Wechsel von Netcologne zu UM

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
jairek
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 19.11.2007, 13:06

Wechsel von Netcologne zu UM

Beitrag von jairek » 19.11.2007, 13:15

Hallo erstmal,

ich habe die Absicht von Netcologne nach UM zu wechseln. Ich werde meine Rufnummern mitnehmen aus meiner Doppelflat bei Netcologne.
Die Kündigung des Telefonanschlusses wird ja von UM für mich erledigt. Wie sieht es da mit der Flat für das Internet aus?? Muss ich das selber kündigen? Bei mir ist ja alles ein Paket daher die Frage. Hat jemand das gleiche schon gemacht? Wie lange hat es bis zur Portierung der Tel. Nr. gedauert? Mein Vertrag läuft ende Januar aus. Ich würde den Vertrag dann jetzt schon abschließen, da die ersten beiden Monate sowieso für UMME sind und die beiden Sachen dann parallel laufen lassen...

Gruß
jairek

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Wechsel von Netcologne zu UM

Beitrag von Moses » 19.11.2007, 18:28

Also ich hab erst kürzlich bei Netcologne gekündigt, da wird eigentlich alles gekündigt, wenn man den Telefonanschluss kündigt... DLS + Telefon ist auch ein Vertrag bei denen. Daher denke ich, dass das eher unproblematisch ist.

Die Kündigung schickt UM wohl, sobald bei dir das Modem installiert ist. Also sollte man ruhig früh genug das ganze in die Wege leiten. Wenn alles gut läuft, ist der Anschluss von UM innerhalb einer Woche geschaltet. Allerdings, wenn du 3Play bestellst, wird das ganze länger dauern, da der Reciever eine lange Wartezeit hat und es bei UM im Moment nicht möglich ist den Rest vom Anschluss schon vorher zu schalten.

Ab dem 1.1.2008 ist es auch sinnvoller den digitalen Kabelanschluss + 2Play zu nehmen, wenn man nur einen Reciever braucht. Bei 3Play bekommt man dann noch einen 2. gratis dazu (natürlich inklusive Smartkarte).

Aber 2Play geht natürlich auch weiterhin mit analogem Kabelanschluss bzw. ganz ohne TV-Kabelanschluss.

jairek
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 19.11.2007, 13:06

Re: Wechsel von Netcologne zu UM

Beitrag von jairek » 19.11.2007, 19:54

Vielleicht sollte ich erwähnen, das ich schon ISH bzw. UM Kunde bin, da wir zu Hause bereits Fernsehen über Kabel & Premiereabo haben. Da muss theoretisch doch nur noch in der Schaltzentrale ein klick gemacht werden damit ich Inet dazubekomme und der Techniker muss uns nur ne neue Dose setzen. Der Receiver wär mir wurscht, da wir sowieso schon einen haben...

Benutzeravatar
verwirrt
Kabelexperte
Beiträge: 166
Registriert: 24.10.2007, 22:36

Re: Wechsel von Netcologne zu UM

Beitrag von verwirrt » 19.11.2007, 20:20

Moses hat geschrieben:Aber 2Play geht natürlich auch weiterhin mit analogem Kabelanschluss bzw. ganz ohne TV-Kabelanschluss.
Hallo,
ich möchte bitte, das an dieser Stelle nicht als Klugscheissen anzusehen, sondern nur auf folgendes Hinweisen:

Ganz ohne TV-Kabelanschluss heißt, du musst ihn nicht bezahlen! Dennoch muss physikalisch ein Kabelanschluss vorhanden sein. Nicht, dass das zu Irritationen fuehrt. Zumindest ist es schon (zu) oft vorgekommen, dass es zu Irritationen gefuehrt hat.
jairek hat geschrieben: heoretisch doch nur noch in der Schaltzentrale ein klick gemacht werden damit ich Inet dazubekomme und der Techniker muss uns nur ne neue Dose setzen. Der Receiver wär mir wurscht, da wir sowieso schon einen haben...
[/quote]

Nicht ganz, denn der Verstaerker muss auch noch gewechselt werden gegen ein rueckkanalfaehiges Model.

Gruß,
verwirrt :hüpf:
Samsung DCB-P850G & Unitymedia HD Recorder
Unity3-Play 32.000 mit Telefon Plus & FB6360
Digital TV: 2x Allstars und 1x Allstars HD
Bild

jairek
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 19.11.2007, 13:06

Re: Wechsel von Netcologne zu UM

Beitrag von jairek » 19.11.2007, 21:09

Muss der Techniker dann auch bei uns in den Keller? Denn wir haben ein Mehrfamilienhaus wo nicht jeder in den Kabelkeller hereinkommt :-D oder reicht ihm nur "unser" Anschluss in der Wohnung?

Benutzeravatar
Kaffee_Junkie
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 12.09.2007, 20:24

Re: Wechsel von Netcologne zu UM

Beitrag von Kaffee_Junkie » 19.11.2007, 22:02

Der Techniker muss in den Keller, und wenn mehrer Häuser an einem ÜP versorgt werden, muss er u. U. auch in mehrere Keller ...
Gruß
der Kaffeetrinker

Colo
Kabelneuling
Beiträge: 48
Registriert: 28.08.2007, 20:30

Re: Wechsel von Netcologne zu UM

Beitrag von Colo » 20.11.2007, 11:15

Ich bin aus Köln weg gezogen und konnte Netcologne nicht "mitnehmen"
Ich würde jederzeit wieder tauschen wenn es machbar wäre.

Auch wenns Off Topic ist, meine 2 Cent wollte ich unters Volk bringen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste