Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
antioxid
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 09.09.2007, 13:55
Wohnort: Dortmund

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von antioxid » 09.11.2007, 22:17

lieber misto64 mach mal bitte die Bremse.

am 31.10.2007, 20:06 hast du geschrieben das du seit 4 Wochen Kunde bist die erste Rechnung würdest du somit jetzt im November bekommen.
misto64 hat geschrieben:seit vier Wochen Kunde in diesem Verein, hängt mir der Ärger schon am Hals.
hast wohl die Kündigung verpasst für DigitalPlus ? und willst dich jetzt irgendwie vor der Zahlung drücken ?

:zunge:

misto64
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 31.10.2007, 17:43

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von misto64 » 10.11.2007, 10:32

Hallo Anti.....
Wer lesen kann ist klar im Vorteil zeigt sich hier auch wieder. In meiner ersten Mail habe ich geschrieben, das ich, als ich gerade 4 Wochen Kunde war, schon den ersten Ärger am Hals hatte. Ich habe nicht, wie du da reininterpretiert hast, geschrieben, das ich an dem Tag an dem ich den Text verfasst habe 4 Wochen Kunde bei Unitymedia bin.
Also, ich will mich nicht vor igend etwas drücken, warum auch.....
In diesem Sinne,
Michael

Umberto
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 01.11.2007, 15:12

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von Umberto » 11.11.2007, 21:17

Hallo Michael und alle weiteren UM-Leidensgenossen,

das deckt sich 100 % mit meinen Erfahrungen. Briefe werden bei Unitymedia nie und nimmer gelesen. Die wollen nur kassieren.
Mir wurde jetzt schon angedroht, dass der Kabelanschluss gesperrt wird, wenn ich die (ungerechtfertigte) Forderung nicht begleiche.
Bei Anruf im sog. Servicecenter wurde mir nun bestätigt, dass angeblich alles berichtigt sei und ich sogar noch ein Guthaben hätte. Die Worte hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube!

Bei mir steigt jedesmal der Blutdruck in ungeahnte Höhen, wenn ich Post von denen bekomme .... :motz:

Eine unendliche Leidensgeschichte :wein:

Gruß Andreas

9997222
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 13.11.2007, 11:47

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von 9997222 » 13.11.2007, 13:30

Liebe Gemeinde,

auch ich probiere seit dem 09.05.2007 zu kündigen. Damals habe ich nur die Kanäle (TIVIDI FAMILY usw) und den Receiver gekündigt. Ich müsste sehr weit ausholen um euch meine Probleme zu schildern, die mich zur Kündigung gebracht haben.

Nach mind. 9 Telefonaten und 3 Briefen habe ich Ende letzte Woche eine Lasschrift mir zurückbuchen lassen. Heute wurde mir mein Telefon- und Internetanschluss abgeschaltet " Kein Anschluss unter dieser Nummer..." :wut:

Ein diesmal endlich netter Kollege hat mir versprochen das ich zurückgerufen werde!!

Werde jetzt meinen Anwalt einschaltet !!

Der Service für bestehende Kunden ist einfach unter aller Sau!!

Jetzt werde ich alles kündigen und allen meinen Bekannten und Freunden von Unitymedia Produkten abraten! :nein:

DerSven
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 05.07.2007, 18:11

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von DerSven » 13.11.2007, 14:21

misto64 hat geschrieben:Hallo Anti.....
Wer lesen kann ist klar im Vorteil zeigt sich hier auch wieder. In meiner ersten Mail habe ich geschrieben, das ich, als ich gerade 4 Wochen Kunde war, schon den ersten Ärger am Hals hatte. Ich habe nicht, wie du da reininterpretiert hast, geschrieben, das ich an dem Tag an dem ich den Text verfasst habe 4 Wochen Kunde bei Unitymedia bin.
Also, ich will mich nicht vor igend etwas drücken, warum auch.....
In diesem Sinne,
Michael
Immer schön ruhig!
Von "war" ist in dem Satz "Hallo,seit vier Wochen Kunde in diesem Verein, hängt mir der Ärger schon am Hals." nicht so wirklich die rede, aber egal.

Oft ist es doch auch so:
wie man es in den Wald schreit, so kommt es auch hinaus..
Nicht das ich hier jetzt Pro-UM aktiv werde, jedoch meint Ihr, das ihr bei einem anderen Anbieter besser bedient seit?
Dort habe ich z.B. nur Probleme gehabt..und bei UM jetzt überhaupt nicht..

Nur mal so als Ansatz!

Gruß
Sven

9997222
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 13.11.2007, 11:47

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von 9997222 » 14.11.2007, 13:25

9997222 hat geschrieben:Liebe Gemeinde,

auch ich probiere seit dem 09.05.2007 zu kündigen. Damals habe ich nur die Kanäle (TIVIDI FAMILY usw) und den Receiver gekündigt. Ich müsste sehr weit ausholen um euch meine Probleme zu schildern, die mich zur Kündigung gebracht haben.

Nach mind. 9 Telefonaten und 3 Briefen habe ich Ende letzte Woche eine Lasschrift mir zurückbuchen lassen. Heute wurde mir mein Telefon- und Internetanschluss abgeschaltet " Kein Anschluss unter dieser Nummer..." :wut:

Ein diesmal endlich netter Kollege hat mir versprochen das ich zurückgerufen werde!!

Werde jetzt meinen Anwalt einschaltet !!

Der Service für bestehende Kunden ist einfach unter aller Sau!!

Jetzt werde ich alles kündigen und allen meinen Bekannten und Freunden von Unitymedia Produkten abraten! :nein:

Heute funktionierte mein Telefon wieder kurz!

Ein freundlicher UM Angestellter klärte meine Frau auf dass der Anschluss (Alles! Zusatzkanäle/ Telefon / Internet) zum 19.10.2007!!!! von unserer Seite gekündigt wurde.

bumskapell
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 21.11.2007, 16:03

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von bumskapell » 21.11.2007, 16:19

Hallo!

Ich habe auch Spass mit UM !

Bin seit Ende Sept. 3 Play 6000 Kunde und bekam im Oktober eine Rechnung nach Hause, obwohl die ersten 2 Monate eingentlich umsonst sein sollten.
Dann bei der Hotline angerufen und man teilte mir mit, dass es ein Fehler war und ich nun den Nov. + Dez. umsonst erhalten würde. Vor ein paar Tagen erhielt ich aber die
Rechnung für November :wut: - Darauf hin habe ich ein böse Mail geschrieben und mit Kündigung gedroht. Keine Reaktion. Da ich in Köln wohne, bin ich zum Kundencenter gefahren.
Meinen Anruf bei der Hotline konnte die Dame bestätigen, jedoch wurde dort NICHTS über das Thema vermerkt. Dies bringt mich zu dem Schluss, dass ich bei der Hotline vorsätzlich verarscht wurde.
Danach wollte die Dame mir verklickern, dass es die 2 Monate Gratis Option erst seit Oktober geben würde. Ich konnte sie aber davon überzeugen, dass ich Recht habe und nach kurzer Rücksprache mit
einem Vorgesetzten zeigte Sie mir dann auf dem Monitor eine Gutschrift über 66 Euro an. Bin mal gespannt ob ich das Geld nun erstattet bekomme bzw. ob das mit den nächsten Rechnungen verrechnet wird.

Scheint wohl nötig zu sein, dass man denen persönlich einen Besuch abstattet und Druck macht :wand:

PS: An dem Schalter neben mir war ebenfalls eine Kundin Ihre Rechnung am reklamieren. Wohl kein Einzelfall... :hammer:

Umberto
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 01.11.2007, 15:12

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von Umberto » 21.11.2007, 19:55

Umberto hat geschrieben:Hallo Michael und alle weiteren UM-Leidensgenossen,

das deckt sich 100 % mit meinen Erfahrungen. Briefe werden bei Unitymedia nie und nimmer gelesen. Die wollen nur kassieren.
Mir wurde jetzt schon angedroht, dass der Kabelanschluss gesperrt wird, wenn ich die (ungerechtfertigte) Forderung nicht begleiche.
Bei Anruf im sog. Servicecenter wurde mir nun bestätigt, dass angeblich alles berichtigt sei und ich sogar noch ein Guthaben hätte. Die Worte hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube!

Bei mir steigt jedesmal der Blutdruck in ungeahnte Höhen, wenn ich Post von denen bekomme .... :motz:

Eine unendliche Leidensgeschichte :wein:

Gruß Andreas
Wie oben geschrieben, hat sich meine Vermutung befürchtet. Der freundliche Mitarbeiter im Service-Center hat mich (wieder einmal) belogen und nach Strich und Faden verarscht.
Heute kam wieder ein Brief von Unitymedia: Rechnung für Monat November für das von mir längst gekündigte DigitalTV Plus und der Hinweis, dass noch 27,91 Euro offene Forderung bestehen würden. Angeblich hatte ich doch noch Guthaben ?! Warum kommen die Rechnungen von Unitymedia mit dem Hinweis, dass ich innerhalb von 8 Wochen Einwendungen erheben kann, immer bei mir an, die Briefe, die ich an diesen Drecksladen richte, werden aber nie beantwortet ??????????????????????????
Aus meiner Sicht steckt bei Unitymedia eine kriminelle Vereinigung hinter. Leider hat mir der Landesmedienbeauftragte inzwischen mitgeteilt, dass er nicht zuständig sei.
Wenn ich meine Kundendaten auf der Unitymedia homepage nachschaue, habe ich nur DigitalTV Basic abgeschlossen. Warum schicken die mir trotzdem monatlich Rechnungen Rechnungen/Abbuchungen für DigitalTVPlus. Man sollte den ganzen Laden in die Luft sprengen :hate-unity:

Colo
Kabelneuling
Beiträge: 48
Registriert: 28.08.2007, 20:30

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von Colo » 22.11.2007, 15:39

Auch schön:
Mir wurde beiläufig mitgeteilt das viele der Kunden die nicht zahlungswillig sind (auch wie hier wenn man denen die Lastschrift entzogen hat) das der Schufa bzw. Creditreform (Gewerbliche Nutzer ?!?) weiter gegeben wird.

Ich stelle mir das sehr interessant vor, dass wenn ich bei UM geprellt werde und dafür noch einen Eintrag bei den genannten Institutionen bekomme.

FBrause
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 53
Registriert: 17.07.2007, 16:29

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von FBrause » 22.11.2007, 16:50

hallo Fan´s,,
wer meine Beiträge gelesen hat kann sehen, dass es mir ähnlich erging!!!

Es hilft nichts, man muss leider selber im Kundenzentrum vorbeigehen und die Sache klarstellen ( bei mir als Bochumer war es Bochum , Königsallee 178 )
Ich würde erwarten, dass das Kölner Zentrum gleichwertig ist.
Meines Erachtens ( man muss halt vorsichtig sein, deshalb: m.E. ) wird oder werden die Schreiben der Kunden, vor allem die Schreiben der kritischen Kunden, oder die Schreiben, die eine Kündigung oder Wandlung oder ein "downgrading" oder halt nur einfach Fernshen wollen, nicht verstanden, nicht richtig verstanden oder gar nicht gelesen werden.
Dieses liegt aber bestimmt nicht bei den zuständigen Mitarbeitern, denn diese führen nur Anweisungen aus.

Es sollen sogar Mitarbeiter richtig frustriert sein, weil sie sich verarscht vorkommen und als " Dummies " hingestellt werden, sie möchten gerne helfen, dürfen aber nicht und haben Angst ihren Arbeitsplatz zu verlieren.

In der heutiogen Zeit ist das ja fast Selbstmord!.

Es ist m.E. so: -- ( ich sage das aus eigener Erfahrung und aus dem was ich gehört habe, als Insider hört man so manches )

Jeder Mitarbeiter, der kundenfreundlich ist und die erfüllbaren Wünsche oder Beschwerden bearbeitet und nach deutschem Recht handelt, wird früher oder später " reprimandet "
Kunden sind Milchkühe und müssen gemolken werden ( umgangssprachlich )
Unzufriedene Kunden gibt es nicht. ( weil sie auf Anweisung ignoriert werden)
Wir wollen so viele Kunden wie möglich haben für die Bilanz, damit wir schnellstmöglich verkaufen und Geld machen können - ( amerikanische Heuschreckenmanier, siehe deutsche Mietwohnungen (( Wohnungsgesellschaften )).Ich könnte noch ein halbes Dutzend ähnliche Fälle aufführen.)

Ich möchte nicht politisch werden, aber wir, die kleinen Malocher der Nation, werden schamlos ausgenutzt und durch unsere Unkenntnis können wir uns nicht wehren, oder aus Bequemlichkeit, wollen wir uns nicht wehren.

Ich darf schamlos bekennen, als Baujahr 41 habe ich mir in meinem Leben -- N I E -- etwas gefallen lassen, wenn ich dann der Meinung war, das ist nicht richtig !!!.
Und nun warte ich eigentlich auf die Antwort eines unserer Moderatoren --( M - - - - ) -- ?
( Es geht hier nicht um die Technik, den Down- oder Upload, sondern ganz allein um Unity allgemein ( ohne Technik) Ich habe bisher nur 2 Techniker getroffen und zwischen Elektronikern war da überhaupt garkeine Diskrepanz, was die können kann ich doch auch, deshalb kein Argument.
Argumente gibt es nur mit Leuten die g e z i e l t gedrillt werden auf Kundenfang auszugehen, was immer es auch koste.

bis neulich

fb.

AlBandy
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 03.08.2007, 15:06

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von AlBandy » 29.11.2007, 13:30

Hallo an alle "zufriedene" UM-Kunden,
Ich habe auch eine lange Leidengeschichte. Zum 16.06.07 3Play bestellt, am 09.08.07 bekommen. Wieso das so lange gedauert hat ist auch eine lange Geschichte, aber hier heht es um was anderes.
Seit dem Tag keine Rechnung/Reaktion .... einfach nichts. Auf der Statusseite "alles in Bearbeitung", obwohl alles bis auf die Telefonrpotierung funktionierte. Dann am 09.11.07 !!! die erste Rechnung über knapp 100 €. Ist eigentlich in Ordnung, aber die ganzen 3 Monate musste ich weiter Telekomgebühren zahlen, weil UM mich einfach ignoriert hat. Und das sind etwa 40€ um die es hier geht. Am 09.11 haben die endlich sich mit der Portierung auseinandergesetzt und diese wurde gestern (28.11.07) erfolgreich abgeschlossen. Nun frage ich mich warum passierte 3 Monate lang nichts???
Des weiteren haben die mirSpar Option International für 1€ berechnet, die ich nie bestellt habe. Ich habe mehrfach e-Mails geschrieben und den Laden schriftlich angeschrieben... keine Reaktion. Was sollte ich beim Rückbuchen beachten. Welchen Verwendungszweck sollte man bei korrigeirten Überweisung angeben.
Danke
Alex

bumskapell
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 21.11.2007, 16:03

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von bumskapell » 10.12.2007, 18:12

AlBandy hat geschrieben:Hallo an alle "zufriedene" UM-Kunden,
Ich habe auch eine lange Leidengeschichte. Zum 16.06.07 3Play bestellt, am 09.08.07 bekommen. Wieso das so lange gedauert hat ist auch eine lange Geschichte, aber hier heht es um was anderes.
Seit dem Tag keine Rechnung/Reaktion .... einfach nichts. Auf der Statusseite "alles in Bearbeitung", obwohl alles bis auf die Telefonrpotierung funktionierte. Dann am 09.11.07 !!! die erste Rechnung über knapp 100 €. Ist eigentlich in Ordnung, aber die ganzen 3 Monate musste ich weiter Telekomgebühren zahlen, weil UM mich einfach ignoriert hat. Und das sind etwa 40€ um die es hier geht. Am 09.11 haben die endlich sich mit der Portierung auseinandergesetzt und diese wurde gestern (28.11.07) erfolgreich abgeschlossen. Nun frage ich mich warum passierte 3 Monate lang nichts???
Des weiteren haben die mirSpar Option International für 1€ berechnet, die ich nie bestellt habe. Ich habe mehrfach e-Mails geschrieben und den Laden schriftlich angeschrieben... keine Reaktion. Was sollte ich beim Rückbuchen beachten. Welchen Verwendungszweck sollte man bei korrigeirten Überweisung angeben.
Danke
Alex
Hallo!

Mein Tipp: Geh ins nächste Kundencenter - das scheint das einzige zu sein, was du machen kannst (wenn du Erfolg haben willst). :zerstör:

MfG bumskapell

Peugeot-Biker
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 17.10.2007, 21:42

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von Peugeot-Biker » 12.12.2007, 12:00

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass bei UM keine Briefe oder Mails gelesen werden.

Ich hatte seit meinem Vertragsbeginn Ende August auch viele Probleme und habe oft bei der Störungsstelle anrufen müssen. Die Kosten (bis jetzt ca. 30€) habe ich zum Teil gutgeschrieben bekommen - aber nicht alles. Ich sehe überhaupt nicht ein, warum ich nur einen Cent zusätzlich ausgeben muss, nur weil die Deppen ihren Laden nicht funktionstüchtig halten können.
Ich scheue mich nur etwas, die Rechnung zu kürzen (es fehlen noch gut acht Euro(!) Hotlinekosten), und frage mal daher:

Wer hat Erfahrung mit Rechungskürzungen wegen der Hotline? :confused:

coupe32
Kabelneuling
Beiträge: 33
Registriert: 12.12.2007, 16:27

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von coupe32 » 13.12.2007, 10:38

Wollte meinen Vertrag den ich 2006 noch bei Iesy abgeschlossen habe und 02.2008 endet Kündigen.
Also Anruf im Kundenbereich(kostenpflichtig) um zu fragen wie lange die Kündigungsfrist ist(1 monat),
da wurde mir gesagt mein Vertrag wäre im Feb 2007 abgschlossen??? Häää!! Und würde erst 2009 auslaufen!!
Ich habe keinen Vertrag mit UM abgeschlossen nur mit Iesy,hat UM den Vertrag bei übernahme einfach mal so Verlängert???
Ich bekamm damals nur einen Brief das Isey jetzt Unitimedia heist und für mich alles beim alten bleibe!!
Habe jetzt mal meinen Iesy Vertrag mit Kündigung per Einschreiben mit Rückschein an UM in Marburg gesendet,mal sehen was passiert.
Finde ich aber Typisch für UM,Kunden ignorieren und Kassieren!!

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von Moses » 13.12.2007, 13:31

Der Wechsel zu UM war erst später, Mai oder Juni, Februar 2007 ist definitiv noch Iesy-Zeit.

coupe32
Kabelneuling
Beiträge: 33
Registriert: 12.12.2007, 16:27

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von coupe32 » 13.12.2007, 15:53

Na ich bin ja halb Messi und hebe viel Papier auf,habe den Schrieb von UM noch mit Datum 13.02.2007!!

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von Moses » 13.12.2007, 17:24

Interesstant... dann waren die Hessen wohl schneller? Mein letzter Brief von Ish kam am 15.5.2007 und der erste Brief von UnityMedia war die Rechnung am 6.6.2007... da war auch die Umstellung der Webseiten usw. und viel Werbung in der Region.

Metalhawk
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 18.12.2007, 10:06

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von Metalhawk » 18.12.2007, 10:39

Hi@all,

bei mir das selbe seit September, am Telefon wurde mir gesagt ich brauche fehlerhafte Rechnungen nicht bezahlen. Habe Angst die Kohle versumpft bei denen oder wird falsch für nicht erbrachte Leistungen verrechnet. Was soll man machen ? Zahle seit 4 Monaten nicht mehr. Telefon, Brief und emailverkehr zwecklos. Weiß nicht was ich noch machen soll. Einen Monat habe ich den richtigen Betrag gezahlt dieser tauchte in meinen folgenden Restschuldabrechnungen z.Z. etwa 130€ nicht mehr auf. Deshalb bin ich vorsichtiger geworden. Jetzt werden mir noch zusätzliche 1,50€ Überweisungsgebühren in Rechnung gestellt.

Verklagen oder nicht ?

mfg Metalhawk

Konfident
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 84
Registriert: 28.11.2007, 16:59

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von Konfident » 18.12.2007, 13:56

Statt verklagen würde ich
1. mal lieber den richtigen Betrag überweisen (also den, den Du für richtig erachtest)
2. unbedingt eine Klärung suchen. Email kannste vergessen. Punkt. Telefon (hartnäckig bleiben und Klärung fordern und bestätigen lassen, dass da gerade was im System für Dich geändert wurde beim Telefonat) oder Post per Einschreiben.
3PLAY6000 seit 08/2007 - D-Link DI-524 - SBV5121E

Umberto
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 01.11.2007, 15:12

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von Umberto » 18.12.2007, 14:50

Es hat endlich geklappt. Nach monatelangem Schriftwechsel, Fax und Telefonaten hat mir Unitymedia Anfang Dezember die zuviel gezahlten Beiträge für Digital TV Plus auf´s Konto zurückerstattet. Ich hatte nicht mehr daran geglaubt, wollte bereits Klage erheben. Ein entsprechendes Schreiben, wie sich der Betrag errechnet, warum es so lange gedauert hat oder gar eine Entschuldigung für die Falschabbuchungen gab es jedoch nicht.

Vielleicht wurden inzwischen zusätzliche Mitarbeiter eingestellt???

Ich hoffe, dass es künftig keine Probleme mehr gibt. Ich rate allen Leidensgenossen: Durchhalten und nicht nachgeben.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von Moses » 19.12.2007, 17:17

Und nicht klagen, das kostet eh mehr :P

gundula60
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 19.12.2007, 17:57

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von gundula60 » 19.12.2007, 18:26

Hallo,

ich versuche seit nunmehr drei Monaten meine alte Telefonnummer, von netcologne zu unitymedia portiert zu bekommen. Nach endlosen Telefonaten (die bei UM ja auch immer kostenpflichtig sind) wurde mir zwar zugesagt, dass ich die Kosten zurückerstattet bekomme (zumindest in Höhe von 30 Euro), aber heute habe ich zum x-ten Mal mit netcologne telefoniert und die haben immer noch keinen Portierungsantrag vorliegen. Es ist wirklich zum Erbrechen, zwischen zwei Anbietern als dritter "Doofer" hin- und her zu telefonieren und immer nur mit Call-Center-Mitarbeitern zu sprechen, die eindeutig nur sehr wenig Befugnisse haben und ihrer Pflicht genüge tun, indem sie interne Mails versenden. Wenn ich so arbeiten würde, hätte ich innerhalb kürzester Zeit diverse Kunden-Beschwerden auf dem Tisch - die zumindest bei meinem Arbeitgeber ernst genommen werden. Aber solange der Rubel rollt - scheint sich bei beiden Anbietern niemand verantwortlich zu fühlen. Ich hoffe nur, dass diesen Arbeitnehmern ähnliches an anderer Stelle widerfährt - sollten Sie mal auf mich angewiesen sein - tja ....

gundula60
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 19.12.2007, 17:57

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von gundula60 » 19.12.2007, 18:28

Moses hat geschrieben:Und nicht klagen, das kostet eh mehr :P
das ist ja wohl der Oberzynismus

D-Link
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 996
Registriert: 09.09.2007, 17:09
Wohnort: Heidelberg

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von D-Link » 19.12.2007, 18:28

Es ist aber in der regel nichts ungewöhnliches das dein alter anbieter sagt ne ist nichts angekommen obwohl es da ist!

Bestes beispiel ist bei mir Portierungsdatum wurde bestätigt von UM aber laut T-Com ist nichts da habe aber duie kopie vom portierungsantrag aufs fax gelegt bekommen und konnte mich überzeugen das T-Com zugestimmt hat!

gundula60
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 19.12.2007, 17:57

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von gundula60 » 19.12.2007, 18:34

D-Link hat geschrieben:Es ist aber in der regel nichts ungewöhnliches das dein alter anbieter sagt ne ist nichts angekommen obwohl es da ist!

Bestes beispiel ist bei mir Portierungsdatum wurde bestätigt von UM aber laut T-Com ist nichts da habe aber duie kopie vom portierungsantrag aufs fax gelegt bekommen und konnte mich überzeugen das T-Com zugestimmt hat!
und wie gehts weiter?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast