Technikerkontrolle...?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
satmark
Kabelexperte
Beiträge: 156
Registriert: 17.02.2012, 07:49
Wohnort: In den Taunusbergen, mit vielen Zwergen

Technikerkontrolle...?

Beitrag von satmark » 08.03.2012, 22:33

Hallo Zusammen!

Vor 4 Wochen habe ich Unitymedia 3-Play bekommen. Montiert/verkabelt wurde das Ganze von einem Sub, der im Auftrag von UM vor Ort war. Heute war wohl ein UM-Techniker da, der die Installation "kontrollieren" wollte. Probleme hatten wir keine...Pingzeiten und Downloadspeed war optimal(Zufällig gestern gemessen). Leider war nur meine Frau da, die den Menschen auch in den Keller gelassen hat...

Mir ist jetzt folgendes im Keller aufgefallen:

1. Am HÜP fehlt die Kunststoff-Verschlusschraube, der Deckel war fast 2cm offen (was in einem feuchten Keller richtig gut ist...). Das war bis heute definitiv anders...

2. Man sieht nicht wirklich, dass jemand an der Anlage war - die Kabel liegen ein bisschen anders...

3. Die Modemwerte sind unverändert - lediglich beim Softwarestand bin ich mir nicht sicher:

Model: Cisco EPC3208
Vendor: Cisco
Hardware Revision: 1.0
MAC Address: 60:2a:d0:d7xx:xx (geändert)
Bootloader Revision: 2.3.1_R3
Current Software Revision: e3200-P10-5-v302r125533-110811c
Firmware Name: e3200-P10-5-v302r125533-110811c.bin
Firmware Build Time: Aug 11 20:17:30 2011

4. Die Downloadspeed beträgt heute nur noch 27Mbit.... Kann natürlich zufall sein...

Insgesamt war der mehr als 15 Minuten im Keller... Was hat der gemacht? Irgendwelche Ideen???

SatMark
Zuletzt geändert von satmark am 08.03.2012, 22:36, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Das angezeigte Ergebnis wurde im WLAN der Fritz!Box 6360 mit einem uralten Notebook ohne Windows gemessen...

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von gordon » 08.03.2012, 22:36

er hat vermutlich wirklich nur die Installation kontrolliert. UM macht das manchmal, damit die Konstruktionen in den Kellern nicht so abenteuerlich werden.

Der HÜP kann auch ohne die Schraube werkeln. Mach den Deckel halt wieder zu. ;)

satmark
Kabelexperte
Beiträge: 156
Registriert: 17.02.2012, 07:49
Wohnort: In den Taunusbergen, mit vielen Zwergen

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von satmark » 08.03.2012, 22:40

Die Schrauben drunter sind sowieso schon leicht korrodiert. Wenn man dann noch den Deckel auflässt, ist ja schon ein Fehler vorprogrammiert... In meinen Router ist der ja wohl hoffentlich nicht rein....oder?
Bild
Das angezeigte Ergebnis wurde im WLAN der Fritz!Box 6360 mit einem uralten Notebook ohne Windows gemessen...

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von Visitor » 08.03.2012, 22:42

Aha, fals es jetzt eine SNI gibt, erschlaget den Köntrölör. :zerstör:

satmark
Kabelexperte
Beiträge: 156
Registriert: 17.02.2012, 07:49
Wohnort: In den Taunusbergen, mit vielen Zwergen

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von satmark » 08.03.2012, 22:49

SNI???

Aber mal ehrlich.... Was soll das... Der Techniker hat sauber gearbeitet und alles dokumentiert sowie fotografiert. Wenn man sich die Fotos (richtig) anschaut, kann man sich das doch sparen... Und anscheinend ist der ÜP noch in der Toleranz, sonst hätte der Kontroletti das Ding ja getauscht....
Bild
Das angezeigte Ergebnis wurde im WLAN der Fritz!Box 6360 mit einem uralten Notebook ohne Windows gemessen...

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von Visitor » 08.03.2012, 22:53

Fals du demnächst besuch vom Installationstechniker erhälst, dann hatte der Inspektör etwas zu bemängeln.
SNI=Sondernachinstallation=Strafarbeit

Cablemen
Übergabepunkt
Beiträge: 373
Registriert: 06.03.2012, 23:56

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von Cablemen » 09.03.2012, 06:16

Äh nein eine SQN ist eher eine Strafarbeit bzw. Mängelbeseitigung. Eine SNI fällt unter einer Störung die natürlich durchaus ein Techniker verursacht haben kann oder halt durch Fremdeinflüsse entstanden ist! :zwinker:

satmark
Kabelexperte
Beiträge: 156
Registriert: 17.02.2012, 07:49
Wohnort: In den Taunusbergen, mit vielen Zwergen

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von satmark » 09.03.2012, 10:17

Ach ja, den Verstärker hat er wohl noch dick mit einem Edding beschriftet...
Bild
Das angezeigte Ergebnis wurde im WLAN der Fritz!Box 6360 mit einem uralten Notebook ohne Windows gemessen...

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von Dinniz » 09.03.2012, 13:33

Wohl eher den Aufkleber .. auf dem Verstärker rumkritzeln wird nicht gern gesehen.
technician with over 15 years experience

satmark
Kabelexperte
Beiträge: 156
Registriert: 17.02.2012, 07:49
Wohnort: In den Taunusbergen, mit vielen Zwergen

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von satmark » 11.03.2012, 13:19

Nö, direkt den Verstärker...
Bild
Das angezeigte Ergebnis wurde im WLAN der Fritz!Box 6360 mit einem uralten Notebook ohne Windows gemessen...

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von Bastler » 12.03.2012, 20:08

@ Cablemen:
SNI oder SQN, für den TK der es machen muss ist das im Prinzip Schnuppe :zwinker: .

@ Allgemein
Ja, so ist das eben bei UM da traut keiner keinem und es wird kontrolliert bespitzelt was das Zeug hält, in alle Richtungen. Es dürfte auch nicht viele andere Unternehmen geben, bei denen so viel "nicht erlaubt" ist und das vor allem so gnadenlos umgesetzt wird wie bei UM...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von Visitor » 12.03.2012, 21:40

So eine Bespitzelung, unbedingt einen Fehler finden auch wenn keiner da ist, hab ich das letzte Mal bei der DBP mit "verbeamteten Personen", (deshalb hervorgehoben, weil diese in Ihrem Eifer unerreicht waren), erlebt, und das ist schon ein Weilchen her.

Qualitätsstandards einzuhalten und diese auch umzusetzen ist legitim, doch was teilweise momentan bei UM und deren
Servicepartnern abgeht ist "Kannalibismus".

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von Bastler » 13.03.2012, 20:34

Es dürfte auch kaum andere Branchen geben, wo so oft der Satz fällt" darf man nicht" oder "ist verboten" wie bei uns :wand: ...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von Matrix110 » 13.03.2012, 23:22

Dann geht mal in die Pharmabranche, da sind eure Vorschriften gar nichts dagegen :P

Wobei es natürlich immer sehr unterschiedliche Auslegung der Vorschriften gibt...

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von Dinniz » 13.03.2012, 23:29

Wenn es um Menschenleben geht ist sowas auch nachvollziehbar aber in Deutschland ist die Bildqualität meist wichtiger :D
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von Bastler » 14.03.2012, 07:34

Matrix110 hat geschrieben:Dann geht mal in die Pharmabranche, da sind eure Vorschriften gar nichts dagegen :P

Wobei es natürlich immer sehr unterschiedliche Auslegung der Vorschriften gibt...
Ich rede gar nicht mal von den Vorschriften an sich, die wird es öfter in einer solchen Form geben, nur dieses knallharte umsetzen der (manchmal nicht ganz nachvollziehbaren) Vorschriften um jeden Preis und diese Strafen bei Nichteinhaltung...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Bigfoot
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 09.02.2009, 15:46

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von Bigfoot » 14.03.2012, 07:59

Hi @all,

als mein UM-Anschluss vor ein paar Jahren installiert wurde, kam auch zwei Tage später ein Mitarbeiter von UM vorbei, der sich ordentlich ausgewiesen hat.

Er hat sich die Installation im Keller angeschaut und moniert, dass ein Aufkleber fehlt. Am nächsten Tag kam der Techniker von *Unionirgendwas* wieder vorbei und hat den Aufkleber draufgepappt.

Ich finde das in Ordnung so und im UM-Shop (da bin ich Mitarbeiter / Shop im Shop) binde ich das sogar in meine Werbung ein.

Gruß
Klaus

satmark
Kabelexperte
Beiträge: 156
Registriert: 17.02.2012, 07:49
Wohnort: In den Taunusbergen, mit vielen Zwergen

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von satmark » 14.03.2012, 08:23

Na ja, ich finde den Auf- und Ausbau einer vertrauensvollen Zusammenarbeit immer besser, weil stressfreier, effizienter, zufriedenstellender und in der Regel auch deutlich qualitativ hochwertiger und damit Kostengünstiger. Miteinander ist das Zauberwort. Also WIN/WIN für die Beteiligten. In solch einer offensichtlichen Mißtrauenskultur wie hier beschrieben würde ich mich nicht wohlfühlen. Und auch noch Werbung dafür zu machen finde ich völlig schräg und daneben... Da scheint deutsches Kleingeisttum auf höchster Managementebene unterwegs zu sein...

satmark
Bild
Das angezeigte Ergebnis wurde im WLAN der Fritz!Box 6360 mit einem uralten Notebook ohne Windows gemessen...

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von Matrix110 » 14.03.2012, 15:36

Bastler hat geschrieben:
Matrix110 hat geschrieben:Dann geht mal in die Pharmabranche, da sind eure Vorschriften gar nichts dagegen :P

Wobei es natürlich immer sehr unterschiedliche Auslegung der Vorschriften gibt...
Ich rede gar nicht mal von den Vorschriften an sich, die wird es öfter in einer solchen Form geben, nur dieses knallharte umsetzen der (manchmal nicht ganz nachvollziehbaren) Vorschriften um jeden Preis und diese Strafen bei Nichteinhaltung...
Hier liegt doch genau das Problem. Vorschriften ohne einen Anreiz sie umzusetzen sind leider in der Regel wirkungslos, soweit es auch "einfacher" oder "schneller" geht und dazu auch problemlos funktioniert.
Die Form des Anreizes ist natürlich vielfältig, entweder Bestrafung oder Belohnung und da gibt es auch wieder 100te von Möglichkeiten wie man das ganze ausgestalten kann...

Das Problem liegt dann oft aber auch noch anderswo, man bekommt Vorschriften die man einhalten MUSS laut dem "Qualitätsleiter", aber der direkte Chef macht Druck wo es nur geht, sodass man gar keine Möglichkeit hat die Arbeit die gefordert wird zu leisten, wenn man alle Vorschriften einhalten will...

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von Bastler » 14.03.2012, 18:17

@ satmark
Absolute Zustimmung. :winken: .

@ Matrix110
Vielleicht kennst du den Fall, wenn die Polizei mal richtig Langeweile hat und ein Auto anhält und zig Sachen überprüft, so lange bis sie irgendwas zu beanstandendes findet (nach dem Motto, "Wenn man was finden will, dann findet man [irgendwann] auch was").
Nach dem gleichen Motto überprüft UM und UM-Subs sich untereinander und gegenseitig, aber nicht nur, wenn ihnen langweilig ist...

Da die Prüfer ja auch Ergebnisse vorweisen wollen, gibt sich jeder Mühe, möglichst viel zu bemängeln (würden sie das nicht, würde UM irgendwann ja auch die Existenzberechtigung der Prüfer überdenken :zwinker: ).

Man muss sich mal vor Augen halten:
Wir installieren nur Kabel- / Internet- / Telefonanschlüsse, keine Brandmeldeanlagen oder Notstromversorungen für Krankenhäuser oder ähnliches :zwinker: ....
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von Matrix110 » 14.03.2012, 18:48

Bastler hat geschrieben: @ Matrix110
Vielleicht kennst du den Fall, wenn die Polizei mal richtig Langeweile hat und ein Auto anhält und zig Sachen überprüft, so lange bis sie irgendwas zu beanstandendes findet (nach dem Motto, "Wenn man was finden will, dann findet man [irgendwann] auch was").
Nach dem gleichen Motto überprüft UM und UM-Subs sich untereinander und gegenseitig, aber nicht nur, wenn ihnen langweilig ist...
Gang und gebe hier, sowohl Intern als auch von verschiedenen internationalen Behörden regelmäßig.
Da werden dann auf den Mitarbeiter Toiletten verspachtelte Löcher in den Fliesen bemäkelt ;) (Nur mal als Beispiel für einen irrelevanten, keineswegs jegliche Produktqualität betreffenden "Mangel")

Cablemen
Übergabepunkt
Beiträge: 373
Registriert: 06.03.2012, 23:56

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von Cablemen » 14.03.2012, 21:11

Ich hab mal eine SQN bekommen wegen "eines" Bohrloch das nicht verspachtelt war! Die Ironie dabei war das genau hinter diesen Bohrloch ein 30cmx30cm großes rechteckiges LOCH war! *FACEPALM* :zerstör: :hirnbump:

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von Bastler » 14.03.2012, 21:16

Ich hab mal ne SQN (auch wenn das bei uns dann als SNI lief) dafür bekommen, dass ich im Non-Upgrade -Gebiet bei einem Verstärkertausch (war für eine HD-Box, die ja anfangs auch im Non-Upgrade mit quasi-HSI Umbau der HVA gemacht wurden) keinen Aufkleber mit "Rückkanal eingemessen, nicht verstellen" drauf geklebt hatte :brüll: .

Das Ding ging aber sowas von zurück an UM ohne jegliche Anfahrt des Kunden :glück:
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Cablemen
Übergabepunkt
Beiträge: 373
Registriert: 06.03.2012, 23:56

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von Cablemen » 14.03.2012, 21:22

Genau Rückkanal und Non-Upgrade-Gebiet! Das sind schon 2 Paar Schuhe die nicht zusammen passen können! :D

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Technikerkontrolle...?

Beitrag von Dinniz » 14.03.2012, 21:29

Zumal ein Rückkanalverstärker da eigentlich nichts zu suchen hat weil dieser Analogkanäle durch den Diplexer verschluckt.
technician with over 15 years experience

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste