Kabelanschluss verlegen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitrag von Bastler » 26.10.2013, 09:30

Das Erdungskabel hat er auch nicht verlegt, da es zur Potentialausgleichsschiene laut seiner Aussage zu weit wäre (geschätzt ca. 8m),
Für solche Faulheit sollten Arbeitsverbote verhängt werden. Zumindest meine Meinung.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitrag von Dinniz » 26.10.2013, 19:21

Da man als Techniker mittlerweile Lochbleche und Jumperkabel hat braucht man selbst für eine neue Anlage keine 2 Stunden.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitrag von Bastler » 26.10.2013, 19:40

Für eine Anlage, die sich auf einer Wandfläche von 1m x 1m abspielt brauchte man auch ohne Lochbleche keine 2 Stunden, wenn sich nicht all zu dämlich angestellt hat.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Cablemen
Übergabepunkt
Beiträge: 373
Registriert: 06.03.2012, 23:56

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitrag von Cablemen » 26.10.2013, 21:08

Nur um das mal klar zu stellen was passieren kann wenn die Anlage nicht geerdet ist. Es kann im Fehlerfalle passieren das 230V Steckdosen Spannung an den TV Dose anliegen, oder das es zu Beeinträchtigungen der gebuchten Services kommen kann! Jede Elektrofachkraft ist verpflichtet zu erden, da gibt es keine Ausrede! Ich hab auch schon 30m Erde für eine Anlage verlegt! Dies bezahlt auch UM dafür könne Techniker zusätzlichen Aufwand einholen. Gerade in alten TN-C Netzen verweigere ich schon die Installation wenn kein Anschlusspunkt verfügbar ist. :nein:

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 685
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitrag von un1que » 27.10.2013, 09:58

Nein, das hat keine 2h gedauert (ich schrieb ja fast), sondern eher ~1:45h und das war die Zeit, die er bei mir insgesamt verbracht hat. Also nicht nur der Aufbau der Anlage, sondern auch die Errichtung der Dose und Einrichtung der FritzBox.

Zur Erdung - naja, ich wusste nicht, dass das durch diesen Techniker gemacht werden soll, von daher konnte ich auch nicht darauf bestehen, dass das seine Aufgabe ist dies zu erledigen. Was solls, jetzt im Nachhinein ist es ja sowieso zu spät.

lool
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 71
Registriert: 06.05.2013, 17:25

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitrag von lool » 27.10.2013, 11:38

Hallo,
eine Frage hierzu, da die Hausinstallation bei uns noch nicht gemacht wurde. Von wo aus muss denn ein Erdungskabel gelegt werden, vom Verstärker aus? Bei uns im Keller liegt jetzt eine Steckdose für den Verstärker, an der Decke ist eine Verteilerdose. Könnte man das Erdungskabel, an die Erdung der Verteilerdose anschließen?

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1338
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitrag von robbe » 27.10.2013, 15:02

lool hat geschrieben:Hallo,
eine Frage hierzu, da die Hausinstallation bei uns noch nicht gemacht wurde. Von wo aus muss denn ein Erdungskabel gelegt werden, vom Verstärker aus? Bei uns im Keller liegt jetzt eine Steckdose für den Verstärker, an der Decke ist eine Verteilerdose. Könnte man das Erdungskabel, an die Erdung der Verteilerdose anschließen?
Nein. Die Erdung muss von einer Potischiene oder vom Erdungskabel aus der Hauptsicherung aus erfolgen.

lool
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 71
Registriert: 06.05.2013, 17:25

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitrag von lool » 27.10.2013, 15:18

Also nur damit ich es richtig verstehe, die Erdung erfolgt direkt von dem Hauptanschluss aus, wo auch der Verstärker installiert wird, und muss von da bis zum Stromkasten oder dieser Erdungsschiene verlegt werden. Wäre wieder so eine Sach für die Planung gewesen, wenn ich das vorher gewusst hätte, dann hätte ich den Anschluss an einer ganz anderen Stelle in das Haus geführt.

Knifte
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2464
Registriert: 18.04.2009, 21:19
Wohnort: Kreis Kleve

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitrag von Knifte » 27.10.2013, 16:16

Ja, so sieht das aus.

Ist aber eigentlich bei aalen Hausinternen Netzen so.

Z.B. muss auch dein Netzwerk grds. geerdet sein.
Viele Grüße

Knifte
jetzt:Bildvorher:Bild
UM 2play Premium 150.000 mit dem Cisco EPC 3208-Modem - ASUS RT-AC66U-Router - FritzBox 7490 - FritzFon C4

Cablemen
Übergabepunkt
Beiträge: 373
Registriert: 06.03.2012, 23:56

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitrag von Cablemen » 27.10.2013, 16:37

robbe hat geschrieben:
lool hat geschrieben:Hallo,
eine Frage hierzu, da die Hausinstallation bei uns noch nicht gemacht wurde. Von wo aus muss denn ein Erdungskabel gelegt werden, vom Verstärker aus? Bei uns im Keller liegt jetzt eine Steckdose für den Verstärker, an der Decke ist eine Verteilerdose. Könnte man das Erdungskabel, an die Erdung der Verteilerdose anschließen?
Nein. Die Erdung muss von einer Potischiene oder vom Erdungskabel aus der Hauptsicherung aus erfolgen.
Jaein, also in moderne TN-S Netze darf auch eine Erdung über den PE der Steckdose erfolgen, aber das ist der entscheidende Punkt, der PE in der Steckdose muss einen Querschnitt von 4 mm² haben. In der Regel ist aber in der Steckdose kein 4 mm² Kupferkabel verbaut also bleibt es am Ende so das man einen separaten Erdungsdraht ziehen musst. :zwinker:

lool
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 71
Registriert: 06.05.2013, 17:25

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitrag von lool » 27.10.2013, 18:41

danke für die Antworten. Es ist trotzdem sehr ärgerlich. Der Techniker hat eine Steckdose am Hausanschluss verlangt, die habe ich jetzt legen lassen. Unserer Keller ist als Wohnraum ausgebaut, heißt das alles Unterputz verlegt wird. Das Erdungskabel hätte man gleich mit verlegen können, jetzt ist alles wieder zu und man muss wieder aufklopfen. :wut: :wand: :wand: :wand: :wand: :zerstör:
Evtl. kann ja hier mal jemand von den Kabelprofis eine Liste einstellen, wo steht, was man für einen Neuanschluss alles für Vorarbeiten ausführen lassen muss, da kommt evtl. einiges zusammen was beachtet werden muss. Vllt. hilft es dem nächsten der das durchmachen will.
Zuletzt geändert von lool am 27.10.2013, 19:40, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitrag von Bastler » 27.10.2013, 19:30

@ Cablemen
nicht nur wegen dem Querschnitt darf man es nicht, denn die Erdung über eine Steckdose wäre auch meistens nicht sternförmig, sprich Unterbrechungsfrei.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

lool
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 71
Registriert: 06.05.2013, 17:25

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitrag von lool » 27.10.2013, 19:42

Okay Verteilerdose geht nicht, ich hab da doch noch eine IdeeD das Kabel wird man wahrscheinlich auch nicht an ein Kupferrohr anschließen dürfen, aber evtl. an eine Ausgleichsverschraubung, die dort schon angebracht ist?

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1338
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitrag von robbe » 27.10.2013, 19:47

lool hat geschrieben:Okay Verteilerdose geht nicht, ich hab da doch noch eine IdeeD das Kabel wird man wahrscheinlich auch nicht an ein Kupferrohr anschließen dürfen, aber evtl. an eine Ausgleichsverschraubung, die dort schon angebracht ist?
Soweit ich weiß, ist auch das nicht (mehr) erlaubt.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitrag von Bastler » 28.10.2013, 08:22

Das ist aber eigentlich nur aus dem Grund der fehlenden Unterbrechunsfreiheit nicht mehr erlaubt.
Es gibt ja noch diese Grauzone, das Erdungskabel, dass zum Rohr führt, von der Isolierung zu befreien (Kabel dabei nicht durchtrennen), dort eine PA-Schiene (eine solche, bei der der Draht nicht durch die Schiene geführt werden muss sondern drunter geklemmt werden kann) einzubauen und daran zu Erden.
Ist zwar auch nicht zu 100% korrekt, aber es ist eine sternförmige, weil Unterbrechungsfreie Erdung bis zum PA und auch auf jeden Fall > 4².
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

lool
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 71
Registriert: 06.05.2013, 17:25

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitrag von lool » 01.11.2013, 20:17

So, und nun ist auch der 2. Termin verstrichen. Heute ist der MA der Firma CTS Kabelservice garnicht erst erschienen. Warum, weiß ich nicht.
Der Gute Mann wollte zwischen 16 und 18 Uhr erscheinen. Bedeutet für mich 14 Uhr Feierabend, nach Hause, Wohnzimmer freiräumen usw.
Um 15 sehe ich, dass mich um 14:40 jemand von CTS versucht hat auf dem handy zu erreichen, nix auf der Mailbox.
Habe versucht anzurufen, nach dem 3 Versuch und ungelogen 58 min Warteschleife, eine Frau am Telefon und sagt zu mir Sie müsse das klären und ruft zurück. Was Sie klären muss, sollte ich von ihr nicht mehr erfahren.
Um 19 Uhr 1 Stunde nach dem der Techniker spätestens hätte da sein sollen, habe ich wieder versucht CTS Kabelservice anzurufen. Nach 35 min Warteschleife ein Mann am Telefon, der mir sagte, der Termin wäre am Mittag gelöscht worden, warum könne er mir nicht sagen. Eine Kollegin hätte mich noch versucht einmal anzurufen aber hätte mich nicht erreicht. :wut:
Also ich arbeite ja selbst schon lange Jahre im Kundenservice, aber das ich einmal einen Termin so einfach gestrichen hätte ohne das vorher mit dem Kunden zu besprechen, wäre mir im Traum nicht in den Sinn gekommen. Erst mit dem Kunden sprechen dann löschen/verlegen. Die gute Frau hätte mir wenigstens eine Nachricht auf der Mailbox hinterlassen können, das wäre zwar unpersönlich gewesen, ich hätte aber wenigstens gewusst das ich nicht warten muss. Ein zweiter versuch anzurufen hätte wohl auch noch drin sein dürfen. :traurig:

lool
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 71
Registriert: 06.05.2013, 17:25

Re: Kabelanschluss verlegen

Beitrag von lool » 05.11.2013, 22:41

okay, es ist vollbracht, der Anschluss ist verlegt. :cool:
Für 150Mbit ist es noch nicht ganz so schnell, aber gegenüber der Telekom wohl ein gewaltiger Aufstieg. Mal sehen was die Tage so geht.

EDIT: Schon besser. :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste