Welches Koax Kabel?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Welches Koax Kabel?

Beitrag von Bastler » 21.01.2012, 19:56

Nein. Erstens ist LCD 111 immer noch gut genug geschirmt (eigentlich sogar noch ziemlich übers Ziel hinaus geschossen in Sachen Schirmung) und zweitens spielen Stromkabel in der Hinsicht sowieso keine Rolle als Störquelle...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

unity2020
Übergabepunkt
Beiträge: 339
Registriert: 18.12.2011, 06:34

Re: Welches Koax Kabel?

Beitrag von unity2020 » 21.01.2012, 22:14

Bastler hat geschrieben:Nein. Erstens ist LCD 111 immer noch gut genug geschirmt (eigentlich sogar noch ziemlich übers Ziel hinaus geschossen in Sachen Schirmung) und zweitens spielen Stromkabel in der Hinsicht sowieso keine Rolle als Störquelle...
ja stimmt, bin zwar hier so gut wie Laie, aber wenn ich richtig Verstanden habe kommen als Störquelle nur hauptsächlich Dinge in Frage die mit ähnlichen Frequenzen arbeiten bzw. funken.

Wie sähe es denn theoretisch aus: Könnte ein Koax Kabel denn von einer "Hochspannungsleitung" gestört werden würde es direkt daneben her gelegt?
.

Fazit: Wer schlau ist, wechselt jetzt, wie es bereits viele andere tun :zwinker:
Unitymedia ist die Zukunft :super: (besonders auf dem Land)
.


.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Welches Koax Kabel?

Beitrag von Bastler » 22.01.2012, 10:40

Wie sähe es denn theoretisch aus: Könnte ein Koax Kabel denn von einer "Hochspannungsleitung" gestört werden würde es direkt daneben her gelegt?
Nein. Jendenfalls wenn man davon ausgeht, dass auf den Stromkabeln wirklich nur 230 V ~ mit 50 Hz und nichts anderes ist.

Auch wenn auf den Stromleitungen durchaus mal irgendwelcher "Frequenzmüll" (Störeinstrahlung aus Schaltnetzteilen, elektrischen Geräten usw..) drauf sein kann, dass kommt aber bereits durch eine einfach Schirmung so gut wie nicht durch.
Rein theoretisch ist eine kapazitive Einkopplung von Störungen möglich, das wirst du in der Praxis aber selbst mit Baumarktkabeln nicht haben (die sind schon gut genug geschirmt), und setzt außerdem voraus, dass auf der Stromleitung wirklich Störmüll (und das auch noch in ausreichender Stärke) vorhanden ist und das Koax ein paar Hundert Meter lang parallel zu dem Stromkabel liegt-> extrem unwahrscheinlich das Ganze...

Ich setze mal voraus, dass du mit "Hochspannungsleitung" in Wahrheit unsere 230 V Leitung meinst. Das ist offiziell übrigens Niederspannung, keine Hochspannung!
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast