Komplett zu UM wechseln - Gute Idee,oder lieber nicht?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Benutzeravatar
Kadauz
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 18.11.2008, 21:10
Wohnort: NRW(Ruhrpott)

Komplett zu UM wechseln - Gute Idee,oder lieber nicht?

Beitrag von Kadauz » 27.10.2011, 21:43

Guten Abend zusammen!

Ich bin in folgender Situation,und hätte mal gerne ein paar Meinungen und Antworten!

Ich bin letztes Jahr umgezogen,und habe den TV Anschluß von UM in der Miete mit drin.
Hier,in der neuen Wohnung ist auch ein Multimediaanschluß installiert.

Ich habe z.Zt.noch Internet(16000er) und Telefon von Vodafone(ehemaliger Arcorkunde)wo ich den Vertrag noch bis Aug.2012 einhalten muß.

Meine Frage ist jetzt ob sich ein Komplettwechsel zu UM lohnt,oder ob ich das lieber alles bei Vodafone lassen soll?
Ich weiß das UM alle Kündigungen usw.von Vodafone übernimmt für einen Wechsel,aber passiert dies dann auch rechtzeitig und ansatzlos?

Ich bin hier im Haus im Moment der einzige mit Internet - außer noch einem Bewohner,der aber meistens auf Montage ist.

Wie lange vorher sollte/muß ich mich bei UM melden damit alles sauber abläuft - ich habe darin leider keine Erfahrung.
Hab nur 2004 von der Telekom zu Arcor gewechselt,und bin seitdem bei Arcor/Vodafone.

Hab ich durch diesen Multimediaanschluß also iwelche Vorteile?
Vodafone hat ja auch noch schnellere Leitungen zu der man wechseln kann,und Probleme hab ich auch keine mit denen.

Mfg:Kadauz

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Komplett zu UM wechseln - Gute Idee,oder lieber nicht?

Beitrag von ernstdo » 27.10.2011, 22:05

Besser beim angestammten Betreiber bleiben wenn man zufrieden ist und auch den Anschluss upgraden kann, also mit höherem Bandbreiten und dann ggf. z. B. auch Vodafone TV.
Sollte man mal vergleichen, also gerade im TV Bereich und wenn man auch schon VDSL bekommen kann.
Der Receiver von Vodafone ist um Längen besser als der UM HD Recorder ...
Und auch wenn der digitale Grundanschluss schon in den Miet NK enthalten ist bekommt man eh nur einen (0815 Elektroschrott) Receiver der nicht einmal einen HDMI Anschluss hat, also digital wieder auf analog gewandelt wird.... :traurig:
Also einen HD Receiver bekommt man bei nur gegen Aufpreis und auch der wohl kommende Receiver (ohne Aufnahmefunktion) ist dann für Kunden die die Gebühren mit über die Miet NK zahlen wieder teurer als für Kunden die Einzelabnehmer sind..... :sauer:
Sehr komische Preispolitik bei UM ....
Auch das Neukunden bei Inet und Tel. bis zu 12 Freimonate bekommen und danach dann noch einen vergünstigten Anschluss erschließt sich mir auch nicht ganz denn als Bestandskunde hat man keinerlei Chance auf weiter Vergünstigungen wenn man seinen Vertrag verlängert, also auch nicht wenn man keine oder max. 3 Freimonate in Anspruch genommen hat
Das einzige was mich noch bei UM hält ist das hier noch kein VDSL verfügbar ist bzw. der Stadtnetzbetreiber mit Glasfaser leider auch noch nicht verfügbar ist....
Zuletzt geändert von ernstdo am 27.10.2011, 22:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Kadauz
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 18.11.2008, 21:10
Wohnort: NRW(Ruhrpott)

Re: Komplett zu UM wechseln - Gute Idee,oder lieber nicht?

Beitrag von Kadauz » 27.10.2011, 22:15

@ernstdo,

danke erstmal für deine Antwort.

Ich bin hier in Duisburg,aber ich wohne hier in der Wohnung jetzt auch erst 1 Jahr.

Bin also auch mit Vodafone hier eingezogen.

TV ist mir nicht ganz so wichtig - hab meine programme die ich brauche,und die BuLi - das reicht mir also vollkommen.

Okay,mal sehn ob noch was kommt.

Mfg:Kadauz

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Komplett zu UM wechseln - Gute Idee,oder lieber nicht?

Beitrag von ernstdo » 27.10.2011, 22:18

Hab meinen ersten Beitrag noch mal editiert ...

Benutzeravatar
Kadauz
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 18.11.2008, 21:10
Wohnort: NRW(Ruhrpott)

Re: Komplett zu UM wechseln - Gute Idee,oder lieber nicht?

Beitrag von Kadauz » 27.10.2011, 23:13

Ich hab einen Samsung DCB-B 360G,und den hab ich noch aus der alten Wohnung mitgebracht - also keinen Recorder.

Naja,ich hab ja noch ein wenig Zeit,aber erkundigen wollte ich mich trotz allem schonmal.
Im Preis tun sich ja beide nicht viel,und ob ich Vodafone TV unbedingt brauche weiß ich auch noch nicht - ne schnellere Leitung wäre schon okay,aber 25.000 ist hier(noch)das höchste - LTE ist noch nicht verfügbar hier.

Wenns so ist wie du schreibst,dann kann ich auch mit ruhigem Gewissen bei Vodafone bleiben - Probleme hab ich keine mit denen.

Danke für die(für mich)sehr hilfreichen Infos :bier:

Mfg:Kadauz

EXDE
Übergabepunkt
Beiträge: 399
Registriert: 15.01.2009, 19:30
Wohnort: Rurhpott

Re: Komplett zu UM wechseln - Gute Idee,oder lieber nicht?

Beitrag von EXDE » 27.10.2011, 23:25

Kadauz hat geschrieben:Ich hab einen Samsung DCB-B 360G,und den hab ich noch aus der alten Wohnung mitgebracht - also keinen Recorder.

Naja,ich hab ja noch ein wenig Zeit,aber erkundigen wollte ich mich trotz allem schonmal.
Im Preis tun sich ja beide nicht viel,und ob ich Vodafone TV unbedingt brauche weiß ich auch noch nicht - ne schnellere Leitung wäre schon okay,aber 25.000 ist hier(noch)das höchste - LTE ist noch nicht verfügbar hier.

Wenns so ist wie du schreibst,dann kann ich auch mit ruhigem Gewissen bei Vodafone bleiben - Probleme hab ich keine mit denen.

Danke für die(für mich)sehr hilfreichen Infos :bier:

Mfg:Kadauz
Wieviel zahlste denn für deinen gesamten vodafone/arcor-Vertrag? Ich bin echt sehr zufrieden mit dem UM-Anschluss und du hast mit dem digitalen Reciever nen Top-Bild. Das Gegenargument wegen HDMI-Anschluss oder Scart bei nem üblichen digitalen Reciever ist komplett daneben, weil es echt s c h e i ß egal ist :D

Benutzeravatar
Kadauz
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 18.11.2008, 21:10
Wohnort: NRW(Ruhrpott)

Re: Komplett zu UM wechseln - Gute Idee,oder lieber nicht?

Beitrag von Kadauz » 27.10.2011, 23:37

Ich zahle 38,95€ im Monat(I-Net/Telefon mit 3 Nummern)

Über mein TV Bild(42er Panasonic Plasma) kann ich mich jetzt schon nicht beschweren,aber ich hab ja auch geschrieben das ich mir mehrere Meinungen anhören will.

Das ist ja keine Endscheidung die von heute auf Morgen über die Bühne gehen muß.

EXDE
Übergabepunkt
Beiträge: 399
Registriert: 15.01.2009, 19:30
Wohnort: Rurhpott

Re: Komplett zu UM wechseln - Gute Idee,oder lieber nicht?

Beitrag von EXDE » 27.10.2011, 23:39

ernstdo hat geschrieben: ....
Auch das Neukunden bei Inet und Tel. bis zu 12 Freimonate bekommen und danach dann noch einen vergünstigten Anschluss erschließt sich mir auch nicht ganz denn als Bestandskunde hat man keinerlei Chance auf weiter Vergünstigungen wenn man seinen Vertrag verlängert, also auch nicht wenn man keine oder max. 3 Freimonate in Anspruch genommen hat
Das einzige was mich noch bei UM hält ist das hier noch kein VDSL verfügbar ist bzw. der Stadtnetzbetreiber mit Glasfaser leider auch noch nicht verfügbar ist....
och da lügste aber. Also ich kann meinen Vertrag nach der Mindestvertragslaufzeit auf den aktuellen normalen Preis upgraden und habe somit eine Vergünstigung, da die Bandbreite vor über einem Jahr noch teurer war. :cool:

EXDE
Übergabepunkt
Beiträge: 399
Registriert: 15.01.2009, 19:30
Wohnort: Rurhpott

Re: Komplett zu UM wechseln - Gute Idee,oder lieber nicht?

Beitrag von EXDE » 27.10.2011, 23:49

Kadauz hat geschrieben:Ich zahle 38,95€ im Monat(I-Net/Telefon mit 3 Nummern)

Über mein TV Bild(42er Panasonic Plasma) kann ich mich jetzt schon nicht beschweren,aber ich hab ja auch geschrieben das ich mir mehrere Meinungen anhören will.

Das ist ja keine Endscheidung die von heute auf Morgen über die Bühne gehen muß.
Wenn du bei UM 3play 32000 + Telefonplus (3 Rufnummern/aktuelle sehr gute Fritzbox) + HD-Recorder bestellst dann zahlste im ersten Jahr 35 Euro/Monat und dann danach 40 Euro/Monat. Für das 3 Play bekommste dann auch noch Freimonate; kommt drauf an wie lange du bei deinem Anbieter gebunden bist. Telefonplus (3Rufnummern) ist aber nicht gratis, das wird dann anfangs mit 5,-/Monat berechnet. Das ist aber nur interessant wenn man wirklich 3 Nummern braucht :zwinker:

Benutzeravatar
Kadauz
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 18.11.2008, 21:10
Wohnort: NRW(Ruhrpott)

Re: Komplett zu UM wechseln - Gute Idee,oder lieber nicht?

Beitrag von Kadauz » 28.10.2011, 00:20

Naja,2 Nummern benötige ich schon
Für das 3 Play bekommste dann auch noch Freimonate
Was das ist weiß ich noch gar nicht,denn ich hab mich noch nicht damit befasst - kommt aber noch.

EXDE
Übergabepunkt
Beiträge: 399
Registriert: 15.01.2009, 19:30
Wohnort: Rurhpott

Re: Komplett zu UM wechseln - Gute Idee,oder lieber nicht?

Beitrag von EXDE » 28.10.2011, 00:31

also wenn du 2 Nummern brauchst dann kannste das ruhig mit Telefonplus bestellen, denn dadurch bekommste die Fritzbox :zwinker:
3Play ist das Produkt Internetflat / Telefonflat / digital TV ... und halt dann noch HD-Recorder für das schöne HD und die Bandbreite 32000 fürs Internet ... da würde ich nicht länger warten, sondern sofort bestellen :D
ich kann es dir nur empfehlen weil ich echt sehr zufrieden mit dem Anschluss und Preis bin ... außerdem hörste Metallica und bist aus dem Ruhrpott :schulz:

Benutzeravatar
Kadauz
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 18.11.2008, 21:10
Wohnort: NRW(Ruhrpott)

Re: Komplett zu UM wechseln - Gute Idee,oder lieber nicht?

Beitrag von Kadauz » 28.10.2011, 08:36

Ich kann ja noch nicht bestellen,denn ich muß ja meinen Vertrag einhalten bis August 2012.

Deshalb wollte ich ja wissen wie lange vorher ich mich darum kümmern muß,aber wie erwähnt hat es ja noch Zeit - jetzt wäre es eh noch alles zu früh.

Sunrabbit
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 62
Registriert: 26.08.2011, 11:36

Re: Komplett zu UM wechseln - Gute Idee,oder lieber nicht?

Beitrag von Sunrabbit » 28.10.2011, 09:21

Zumindest letzten Monat war es noch so, das UM bis zu einen Jahr auf ihre Gebühren verzichtet, wenn der alte Vertrag noch so lange besteht.

Ich hab inzwischen auch schriftlich von UM, das ich erst ab 09/2012 zahle, weil ich bis 08/2012 noch an 1und1 gebunden bin (und dort zahle). Was wiederrum heißt, im Moment hab ich mein 1und1 DSL 2000 und mein UM 32.000 gleichzeitig.

Wobei: meinen 1und1 Anschluss nutze ich gar nicht mehr. Hab auch ne Rufumleitung auf den UM Anschluss. Hatte auch nur Probleme mit dem 1und1 Anschluss und die Hotline konnte/wollte mir nicht helfen.
UM 2play 32.000 :D

Bild

Benutzeravatar
Kadauz
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 18.11.2008, 21:10
Wohnort: NRW(Ruhrpott)

Re: Komplett zu UM wechseln - Gute Idee,oder lieber nicht?

Beitrag von Kadauz » 28.10.2011, 09:44

Okay,bei Problemen verstehe ich das ja auch,aber ich habe in keinsterweise Probleme mit Vodafone.
Seit 2004 bin ich bei Arcor und hatte einmal 3 Wochen lang(2007) kein Telefon(Internet klappte) - Arcor hats auf die Telekom und andersrum geschoben :wut:

Nach 3 langen Wochen funktionierte wieder alles,und ich habe alle Unkosten ersetzt bekommen(Gutschrift für die Ausfallzeit+Handyrechnung)

Seitdem läuft alles wie geschmiert - auch der Umzug hat einwandfrei funktioniert.

Ich möchte das alles ja auch nur wissen weil hier schon UM tätig ist,und die Multimediadose in jeder Wohnung schon installiert ist.
In der alten Wohnung hatte ich auch UM TV,aber mit einer ganz alten Anlage.

Hier bekomme ich auch ein paar Sender die ich drüben erst gar nicht zu Gesicht bekam.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste