ARD bestätigt: Zahlungen an Kabelnetzer werden 2013 eingeste

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
pr001
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 23.01.2012, 13:30

ARD bestätigt: Zahlungen an Kabelnetzer werden 2013 eingeste

Beitrag von pr001 » 23.01.2012, 13:33

siehe
http://www.digitalfernsehen.de/ARD-best ... 414.0.html
und
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 16612.html

Werden nun die Kabelgebühren steigen ???

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: ARD bestätigt: Zahlungen an Kabelnetzer werden 2013 eing

Beitrag von ernstdo » 23.01.2012, 14:17

:schnarch:

Nö, warum?

Benutzeravatar
jube50
Übergabepunkt
Beiträge: 298
Registriert: 25.11.2011, 12:36

Re: ARD bestätigt: Zahlungen an Kabelnetzer werden 2013 eing

Beitrag von jube50 » 23.01.2012, 14:53

Am 'Ende bezahlt immer der Kunde, oder er kann sich wieder ein Plätzchen in der dörflichen Runde unter der Linde suchen und ein Liedchen pfeifen, weil sein Bild schwarz bleibt.

mischobo
Moderator
Beiträge: 2483
Registriert: 19.04.2006, 15:46
Wohnort: Bundesstadt Bonn
Kontaktdaten:

Re: ARD bestätigt: Zahlungen an Kabelnetzer werden 2013 eing

Beitrag von mischobo » 23.01.2012, 19:52

pr001 hat geschrieben:siehe
http://www.digitalfernsehen.de/ARD-best ... 414.0.html
und
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 16612.html

Werden nun die Kabelgebühren steigen ???
... die großen Kabelnetzbetreiber werden weiterhin Zahlungen von ARD und ZDF erhalten. Die Headline des Digital Fernsehen-Artikel ist ein wenig irreführend, denn im Text heisst es u.a.:
"Die Landesrundfunkanstalten der ARD beabsichtigen, Kabel Deutschland, Kabel BW und Unitymedia künftig keine Einspeiseentgelte zu bezahlen", erklärte eine Sprecherin des öffentlich-rechtlichen Senders auf Anfrage.
Es ist lediglich von den Landesrundfunkanstalten die Rede, nicht aber von der ARD.
Diese Aussage ist vor allem in Bezug der digitalen ÖR-Programme korrekt, denn die digitalen Bouquets werden von ARD Stern erstellt und verbreitet. Die für die Verbreitung erforderlichen Transponderkapazitäten auf Sat bzw. Leitungskapazitäten im Kabel werden von der ARD angemietet. Den einzelnen Landesrundfunkanstalten werden die entsprechenden Kosten in Rechnung gestellt.
Was die Verteilung an die Kablnetze angeht, wurde dafür in 2008 in den Räumlichkeiten von ARD-Stern das Kabel- und Compression Center, kurz KCC, eingerichtet. Die digitalen ZDF-Programme werden ebenfalls über das KCC verteilt.

Das Gerücht, dass die ÖR die Zahlungen an die großen KNB komplett einstellen, basiert auf einer Fehlinterpretation einer Übersicht aus dem 18. KEF-Bericht. Hier werden die Kosten für die Kabelverbreitung ab der nächsten Gebührenperiode mit 0 angegeben werden. In der Übersicht der ARD taucht dagegen ab der nächsten Gebührenperiode der Kostenpunkt "sonstige Leitungen und Leitungsnetze" dessen Höhe ungefähr den bisherigen Kabelverbreitungskosten entspricht.

Die Schlagzeile der Digital Fernsehen-Redaktion könnte man 1:1 auch auf SES-Astra beziehen, denn auch hier werden die Landesrundfunkanstalten, ausgenommen des WDR, auch ihre Zahlung an SES-Astra einstellen, denn deren Programme werden ab dem 1.5.2012 über Transponderkapazitäten der ARD verbreitet ...

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: ARD bestätigt: Zahlungen an Kabelnetzer werden 2013 eing

Beitrag von HariBo » 23.01.2012, 20:33

danke, Mischobo :laola:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste