Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
derneue
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 23.02.2012, 17:48

Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von derneue » 23.02.2012, 18:05

Hallo,
heute wurde meine 32.000'er Leitung (3Play Angebot) freigeschaltet und es hat soweit auch alles super geklappt. Jedoch bin ich mit dem Wlan Router D-Link Dir-600, der zusätzlich 25€ gekostet hat, sehr unzufrieden. Mit diesem kann ich zwar die 32.000'er Leitung per Wlan voll ausnutzen, aber auch nur wenn ich mich im selben Raum aufhalte.

Mein Arbeitszimmer ist etwa 2-3 Räume entfernt vom Wlan Router und dort geht so gut wie nichts mehr. Die Signalstärke geht laut Windows 7 auf 1 Balken runter, und zeigt "Signalstärke: schlecht" an. Die Geschwindigkeit geht dadurch auch total in den Keller. Und dabei stehen die Türen momentan sogar noch auf. :-(

Daher wollte ich den Wlan Router D-Link Dir-600 zurückschicken und mir ein anderen kaufen. Kann mir jemand ein Wlan Router empfehlen, der problemlos mit Unitymedia 3Play (Internet UND Telefon) funktioniert und auch eine schöne Wlan Reichweite hat, so das ich im Arbeitszimmer meine 32.000'er Leitung auch voll nutzen kann?

Preislich habe ich an bis zu 100€ gedacht, damit sollte man was ordentliches bekommen, oder? :wein:

Danke!! :zwinker:

Gruß,

My_World81
Kabelexperte
Beiträge: 130
Registriert: 27.04.2010, 02:34

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von My_World81 » 23.02.2012, 20:44

Hast du die Sendeleistung der Antenne auch auf Hoch gestellt? Beim D-Link kannst du nämlich bei Bedarf die Sendeleistung der Antenne verringern. Find ich besonders Praktisch, weil ich entscheiden kann, wie weit mein W-Lan funkt. Und wo es nicht hinfunkt, kann sich auch keiner drann vergreifen, zusätzliches Plus an Sicherheit.

Überprüfe das erstmal. Log dich in dein Router ein und dann auf "Erweitert" zweites Feld oben von Links. Und dann Links auf Erweitertes Wlan bzw. Erweitertes Wireless (weiss jetz nich genau was da steht) und dort kannst du dann im ersten Feld die Sendeleistung prozentual Einstellen, wenn weniger als 100% eingestellt ist, dann weisst du wieso du so schwachen Empfang hast, dann einfach erhöhen. Kannst ja auf 100% stellen, wie du willst.

Von den anderen Einstellungen die sich dort befinden, würde ich aber die Finger lassen wenn man nicht weiss, was man da tut. Also NUR die Sendeleistung erhöhren, falls nicht schon auf 100%.

Danach würde ich den Router mal Neustarten. Das kannst du auch von der Oberfläche aus, ich glaube unter Status und dann Neustart oder so.

Viel Spass.
Bild Bild

derneue
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 23.02.2012, 17:48

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von derneue » 23.02.2012, 21:02

Danke für deine Antwort! Die Einstellung war schon vorher auf 100% eingestellt. Ich hab auch schon etliche mal mit den Wlan Einstellungen rumgespielt, mehrmals neugestartet, etliche male resetet - bringt alles nichts. Das Wlan ist wohl einfach zu schwach. Ich hab jetzt auch Stunden lang dieses Forum durchsucht und auch Google durchforstet. So wie es aussieht, bin ich wohl auch nicht der einzige, der mit der Wlan Reichweite von dem Dir-600 unzufrieden ist.

My_World81
Kabelexperte
Beiträge: 130
Registriert: 27.04.2010, 02:34

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von My_World81 » 23.02.2012, 21:31

Hmm Okay, ein Versuch war es halt Wert das mal zu Checken :D Dann wirst du wohl doch dich nach einem anderen Router umsehen müssen, im Forum findest du genügend Posts über geeignete Router, weil häufig Leute nach Routern fragen, da würde ich mal die Posts durchforsten und dann vielleicht Googeln welcher die beste W-Lan Reichweite im 802.11n Standard deiner Meinung nach hat :zwinker:

Für 100 Euro solltest du aber was Vernünftiges bekommen.
Bild Bild

Creep89
Kabelexperte
Beiträge: 216
Registriert: 18.05.2009, 11:23

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von Creep89 » 23.02.2012, 21:45

Wenn du das Geld hast: Asus RT-N66U. WLAN Leistung ist exzellent!
3Play 100MBit - Cisco 3208 - pfSense Router: Intel Atom C2558 Quadcore @ 2,4Ghz + 4GB RAM - Supermicro 19" 1U Chassis :kiss:

derneue
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 23.02.2012, 17:48

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von derneue » 23.02.2012, 22:03

:zwinker: Der Asus RT-N66U ist wohl schon zu sehr "overpowered" für mich. Ich werde mir den TP-Link TL-WR1043ND und den Netgear WNDR3700 bestellen. Wenn der WR1043ND ebenfalls zu schwach sein sollte, vermute ich anhand der Referenzen im Internet, dass der Netgear WNDR3700 mein Problem lösen wird. Umtauschen kann man bei Amazon ja immer problemlos. :super:

Ich bin aber dennoch für weitere Vorschläge offen!!! Ich werde erst morgen bestellen!! :pcfreak:

Creep89
Kabelexperte
Beiträge: 216
Registriert: 18.05.2009, 11:23

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von Creep89 » 23.02.2012, 22:31

Nimm den Netgear!
3Play 100MBit - Cisco 3208 - pfSense Router: Intel Atom C2558 Quadcore @ 2,4Ghz + 4GB RAM - Supermicro 19" 1U Chassis :kiss:

Benutzeravatar
Joshua
Kabelexperte
Beiträge: 193
Registriert: 13.01.2008, 11:56
Wohnort: Offenbach

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von Joshua » 23.02.2012, 23:00

Bevor du den Router über Bord wirfst: Spiel mal mit der Antennen-/Geräteausrichtung rum, manchmal helfen schon ein paar Zentimeter, die du den Router verschiebst.

Cheers,
Joshua

derneue
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 23.02.2012, 17:48

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von derneue » 24.02.2012, 00:14

Änderungen an der Antennen bzw Geräteausrichtung hat wirklich noch ein bisschen mehr gebracht, aber da kommt trotzdem bei weitem nicht das an, was ich mir Vorstelle. Ich gebe es mit dem Dir-600 endgültig auf. :wand:

Aktuell schwanke ich zwischen diesen Geräten:
Netgear WNDR3700
Netgear N750
Asus RT-N56U N600
Linksys E3200

Nur bei manchen konnte ich z.B. nicht finden, ob man die Mac Adresse auch ändern kann, weil wenn das nämlich nicht möglich wäre, wäre es für mich ein absolutes KO-Kriterium. Denn wenn ich richtig informiert bin, kann man die IP Adresse ja nur ändern, wenn man die MAC Adresse vom Router ändert und danach das Modem neustartet, oder?

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von Grothesk » 24.02.2012, 02:04

Sind Megaupload und ähnliche Seiten nicht ohnehin derzeitig zu heiß?
Kauf dir die Filme/Software /Musik lieber ehrlich.

Eine andere MAC an einem Client bedeutet auch nicht zwangsläufig eine andere öffentliche IP.

satmark
Kabelexperte
Beiträge: 156
Registriert: 17.02.2012, 07:49
Wohnort: In den Taunusbergen, mit vielen Zwergen

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von satmark » 24.02.2012, 10:05

In solchen Konstellationen gibt man schnell dem Router die Schuld - aber selten ist er alleine der Spielverderber, denn digitaler Empfang zwischen Sender/Empfänger ist zweiseitig zu sehen. Dein Router und Dein PC unterhalten sich miteinander. Stell Dir vor, Dein Router sagt hallo, Dein PC empfängt ihn und ruft zurück: Hallo Router, ich kann Dich gut empfangen - verstehst Du mich denn auch gut? Jetzt sagt der Router. Nein, ich verstehe dich nicht so gut, erhöhe bitte Deine Sendeleistung, damit ich Dich besser empfangen kann... Falls der PC das kann, wird eine stabilere, schnellere Verbindung aufgebaut. Falls nicht, zeigt der PC entsprechend einen schlechteren Empfang an. Ein neuer Router würde da nur bedingt nutzen....

Was aber vielleicht hilft, ist folgendes: http://www.heise.de/netze/Die-0-Euro-An ... kel/116319

Sieht zwar komisch aus, hilft aber mitunter vorzüglich. Allerdings nur im 2,4Ghz-Bereich. Technisch erhöht dieser Eigenbau die Empfangsfähigkeit, damit er das schwache Signal Deines PC's besser empfängt...

gruß SatMark
Bild
Das angezeigte Ergebnis wurde im WLAN der Fritz!Box 6360 mit einem uralten Notebook ohne Windows gemessen...

satmark
Kabelexperte
Beiträge: 156
Registriert: 17.02.2012, 07:49
Wohnort: In den Taunusbergen, mit vielen Zwergen

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von satmark » 24.02.2012, 10:07

derneue hat geschrieben:Nur bei manchen konnte ich z.B. nicht finden, ob man die Mac Adresse auch ändern kann, weil wenn das nämlich nicht möglich wäre, wäre es für mich ein absolutes KO-Kriterium. Denn wenn ich richtig informiert bin, kann man die IP Adresse ja nur ändern, wenn man die MAC Adresse vom Router ändert und danach das Modem neustartet, oder?

Für was soll das gut sein? Deine IP zum Internet legt Dein Provider fest und vergibt sie dem Modem, nicht dem Router...
Bild
Das angezeigte Ergebnis wurde im WLAN der Fritz!Box 6360 mit einem uralten Notebook ohne Windows gemessen...

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von koax » 24.02.2012, 10:37

satmark hat geschrieben:Deine IP zum Internet legt Dein Provider fest und vergibt sie dem Modem, nicht dem Router...
Die öffentliche IP bekommt der Rechner (wenn er direkt am Modem hängt) bzw. der Router und nicht das Modem.

satmark
Kabelexperte
Beiträge: 156
Registriert: 17.02.2012, 07:49
Wohnort: In den Taunusbergen, mit vielen Zwergen

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von satmark » 24.02.2012, 12:17

Ach ja, es gibt noch einen Trick... Falls der Router eine Ländereinstellung hat, stelle ihn mal auf USA, China oder Bolivien(dann neu starten). In diesen Ländern gilt die Leistungsbegrenzung von 20dB bzw. 100mW nicht. Wenn Du danach keinen besseren Empfang hast, liegt es an der WLAN-Hardware des PC's. Und dann unbedingt wieder zurück auf Deutschland stellen, da sonst illegaler Betrieb... :zwinker: Am PC könntest Du dann mal einen Stick probieren oder eine Karte mit Sendeantennen verwenden. Aber auch da gilt die Grenze von 100mW.

SatMark
Bild
Das angezeigte Ergebnis wurde im WLAN der Fritz!Box 6360 mit einem uralten Notebook ohne Windows gemessen...

Creep89
Kabelexperte
Beiträge: 216
Registriert: 18.05.2009, 11:23

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von Creep89 » 24.02.2012, 12:51

Tips mögen ja schön und gut sein, stimmen tun sie auch. Aber der Router ist absoluter Müll. Ein Neukauf mit besserer Sende-/Empfangsleistung ist Gold wert.
3Play 100MBit - Cisco 3208 - pfSense Router: Intel Atom C2558 Quadcore @ 2,4Ghz + 4GB RAM - Supermicro 19" 1U Chassis :kiss:

My_World81
Kabelexperte
Beiträge: 130
Registriert: 27.04.2010, 02:34

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von My_World81 » 24.02.2012, 13:18

Creep89 hat geschrieben:Tips mögen ja schön und gut sein, stimmen tun sie auch. Aber der Router ist absoluter Müll. Ein Neukauf mit besserer Sende-/Empfangsleistung ist Gold wert.
Aber mal ehrlich dieser Router kostet 25 Euro, für diesen Preis darf ich auch kein Spitzenmodell erwarten. Preis / Leistung ist bei dem Router jedenfall ok.
Bild Bild

derneue
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 23.02.2012, 17:48

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von derneue » 24.02.2012, 13:49

Also selbst gebaute Sachen kommen wohl eher nicht in Frage. :zwinker:

Bzgl dem Linksys E3200 hab ich noch das hier gefunden: http://screenshots.portforward.com/Link ... _Clone.jpg
Damit müsste man doch die MAC Adresse beliebig ändern können, damit ich regelmäßig eine neue IP vom Kabelmodem bekommen könnte, oder? Kann das jemand bestätigen? (Evlt. selbes Gerät, anderes Gerät mit selbem Interface oder einfach nur Experte auf dem Gebiet?)

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von Matrix110 » 24.02.2012, 13:58

Der Router kostet keine 25€, da du ihn nie gekauft hast. Der Router ist ein LEIHGERÄT und du hast 25€ zur Bereitstellung des LEIHGERÄTS bezahlt...

derneue
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 23.02.2012, 17:48

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von derneue » 24.02.2012, 14:22

Du hast Recht. Die ca. 25€ sind wirklich nur eine Leihgebühr. Das lustige ist jedoch, das der Router DIR-600 bei Amazon knapp 27€ kostet und dann wäre es sogar mein Eigentum. Naja - zurück geht er so oder so, mit der Wlan Reichweite hat es so einfach kein Sinn.

Wenn ich die Benutzerhandbücher vom Netgear WNDR4000 aka Netgear N750 (Seite 22/23) und vom Linksys E3200 (Seite 29) richtig verstehe - können beide problemlos mit beliebigen MAC Adressen gefüttert werden, damit ich One-Click-Hoster verwenden kann . Also wird es wahrscheinlich einer der beiden werden. :pcfreak:

Pitland
Kabelexperte
Beiträge: 187
Registriert: 31.08.2009, 07:52
Wohnort: Oberhausen /Rhld.

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von Pitland » 24.02.2012, 14:54

... dann holt sich der Router (problemlos mit beliebigen MAC Adressen gefüttert) auch wieder die gleiche IP vom Modem.
UM 3play 60000 / Digital TV+ / IPv4
Connectbox & TP-Link TL-WR 1043 ND

derneue
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 23.02.2012, 17:48

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von derneue » 24.02.2012, 15:32

Wie kommst du darauf? Ich habe diverse Quellen gefunden, wo behauptet wird, dass wenn man die Mac Adresse vom ersten Gerät hinter dem Kabel Modem ändert (PC, Wlan Router etc) und danach das Modem neustartet, man im Normalfall auch eine neue IP zugewiesen bekommt.

http://www.windows7-tuning.de/tuning-ti ... se-andern/
http://board.gulli.com/thread/1650178-f ... st13864554
http://www.hardwareluxx.de/community/f6 ... 11183.html
(...)

Da der Wlan Router in meinem Fall das erste Gerät hinter dem Kabelmodem ist und beide Router die Mac Adresse ändern können, müsste es theoretisch funktionieren. Ich habe soeben beide Router (Netgear N750 & Linksys E3200) bestellt und diese sollten Morgen bei mir sein. Ich werde dann beide ausgiebig testen (Wlan Reichweite, IP Adresse ändern etc) und dann kurz eine Rückmeldung geben

Pitland
Kabelexperte
Beiträge: 187
Registriert: 31.08.2009, 07:52
Wohnort: Oberhausen /Rhld.

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von Pitland » 24.02.2012, 15:41

Könnte, Müsste, Sollte... alles Theorie und viel zu viel Aufwand.

BTW: Habe heute eine neue IP erhalten. Bin am Renovieren. Die alte IP war seit September 2011 aktiv.

Aber auch nur, weil ich mehr oder weniger das Modem vergewaltigt habe. Factory Reset, Strom weg, Hard Reset.Modem mehrmals neugestartet.

Kauf dir lieber einen Premium Account, ist einfacher.
UM 3play 60000 / Digital TV+ / IPv4
Connectbox & TP-Link TL-WR 1043 ND

My_World81
Kabelexperte
Beiträge: 130
Registriert: 27.04.2010, 02:34

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von My_World81 » 24.02.2012, 17:31

Warum ist dir das überhaubt so wichtig mit der IP? Wenn du die am Tag mehrmals Wechseln willst für welche Aktivitäten auch immer habe ich kein TIP für dich.

Wenns aber mal wirklich Nötig ist, (aus welchen Gründen auch immer) funktioniert das auch indem du das Modem ausschaltest und für eine länger Zeit aus lässt. Ich habe letzens um eine neue IP zu bekommen, unser Modem Abends ausgeschaltet und Früh wieder an. Dazwischen lagen ca. 8 Stunden in denen das Modem aus war. Funktionierte wunderbar. Und ich wette, es würde wieder Funktionieren und das ohne Ich Fake jetzt mal meine MAC fuddelei. Aber wenn du umbedingt immer mit ner anderen MAC am Modem die IP gerade wechseln willst (Wenn es denn Funktioniert) dann schließe doch einfach dafür gerade dein PC anstatt Router an dein Modem an Verbindest kurz und dann haust du den Router wieder dran. Naja ist aber auch ne fuddelei so oder so....
Matrix110 hat geschrieben:Der Router kostet keine 25€, da du ihn nie gekauft hast. Der Router ist ein LEIHGERÄT und du hast 25€ zur Bereitstellung des LEIHGERÄTS bezahlt...
Das hast du wirklich Recht, ich habe Ihn nie gekauft :smile: aber auch nie wirklich geliehen. Unser Router stammt aus einen älteren Vertrag mit Unitymedia und zur Zeit unseres Vertragsabschlusses konnte man den Router nach Ablauf der Vertragslaufzeit behalten und zwar ohne Bereitstellungskosten vorher zu Blechen - und weil unsere Vertragslaufzeit seither schon mehrmals Abgelaufen ist, ist das jetzt unser Eigentum. Allerdings haben wir auch noch den DLR-300 ist ja fast der selbe. W-Lan nutzen wir eh nicht und am LAN PORT funzt er mit der 64er Leitung noch prima.

Aber mal abgesehen davon, so war das auch garnicht gemeint, es war eine Preis / Wertangabe des Routers, denn auf Amazon kostet der DLR-600 zb. 26 Euro Niegelnagelneu und zwar Gekauft. Gebraucht gibst den sogar schon für 15 :brüll: und in dieser Preisklasse erwarte ich eben keine Wunder von diesem Router aber dennoch ist die Ausstattung für seinen Preis schon okay.
Bild Bild

Benutzeravatar
Loktarogar
Kabelexperte
Beiträge: 222
Registriert: 03.02.2010, 17:44
Wohnort: Borken - NRW

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von Loktarogar » 24.02.2012, 18:47

Außerdem hat man mit einem Premiumaccount bei diversen Hostern auch noch die volle Geschwindigkeit UND man muss keine IP-Rödelei machen. :winken:

derneue
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 23.02.2012, 17:48

Re: Heutige freischaltung, jedoch mit Router unzufrieden!

Beitrag von derneue » 25.02.2012, 17:48

Wie bereits versprochen, hier meine kleine Rückmeldung:

Beide Router habe ich jeweils mit der aktuellsten Firmware getestet. Mir gefällt der Cisco Linksys E3200 allerdings besser, weil...

- das Wlan im Cisco Linksys E3200 leicht besser ist, jedenfalls im 2.4 GHZ Bereich. Zu 5 GHZ kann ich nichts sagen, weil ich kein Gerät besitze was 5 GHZ unterstützt.
- 5 GHZ sich im Cisco Linksys E3200 deaktivieren lässt, beim Netgear WNDR4000 nicht möglich.
- Der Cisco Linksys E3200 sich übers APC neustarten lässt, beim Netgear WNDR4000 ebenfalls nicht möglich.
- Der Cisco Linksys E3200 kleiner ist und somit weniger auffällt.

Beim Cisco Linksys E3200 kann man übrigens problemlos die MAC Adresse ändern und man erhält dann auch jedesmal eine neue IP. Das wird der Netgear WNDR4000 vermutlich auch können, hab ich allerdings nicht probiert, da der Cisco (alleine schon wegen dem besseren WLAN) mein Favorit ist. :super:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste