Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
misto64
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 31.10.2007, 17:43

Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von misto64 » 31.10.2007, 20:06

Hallo,
seit vier Wochen Kunde in diesem Verein, hängt mir der Ärger schon am Hals. Mit der ersten Rechnung wurde das von mir nicht bestellte Digital TV Plus in Rechnung gestellt, obwohl bei Auftragsbestätigung expliziet darauf hingewiesen wurde, das Digital TV Plus in den ersten 60 Tagen kostenfrei sei.

Über die diversen Hotlinenummern versuchte ich für Klärung zu sorgen. Leider vergeblich, nach jeweils ca. 15Minuten in der Warteschleife habe ich dann aufgelegt. Zweiter Versuch über den Emailvordruck brachte auch keinen Erfolg. Dann hab ich per Post ein erstes Mal darum gebeten, den zuviel gezahlten Beitrag zurück zu überweisen. Leider auch das ohne Feedback. In einem zweiten Schreiben forderte ich Unitymedia zur Begleichung des Saldos auf und drohte an, den gesammten Rechnungsbetrag zurückbuchen zu lassen.

Und, wie ihr euch denken könnt, auch hier keine Resonanz.

Nach 5 Wochen holte ich dann den Betrag in gänze zurück und siehe da, 2 Tage später bekam ich ein Schreiben, in dem bedauert wurde, da ich angeblich die Abbuchungsvollmacht entzogen hätte.

Obwohl ich den korrekten Betrag überwiesen hatte, kam heute dann erneut eine Rechnung in der mir dann die Kosten für die Rücklastschrift berechnet wurden.

Was würdet Ihr bei so einem Theater noch unternehmen?

Gruß,
Michael

Captain Pickert
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 55
Registriert: 28.07.2007, 10:24

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von Captain Pickert » 01.11.2007, 08:18

Nichts, ausser den korrekten Rechnungsbetrag zu zahlen und den Schriftverkehr und Rechnungen gut aufzubewahren.
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar!

Umberto
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 01.11.2007, 15:12

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von Umberto » 01.11.2007, 15:34

Hallo,

das sind absolut dieselben Probleme, die ich auch mit diesem "Sch..."-Laden habe.

Am 20.06.07 Digital-TV Basic bestellt. Lt. Schreiben vom 15.06.07 u. Faltblatt war zusätzlich Digital-TV Plus die ersten 3 Monate kostenlos und konnte innerhalb von 60 Tagen zum Ende des 3. Monats gekündigt werden.

Das habe ich mit Einschreiben vom 10.07.07 auch gemacht, aber mit Rechnung vom 19.07.07 wurde ungeachtet der schriftlichen Zusicherung für DigitalTV Plus/Extra ein Betrag von 16,77 Euro vom 22.06.07 bis 31.07.07 in Rechnung gestellt.
Mit Schreiben vom 24.07.07 (zusätzlich auch per Fax gesandt) habe ich Einwand gegen die Rechnung erhoben,
Am 10.08.07 habe ich zusätzlich fernmündlich die Rechnung beanstandet; Korrektur wurde zugesichert.
Mit Schreiben vom 27.08.07 kam die nächste Rechnung für Digital TV Plus in Höhe von 12,90 Euro für August 07.
Diesen per Lastschrift abgebuchten Betrag habe ich zurückgeholt und mit Schreiben vom 11.09.07 (an die Geschäftsführung) wiederholten Einwand gegen die Rechnungen erhoben,
Am 17.09.07 erhielt ich eine Rechnung für DigitalTV Plus zuzüglich Gebühr wegen der nicht eingelösten Lastschrift.
Am 24.09.07 wieder bei bei Unity angerufen, Sachverhalt dargelegt: Es wurde Korrektur zugesichert. Am 01.10.07 erneut angerufen.
Am 08.10.07 per Einschreiben mit Rückschein persönlich an das für Endverbraucher zuständige Mitglied der Geschäftsführung nochmals den Sachverhalt dargelegt. Fazit: Bis heute keine einzige Antwort auf nachweislich zugegangene Schreiben erhalten. Digital TV Plus wird weiterhin zu unrecht in Rechnung gestellt.
Die Anrufe beim "Service"-Telefon für 14 Cent/Minute sind eine Katastrophe, mind.15 Minuten in der kostenpflichtigen Warteschleife und anschließend von Call-Center-Leuten abgefertigt die keine Ahnung haben und nichts tun.

In meinen Augen sind das "Verbrecher"!!! Welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich, um gegen diesen "Verein" vorzugehen?

Mit verzweifeltem Gruß
Andy

misto64
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 31.10.2007, 17:43

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von misto64 » 01.11.2007, 16:19

Hallo,
ich bin ganz froh, das ich nicht der einzige bin den die versuchen auf diese Art und Weise abzuzocken.
Wir sollten im Kontakt bleiben, damit wir die nächsten Schritte miteinander absprechen.
Also ich habe jetzt noch mal den fälschlichen Betrag zurückbuchen lassen, un die Abbuchungsvollmacht entzogen.

Ganz wichtig ist meiner Meinung nach, das man unmittelbar nachdem man das Geld zurück geholt hat, den korrekten Betrag an diese windige Firma überweist.

Ich bin morgen bei der Verbraucherberatung. Vielleicht ergibt sich da was. Ich werde auf jeden Fall nicht nachgeben.

Gruß,
Michael

Umberto
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 01.11.2007, 15:12

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von Umberto » 01.11.2007, 16:31

Hallo Michael,

danke für die Antwort. Ich wollte auch schon zur Verbraucherberatung, hatte aber leider noch keine Gelegenheit dazu.

Vor 8 Tagen habe ich mich auch an BILD Frankfurt/M. gewandt und Kopien des schon umfangreichen Schriftwechsel hingeschickt. Leider habe ich von dort noch nichts wieder gehört.

Ich fühle mich bei Unitymedia z. Zt. total machtlos. Eine derartige Kundenbetreuung habe ich bislang bei keinem anderen Geschäftspartner erlebt.

Wer führt eigentlich die Aufsicht über eine solche Firma? Gibt es nicht Landesmedienbeauftragte?

Wir müssen in Verbindung bleiben, damit diese "Firma" die Lizenz entzogen wird.

Gruß Andreas

mrshit
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 01.11.2007, 16:00

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von mrshit » 01.11.2007, 16:42

Hallo Andreas michael u. Andy + alle weiteren

bin dabei wenn Ihr irgenjemanden braucht.
Hab bei UM auch schon das volle Programm hinter mir ...

Bis auf die Kündigungen ( 5te per Einschreiben ohne Reaktion )
allerdings kommen die Rechnungen Pünktlich !?!?

Hab jetzt aber die Faxen dicke und nen Anwalt eingeschaltet ....

Umberto
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 01.11.2007, 15:12

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von Umberto » 01.11.2007, 17:31

Super,

endlich kommt Bewegung in die Sache. Ich habe mich schon tierisch über diesen Laden geärgert :wand: :wand: :wand: .

Ich habe vorhin in einer E-Mail an die Landesmedienanstalt Nordrhein-Westfalen den Fall dargestellt und auch darauf hingewiesen, dass es kein Einzelfall ist. Ich hoffe, dass die Landesmedienanstalt auch zuständig ist und sich der Sache annimmt.

Gruß an alle Leidensgenossen

von Andreas

misto64
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 31.10.2007, 17:43

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von misto64 » 03.11.2007, 08:36

Hallo,
wie Umberto sagt, sind wir ja nicht die einzigen, die vor diesen Karren gespannt werden.

Also, die Verbraucherberatung rät, hier auf keinen Fall nachzugeben. Immer schön das Geld zurückholen und den richtigen Betrag überweisen. Sollte dann dennoch ein Mahnbescheid kommen, so muß in jedem Fall Widerspruch eingelegt werden. Die Erfahrung zeigt wohl, das dann Ruhe ist. In dem Moment wenn ein Mahnbescheid ins Hause flatert kann man auch noch eine Anzeige wegen Nötigung und Rechnungsbetruges androhen. Die Verantwortlichen schrecken dann wohl vor den Kosten des Rechtsstreites zurück......

Ebenso kam die Frage auf, ob Unitymedia der vereinbrten Lieferverpflichtung nachkommt? Das heißt, könnt Ihr alle Programme empfangen die euch versprochen sind?

Ich nämlich bekomme trotz guter Verkabelung nur ca. 75% der versprochenen Programme.

Hier könnte man theoretisch auch noch auf Erfüllung des Vertrages pochen.

Naja, alles in allem solltet Ihr nicht resignieren sondern hartnäckig bleiben.

Gruß,
Michael

misto64
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 31.10.2007, 17:43

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von misto64 » 08.11.2007, 16:12

Und wieder ein neues Kapitel auf der Bühne der Ignoranz:

Nachdem ich am 2.11. ein Schreiben mit folgendem Inhalt an die Kundenbetreuung geschrieben habe........

Sehr geehrte Damen und Herren,
etwas verwundert bestätige ich hier den Erhalt der Oktoberrechnung und lege hiermit erneut Widerspruch gegen den falschen Rechnungsbetrag ein. Nachdem ich Sie bereits mit Schreiben vom 20.10.2007 aufgefordert habe von Forderungen abzusehen die über den Rechnungsbetrag für die vereinbarte Dienstleistung hinausgehen, stellen Sie mir 8,40Euro Netto für die Rücklastschrift vom 18.10.2007 in Rechnung.

Die Rücklastschrift ist Resultat Ihres ignoranten Verhaltens, welches Sie bezüglich meiner Reklamation zur falschen Septemberrechnung zeigten. Den Sachverhalt hatte ich Ihnen bereits in einzelnen Schreiben per Email und per Post geschildert.

Ich habe den Rechnungsbetrag (Rechnung vom 24.10.2007 über 9,16Euro) zurückbuchen lassen und den korrekten Rechnungsbetrag auf Ihr Konto überwiesen.

Sollten Sie weiter auf Forderungen bestehen die letztlich durch Ihr unkooperatives Verhalten verursacht wurden, so ziehe ich eine Anzeige wegen Nötigung und Rechnungsbetruges in Erwägung. Ebenso werde ich mich in dieser Angelegenheit an die Landesmedienanstalt wenden. Hier liegen nach eigener Recherche schon etliche Beschwerden gegen Ihr Unternehmen vor.

Eine Kopie dieses Schreibens erhält ebenso mein Rechtsbeistand.
Eine Kopie des Schreibens erhalten Sie vorab per Fax.



................kam heute ein Schreiben in dem Unitymedia Besorgnis darüber ausdrückt, das ich wohl die Kontovollmacht entzogen hätte und sie gar nicht verstehen würden warum ich so was böses tun würde.

Ich habe den Eindruck, alle eingehenden Schreiben gehen bei denen direkt in den Papierkorb. Anders kann ich mir diese Art nicht erklären....

To be continued......

Gruß,
Michael

FBrause
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 53
Registriert: 17.07.2007, 16:29

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von FBrause » 09.11.2007, 00:19

hallo Michael,

solange Du da nicht selber vorsprichst wird das wohl nichts werden, das kann ich Dir aus eigener leidvoller Erfahrung ( hat 9 1/2 Monate gedauert ) bestätigen.
Wie mir der Kundenberater zustimmte, hätte man wohl meine Schreiben nicht gelesen, warum auch immer?.
Entweder Bochum oder Köln, auf ins Kundencenter und viel Glück.

FB

antioxid
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 09.09.2007, 13:55
Wohnort: Dortmund

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von antioxid » 09.11.2007, 22:17

lieber misto64 mach mal bitte die Bremse.

am 31.10.2007, 20:06 hast du geschrieben das du seit 4 Wochen Kunde bist die erste Rechnung würdest du somit jetzt im November bekommen.
misto64 hat geschrieben:seit vier Wochen Kunde in diesem Verein, hängt mir der Ärger schon am Hals.
hast wohl die Kündigung verpasst für DigitalPlus ? und willst dich jetzt irgendwie vor der Zahlung drücken ?

:zunge:

misto64
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 31.10.2007, 17:43

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von misto64 » 10.11.2007, 10:32

Hallo Anti.....
Wer lesen kann ist klar im Vorteil zeigt sich hier auch wieder. In meiner ersten Mail habe ich geschrieben, das ich, als ich gerade 4 Wochen Kunde war, schon den ersten Ärger am Hals hatte. Ich habe nicht, wie du da reininterpretiert hast, geschrieben, das ich an dem Tag an dem ich den Text verfasst habe 4 Wochen Kunde bei Unitymedia bin.
Also, ich will mich nicht vor igend etwas drücken, warum auch.....
In diesem Sinne,
Michael

Umberto
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 01.11.2007, 15:12

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von Umberto » 11.11.2007, 21:17

Hallo Michael und alle weiteren UM-Leidensgenossen,

das deckt sich 100 % mit meinen Erfahrungen. Briefe werden bei Unitymedia nie und nimmer gelesen. Die wollen nur kassieren.
Mir wurde jetzt schon angedroht, dass der Kabelanschluss gesperrt wird, wenn ich die (ungerechtfertigte) Forderung nicht begleiche.
Bei Anruf im sog. Servicecenter wurde mir nun bestätigt, dass angeblich alles berichtigt sei und ich sogar noch ein Guthaben hätte. Die Worte hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube!

Bei mir steigt jedesmal der Blutdruck in ungeahnte Höhen, wenn ich Post von denen bekomme .... :motz:

Eine unendliche Leidensgeschichte :wein:

Gruß Andreas

9997222
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 13.11.2007, 11:47

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von 9997222 » 13.11.2007, 13:30

Liebe Gemeinde,

auch ich probiere seit dem 09.05.2007 zu kündigen. Damals habe ich nur die Kanäle (TIVIDI FAMILY usw) und den Receiver gekündigt. Ich müsste sehr weit ausholen um euch meine Probleme zu schildern, die mich zur Kündigung gebracht haben.

Nach mind. 9 Telefonaten und 3 Briefen habe ich Ende letzte Woche eine Lasschrift mir zurückbuchen lassen. Heute wurde mir mein Telefon- und Internetanschluss abgeschaltet " Kein Anschluss unter dieser Nummer..." :wut:

Ein diesmal endlich netter Kollege hat mir versprochen das ich zurückgerufen werde!!

Werde jetzt meinen Anwalt einschaltet !!

Der Service für bestehende Kunden ist einfach unter aller Sau!!

Jetzt werde ich alles kündigen und allen meinen Bekannten und Freunden von Unitymedia Produkten abraten! :nein:

DerSven
Kabelneuling
Beiträge: 26
Registriert: 05.07.2007, 18:11

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von DerSven » 13.11.2007, 14:21

misto64 hat geschrieben:Hallo Anti.....
Wer lesen kann ist klar im Vorteil zeigt sich hier auch wieder. In meiner ersten Mail habe ich geschrieben, das ich, als ich gerade 4 Wochen Kunde war, schon den ersten Ärger am Hals hatte. Ich habe nicht, wie du da reininterpretiert hast, geschrieben, das ich an dem Tag an dem ich den Text verfasst habe 4 Wochen Kunde bei Unitymedia bin.
Also, ich will mich nicht vor igend etwas drücken, warum auch.....
In diesem Sinne,
Michael
Immer schön ruhig!
Von "war" ist in dem Satz "Hallo,seit vier Wochen Kunde in diesem Verein, hängt mir der Ärger schon am Hals." nicht so wirklich die rede, aber egal.

Oft ist es doch auch so:
wie man es in den Wald schreit, so kommt es auch hinaus..
Nicht das ich hier jetzt Pro-UM aktiv werde, jedoch meint Ihr, das ihr bei einem anderen Anbieter besser bedient seit?
Dort habe ich z.B. nur Probleme gehabt..und bei UM jetzt überhaupt nicht..

Nur mal so als Ansatz!

Gruß
Sven

9997222
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 13.11.2007, 11:47

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von 9997222 » 14.11.2007, 13:25

9997222 hat geschrieben:Liebe Gemeinde,

auch ich probiere seit dem 09.05.2007 zu kündigen. Damals habe ich nur die Kanäle (TIVIDI FAMILY usw) und den Receiver gekündigt. Ich müsste sehr weit ausholen um euch meine Probleme zu schildern, die mich zur Kündigung gebracht haben.

Nach mind. 9 Telefonaten und 3 Briefen habe ich Ende letzte Woche eine Lasschrift mir zurückbuchen lassen. Heute wurde mir mein Telefon- und Internetanschluss abgeschaltet " Kein Anschluss unter dieser Nummer..." :wut:

Ein diesmal endlich netter Kollege hat mir versprochen das ich zurückgerufen werde!!

Werde jetzt meinen Anwalt einschaltet !!

Der Service für bestehende Kunden ist einfach unter aller Sau!!

Jetzt werde ich alles kündigen und allen meinen Bekannten und Freunden von Unitymedia Produkten abraten! :nein:

Heute funktionierte mein Telefon wieder kurz!

Ein freundlicher UM Angestellter klärte meine Frau auf dass der Anschluss (Alles! Zusatzkanäle/ Telefon / Internet) zum 19.10.2007!!!! von unserer Seite gekündigt wurde.

bumskapell
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 21.11.2007, 16:03

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von bumskapell » 21.11.2007, 16:19

Hallo!

Ich habe auch Spass mit UM !

Bin seit Ende Sept. 3 Play 6000 Kunde und bekam im Oktober eine Rechnung nach Hause, obwohl die ersten 2 Monate eingentlich umsonst sein sollten.
Dann bei der Hotline angerufen und man teilte mir mit, dass es ein Fehler war und ich nun den Nov. + Dez. umsonst erhalten würde. Vor ein paar Tagen erhielt ich aber die
Rechnung für November :wut: - Darauf hin habe ich ein böse Mail geschrieben und mit Kündigung gedroht. Keine Reaktion. Da ich in Köln wohne, bin ich zum Kundencenter gefahren.
Meinen Anruf bei der Hotline konnte die Dame bestätigen, jedoch wurde dort NICHTS über das Thema vermerkt. Dies bringt mich zu dem Schluss, dass ich bei der Hotline vorsätzlich verarscht wurde.
Danach wollte die Dame mir verklickern, dass es die 2 Monate Gratis Option erst seit Oktober geben würde. Ich konnte sie aber davon überzeugen, dass ich Recht habe und nach kurzer Rücksprache mit
einem Vorgesetzten zeigte Sie mir dann auf dem Monitor eine Gutschrift über 66 Euro an. Bin mal gespannt ob ich das Geld nun erstattet bekomme bzw. ob das mit den nächsten Rechnungen verrechnet wird.

Scheint wohl nötig zu sein, dass man denen persönlich einen Besuch abstattet und Druck macht :wand:

PS: An dem Schalter neben mir war ebenfalls eine Kundin Ihre Rechnung am reklamieren. Wohl kein Einzelfall... :hammer:

Umberto
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 01.11.2007, 15:12

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von Umberto » 21.11.2007, 19:55

Umberto hat geschrieben:Hallo Michael und alle weiteren UM-Leidensgenossen,

das deckt sich 100 % mit meinen Erfahrungen. Briefe werden bei Unitymedia nie und nimmer gelesen. Die wollen nur kassieren.
Mir wurde jetzt schon angedroht, dass der Kabelanschluss gesperrt wird, wenn ich die (ungerechtfertigte) Forderung nicht begleiche.
Bei Anruf im sog. Servicecenter wurde mir nun bestätigt, dass angeblich alles berichtigt sei und ich sogar noch ein Guthaben hätte. Die Worte hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube!

Bei mir steigt jedesmal der Blutdruck in ungeahnte Höhen, wenn ich Post von denen bekomme .... :motz:

Eine unendliche Leidensgeschichte :wein:

Gruß Andreas
Wie oben geschrieben, hat sich meine Vermutung befürchtet. Der freundliche Mitarbeiter im Service-Center hat mich (wieder einmal) belogen und nach Strich und Faden verarscht.
Heute kam wieder ein Brief von Unitymedia: Rechnung für Monat November für das von mir längst gekündigte DigitalTV Plus und der Hinweis, dass noch 27,91 Euro offene Forderung bestehen würden. Angeblich hatte ich doch noch Guthaben ?! Warum kommen die Rechnungen von Unitymedia mit dem Hinweis, dass ich innerhalb von 8 Wochen Einwendungen erheben kann, immer bei mir an, die Briefe, die ich an diesen Drecksladen richte, werden aber nie beantwortet ??????????????????????????
Aus meiner Sicht steckt bei Unitymedia eine kriminelle Vereinigung hinter. Leider hat mir der Landesmedienbeauftragte inzwischen mitgeteilt, dass er nicht zuständig sei.
Wenn ich meine Kundendaten auf der Unitymedia homepage nachschaue, habe ich nur DigitalTV Basic abgeschlossen. Warum schicken die mir trotzdem monatlich Rechnungen Rechnungen/Abbuchungen für DigitalTVPlus. Man sollte den ganzen Laden in die Luft sprengen :hate-unity:

Colo
Kabelneuling
Beiträge: 48
Registriert: 28.08.2007, 20:30

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von Colo » 22.11.2007, 15:39

Auch schön:
Mir wurde beiläufig mitgeteilt das viele der Kunden die nicht zahlungswillig sind (auch wie hier wenn man denen die Lastschrift entzogen hat) das der Schufa bzw. Creditreform (Gewerbliche Nutzer ?!?) weiter gegeben wird.

Ich stelle mir das sehr interessant vor, dass wenn ich bei UM geprellt werde und dafür noch einen Eintrag bei den genannten Institutionen bekomme.

FBrause
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 53
Registriert: 17.07.2007, 16:29

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von FBrause » 22.11.2007, 16:50

hallo Fan´s,,
wer meine Beiträge gelesen hat kann sehen, dass es mir ähnlich erging!!!

Es hilft nichts, man muss leider selber im Kundenzentrum vorbeigehen und die Sache klarstellen ( bei mir als Bochumer war es Bochum , Königsallee 178 )
Ich würde erwarten, dass das Kölner Zentrum gleichwertig ist.
Meines Erachtens ( man muss halt vorsichtig sein, deshalb: m.E. ) wird oder werden die Schreiben der Kunden, vor allem die Schreiben der kritischen Kunden, oder die Schreiben, die eine Kündigung oder Wandlung oder ein "downgrading" oder halt nur einfach Fernshen wollen, nicht verstanden, nicht richtig verstanden oder gar nicht gelesen werden.
Dieses liegt aber bestimmt nicht bei den zuständigen Mitarbeitern, denn diese führen nur Anweisungen aus.

Es sollen sogar Mitarbeiter richtig frustriert sein, weil sie sich verarscht vorkommen und als " Dummies " hingestellt werden, sie möchten gerne helfen, dürfen aber nicht und haben Angst ihren Arbeitsplatz zu verlieren.

In der heutiogen Zeit ist das ja fast Selbstmord!.

Es ist m.E. so: -- ( ich sage das aus eigener Erfahrung und aus dem was ich gehört habe, als Insider hört man so manches )

Jeder Mitarbeiter, der kundenfreundlich ist und die erfüllbaren Wünsche oder Beschwerden bearbeitet und nach deutschem Recht handelt, wird früher oder später " reprimandet "
Kunden sind Milchkühe und müssen gemolken werden ( umgangssprachlich )
Unzufriedene Kunden gibt es nicht. ( weil sie auf Anweisung ignoriert werden)
Wir wollen so viele Kunden wie möglich haben für die Bilanz, damit wir schnellstmöglich verkaufen und Geld machen können - ( amerikanische Heuschreckenmanier, siehe deutsche Mietwohnungen (( Wohnungsgesellschaften )).Ich könnte noch ein halbes Dutzend ähnliche Fälle aufführen.)

Ich möchte nicht politisch werden, aber wir, die kleinen Malocher der Nation, werden schamlos ausgenutzt und durch unsere Unkenntnis können wir uns nicht wehren, oder aus Bequemlichkeit, wollen wir uns nicht wehren.

Ich darf schamlos bekennen, als Baujahr 41 habe ich mir in meinem Leben -- N I E -- etwas gefallen lassen, wenn ich dann der Meinung war, das ist nicht richtig !!!.
Und nun warte ich eigentlich auf die Antwort eines unserer Moderatoren --( M - - - - ) -- ?
( Es geht hier nicht um die Technik, den Down- oder Upload, sondern ganz allein um Unity allgemein ( ohne Technik) Ich habe bisher nur 2 Techniker getroffen und zwischen Elektronikern war da überhaupt garkeine Diskrepanz, was die können kann ich doch auch, deshalb kein Argument.
Argumente gibt es nur mit Leuten die g e z i e l t gedrillt werden auf Kundenfang auszugehen, was immer es auch koste.

bis neulich

fb.

AlBandy
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 03.08.2007, 15:06

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von AlBandy » 29.11.2007, 13:30

Hallo an alle "zufriedene" UM-Kunden,
Ich habe auch eine lange Leidengeschichte. Zum 16.06.07 3Play bestellt, am 09.08.07 bekommen. Wieso das so lange gedauert hat ist auch eine lange Geschichte, aber hier heht es um was anderes.
Seit dem Tag keine Rechnung/Reaktion .... einfach nichts. Auf der Statusseite "alles in Bearbeitung", obwohl alles bis auf die Telefonrpotierung funktionierte. Dann am 09.11.07 !!! die erste Rechnung über knapp 100 €. Ist eigentlich in Ordnung, aber die ganzen 3 Monate musste ich weiter Telekomgebühren zahlen, weil UM mich einfach ignoriert hat. Und das sind etwa 40€ um die es hier geht. Am 09.11 haben die endlich sich mit der Portierung auseinandergesetzt und diese wurde gestern (28.11.07) erfolgreich abgeschlossen. Nun frage ich mich warum passierte 3 Monate lang nichts???
Des weiteren haben die mirSpar Option International für 1€ berechnet, die ich nie bestellt habe. Ich habe mehrfach e-Mails geschrieben und den Laden schriftlich angeschrieben... keine Reaktion. Was sollte ich beim Rückbuchen beachten. Welchen Verwendungszweck sollte man bei korrigeirten Überweisung angeben.
Danke
Alex

bumskapell
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 21.11.2007, 16:03

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von bumskapell » 10.12.2007, 18:12

AlBandy hat geschrieben:Hallo an alle "zufriedene" UM-Kunden,
Ich habe auch eine lange Leidengeschichte. Zum 16.06.07 3Play bestellt, am 09.08.07 bekommen. Wieso das so lange gedauert hat ist auch eine lange Geschichte, aber hier heht es um was anderes.
Seit dem Tag keine Rechnung/Reaktion .... einfach nichts. Auf der Statusseite "alles in Bearbeitung", obwohl alles bis auf die Telefonrpotierung funktionierte. Dann am 09.11.07 !!! die erste Rechnung über knapp 100 €. Ist eigentlich in Ordnung, aber die ganzen 3 Monate musste ich weiter Telekomgebühren zahlen, weil UM mich einfach ignoriert hat. Und das sind etwa 40€ um die es hier geht. Am 09.11 haben die endlich sich mit der Portierung auseinandergesetzt und diese wurde gestern (28.11.07) erfolgreich abgeschlossen. Nun frage ich mich warum passierte 3 Monate lang nichts???
Des weiteren haben die mirSpar Option International für 1€ berechnet, die ich nie bestellt habe. Ich habe mehrfach e-Mails geschrieben und den Laden schriftlich angeschrieben... keine Reaktion. Was sollte ich beim Rückbuchen beachten. Welchen Verwendungszweck sollte man bei korrigeirten Überweisung angeben.
Danke
Alex
Hallo!

Mein Tipp: Geh ins nächste Kundencenter - das scheint das einzige zu sein, was du machen kannst (wenn du Erfolg haben willst). :zerstör:

MfG bumskapell

Peugeot-Biker
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 17.10.2007, 21:42

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von Peugeot-Biker » 12.12.2007, 12:00

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass bei UM keine Briefe oder Mails gelesen werden.

Ich hatte seit meinem Vertragsbeginn Ende August auch viele Probleme und habe oft bei der Störungsstelle anrufen müssen. Die Kosten (bis jetzt ca. 30€) habe ich zum Teil gutgeschrieben bekommen - aber nicht alles. Ich sehe überhaupt nicht ein, warum ich nur einen Cent zusätzlich ausgeben muss, nur weil die Deppen ihren Laden nicht funktionstüchtig halten können.
Ich scheue mich nur etwas, die Rechnung zu kürzen (es fehlen noch gut acht Euro(!) Hotlinekosten), und frage mal daher:

Wer hat Erfahrung mit Rechungskürzungen wegen der Hotline? :confused:

coupe32
Kabelneuling
Beiträge: 33
Registriert: 12.12.2007, 16:27

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von coupe32 » 13.12.2007, 10:38

Wollte meinen Vertrag den ich 2006 noch bei Iesy abgeschlossen habe und 02.2008 endet Kündigen.
Also Anruf im Kundenbereich(kostenpflichtig) um zu fragen wie lange die Kündigungsfrist ist(1 monat),
da wurde mir gesagt mein Vertrag wäre im Feb 2007 abgschlossen??? Häää!! Und würde erst 2009 auslaufen!!
Ich habe keinen Vertrag mit UM abgeschlossen nur mit Iesy,hat UM den Vertrag bei übernahme einfach mal so Verlängert???
Ich bekamm damals nur einen Brief das Isey jetzt Unitimedia heist und für mich alles beim alten bleibe!!
Habe jetzt mal meinen Iesy Vertrag mit Kündigung per Einschreiben mit Rückschein an UM in Marburg gesendet,mal sehen was passiert.
Finde ich aber Typisch für UM,Kunden ignorieren und Kassieren!!

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Nepp, fehlerhafte Rechnungen und Ignoranz......

Beitrag von Moses » 13.12.2007, 13:31

Der Wechsel zu UM war erst später, Mai oder Juni, Februar 2007 ist definitiv noch Iesy-Zeit.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste