Inkasso Forderung wegen Receiver

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Inkasso Forderung wegen Receiver

Beitrag von oxygen » 28.02.2012, 15:53

Dinniz hat geschrieben:Materialwert hin oder her .. es entstehen zusätzliche Kosten für Verwaltung etc pp.
Ausserdem ist es ja mehr eine Strafzahlung und kein 1:1 Preis.
Wie gesagt, für Receiver hab ich dafür Verständnis

Aber bei Smartcards entsteht zusätzlicher Verwaltungsaufwand durch die Abwicklung der Rücknahme und des Schröpfen des Kunden (Alternative wäre dem Kunden einfach die Entsorgung zu überlassen)

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Inkasso Forderung wegen Receiver

Beitrag von gordon » 28.02.2012, 19:09

nochmal: wenn der Kunde das Ding einfach zurücksendet, dann wird er auch nicht "geschröpft". Wo ist überhaupt das Problem, das Eigentum des KNBs wieder zeitnah zurückzugeben?

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Inkasso Forderung wegen Receiver

Beitrag von Moses » 29.02.2012, 21:23

oxygen hat geschrieben:Aber bei Smartcards entsteht zusätzlicher Verwaltungsaufwand durch die Abwicklung der Rücknahme und des Schröpfen des Kunden (Alternative wäre dem Kunden einfach die Entsorgung zu überlassen)
Ich denke bei Smartkarts ist das ein Sicherheitsproblem. Die sind UM wahrscheinlich noch wichtiger als die Receiver... es gab tatsächlich bei Premiere/Sky ziemlich lange eine Lücke, mit der auch inaktive alte Premiere/Sky Karten zum gucken und sogar zum auslesen der Schlüssel genutzt werden konnten... auch ohne so etwas kann es bei diesen Verschlüsselungssystemen, die auf Geheimhaltung basieren, niemals gut sein, vermeintlichen Angreifern beliebig viele davon kostenlos in die Hände zu spielen. Genau das würde eine "Entsorgung durch den Kunden" aber potentiell bedeuten. Es würde mich nicht wundern, wenn Krudelski selber die Rücknahme durch UM vorschreibt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Leo3 und 3 Gäste