Empfangseinheit im Treppenhaus

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
tsj
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 09.05.2012, 23:50

Empfangseinheit im Treppenhaus

Beitrag von tsj » 10.05.2012, 00:14

Hallo zusammen,

ich weiss weder, ob dieses Forum der richtige Platz ist, noch ob der Begriff "Empfangseinheit" richtig gewählt ist. Kenne mich mit dem Terminus nicht aus.

UM hat vor einigen Wochen bei uns den Verstärker im Haus ausgetauscht. Das sieht ungefähr so aus: http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 20#p200349
Es sind lediglich mehr Kabel daran angeschlossen. Da diese Anlage bei uns im Treppenhaus und somit jedem frei zugänglich ist, habe ich UM gesagt, dass ich eine Abdeckung dafür haben möchte. Man teilte mir aber mit, dass das eine Standard-Installation ist und es keine Abdeckung gäbe. Man könne einen Metallschrank drum rumbauen, aber nur auf meine Kosten. Ich sehe das aber nicht ein. Als der Techniker die Installation gemacht hat waren nur unsere Mieter da und der Techniker hat getan was er wollte. Eine Abnahme durch uns als Eigentümer gab es nicht.

Nun haben wir versucht auf Kulanz und unter "Androhung" von Aufwand das Ganze hinzubekommen. Plan war den Anschluss komplett zu kündigen, sodass UM seine Komponenten entfernen muss und danach wieder anzumelden, damit wieder alles eingebaut werden muss. Auch darauf lässt sich keiner ein.

Da UM in NRW ja quasi ein Monopol besitzt, kann man auch nicht mit kompletter Kündigung drohen, da sonst nur Satellit bleibt, was wir aber nicht wollen.

Hatte schon mal jemand dieses Problem? Wie hat er es ggf. gelöst? Habt ihr eine Idee, wie wir weiter vorgehen könnten? Selbst etwas über die Anlage bauen könnte ja ebenfalls kritisch sein. Ich möchte nicht, dass man mir hinterher Manipulation o.ä. vorwirft.


Gruß
tsj

Benutzeravatar
ratcliffe
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 756
Registriert: 12.05.2011, 18:03

Re: Empfangseinheit im Treppenhaus

Beitrag von ratcliffe » 10.05.2012, 07:20

Unitymedia kann ja wohl nicht dafür zuständig sein, dass Du den Mietern und Besuchern Deines Hauses nicht traust.
Was soll denn passieren? Telefonie/Internet sind verschlüsselt, können also nicht "angezapft" werden.
Wenn Du also Angst vor Vandalismus hast, solltest Du grundsätzlich überlegen, wer alles Zugang zum Haus hat.

Kauf Dir doch beim Baumarkt einen billigen kleinen abschließbaren Hängeschrank, hau die Rückwand raus, stülp ihn über die Installation und befestige ihn von innen an der Wand. Schon ist Ruhe. Was sollte UM schon dagegen haben?
Dagegen, dass jemand im Treppenhaus einen Brand legt, hilft das aber auch nicht.
Zuletzt geändert von ratcliffe am 10.05.2012, 07:22, insgesamt 1-mal geändert.

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Empfangseinheit im Treppenhaus

Beitrag von gordon » 10.05.2012, 07:21

Wenn ein Verstärker getauscht wurde, dann war vorher ja wohl auch einer da. War der geschützt? Wenn nicht: warum soll das nun der Fall sein?
Darüber hinaus gehe ich davon aus, dass UM bei einem Mieter Internet installiert hat. Dem Vermieter wurde als ohne eigene Kosten die Hausverteilung, für die er eigentlich zuständig ist, aufgewertet.

Soweit ich weiß ist ein KNB auch nicht zum Rückbau verpflichtet, aber ich bin kein Jurist.

Benutzeravatar
webman
Übergabepunkt
Beiträge: 313
Registriert: 28.02.2012, 14:24

Re: Empfangseinheit im Treppenhaus

Beitrag von webman » 10.05.2012, 08:59

tsj hat geschrieben:Habt ihr eine Idee, wie wir weiter vorgehen könnten? Selbst etwas über die Anlage bauen könnte ja ebenfalls kritisch sein. Ich möchte nicht, dass man mir hinterher Manipulation o.ä. vorwirft.
Eine (verschliessbare) Abdeckung hat im Fall einer Störungsmeldung auch Nachteile - wenn derjenige mit dem Schlüssel nicht erreichbar ist ....
2Play: generic_100000_5000_ipv4_som_wifi-on.bin

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Empfangseinheit im Treppenhaus

Beitrag von Dinniz » 10.05.2012, 13:40

Ich versteh das Problem gerade auch nicht .. in 90% aller privaten Objekte ohne Servicevertrag sind die Anlagen frei zugänglich.
Wenn du kündigst wird auch nichts abgebaut sondern nur gesperrt.

Da hätte man sich auch selbst eben einen Kasten holen können (zB http://www.antennenland.net/Montageschraenke) wenn man seinen Mietern nicht traut.
technician with over 15 years experience

satmark
Kabelexperte
Beiträge: 156
Registriert: 17.02.2012, 07:49
Wohnort: In den Taunusbergen, mit vielen Zwergen

Re: Empfangseinheit im Treppenhaus

Beitrag von satmark » 11.05.2012, 21:19

ratcliffe hat geschrieben: Was soll denn passieren? Telefonie/Internet sind verschlüsselt, können also nicht "angezapft" werden.
Ist das so? Gibts da irgendwo weitere Infos zu? Welches Verfahren? Kann ja nur Modemseitig aktiv sein..oder? Habe mich nämlich auch schon gefragt, ob mich mein Nachbar monitoren kann...

satmark
Bild
Das angezeigte Ergebnis wurde im WLAN der Fritz!Box 6360 mit einem uralten Notebook ohne Windows gemessen...

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Empfangseinheit im Treppenhaus

Beitrag von Matrix110 » 11.05.2012, 21:38

Der gesamte Internetverkehr (und auch Telefonverkehr) wird mit 128bit AES verschlüsselt, dies ist bestandteil von DOCSIS, da Kabel nunmal ein Shared Medium ist war es auch schon immer Verschlüsselt (ganz früher 56bit DES was heutzutage als unsicher gilt), das Signal können theoretisch je nach Clustergröße hunderte von Leuten "mithören".

satmark
Kabelexperte
Beiträge: 156
Registriert: 17.02.2012, 07:49
Wohnort: In den Taunusbergen, mit vielen Zwergen

Re: Empfangseinheit im Treppenhaus

Beitrag von satmark » 11.05.2012, 22:54

Matrix110 hat geschrieben:Der gesamte Internetverkehr (und auch Telefonverkehr) wird mit 128bit AES verschlüsselt, dies ist bestandteil von DOCSIS, da Kabel nunmal ein Shared Medium ist war es auch schon immer Verschlüsselt (ganz früher 56bit DES was heutzutage als unsicher gilt), das Signal können theoretisch je nach Clustergröße hunderte von Leuten "mithören".
Danke! :super:
Bild
Das angezeigte Ergebnis wurde im WLAN der Fritz!Box 6360 mit einem uralten Notebook ohne Windows gemessen...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste