, und ALLES lief bestens. Nachbarn haben sich auch nicht beschwert :smile:
Wenn man technische Ratschläge gibt sollte mal solche geben, wie man es richtig macht und nicht wie man etwas einfach gefrickelt hat und es zufällig trotzdem gut gegangen ist.

Benutzeravatar
hoeps
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 90
Registriert: 17.01.2008, 23:45
Wohnort: Viersen

Re: 3Play Neukunde - wie Anschlußdose umlegen

Beitrag von hoeps » 23.06.2012, 15:34

koax hat geschrieben: Wenn man technische Ratschläge gibt sollte mal solche geben, wie man es richtig macht und nicht wie man etwas einfach gefrickelt hat und es zufällig trotzdem gut gegangen ist.
Zumindest hatte der Techniker nicht gegen meine "Frickelei" einzuwenden.
3Play 400.000
Horizon Recorder
TT-Micro Receiver
Mobil Flat Friends&Family & Surf
JVC LT-42DV1BU, Samsung BD-C6500, Universum 6.1 Receiver, Tevion HDD-Recorder
Telefunken L48U300A4CW-3D, LG BP740 3D

Cablemen
Übergabepunkt
Beiträge: 373
Registriert: 06.03.2012, 23:56

Re: 3Play Neukunde - wie Anschlußdose umlegen

Beitrag von Cablemen » 23.06.2012, 17:59

hoeps hat geschrieben:
koax hat geschrieben: Wenn man technische Ratschläge gibt sollte mal solche geben, wie man es richtig macht und nicht wie man etwas einfach gefrickelt hat und es zufällig trotzdem gut gegangen ist.
Zumindest hatte der Techniker nicht gegen meine "Frickelei" einzuwenden.
Den ist das eh egal der will nur sein Auftrag fertig haben! Trotzdem ist das Pfusch und führt nur zu Störungen an den anderen Teilnehmern. Der nächste Techniker der eine Etage darüber arbeiten muss kotzt dafür um so mehr da ihm dann mal so 4dB auf der Leitung fehlen! :zerstör:

asms
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 22.06.2012, 21:22

Re: 3Play Neukunde - wie Anschlußdose umlegen

Beitrag von asms » 24.06.2012, 01:07

Also von der Dose geht das abgehende Kabel zur Wohnung über uns, also nicht zu einer weiteren Dose in unserer Wohnung.

Bleibt mir also nichts anderes übrig als den kürzesten Weg auf die gegenüberliegende Wand mit zwei Kabel zwischen Dose und HD-Recorder und Fritz!Box zu überbrücken. Auf was muss bzw. sollte ich bei den Kabeln achten? Welche Schirmung sollten die haben? Welche Dämpfungswerte? Und was für Anschlussstecker müssen es sein? Kann mir jemand einen Tipp geben wo ich das in einem Onlineshop zu vernünftigen Preisen bekommen kann?

DANKE
Bild Bild

Cablemen
Übergabepunkt
Beiträge: 373
Registriert: 06.03.2012, 23:56

Re: 3Play Neukunde - wie Anschlußdose umlegen

Beitrag von Cablemen » 24.06.2012, 09:23

Kabel: Kathrein LCD 111 oder vergleichbares. Das Kabel sollte min. 90dB Schirmungsmaß haben und min. doppelt abgeschirmt. Es sollte kein Billigbaumarkt Kabel sein da die in der Regel anfälliger sind gegen Knicke da das Innenmaterial meistens weicher ist als bei guten Markenkabel. Das merkt man schon beim anfassen, Billigkabel lässt sich in der Regel leichter knicken (fühlt sich auch weicher an) als ein hochwertiges Kabel. Welche Marke du nachher nimmt ist relativ egal. Es gibt einige Marken z.B. Kathrein, Delta, Hirschmann, Preisner, Astro usw.
Die Stecker würde ich mir vom Techniker aufpressen lassen! Da du ja noch nicht bestellt hast kauf halt das Kabel verleg es schon vor und wenn der Techniker da ist frag Ihn einfach ob er mal 4 Stecker aufpressen kann. Das macht er bestimmt schließlich ist das ja kein all zu hoher Zeitaufwand!

asms
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 22.06.2012, 21:22

Re: 3Play Neukunde - wie Anschlußdose umlegen

Beitrag von asms » 24.06.2012, 13:37

Danke Cablemen, hat der Technicker passende Stecker dabei oder kaufe ich die gleich mit und wenn ja, welche brauche ich da?

Und hab mir als Kabel mal eine mit folgenden Werten in den Warenkorb gepackt:
Hochwertiges Koaxialkabel
Digitales Antennenkabel, 4-fach geschirmt
mit Meterskalierung
BZT G 686 556 B
Innenleiter Ø: 1,1 mm
Material Innenleiter: Kupfer
Dielektrikum Ø: 5,0 mm
Material Dielektrikum: Foam PE
Schirmfolie: 2 x Alufolie-doppelt kaschiert
Schirmgeflecht: 2 x 64 x 0,12 mm Alu
Außenmantel: 7,2 mm
Materialfarbe: PVC / weiß
Wellenwiderstand: 75 Ohm
Schirmungsmaß: >110 dB
Bild Bild

Cablemen
Übergabepunkt
Beiträge: 373
Registriert: 06.03.2012, 23:56

Re: 3Play Neukunde - wie Anschlußdose umlegen

Beitrag von Cablemen » 24.06.2012, 16:50

Also ein Techniker (wird übrigens nicht "Technicker" geschrieben) der keine passenden Stecker bei hat würde mir schon suspekt vorkommen! :zwinker: Ein Link zum Kabel wäre übrigens nicht schlecht. Denn wenn ich so sehe das das Kabel wohl angeblich "4-fach" geschirmt ist und dann "nur" 110dB Schirmungsmaß hat klingt für mich eher nach großen Zahlen wo trotzdem nix drin steckt. Ich mein ich verbaue täglich DELTA Koax 110 Kabel was ebenfalls 110dB Schirmungsmaß hat aber nur "3-fach" abgeschirmt ist was auch vollkommen ausreichen tut.

Poldissimo
Kabelneuling
Beiträge: 19
Registriert: 21.06.2012, 13:28

Re: 3Play Neukunde - wie Anschlußdose umlegen

Beitrag von Poldissimo » 24.06.2012, 17:27

Cablemen hat geschrieben:Also ein Techniker (wird übrigens nicht "Technicker" geschrieben) (...) was auch vollkommen ausreichen tut.

Köstlich... Ein Hauptschüler korrigiert den anderen... :brüll:

Cablemen
Übergabepunkt
Beiträge: 373
Registriert: 06.03.2012, 23:56

Re: 3Play Neukunde - wie Anschlußdose umlegen

Beitrag von Cablemen » 24.06.2012, 18:18

Poldissimo hat geschrieben:
Cablemen hat geschrieben:Also ein Techniker (wird übrigens nicht "Technicker" geschrieben) (...) was auch vollkommen ausreichen tut.

Köstlich... Ein Hauptschüler korrigiert den anderen... :brüll:
Tja in der Eile fallen ein manchmal die Wörter erst hinterher ein! :zwinker:

asms
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 22.06.2012, 21:22

Re: 3Play Neukunde - wie Anschlußdose umlegen

Beitrag von asms » 29.06.2012, 07:39

Um die Lösung und das Ergebnis meiner Problemstellung zu erfahren:

http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 10&t=21150
Bild Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste