Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
herman23@t-online.de
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 27.11.2011, 11:32

Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von herman23@t-online.de » 27.11.2011, 11:41

Hallo,

ich bin seit längerem bei der Gez abgemeldet. habe nen tv nutze den aber nur als monitor für den pc.
nun habe ich vor kurzen wieder internet bei unitymedia geordert. techniker waren hier und alles funktioniert soweit.

nun bekomme ich genau eine woche später ein schreiben von der gez ob ich denn nun wieder geräte zum empfang bereit halte.
wer gibt jetzt hier die daten weiter? unitymedia oder verdienen sich dei dreisten techniker noch einen obolus bei der gez dazu?

ich bin hartz4 empfänger und somit befreit, den ganzen papierkram will ich mir aber trotzdem sparen.

kla ich lasse niemanden mehr rein der mir an die geräte will.
meine frage ist nur ob diese werten techniker bereits als zeuge dazu reichen mich anzuzeigen und zu den gebühren bzw. als schwarzseher zu verdonnern.

was meint ihr?

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von Dinniz » 27.11.2011, 12:17

Wir haben keinerlei Interesse daran GEZ irgendwas zu melden.
Was ich damals auch festgestellt habe; als ich damals einen seperaten Telekomanschluss geordert hatte, kam auch ein GEZ Brief.
technician with over 15 years experience

dadibsy
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 62
Registriert: 02.01.2011, 09:11

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von dadibsy » 27.11.2011, 12:43

herman23@t-online.de hat geschrieben:Hallo,
ich bin hartz4 empfänger und somit befreit, den ganzen papierkram will ich mir aber trotzdem sparen.

kla ich lasse niemanden mehr rein der mir an die geräte will.
meine frage ist nur ob diese werten techniker bereits als zeuge dazu reichen mich anzuzeigen und zu den gebühren bzw. als schwarzseher zu verdonnern.

was meint ihr?
gehts noch? Auf Kosten anderer Leben (egal ob unabsichtlich oder absichtlich) und dann noch zu faul einen Antrag auszufüllen? Bei so Leuten hab ich 180Puls. Wenns nach mir geht SOLLTE man dich anzeigen!

dadibsy

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1317
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von Dringi » 27.11.2011, 13:01

Und gerade geht den Neoliberalen Ar***löchern in diesem Land wieder einer ab:
Kaum nennt wer das böse Wort Hartz4 und beschwert sich wegen was vollkommen anderem, dauert es keine 5 Minuten und der Hartz4-Bezieher wird verbal niedergeprügelt.

Willkommen in Deutschland, wo ein wegen Veruntreuung verurteilter Sozialgesetzgebung macht.
Bild Bild

Herse
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 73
Registriert: 08.05.2011, 16:28

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von Herse » 27.11.2011, 13:17

Hallo.
Dringi hat geschrieben:Und gerade geht den Neoliberalen Ar***löchern in diesem Land wieder einer ab:
Kaum nennt wer das böse Wort Hartz4 und beschwert sich wegen was vollkommen anderem, dauert es keine 5 Minuten und der Hartz4-Bezieher wird verbal niedergeprügelt.

Willkommen in Deutschland, wo ein wegen Veruntreuung verurteilter Sozialgesetzgebung macht.
:kafffee:
herman23@t-online.de hat geschrieben:Hallo,

ich bin seit längerem bei der Gez abgemeldet. habe nen tv nutze den aber nur als monitor für den pc.
nun habe ich vor kurzen wieder internet bei unitymedia geordert. techniker waren hier und alles funktioniert soweit.

nun bekomme ich genau eine woche später ein schreiben von der gez ob ich denn nun wieder geräte zum empfang bereit halte.
wer gibt jetzt hier die daten weiter? unitymedia oder verdienen sich dei dreisten techniker noch einen obolus bei der gez dazu?

ich bin hartz4 empfänger und somit befreit, den ganzen papierkram will ich mir aber trotzdem sparen.

kla ich lasse niemanden mehr rein der mir an die geräte will.
meine frage ist nur ob diese werten techniker bereits als zeuge dazu reichen mich anzuzeigen und zu den gebühren bzw. als schwarzseher zu verdonnern.

was meint ihr?
@Hermann
Dein Verhalten nenne ich Betrug,

wenn es auch vielleicht unter juristischen Gesichtspunkten keiner ist, wohl aber unter moralischen,

und Du bist ein schäbiger Lump, da du genau weisst wie die Desetzeslages ist und Du dieses auch noch schreibst.

Mirko1977
Übergabepunkt
Beiträge: 274
Registriert: 07.03.2011, 20:50

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von Mirko1977 » 27.11.2011, 13:20

Wer als Hartz 4-Empfänger die "Vorteile" nicht nutzt und sich von der GEZ-Zahlung befreit, is selber schuld. Es kann doch nicht soo schwer sein, so ein Formular auszufüllen....Die haben anscheinend zu viel Geld, welches man eben mal so verschenkt....
Aber back to the topic: Ich kann mir nicht vorstellen, das UM irgendwelche Dinge an die GEZ meldet, welchen Nutzen hätte das für die??

BlackFly
Kabelexperte
Beiträge: 182
Registriert: 19.10.2011, 14:46

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von BlackFly » 27.11.2011, 13:24

Wenn jemand "gepetzt" hätte, dann würde eine andere Reaktion kommen...
Ich denke das ist einfach nur eine "höfliche Nachfrage". Achja, so ganz nebenbei: Auch ein PC muss angemeldet werden, selbst ein Handy muss schon angemeldet werden! Es geht nicht nur um Fernseher und Radio, auch Internetfähige Geräte müssen angemeldet werden und das trifft auf die meisten Handys und vorallem auf PCs zu! Dazu gibt es nichtmal eine einheitliche Rechtssprechung so das es sogar Urteile gibt in denen gesagt wird das diese Geräte nichtmal an das Internet angeschlossen sein müssen!
Ebenfalls ist der Fernseher auch Gebührenpflichtig solange das empfangsteil nicht ausgebaut wurde! Es ist unerheblich ob da ein Kabel hinten drin steckt, sobald man durch eine einfache Kabelverbindung z.B. einen Fernsehempfang herstellen könnte ist der Fernseher gebührenpflichtig...

Riplex
Moderator
Beiträge: 873
Registriert: 12.11.2007, 11:02
Wohnort: Köln Elsdorf

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von Riplex » 27.11.2011, 13:49

GEZ gehört verboten, aber das wird ja ab 2013 noch schlimmer.

Unitymedia bzw. der Techniker würde sich übrigens Strafbar machen, wenn du denen das nachweisen kannst das
die bei der GEZ Meldung gemacht haben. Was für technische Geräte in deiner Wohnung stehen,
geht die nämlich nichts an.
Das Team kann leider keine Support-Anfragen per PN oder Mail beantworten. Solche Nachrichten werden von uns kommentarlos gelöscht!
Bitte stellt eure Fragen in den dafür vorgesehenen Foren-Bereichen. Danke!


Sollten euch Beiträge als Spam oder Offtopic vorkommen, bitte ich euch diese zu Melden über die Benutzung des Melden-Buttons im betreffenden Beitrag!

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von gordon » 27.11.2011, 14:33

genau, nur die Meldebehörde darf ungefragt bei der GEZ petzen. Beim Umzug kann man sich das ummelden bei der GEZ auch sparen, das finden die eh raus. ;)

UM hat nix davon zu petzen - und die Anträge für die Befreiung hast du nun mal auszufüllen, du willst ja was bekommen und musst deinen Bedarf nachweisen, da die Allgemeinheit (der Rest der Gebührenzahler) also für dich mitzahlt. Das sage ich jetzt völlig wertungsfrei und nicht als Vorwurf, aber der Papierkram ist nun mal deine Pflicht.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von conscience » 27.11.2011, 14:46

Herman hat uns nach seiner Meinung gefragt.

Vielleicht hat Hermann "böse" und rechtschaffende Nachbarn zugleich. :D
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Joerg123
Übergabepunkt
Beiträge: 484
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von Joerg123 » 28.11.2011, 06:13

ich kann das Verhalten schon verstehen - es macht keinem Spass solche Anträge auszufüllen. Und für den Rest ändert sich nix, mehr Geld kommt so oder so nicht in die Kasse.
Zu Bedenken gebe ich aber, dass wenn es mal rauskommen sollte, du die Gebühren für die Monate nachzahlen darfst, solange es noch keine offizielle Hart4-Befreiung gab. Da fragt auch keiner nach, ob die Vorraussetzungen auf Beitragsbefreiung gegeben waren, da wird dir einfach ne Rechnung gestellt, was rechtlich völlig legitim ist. Von daher sollte man sich gut überlegen, ob man "einfach so" nur abmeldet, oder sich die Mühe macht sich befreien zu lassen, denn man geht zumindest ein völlig unnötiges Risiko ein welches teuer werden könnte.
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.52
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Sunrabbit
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 62
Registriert: 26.08.2011, 11:36

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von Sunrabbit » 28.11.2011, 08:37

Witzig.

Da wird jemand ganz flux verurteilt, weil er sich den Papierkrieg spaaren will und sein Geräte nicht anmeldet obwohl er sowiso nicht Gebührenpflichtig wäre... ich kann ihn ürbigens verstehen, ich finds eine Sauerrei was da mit der GEZ abgeht und hätte auch keine Lust mich ständig vor wildfremden Firmen "nackig" zu machen, vor allem wenn offensichtlich ist das Datenschutz bei denen ein Fremdwort ist.

Das aber wohl jemand gegen Datenschutzbestimmungen verstößt und munter mit der GEZ plaudert, obwohl er es nicht darf, das ist ja "nicht so schlimm". Ich finds ne Sauerrei. Da verdient sich einer ne Mark nebenbei, indem er "gute Tips" an die GEZ gibt. Und dazu auch noch Tips die niemanden was bringen und nur Kosten verursachen. Was gibt dieser Mitarbeiter denn noch so an "Informationen" weiter? Für mich gehört der wesentlich eher aus dem Verkehr gezogen.
UM 2play 32.000 :D

Bild

Taxi Driver
Übergabepunkt
Beiträge: 409
Registriert: 05.09.2010, 13:48

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von Taxi Driver » 28.11.2011, 09:33

Ich bin auch Hartz4 Empfänger und bei der GEZ gemeldet. Das ist jedes halbe Jahr ein Brief um den Antrag auf Befreiung zu stellen und dauert keine 5 Minuten.

Ich würde es ganz normal anmelden, da ist man auf der sicheren Seite.

LuckyMan
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 99
Registriert: 27.04.2011, 08:45

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von LuckyMan » 28.11.2011, 13:59

Sunrabbit hat geschrieben:Witzig.

Da wird jemand ganz flux verurteilt, weil er sich den Papierkrieg spaaren will und sein Geräte nicht anmeldet obwohl er sowiso nicht Gebührenpflichtig wäre... ich kann ihn ürbigens verstehen, ich finds eine Sauerrei was da mit der GEZ abgeht und hätte auch keine Lust mich ständig vor wildfremden Firmen "nackig" zu machen, vor allem wenn offensichtlich ist das Datenschutz bei denen ein Fremdwort ist.
Ich sehe das ganz einfach...wer was vom Staat will, muß belegen dass er bedürftig ist...fertig...tut er das nix, dann kriegt er nix...bzw. müsste zahlen..fertig

So einfach ist das..wir sind doch kein Selbstbedienungsladen...

Gruß

LuckyMan
Gruß aus Dortmund

LuckyMan aka Marcus

Desperados-1984
Übergabepunkt
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von Desperados-1984 » 28.11.2011, 14:23

GEZ kauft bei allen möglichen Stellen Adressen ein, bei mir haben schon Hunde und fiktive Personen (irgendwo mal angegeben) Post von denen bekommen!

Und sonst finde ich Heres verhalten völlig OK und mach ich auch so. Wieso soll man alle 6 Monate oder wie oft die einen damit nerven 55Cent investieren nur damit die wissen was ich auch schon vorher weiß? Ich wohn noch bei meinen Eltern und muss deshalb nicht zahlen, trotzdem nerven die mich alle 6 Monate. Einmal hab ich es zurück geschickt, trotzdem kam nach 6 Monaten wieder ein Brief! So nicht liebe Leute! GEZ bezahlen wenn man es muss ist völlig richtig aber nicht diese unnützen Briefe alle 6 Monate! Wieso soll man sich also als HertzIVler extra befreien lassen wenn man eh weiß, dass man befreit wird? Würde ich auch nicht drauf antworten!

Sunrabbit
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 62
Registriert: 26.08.2011, 11:36

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von Sunrabbit » 28.11.2011, 14:45

Ich sehe das ganz einfach...wer was vom Staat will, muß belegen dass er bedürftig ist...fertig...tut er das nix, dann kriegt er nix...bzw. müsste zahlen..fertig
Beim Staat finde ich das auch völlig ok.

Die GEZ ist aber ein privatwirtschaftliches Unternehmen, auch wenn man manchmal was anderes denkt.

Früher wurde man über den Staat befreit, was ich in Ordnung fand... das Chaos heute finde ich persöhnlich unverantwortlich... sowas sollte in Staatshände bleiben.
UM 2play 32.000 :D

Bild

LuckyMan
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 99
Registriert: 27.04.2011, 08:45

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von LuckyMan » 28.11.2011, 15:02

Sunrabbit hat geschrieben:
Ich sehe das ganz einfach...wer was vom Staat will, muß belegen dass er bedürftig ist...fertig...tut er das nix, dann kriegt er nix...bzw. müsste zahlen..fertig
Die GEZ ist aber ein privatwirtschaftliches Unternehmen, auch wenn man manchmal was anderes denkt.
Gut..dann will er was von einem privatwirtschaftlichen Unternehmen...sollen sie ihm die Befreiung einfach so einräumen??

Manche Leute haben Vorstellungen...

Und im Übrigen...Macht euch mal schlau wer wo von wem überall Adressen kauft...

Immer schön bei Preisausschreiben mitmachen, allen Blödsinn bei Facebook posten und sich dann wundern wenn alle Welt alles Mögliche über einen weiß...da kann ich nur mit dem Kopf schütteln.


LuckyMan
Gruß aus Dortmund

LuckyMan aka Marcus

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von std » 28.11.2011, 15:16

ganz ohne Vorurteil...........................die Hartz4 Empfänger haben doch keine Zeit. Schon gar nicht für solch unnötigen Papierkram
Die müssen den ganzen Tag Bewerbungen schreiben ;)


Wer "bedürftig" ist den unterstütze ich auch gerne. ja, ich stehe auf unseren Sozialstaat. Bin in den Wintermonaten leider selber oft Arbeitslos. Den Rest des Jahres verdiene ich aber ganz gut
Aber derjenige soll seine Bedürftigkeit gefälligst auch nachweisen. Ich hab auch kein Bock jeden Winteranfang dieselben Formulare auszufüllen

Taxi Driver
Übergabepunkt
Beiträge: 409
Registriert: 05.09.2010, 13:48

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von Taxi Driver » 28.11.2011, 15:30

Als Hartz4ler ist man doch Bürokratie gewohnt. Also mich juckt das Schreiben alle 6 Monate nicht. Man bekommt den neuen Befreiungsantrag vor Ablauf von der GEZ automatisch zugeschickt, macht 2 Kreuze und eine Unterschrift und fügt eine Kopie vom aktuellen ALG2 Bescheid hinzu.
Von der GEZ steht zwar im Infoschreiben das man sich den vom Job Center oder der Stadt zu beglaubigen hat, aber bei mir reichte bisher immer eine ganz normale Kopie. Da wurde nie gemeckert.

Mirko1977
Übergabepunkt
Beiträge: 274
Registriert: 07.03.2011, 20:50

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von Mirko1977 » 28.11.2011, 15:42

Also gut dann will ich mich hier auch mal als Hartz 4-Empfänger outen. Bei mir is es so, das alle halbe Jahre (hoffe das is bald vorbei) der neue Bewilligungsbescheid kommt. Da is extra ein Schrieb dabei für die GEZ, den man zusammen mit dem ausgefüllten Folgeantrag (kommt automatisch von der GEZ) zurück schickt. Das dauert keine Minute das Ding auszufüllen. Ab zur Post und fertig. Wäre doch schön blöd wenn ich das nicht nutzen würde....

std
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1305
Registriert: 07.10.2007, 17:06

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von std » 28.11.2011, 17:36

wie gesagt, ich wollte niemanden angreifen
Aber bei so Leuten wie dem Threadersteller geht mir der Hut hoch

Ich geh jetzt wieder RTL Verblödungs-TV schauen :D

LuckyMan
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 99
Registriert: 27.04.2011, 08:45

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von LuckyMan » 29.11.2011, 06:24

std hat geschrieben:Ich geh jetzt wieder RTL Verblödungs-TV schauen :D
Das heißt "Unterschichten-TV" :D :D

Gruß

LuckyMan
Gruß aus Dortmund

LuckyMan aka Marcus

Benutzeravatar
Catera
Kabelexperte
Beiträge: 116
Registriert: 12.03.2011, 23:10
Wohnort: Linden

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von Catera » 29.11.2011, 11:29

Hi,
um mal zum eigendlichen Thema zurück zu kommen.
Premiere hat damals die Adressen weiter gegeben,
ob das SKY auch so macht kann ich nicht sagen.

Festgestellt hab ich es dadurch, das bei meinem Premiere Abo, mehrere Fehler beim Namen passiert sind. (Beide Vornamen vertauscht und im Nachnamen ein d statt einem g.)
Aber die Adresse natürlich richtig war. Ca. eine Woche nachdem der Receiver von Premiere kam, kam von der GEZ ein Brief.
Der Name war natürlich genauso falsch wie bei Premiere geschrieben.

Gibt auch viele Foren wo was darüber steht. Auf Digitalfernsehen stand auch schonmal ein Bericht darüber.

Somit schätze ich mal, das Unity das nicht anders machen wird.

Gruß Catera

herman23@t-online.de
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 27.11.2011, 11:32

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von herman23@t-online.de » 29.11.2011, 12:54

danke für die einschätzung.
ich war mir da auch ziemlich sicher, aber so wie es hier nun steht findet man auch was aussagefähiges über freund google.

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Unitymedia Techniker meldet bei der GEZ?

Beitrag von gordon » 29.11.2011, 21:36

Catera hat geschrieben:Gibt auch viele Foren wo was darüber steht. Auf Digitalfernsehen stand auch schonmal ein Bericht darüber.

Somit schätze ich mal, das Unity das nicht anders machen wird.
es steht in Foren, und Sky hat es auch gemacht. Dann MUSS es wohl so sein. Gut kombiniert, Sherlock :super:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast