Kabel BW und Unitymedia bald Geschichte?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
chrissaso780
Übergabepunkt
Beiträge: 388
Registriert: 16.05.2010, 09:08
Wohnort: Dormagen

Re: Kabel BW und Unitymedia bald Geschichte?

Beitrag von chrissaso780 » 17.05.2012, 15:59

Man könnte ja auch im ersten Schritt nur die Firma umbenennen in zb. UPC Deutschland GmbH und die MArken Namen beibehalten.
Die Marke muss ja nicht zwangsläufig wie die Firma heißen.

Jetzt im Juli Fusionieren zwei Firmen miteinander also muss zwangsläufig auch ein neuer Name her oder zumindestens einer von beiden Namen wird gestrichen.

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Kabel BW und Unitymedia bald Geschichte?

Beitrag von gordon » 17.05.2012, 16:21

der Name des neuen Unternehmens ist Unitymedia Kabel BW. Es besteht per se also kein Anlass, die Marken zu ändern.

Ab Juli firmiert das Gemeinschaftsunternehmen unter dem Namen Unitymedia Kabel BW, wie Schüler im Gespräch mit unserer Redaktion erklärte.
Quelle: onlinekosten.de Newsmeldung "Unitymedia-Chef: Produktrelaunch auch bei Kabel BW"

Benutzeravatar
Vollmilchtrinker
Kabelexperte
Beiträge: 131
Registriert: 16.11.2008, 08:31
Wohnort: Münster / Westfalen - Mauritzviertel

Re: Kabel BW und Unitymedia bald Geschichte?

Beitrag von Vollmilchtrinker » 17.05.2012, 18:04

EXDE hat geschrieben:der Thread-Ersteller hat den Artikel nicht verstanden
Genau. Er setzt eine Themenüberschrift im Sinne der BLÖD-Zeitung. Wenn in der Überschrift gestanden hätte Sind die Namen Kabel BW und Unitymedia bald Geschichte?" wäre es wenigstens klar definiert, was er zum Ausdruck bringen wollte.
Gruß vom Vollmitri (Vollmichtrinker) alias Ganter Ingo™

Echte ISDN-Telefonie mit der Telekom - VDSL 50 mit der Telekom - Mediareceiver 303 - UM Digital Highlights mit Festplattenreceiver Echostar HD 601 - FritzBox 7390 - Sipgate, Blue Sip, Axxesso, alle Prepaid, so nebenbei

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Kabel BW und Unitymedia bald Geschichte?

Beitrag von kalle62 » 17.05.2012, 22:13

hallo
Mir ist doch der Name vollkommen Egal,wichtig ist die Leistung und der Preis.
Und wenn man als Kunde zufrieden ist,kann die auch diedeldödeldu heißen.
gruss kalle

Charly200
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 20.05.2012, 22:45

Re: Kabel BW und Unitymedia bald Geschichte?

Beitrag von Charly200 » 21.05.2012, 00:09

Lediglich das “Look and Feel” also das Auftreten der beiden Marken solle angepasst werden.
die Anpassung wurde doch schon halb vollendet mit dem neuen Unitymedialogo, also das gleiche Logo wie von UPC diese Artischocke oder wie nennt man die Frucht nochmal :kratz:
Die werden den Namen in einem Jahr bestimmt nicht komplett ändern, dann würden sie jetzt nicht die Werbetrommel so rühren für das neue Unitymedia.
Vor allem "Unitymedia" klingt doch verdammt futuristisch und liegt in aller Munde.
Unitymedia steht für Service und Qualität.
Die werden ganz sicher nicht sobald ihren Namen wechseln, wenn überhaupt nochmal jemals

Benutzeravatar
HNIKAR
Kabelexperte
Beiträge: 176
Registriert: 21.05.2012, 17:10

Re: Kabel BW und Unitymedia bald Geschichte?

Beitrag von HNIKAR » 23.05.2012, 14:17

Charly200 hat geschrieben:
Lediglich das “Look and Feel” also das Auftreten der beiden Marken solle angepasst werden.
die Anpassung wurde doch schon halb vollendet mit dem neuen Unitymedialogo, also das gleiche Logo wie von UPC diese Artischocke oder wie nennt man die Frucht nochmal :kratz:
Die werden den Namen in einem Jahr bestimmt nicht komplett ändern, dann würden sie jetzt nicht die Werbetrommel so rühren für das neue Unitymedia.
Vor allem "Unitymedia" klingt doch verdammt futuristisch und liegt in aller Munde.
Unitymedia steht für Service und Qualität.
Die werden ganz sicher nicht sobald ihren Namen wechseln, wenn überhaupt nochmal jemals
Bei Kabel BW wird garantiert noch dieses Jahr ebenfalls diese psychedelische Artischocke eingeführt werden.
Zum einen hat Kabel BW noch kein "schickes" Logo und zum anderen wird es ja sehr bald die Einheitsmarke geben.
Dass der Laden demnächst übergangsweise unter "Unitymedia Kabel BW" firmieren wird, ist ja schon gesetzt.
Ich wage auch zu behaupten, dass dieser Name maximal ein Jahr lang beibehalten werden wird.

Die Spatzen pfeifen schon längst von den Dächern, dass der Behemoth mittel- und langfristig unter "UPC Germany" laufen wird.
Die Konzerstruktur, die innherhalb der nächsten Monate auch noch kräftig konsolidiert und integriert werden wird, legt diesen Schluss sehr nahe;
Unity: http://www.unitymedia.de/unternehmen/in ... cture.html
KBW: http://ir.kabelbw.com/cgi-bin/show.ssp? ... sh&id=1100

Drei Holdings innerhalb des Konzerns, die jeweils unter der Bezeichnung "UPC Germany" laufen, sind sicherlich auch kein Zufall.
"UPC Deutschland" kommt garantiert nicht, denn UPC Netherlands, UPC Swiss & UPC Austria lassen herzlich grüßen.
Landessprache ist nämlich Pfuipfui für die piekfeinen Englishman-Investors. "Uuh-Peeh-Zeeh Doitschländ" kann doch keiner
aussprechen ohne eine Zungenspastik oder Hirnblutungen davon zu belommen. Und das wollen wir doch nicht! :gsicht:

Neo-Trizonesion
:super:
Gefällt mir eigentlich von allen Varianten am besten, beschreibt das doch die Situation sehr treffend;
Ob wir wollen oder nicht, wir sind nun alle (Zwangs)Kunden des Kabelbesatzers, ähm, Kabelsitzers Malone! :kafffee:
Zuletzt geändert von HNIKAR am 23.05.2012, 14:56, insgesamt 1-mal geändert.
MfG,
HNIKAR

Fernsehen: DVB-C via Kabel BW am LG 47LE8500 (Slim-Panel LED-TV mit integriertem C-Receiver), kein PAY-TV (niemals!)
Telefon & Internet: Vodafone DSL plus Mobile Flat Paket (ISDN Komfort Classic) mit Telefon- u. DSL 16.000-Flat (31,95 €/Monat)
_____________________________________________________________________________________________________
2 wichtige Seiten im Netz für mündige Kunden : >> www.teltarif.de << & >> www.onlinekosten.de <<

Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
Beiträge: 313
Registriert: 28.02.2012, 14:24

Re: Kabel BW und Unitymedia bald Geschichte?

Beitrag von webman » 23.05.2012, 14:52

Besteht UPC Germany aus lauter Scheinfirmen?
Das Organigramm lässt sowas schon fast vermuten - sowas habe ich ja noch nie gesehen ...
Zuletzt geändert von webman am 23.05.2012, 14:54, insgesamt 1-mal geändert.
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Kabel BW und Unitymedia bald Geschichte?

Beitrag von Dinniz » 23.05.2012, 14:54

Scheinfirmen sind es nicht.
technician with over 15 years experience

TRingel
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 93
Registriert: 23.04.2011, 23:00

Re: Kabel BW und Unitymedia bald Geschichte?

Beitrag von TRingel » 23.05.2012, 15:26

webman hat geschrieben: Besteht UPC Germany aus lauter Scheinfirmen?
Das Organigramm lässt sowas schon fast vermuten - sowas habe ich ja noch nie gesehen ...
Für ein überregional agierendes Unternehmen ist dieses Structure-Profil doch noch harmlos und schon fast übersichtlich. Da gibt es wesentlich "schlimmere" Verzahnungen...

Benutzeravatar
HNIKAR
Kabelexperte
Beiträge: 176
Registriert: 21.05.2012, 17:10

Re: Kabel BW und Unitymedia bald Geschichte?

Beitrag von HNIKAR » 23.05.2012, 15:33

webman hat geschrieben:
Besteht UPC Germany aus lauter Scheinfirmen?
Das Organigramm lässt sowas schon fast vermuten - sowas habe ich ja noch nie gesehen ...
Nein, das nicht. Ich würde sagen es sind einerseits teilweise neu geschaffene organisatorische "Schnittstellen", die - wie bereits
geschrieben - zum einen der weiteren Konzernintegration dienlich sein sollen. Und zum anderen handelt es sich um Verschiebeparklplätze,
die die ganze gigantische Finanzjonglage von Malone kaschieren, kompensieren und ggf. auch steuer- und schuldenoptimieren sollen.

Wenn du sowas noch nicht gesehen hast, dann schau dir mal z. B. das kongeniale Unternehmensgeflecht von Teldafax an... :brüll: :brüll: :brüll:

Falls einige Übernahmefakten zum Kabel BW Deal hier noch nicht bekannt gewesen oder verschütt' gegangen sein sollten,
zitiere ich mich an dieser Stelle gerne kurz selbst aus einem anderen Forum;
(...)Kabel BW macht es sich über die Preisdiskrimierung sehr einfach. Welches Programmbouquet damit am Ende hinten heraus kommt sehen wir ja aktuell.
Die Tendenz zur weiteren Verschlechterung des Angebots im Free-TV wird leider weiter zunehmen.

Und selbst wenn du recht hättest, so wäre Kabel BW so oder so der richtige Adressat für meine Einlassungen, denn wenn Kabel BW diesen Weg tatsächlich gehen wollte,
dann hätte man sich längst damit an Landes- und Bundesregierung gewandt um entsprechende Möglichkeiten zu eröffnen.
Aber wie bereits gesagt - die Möglichkeiten existieren bereits. Am Tätigwerden hapert's. Da kann "die Politik" aber nichts dafür, sondern allein die Entscheider bei KabelBW.
Wobei diese natürlich inzwischen wohl auch nichts mehr zu sagen haben dürften...


Was der nette Mr. Malone bereits öffentlich zur Kabel BW-Übernahme geäußert hat, lässt eigentlich auch keine Fragen mehr offen, wohin die Reise mit dem neuen Eigner letztendlich geht:
Hinter Liberty Global steckt der US-Medientycoon John Malone. Er verspricht sich eine satte Rendite von seinem Engagement in Baden-Württemberg. Dies sei schließlich eine der "wohlhabendsten Regionen in Europa", wie Liberty Global am Montag bei der Bekanntgabe des Deals in einer Mitteilung betonte. In der zweiten Jahreshälfte soll der Verkauf abgeschlossen sein.
Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 12717.html

Wie der Übernahmedeal abgelaufen ist und wie sich das ganze bereits jetzt finanziell auf Kabel BW auswirkt, ist auch schon längst bekannt:
Noch vor dem Vollzug des Verkaufs zieht EQT mindestens 1,15 Milliarden Euro Kapital aus Kabel BW heraus. Das Geld wird ersetzt durch neue Schulden: Liberty finanziert die Übernahme mit einer Hochzinsanleihe über 2,25 Milliarden Euro, die Kabel BW aufgebürdet wird und deren Erlös an EQT fließt. Weitere 900 Millionen Euro gehen an EQT, sobald Liberty - oder ein anderer Käufer - Kabel BW übernimmt. Credit Suisse, die Deutsche Bank und JPMorgan garantieren den Erlös aus der Platzierung der Anleihe. EQT hatte 2006 rund 1,3 Milliarden Euro für Kabel BW bezahlt.
Quelle: http://de.reuters.com/article/companies ... NL20110322

Das dürfte den finanziellen Teil dieses komplexen Konzerngeflechts jedenfalls hinreichend erklären. :hirnbump:
MfG,
HNIKAR

Fernsehen: DVB-C via Kabel BW am LG 47LE8500 (Slim-Panel LED-TV mit integriertem C-Receiver), kein PAY-TV (niemals!)
Telefon & Internet: Vodafone DSL plus Mobile Flat Paket (ISDN Komfort Classic) mit Telefon- u. DSL 16.000-Flat (31,95 €/Monat)
_____________________________________________________________________________________________________
2 wichtige Seiten im Netz für mündige Kunden : >> www.teltarif.de << & >> www.onlinekosten.de <<

Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
Beiträge: 313
Registriert: 28.02.2012, 14:24

Re: Kabel BW und Unitymedia bald Geschichte?

Beitrag von webman » 23.05.2012, 15:46

HNIKAR hat geschrieben:
Wenn du sowas noch nicht gesehen hast, dann schau dir mal z. B. das kongeniale Unternehmensgeflecht von Teldafax an... :brüll: :brüll: :brüll:
Teldafax kenne ich schon zu Zeiten des Internet-Boom's Anfang 2000, wo sie als reiner Internet-Provider im Markt waren. Die haben damals mit Preisen für Internet-Zugänge weit unterhalb der eigenen wirtschaftlichen Schmerzgrenze geworben. Dann irgendwann Insolvenz und dann sind wie Phoenix aus der Asche als Stromanbieter wieder aufgetaucht. Hier dann dasselbe Spiel ...

Will sagen: Teldafax ist eher dubios - vermutlich kommen die ein 3. Mal wieder irgendwann mit irgendeiner Dienstleistung in den Markt. Empfehlung meinerseits: Hände davon lassen.
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin

Benutzeravatar
HNIKAR
Kabelexperte
Beiträge: 176
Registriert: 21.05.2012, 17:10

Re: Kabel BW und Unitymedia bald Geschichte?

Beitrag von HNIKAR » 23.05.2012, 16:06

:D

Du hast also noch nicht mitgekriegt, dass Teldafax längst insolvent ist? :streber:
Dann weißt du es jetzt. Teldafax ist nicht nur dubios - die Herrschaften sind kriminell!

Das erstaunlichste an der Sache ist, dass die wohl schon wieder dabei sind, diverse Nachfolgeunternehmen hochzuzüchten.
Davor muss man ausdrücklich warnen. Jede Firma an der jemand in irgendeiner Weise beteiligt oder anderweitig
eingebunden ist, der mal bei Teldafax in einer Chefetage oder sonst irgendwo außerhalb eines Callcenters für diesen
Drecksladen garbeitet hat, ist tunlichst zu meiden.

Aber eigentlich gehört das alles nicht hier hin. Wollte doch nur ein kleines Beispiel für eine irrwitzige Unternehmensstruktur geben.
:mussweg:
MfG,
HNIKAR

Fernsehen: DVB-C via Kabel BW am LG 47LE8500 (Slim-Panel LED-TV mit integriertem C-Receiver), kein PAY-TV (niemals!)
Telefon & Internet: Vodafone DSL plus Mobile Flat Paket (ISDN Komfort Classic) mit Telefon- u. DSL 16.000-Flat (31,95 €/Monat)
_____________________________________________________________________________________________________
2 wichtige Seiten im Netz für mündige Kunden : >> www.teltarif.de << & >> www.onlinekosten.de <<

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Leo3 und 6 Gäste