Multimedia Anschlussdose

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
hg6806
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 19.10.2011, 12:16

Multimedia Anschlussdose

Beitrag von hg6806 » 19.10.2011, 12:30

Hallo zusammen,

in meiner Wohnung möchte ich umräumen und benötige weitere zwei Multimedia Anschlussdosen für mein 3play.
Welche könnt ihr mir empfehlen mit der geringsten Durchgangsdämpfung, bzw. meisten Koppeldämpfung, etc.
Ich bräuchte eine Durchgangs und eine End bzw. Stichdose. Welcher 3. Stecker für das Modem ist das eigentlich? Wie heißt der? Oder gibt es unterschiedliche?
Oftmals findet man den als F-Stecker. Das ist doch SAT oder ist das der gleiche?

Viele Grüße

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Multimedia Anschlussdose

Beitrag von koax » 19.10.2011, 13:00

Wofür brauchst Du weitere MM-Dosen?
Oder meinst Du einfach nur weitere Breitbanddosen, denn ein weiteres Kabelmodem wirst Du ja wohl nicht anschließen wollen?
Ich bräuchte eine Durchgangs und eine End bzw. Stichdose.
Was Du bebötigst, hängt vom Aufbau der Installation in Deinem Haus/Wohnung ab und was Du bisher schon für eine Dose hast.
Geringe Durchgangsdämpfung ist kein Qualitätskriterium. Eine Durchgangsdämpfung wählt man abgestuft mit den übrigen Dosen, damit an allen Dosen annähernd gleicher Pegel vorliegt. Eine Stichdose gehört nicht in einen Strang mit Durchgangsdosen. Als letzte Dose des Strangs wähl man eine Durchgangsdose und montiert einen Abschlusswiderstand.

hg6806
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 19.10.2011, 12:16

Re: Multimedia Anschlussdose

Beitrag von hg6806 » 19.10.2011, 13:22

OK, bin schon schlauer.
Ich werde mal genauer...
Also ich habe als erste die MM Dose von UM. Da hängt das Modem dran. Das Kabel von UM geht von dieser Dose weiter zu einer adneren Dose und endet dort. An diese Dose will ich eine MM Durchgangsdose machen wo 1. das Modem jetzt dran soll und 2. das Antennenkabel noch weiter geht zu einer 3. Dose und endet dort mit einem Abschluss. Die 3. kann aber auch normal ausfallen. Wenn neu, dann kann ich ja auch gleich eine MM Dose anbringen.

Grüße

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Multimedia Anschlussdose

Beitrag von koax » 19.10.2011, 14:08

hg6806 hat geschrieben:OK, bin schon schlauer.
Ich werde mal genauer...
Also ich habe als erste die MM Dose von UM. Da hängt das Modem dran. Das Kabel von UM geht von dieser Dose weiter zu einer adneren Dose und endet dort. An diese Dose will ich eine MM Durchgangsdose machen wo 1. das Modem jetzt dran soll und 2. das Antennenkabel noch weiter geht zu einer 3. Dose und endet dort mit einem Abschluss. Die 3. kann aber auch normal ausfallen. Wenn neu, dann kann ich ja auch gleich eine MM Dose anbringen.
Dann nenn mal die Werte der beiden vorhandenen Dosen bzw. deren genaue Typbezeichnung, anhand derer man die Werte ermitteln kann.
Danach kann man sagen, ob das mit einiger Wahrscheinlichkeit problemlos ist. Die MM-Dose hat der Unitymedia-Techniker an der Postion eingemesssen. Je nach Konstellation kann eine Neueinmessung erforderlcih werden.

hg6806
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 19.10.2011, 12:16

Re: Multimedia Anschlussdose

Beitrag von hg6806 » 20.10.2011, 09:18

Also, die MM Dose ist von braun mit der Bezeichnung btv 1465 data.
Das sieht wohl wie ein normaler F-Stecker aus für die Datenleitung.

Die zweite Dose ist eine ganz einfache Antennendose.

Ich überlege gerade ob ich das Modem doch an der erstem MM Dose lasse und mit Netzwerkkabel weiterleite.
Was ist denn besser?

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Multimedia Anschlussdose

Beitrag von koax » 20.10.2011, 11:09

hg6806 hat geschrieben:Also, die MM Dose ist von braun mit der Bezeichnung btv 1465 data.
Das sieht wohl wie ein normaler F-Stecker aus für die Datenleitung.

Die zweite Dose ist eine ganz einfache Antennendose.
Auch eine "ganz einfache" Antennendose hat technische Werte.
Die Braun-Dose hat eine Anschlussdämpfung von 14 dB und eine Durchgangsdämpfung von 1,8 dB. Das bedeutet, dass beispielsweise als 2. Dose eine Durchgangsdose in Frage kommt, deren Anschlussdämpfung geringer ist um diese 1,8 dB + Dämpfung des dazwischenliegenden Kabels, nur um das Prinzip zu erläutern.
Mit einer btv 1265 DATA ( 12 dB Anschlussdämpfung) als 2. Dose würdest Du womöglich gerade so hinkommen, ohne die Werte für das Kabelmodem an der 2. Dose zu sehr aus dem Soll zu bewegen.
http://www.brauntelecom.de/main/katalog.pdf
Ich überlege gerade ob ich das Modem doch an der erstem MM Dose lasse und mit Netzwerkkabel weiterleite.
Das ist zumindest die für einen Nichtfachmann die weitaus unproblematischere Lösung, solange man auf fertig konfektionierte LAN-Kabel zurückgreift, was Du ja wahrscheinlich vorhast. Die Leitungslängen sind vollkommen unkritisch. Starke Knicke sollten jedoch vermieden werden.

Festes Verlegen mit Netzwerkdosen ist jedoch für eine Laien nicht ganz so trivial. Man braucht spezielles Anlegewerkzeug und Sorgfalt, am besten auch einDurchgangstestgerät.

hg6806
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 19.10.2011, 12:16

Re: Multimedia Anschlussdose

Beitrag von hg6806 » 28.10.2011, 11:28

Leider muss ich doch an die 2. Dose das Modem, Router, etc. anschließen. An der 1. Dose brauche ich max. Kabel für TV/Radio.
Die Frage ist, was mache ich mit der 1. Dose? Die Dose von braun dran lassen? Oder eine einfache Durchgangsdose ohne Data-Anschluss und die Braun dann als 2. Dose?
Oder eine neue MM-Dose kaufen. Welche?

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Multimedia Anschlussdose

Beitrag von koax » 28.10.2011, 11:49

hg6806 hat geschrieben:Leider muss ich doch an die 2. Dose das Modem, Router, etc. anschließen. An der 1. Dose brauche ich max. Kabel für TV/Radio.
Die Frage ist, was mache ich mit der 1. Dose? Die Dose von braun dran lassen? Oder eine einfache Durchgangsdose ohne Data-Anschluss und die Braun dann als 2. Dose?
Oder eine neue MM-Dose kaufen. Welche?
Wenn Du die vorhandene Braun-Dose als 2. Dose nimmst, bekommst Du dort einen etwas niedrigeren Pegel, was eventuell eine Neuneinmessung erforderlich macht.
Die veränderten Wertre beruhen auf der Durchgangsdämpfung der 1. Dose + Kabeldämfung zur 2. Dose.
Wie ich bereits schrieb, könnte es wahrscheinlich klappen, wenn Du die 1. Dose belässt und als 2. Dose eine MM-Dose mit 12 dB Anschlussdämpfung wählst.
Du solltest allerdings die Modemwerte im Auge behalten und schauen, ob sie wirklich nach Anschluß an die 2. Dose noch im Toleranzbereich liegen.

hg6806
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 19.10.2011, 12:16

Re: Multimedia Anschlussdose

Beitrag von hg6806 » 28.10.2011, 12:41

OK, muss die 2. Dose 12dB haben oder darf die auch weniger Anschlussdämpfung?

hg6806
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 19.10.2011, 12:16

Re: Multimedia Anschlussdose

Beitrag von hg6806 » 28.10.2011, 15:19

Ach ja, und die 3., also letzte Dose? Was sollte die dann für Werte haben?

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Multimedia Anschlussdose

Beitrag von koax » 29.10.2011, 18:13

hg6806 hat geschrieben:Ach ja, und die 3., also letzte Dose? Was sollte die dann für Werte haben?
Eine Durchgangsdose mit 10db Anschlusswiderstand und einen Endwiderstand einbauen.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Multimedia Anschlussdose

Beitrag von Dinniz » 30.10.2011, 00:11

In der Regel geht man mit den Dosen immer weiter runter .. mehr als 3 sollten aber nicht hintereinander geschaltet werden.
Mal als Beispiel mit den btv Dosen:
1. Dose btv1465 (14dB)
2. Dose btv1265 (12dB)
3. Dose btv1165 (11dB)

Bei ordentlicher Verkabelung sind die Pegel dann weitesgehend gleich aufgrund der Durchgangs und Kabeldämpfung.
technician with over 15 years experience

hg6806
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 19.10.2011, 12:16

Re: Multimedia Anschlussdose

Beitrag von hg6806 » 31.10.2011, 11:17

Kann man die letzte Dose nicht als Enddose oder Stichdose ausführen?

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Multimedia Anschlussdose

Beitrag von koax » 31.10.2011, 11:45

hg6806 hat geschrieben:Kann man die letzte Dose nicht als Enddose oder Stichdose ausführen?
Nein.
Eine Stichdose ist eine Dose, die als einzige Dose an einen Strang gehört.
Einen Strang mit Durchgangsdosen schließt man auch mit einer Durchgangsdose ab, die zur Enddose wird, indem man einen Abschlusswiderstand einbaut.

hg6806
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 19.10.2011, 12:16

Re: Multimedia Anschlussdose

Beitrag von hg6806 » 01.11.2011, 19:27

Leider sind die braun Dosen schwer zu bekommen. Ich muss auf andere Dosen ausweichen.
Ich habe mal die Modemwerte ausgelesen.
Welche sind denn interessant und in welchen Grenzen sollten die liegen?

Benutzeravatar
Ary
Kabelexperte
Beiträge: 241
Registriert: 10.07.2009, 19:22

Re: Multimedia Anschlussdose

Beitrag von Ary » 01.11.2011, 21:13

Du solltest das Ganze lieber von einem Servicetechniker machen lassen und dafür halt etwas zahlen.
Vorteil: Du weisst, dass es hundertprozentig läuft und keine Störungen auftreten. Weder bei dir, noch bei anderen Kd.
Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es fast immer zu Problemem kommt, wenn jemand ohne das nötige Wissen an einer rückkanalfähigen Anlage arbeitet.
Bild

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Multimedia Anschlussdose

Beitrag von Radiot » 02.11.2011, 01:16

hg6806 hat geschrieben:Leider sind die braun Dosen schwer zu bekommen. Ich muss auf andere Dosen ausweichen.
Astro Gut MMD15 F
Astro Gut MMD13 F
Astro Gut MMD10 F,

sollte jeder Fachhändler besorgen können.
Qualitativ sind die Astro Dosen hochwertiger, allerdings geht von der Radiobuchse auch nur das Radiosignal ab. Einen Endwiderestand brauchste auch nicht, die 10er Dose ist einige der wenigen Enddosen.
Radio- Fernsehtechniker

hg6806
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 19.10.2011, 12:16

Re: Multimedia Anschlussdose

Beitrag von hg6806 » 02.11.2011, 07:30

@Ary: Es geht nicht um das Geld sondern darum, dass ich berufstätig bin und zu normalen Zeiten nie jemand zu Hause ist. Und einen halben Tag Urlaub dafür nehmen, um einen Service-Techniker ins Haus zu lassen sehe ich nicht ein. Außerdem bin ich HW-Entwickler und kann schon mit dBs umgehen. Bloß mit Hausinstallation kenne ich mich nicht ganz so aus. Ist eben eine kleine Challenge. Die ganzen Fragen waren eben weil ich das schon alles richtig machen wollte und beste Werte erreichen möchte. Verstanden habe ich das aber mittlerweise.

Also, die Werte von meinem SA EPC2203 Modem sind wie folgt:
Receive Level: 0.6dBmV
Transmit Level: 46.7dBmV
S/N: 36dB (wobei das eher auf die Schirmung vom Koax zurückzuführen ist)

Sind die Werte ok und wie sind die Grenzen?

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Multimedia Anschlussdose

Beitrag von koax » 02.11.2011, 08:04

hg6806 hat geschrieben: Also, die Werte von meinem SA EPC2203 Modem sind wie folgt:
Receive Level: 0.6dBmV
Transmit Level: 46.7dBmV
S/N: 36dB (wobei das eher auf die Schirmung vom Koax zurückzuführen ist)

Sind die Werte ok und wie sind die Grenzen?
Die Werte sind optimal. Receive Level und Transmit Level liegen im übrigen so miittig im Toleranzbereich, dass bei Beachtung der von mir genannten Vorgaben und ordentlicher Verarbeitung die Werte auch nach der Veränderung nicht aus dem Toleranzbereich herausfallen werden.

hg6806
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 19.10.2011, 12:16

Re: Multimedia Anschlussdose

Beitrag von hg6806 » 02.11.2011, 09:49

Prima, habe jetzt die 13er und 10er Astro Dosen geordert. Die 14er braun lasse ich drin. Ich denke so sollte gut das passen, auch wenn ich dadurch an der 2. Dose evtl. 1-2dB weniger habe.
Vielen Dank nochmal für die ganzen Tipps und Infos. Habe auch einiges gelernt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste