Kündigung Unitymedia

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von Matrix110 » 05.05.2012, 05:29

Das ist allgemein bekannt, dass viele Nutzermeinungen fake sind.

Das man eine echte Bewertung:
Das Produkt ist toll
Und die fake Bewertung:
Das Produkt ist toll

Nicht auseinanderhalten kann ist relativ klar, aber solche Bewertungen(also die Riege der wenig Zeiler) sind eh nutzlos.Ausschlaggebende Bewertungen zu fälschen ist da schon schwerer, da diese sich mit dem Produkt beschäftigen müssen und nicht nur positives enthalten in der Regel und in der Menge der Bewertungen sinnig sein müssen.

Wie dieses Institut vorgegangen ist weiß ich nicht, aber ich bezweifele auch, dass die Bedingungen optimal waren.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von koax » 05.05.2012, 07:37

unity2020 hat geschrieben: Jede dritte Kundenmeinung gefälscht ist heftig, es gibt dafür extra Agenturen die im Auftrag gegen Bezahlung fleißig mitschreiben und positive individuelle Meinungen erstellt die übrigens in Tests von Lesern zu 100% laut dem Artikel in der ComputerBild nicht erkannt werden können, da sie sehr echt glaubhaft von Profis geschrieben sind :nein:
Es gibt auch negative Meinungen, die nicht echt sind. Und es gibt negative Meinungen, bei denen man gleich erkennen kann, dass der Krtiker lediglich Verständnisprobleme hat.
Man benutzt solche "Kundenmeinungen" zur Orientierung, nicht zum blinden Glauben.

Ich wundere mich, dass solche fundamentalen Sachen (Kundenmeinungen sind gefälscht) immer wieder als Sensationen und neue Erkenntnisse verbreitet werden. Jedem mit gesundem Menschenverstand muss doch von vorneherein klar sein, dass alles was diesbezüglich möglich ist, auch gemacht wird.

unity2020
Übergabepunkt
Beiträge: 339
Registriert: 18.12.2011, 06:34

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von unity2020 » 05.05.2012, 13:51

Matrix110 hat geschrieben:Ausschlaggebende Bewertungen zu fälschen ist da schon schwerer, da diese sich mit dem Produkt beschäftigen müssen und nicht nur positives enthalten in der Regel
Sie haben in dem Artikel einige Beispielbewertungen, diese Bewertungen sind hauptsächlich positiv, und damit es noch echter wirkt sind leichte negative Mängel genannt z.B. "viel zu aufwändige verpackung mit zu viel verpackungsmaterial"
koax hat geschrieben: Ich wundere mich, dass solche fundamentalen Sachen (Kundenmeinungen sind gefälscht) immer wieder als Sensationen und neue Erkenntnisse verbreitet werden. Jedem mit gesundem Menschenverstand muss doch von vorneherein klar sein, dass alles was diesbezüglich möglich ist, auch gemacht wird.
ich war selber bisher zu gutgläubig und lese vor dem Kauf viele Bewertungen zu Produkten und Onlineshops. Jede dritte Bewertung ein Fake ist schon krass, hätte ich nie gedacht vorher und dass es dafür extra Agenturen gibt, die einem solche Bewertungen schreiben.
Das Problem ist, dass diese Agenturen professionelle Schreiber haben, die ganz individuelle Bewertungen schreiben welche laut dem Artikel zu 100% nicht von richtigen Bewertungen unterschieden werden konnten.
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.

Benutzeravatar
Loktarogar
Kabelexperte
Beiträge: 222
Registriert: 03.02.2010, 17:44
Wohnort: Borken - NRW

Re: Kündigung Unitymedia

Beitrag von Loktarogar » 07.05.2012, 23:29

Das hat doch schon alles nichts mehr mit der Frage des Themenerstellers zutun. Er fragte etwas wegen einer Kündigung und ihr brabbelt hier schon über gefälschte Produktbewertungen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast