Desktop-Rechner an = Digitalfernsehen gestört

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Stefan-
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 05.08.2009, 17:15

Desktop-Rechner an = Digitalfernsehen gestört

Beitrag von Stefan- » 03.12.2011, 17:15

Hallo zusammen,

vielleicht hat einer von euch dazu eine Idee: Wenn ich meinen Desktop-Rechner anschalte, der mit einer Fritz.Box verkabelt ist, ist der Empfang vom Digitalfernsehen drastisch gestört. Verschlüsselte Sender werden gar nicht mehr empfangen, alle öffentlichen haben eine sehr schlechte Empfangsqualität. Wenn der Rechner aus ist, ist die Empfangsqualität aller Sender perfekt.

Zur Verkabelung: Der Desktop-Rechner ist per Kabel an die Fritz.box angeschlossen, die etwa einen halben Meter zum Modem hat, was in die 3er-Buchse des Kabelanschlusses geht. Der Fernseher ist mit dem Receiver verbunden, der ein 10m-Kabel zur 3er-Buchse hat.

Das ist erst seit einem Umzug vor ein paar Monaten der Fall. An der Fritz.Box habe ich nichts geändert, an der Verkabelung auch nicht. Wie kann ich das beheben?

Danke vorab!

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Desktop-Rechner an = Digitalfernsehen gestört

Beitrag von Dinniz » 03.12.2011, 17:39

Fallen die Sender auch bei Telefongesprächen über die Fritz.Box aus?
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Desktop-Rechner an = Digitalfernsehen gestört

Beitrag von koax » 03.12.2011, 17:46

Was passiert denn, wenn Du den Rechner in ein anderes Zimmer stellst und mit einem entsprechend langen LAN-Kabel mit der Fritzbox verbindest?

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Desktop-Rechner an = Digitalfernsehen gestört

Beitrag von Dinniz » 03.12.2011, 17:53

Das bringt nicht wirklich was.

Meine ersten Ideen wären:
FritzBox zu nah am Receiver (WLAN strahlt ein - aber eher unwahrscheinlich).
Erdungsproblem - Fehlerstrom über Antenne.
Kurzschluss oder ähnliches auf Koax-Leitung - Multimedianutzung löst hier diese Fehler aus.
technician with over 15 years experience

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Desktop-Rechner an = Digitalfernsehen gestört

Beitrag von piotr » 03.12.2011, 17:54

Wie ist der PC am Stromnetz dran?
Haengt der PC an einer schaltbaren Steckdosenleiste dran, die beim "Einschalten des PCs" auch immer ein- und beim "Ausschalten des PCs " auch immer ausgeschaltet wird?

Kann der PC testweise mal mit einem ungeschirmten LAN-Kabel (UTP bzw. U/UTP) oder per WLAN mit der Fritzbox verbunden werden?

Stefan-
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 05.08.2009, 17:15

Re: Desktop-Rechner an = Digitalfernsehen gestört

Beitrag von Stefan- » 03.12.2011, 18:32

Danke für die vielen Antworten!

1) Ausfall bei Telefongesprächen: Teste ich gleich mal, ist mir bisher zumindest nicht aufgefallen
2) Längeres Kabel /Wlan: WLAN-Zugriffe stören den Empfang NICHT, lediglich der LAN-Rechner
3) Erdungsproblem: Möglich ist das. Ich schau mal, ob ich eine Ader von den Gehäusen an die nächstbeste Heizung binde
4) Kurzschluss: Ich versuchs mal mit einem anderen Coax-Kabel
5) Ungeschirmtes LAN-Kabel: Habe ich gerade nicht zur Hand, das ist alles, soweit ich mich erinnere, SFTP
6) PC am Stromnetz: Über einen Mehrfachstecker direkt neben der Multimediabuchse. Am selben Mehrfachstecker sind auch das Modem und die Fritzbox dran. Die Leiste ist dauerhaft an.

Weitere Ideen sind herzlich willkommen. Ich teste das mal der Reihe nach heute Abend / morgen Früh durch.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Desktop-Rechner an = Digitalfernsehen gestört

Beitrag von Dinniz » 03.12.2011, 18:40

Der Kurzschluss kann auch innerhalb der Verkabelung etc sein. Alles schon gehabt.
Ansonsten Techniker kommen lassen.
technician with over 15 years experience

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Desktop-Rechner an = Digitalfernsehen gestört

Beitrag von Dringi » 03.12.2011, 19:28

Kann der PC z.B. aufgrund mangelnder Schirmung oder billiger Bauteile als Störquelle ausgeschlossen werden?
Daher würde ich den PC wahlweise in ein anderes Zimmer stellen und an eine andere Steckdose (wenn möglich und bekannt: an einen Kreislauf mit unterschiedlicher Sicherung).
Bild Bild

Stefan-
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 05.08.2009, 17:15

Re: Desktop-Rechner an = Digitalfernsehen gestört

Beitrag von Stefan- » 19.12.2011, 08:28

So, endlich dazu gekommen:

Der Rechner stört. Neben der Multimediabuchse sind zwei Steckdosen. Stecke ich den Rechner an die direkt angerenzende Dose, dann habe ich keinen Empfang. Stecke ich ihn dagegen in die zweite Dose, dann habe ich (wenn auch sehr schlechten) Empfang. Für mich heißt das, dass ich mir jetzt erstmal im Wohnzimmer eine andere Dose suche.

Wie kann ich denn am einfachsten rausfinden, ob auf dem Rechner Überspannung drauf ist? Ich möchte hier keinen Schaden riskieren, nur weil die Erdung nicht stimmen könnte.

Viele Grüße

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Desktop-Rechner an = Digitalfernsehen gestört

Beitrag von piotr » 20.12.2011, 22:31

Teste es mit einem ungeschirmten LAN-Kabel (UTP bzw. U/UTP).

Stefan-
Kabelneuling
Beiträge: 14
Registriert: 05.08.2009, 17:15

Re: Desktop-Rechner an = Digitalfernsehen gestört

Beitrag von Stefan- » 10.03.2012, 10:28

Hallo zusammen,

habe fast drei Monate gebraucht, bis ich mich darum kümmern könnte - aber: Problem gelöst, und das wollte ich kurz mitteilen.

1) Steckdosenleisten ausgetauscht: alles, was zum Desktop-Rechner gehört, ist jetzt an Marken-Steckdosenleisten (APC). <-- geringe Auswirkung
2) Antennenkabel ausgetauscht: jetzt habe ich ein 85db zweifach-geschirmtes Ferrit-Kern Antennenkabel <-- massive Auswirkung

Danke nochmal für eure Hilfe!

Viele Grüße

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste