Techniker muss Kosten von UM absegnen lassen

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
hendrik_1
Kabelexperte
Beiträge: 132
Registriert: 25.10.2011, 13:55

Techniker muss Kosten von UM absegnen lassen

Beitrag von hendrik_1 » 25.10.2011, 14:03

Hallo,

ich bin seit fast 2,5 Jahren UM Kunde und bezahle jeden Monat etwa 70€ insgesamt (Tel, Internet DigitalTV).
Nun bin ich umgezogen und musste in der neue Wohnung feststellen, dass die interne Versorgung etwas marode ist. Jedenfalls kann nihct ohne weiteres umgebaut werden. Heute waren drei Techniker dort und haben die Arbeiten geplant. Dabei kam raus, dass etwa 15m Kabel neu zu verlegen sind, zwei Verstärker gesetzt werden müssten und weitere diverser Kleinkram. Dazu müssen sie jedoch einen Kostenvoranschlag von Unitymedia absegnen lassen.

Nun meine Frage: Kennt sich jemand aus, wie Unitymedia in solchen Fällen entscheidet? Können die sagen, das sei Ihnne zu teuer, leider Pech gehabt mit ihrem Anschluss? Kennt jemand Fälle, wo so etwas auch von Unitymedia abgelehnt wurde? Vor allem, wie lange dauert das in etwa (bin jetzt 5 Wochen ohne Tel und Internet)?

Gruß
Hendrik
Bild

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Techniker muss Kosten von UM absegnen lassen

Beitrag von Dringi » 25.10.2011, 14:53

Was Dir bleibt ist, dass Du in solchen Fällen selber die Hausleitung zwischen MM-Dose und HÜP-Verlegen lässt. Selbstredend auf Deine Kosten.
Bild Bild

hendrik_1
Kabelexperte
Beiträge: 132
Registriert: 25.10.2011, 13:55

Re: Techniker muss Kosten von UM absegnen lassen

Beitrag von hendrik_1 » 25.10.2011, 15:03

Dringi hat geschrieben:Was Dir bleibt ist, dass Du in solchen Fällen selber die Hausleitung zwischen MM-Dose und HÜP-Verlegen lässt. Selbstredend auf Deine Kosten.
Die Hausverkabelung ist von Unitymedia selbst (sog. Service-Vertrag). Da darf ich keine Leitungen selber legen (lassen). Diese Möglichkeit fällt also von vornherein aus.

Abgeshen davon ist ja noch keine Entscheidung gefallen. Mich würde nur interessieren, wie und anhand von welchen Maßstäben sich Unitymedia da entscheidet und ob es hier Erfahrung mit solchen Fällen gibt.

Gruß
Hendrik
Bild

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Techniker muss Kosten von UM absegnen lassen

Beitrag von HariBo » 25.10.2011, 17:00

Problem ist, dass nun zwei Abteilungen von UM beteiligt sind, die Dispo und die NE4. Die Dispo ist zügig und großzügig, wie die NE4 agiert, weiss ich nicht.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Techniker muss Kosten von UM absegnen lassen

Beitrag von Dinniz » 25.10.2011, 20:20

Die Frage ist eher durch welche Abteilung es noch läuft .. entweder Mehraufwand .. NE4 Planung .. etc.
2 Verstärker und bissl Kabel wird aber in der Regel genehmigt.
technician with over 15 years experience

Bibo
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 24.08.2011, 16:28

Re: Techniker muss Kosten von UM absegnen lassen

Beitrag von Bibo » 25.10.2011, 21:07

Bei mir wurde auch ein neuer Verstärker eingebaut, in 4 Häusern neue Verteiler gesetzt und ca. 30m Kabel neu verlegt und noch ein Kabel durch den Kamin in meine Wohnung gezogen!

Wurde allerdings vor Ort direkt telefonisch mit Unity abgeklärt und wurde auch sofort genehmigt! Der Techniker sprach von einem Aufwand von ca. 500€ der meistens ohne Probleme pro Kunde drin wäre.

Gruß Bibo

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Techniker muss Kosten von UM absegnen lassen

Beitrag von Dinniz » 25.10.2011, 21:17

Ein oder zwei Verstärker machen da schonmal den Unterschied aus :D
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Ary
Kabelexperte
Beiträge: 241
Registriert: 10.07.2009, 19:22

Re: Techniker muss Kosten von UM absegnen lassen

Beitrag von Ary » 26.10.2011, 06:56

Dinniz hat geschrieben:Ein oder zwei Verstärker machen da schonmal den Unterschied aus :D
Ja so ein kaskadierbarer Vr kostet gerne zwischen 150€ und 200€. Braucht man zwei ist man schonmal bei min. 300. Das restliche Material kostet auch ein paar Euro und die TKs wollen auch noch bezahlt werden. 500€ hat man also recht schnell.

So wie du den Aufwand allerdings beschrieben hast sollte das recht problemlos genehmigt werden.
Bild

hendrik_1
Kabelexperte
Beiträge: 132
Registriert: 25.10.2011, 13:55

Re: Techniker muss Kosten von UM absegnen lassen

Beitrag von hendrik_1 » 26.10.2011, 15:32

Danke für die Auskunft, dann heisst es nur noch abwarten. Der Techniker meinte, ein Verstärker koste allein schon etwa 250€...

(warte ja bisher nur 5 Wochen, weil zuerst die Verkabelung im Hause absolut unnachvollziehbar war (keiner wusste was), dann die Hausverwaltung mit der Genehmigung nicht beigekommen ist (Sachbearbeiter im Urlaub) und weil wegen der Dauer nach dem Umzug der Vertrag bereits gekündigt und wieder angeworfen werden musste. All diese Verzögerungen addieren sich... :kafffee: )

Gruß
Hendrik
Bild

Benutzeravatar
Ary
Kabelexperte
Beiträge: 241
Registriert: 10.07.2009, 19:22

Re: Techniker muss Kosten von UM absegnen lassen

Beitrag von Ary » 26.10.2011, 20:53

hendrik_1 hat geschrieben:Danke für die Auskunft, dann heisst es nur noch abwarten. Der Techniker meinte, ein Verstärker koste allein schon etwa 250€...

...
Gruß
Hendrik

Naja UM zahlt für die VR natürlich andere Preise als eine Privatperson
Bild

hendrik_1
Kabelexperte
Beiträge: 132
Registriert: 25.10.2011, 13:55

Re: Techniker muss Kosten von UM absegnen lassen

Beitrag von hendrik_1 » 03.11.2011, 23:22

Zwischenstand:

Unitymedia hat sich bislang noch nicht geäußert. IET sagt, die Hausverwaltung soll bei denen mal nachfassen. Was soll das noch für ein Aufwand geben? Wo kann man da effektiv nachfragen und erfährt was konkretes???

Gruß
Hendrik
Bild

hendrik_1
Kabelexperte
Beiträge: 132
Registriert: 25.10.2011, 13:55

Re: Techniker muss Kosten von UM absegnen lassen

Beitrag von hendrik_1 » 22.11.2011, 18:41

Neuer Stand, gutes Ende:

Techniker waren heute da und haben alles installiert. Die Aktion hat auch recht lange gedauert, von 9:30 bis 16:30.

Großes Lob an die beiden Techniker von IET, die sich wirklich ins Zeug gelegt haben.

Fazit und Grund, warum die Genehmigung so lange gedauert hat: Bei UM war die Hausanlage als perfekt eingerichtet hinterlegt, sodass UM der Meinung war, das Anbringen einer Multimediadose reicht. Dabei waren zusätzlich ein neuer kaskadierbarer Verstärker, 20m Kabel mit neuen Kanälen, Neueinrichtugn der bestehenden Technik, mehrere Splitter und TAPs einzubauen und einzumessen. Schließlich noch Fritzbox und HD-Rekorder einrichten.

Internet läuft, Telefon und TV auch und bald bekomme ich auch meine alten Nummern wieder.

Schließlich ein gutes Ende...

Schöne Grüße
Hendrik
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste