Welche Geräte müssen zurück bei Kündigung?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Welche Geräte müssen zurück bei Kündigung?

Beitrag von Dinniz » 05.11.2011, 08:09

:wand:
Wenn du unbedingt die Strafe zahlen willst.
Die Geräte müssen unaufgefordert zurück.
technician with over 15 years experience

Joerg123
Übergabepunkt
Beiträge: 484
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Welche Geräte müssen zurück bei Kündigung?

Beitrag von Joerg123 » 05.11.2011, 17:58

@Dinniz
welches Wort/Wörter in meinem Posting bereiten dir Verständnissschwierigkeiten ?
also interessiert mich schon, eventuell ist es ja zu kompliziert geschrieben, dann versuch ich mich in Zukunft einfacher auszudrücken

- und "meine Erfahrung" haben wenigstens !!! noch 2 andere Kollegen gemacht, in dem Rotzladen gehts drunter und drüber, die haben 0 Überblick
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.52
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Welche Geräte müssen zurück bei Kündigung?

Beitrag von HariBo » 05.11.2011, 19:08

Modem, Receiver und FB müssen zwingend zurück geschickt werden, Router seit Einführung des Leihgerätes.
Die Rücksendearesse ist hier im Forum an Rhenus Logistics schon genannt, du kannst das einfach unfrei senden.

tonino85
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1225
Registriert: 22.12.2007, 18:57

Re: Welche Geräte müssen zurück bei Kündigung?

Beitrag von tonino85 » 05.11.2011, 19:45

Joerg123 hat geschrieben:@Dinniz
welches Wort/Wörter in meinem Posting bereiten dir Verständnissschwierigkeiten ?
also interessiert mich schon, eventuell ist es ja zu kompliziert geschrieben, dann versuch ich mich in Zukunft einfacher auszudrücken

- und "meine Erfahrung" haben wenigstens !!! noch 2 andere Kollegen gemacht, in dem Rotzladen gehts drunter und drüber, die haben 0 Überblick

Wie würdest du finden wenn du jemandem was leihst und du vergisst das du das verliehen hast und derjenige schmeisst es einfach weg, weil du dich nicht mehr gemeldet hast? Ich denke das würde dir auch nicht gefallen. Also mal lieber mehr den Grips anstrengen, bevor man so einen Mist verzapft und sich damit noch brüstet.
Bild

Joerg123
Übergabepunkt
Beiträge: 484
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Welche Geräte müssen zurück bei Kündigung?

Beitrag von Joerg123 » 06.11.2011, 02:22

oh man, sind wwir hier bei der Beichte ?
hier kam ne Frage"was muss zurück" und nicht nach "wie verabschiede ich mich moralisch korrekt von UM"
ansonsten ist schon aus Gründen des Umweltschutzes ein Zurücksenden selbstverständlich anzuraten - wurde aber nicht nach gefragt !

mein Verhalten halte ich moralisch für völlig korrekt:
ich war einer der Letzten die noch zwingend nen Technikereinsatz bekommen haben für die Umstellung 20.000 > 32.000 und damit einhergehendem Austausch Fritz7170+Motorolla-Modem gegen Fritz6360. Hab ich Ende Mai bestellt und wurde dann Mitte Juni ausgeführt (weil ich selber nicht früher Zeit hatte), wer ab Juni bestellt hat bekam den Kram ja per Post (daher hatte es ein Kollege sogar 2 Tage eher wie ich, aber egal).
Der Techniker war sich zu schön den alten Rotz mitzunehmen (wahrscheinlich weil ers dann eintüten und versenden muss, denn dass sind ja Mitarbeiter externer Firmen und nicht direkt von UM)
Die Hotline schickt mir keine Rücksendeverpackung von Porto nicht zu reden, aber natürlich würd ich es nur versichert versenden, wenn ich dafür verantwortlich bin. Also ist ja nicht so, dass ich es nicht wenigstens versucht habe, bin nicht wirklich scharf auf das Zeug !!!
Ich wüsst jetzt nicht, warum ich loslaufen soll um ne adäquate Verpackung zu finden damit die beiden alten Geräte unbeschadet wieder zu UM gelangen. Das gilt aber auch für die Bekannten die selber ohne Techniker umgerüstet haben: den Karton der neuen Fritzbox möchte man nicht nehmen, da würde ja auch bestenfalls die 7170 reinpassen aber nicht das Kabelmodem.
Also ich halte meinen Anspruch, dass mir von UM ein frankierter Rücksendekarton gestellt wird, ein Vorgehen, was bei allen anderen Anbietern die ich kenne völlig selbstverständlich ist, nicht für überzogen.
Bzw in meinem Fall hätte es der Techniker mitnehmen müssen (hat der Hotlinetyp auch gesagt, aber da war der Techniker ja schon weg) und bezüglich der "Selbstumrüster": warum schickt UM den neuen Quark nicht direkt mit einem passenden Rücksendekarton ? die wissen doch hoffentlich was man als Kunde von denen hat und was die davon gerne wieder haben möchten ?
Fazit: scheint wohl nicht so wichtig zu sein für UM, sonst würde man sich mehr Mühe geben. Offensichtlich ist das Zusenden eines Rücksendekartons + Porto teurer als "der Gewinn"/Vorteil durch die zurückerhaltene alte Hardware.
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.52
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jcoder, srxx und 3 Gäste