sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
teddymaus22
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 06.08.2011, 09:57

sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von teddymaus22 » 06.08.2011, 10:24

moin,
ich wollte mir internet und telefon installieren lassen.nachdem eine sicherheitsleistung in höhe von 100 euro gefordert wurde, und ich schaf auch noch das überwiesen hatte, kam einige tage später der techniker. nur musste er auf grund tech. mängel am kabel feststellen, das es nicht! machbar sei. auftrag wurde storniert, auch schriftlich von unitymedia.ich also mal wieder die teure hotline angerufen wann denn die 100 euro erstattet werden. ja in kürze. okay. es tat sich nichts. (das geld ist ja schon am 7.7.2011 bei unity auf dem konto)wieder angerufen, ich bekam die auskunft es kann 6 wochen dauern. so nicht.laut tkg §86 ist diese sicherheitsleistung dann unverzüglich zu erstatten. und nicht wann es den herrschaften von unity so gefällt. geschrieben, irgendwann mal anwort bekommen, es wurde schriftlich zugesagt in der 31.kw. wie nicht anders zu erwarten, das geld ist nicht!!!!! eingegangen. wieder angerufen und die üblichen bla bla antworten. menno bin sowas von wütend geworden. was bilden die sich eigentlich ein? das ist mein!! geld und die haben das unverzüglich zu erstatten und nicht noch wochenlang zinsen zu kassieren. :zerstör: :zerstör:
tja das ende vom lied, ich gehe am montag zum anwalt(kostet zwar 10 euro, aber egal) diese brüdern muss man einfach mal in die schranken weisen. bundesnetzagentur und verbraucherzentrale habe ich auch informiert.notfalls lass ich das geld von nem inkasso eintreiben. kann man als privatperson nämlich auch machen.
ich jedenfalls bin fertig mit unitymedia. :bäh: :bäh:
und wie ich schon im internet fündig geworden bin, bin ich längst nicht die einzige die auf ihr geld wartet.
jetzt leuchtet es auch ein warum diese sicherheitsleistung überwiesen!!! werden muss. damit man es nicht selber zurück holen kann, sondern unitymedia es schön lange zurück halten kann. das grenzt schon an betrugsversuch.
wer hat noch solchen ärger damit sein geld zu bekommen?
grüße von teddymaus

Mirko1977
Übergabepunkt
Beiträge: 274
Registriert: 07.03.2011, 20:50

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von Mirko1977 » 06.08.2011, 10:39

Kann deinen Ärger verstehen, aber mir stellt sich die Frage, warum du überhaupt ne Sicherheitsleistung zahlen musstest. Ich bin seit Ende März auch mit 2play Kunde bei UM und musste diese Sicherheitsleistung nicht zahlen, davon mal abgesehen hätte ich das auch nicht getan. Dann wäre ich zu nem anderen Anbieter gewechselt oder hätte meinen Anschluss bei der T-Com behalten.

Benutzeravatar
DeaD_EyE
Kabelexperte
Beiträge: 118
Registriert: 07.06.2011, 19:26
Kontaktdaten:

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von DeaD_EyE » 06.08.2011, 10:44

Das hat bei ihm wahrscheinlich etwas mit dem Schufa-Eintrag zu tun. Wenn der Vertrag nicht zustande kommt, gehört das Geld sofort zurück erstattet.
SourceServer.info -- deutscher Support für SourceServer

oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von oxygen » 06.08.2011, 10:44

Mirko1977 hat geschrieben:Kann deinen Ärger verstehen, aber mir stellt sich die Frage, warum du überhaupt ne Sicherheitsleistung zahlen musstest. Ich bin seit Ende März auch mit 2play Kunde bei UM und musste diese Sicherheitsleistung nicht zahlen, davon mal abgesehen hätte ich das auch nicht getan. Dann wäre ich zu nem anderen Anbieter gewechselt oder hätte meinen Anschluss bei der T-Com behalten.
Das muss man wenn man nicht Kreditwürdig ist.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

Mirko1977
Übergabepunkt
Beiträge: 274
Registriert: 07.03.2011, 20:50

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von Mirko1977 » 06.08.2011, 10:46

oxygen hat geschrieben:
Mirko1977 hat geschrieben:Kann deinen Ärger verstehen, aber mir stellt sich die Frage, warum du überhaupt ne Sicherheitsleistung zahlen musstest. Ich bin seit Ende März auch mit 2play Kunde bei UM und musste diese Sicherheitsleistung nicht zahlen, davon mal abgesehen hätte ich das auch nicht getan. Dann wäre ich zu nem anderen Anbieter gewechselt oder hätte meinen Anschluss bei der T-Com behalten.
Das muss man wenn man nicht Kreditwürdig ist.
Das hab ich auch grad gelesen.

teddymaus22
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 06.08.2011, 09:57

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von teddymaus22 » 06.08.2011, 10:54

tja wenn ich das geahnt hätte wäre ich auch nicht darauf eingegangen.musste nun wieder weiter bei der telekom bleiben. ist halt nur teurer.aber sooo wurde ich da noch nie behandelt. und jeder kann mal in not geraten. ich habe meinen job durch krankheit verloren und nur noch ne kleine rente.das habe ich mir bestimmt nicht freiwillig so ausgesucht. ach so, ich bin eine sie, aber das geht ja aus dem namen nicht hervor. :D :D
also wer noch eine idee hat, das ich so schnell wie möglich an mein geld (was ich dringend brauche) komme, wäre toll.
lg teddymaus22

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von HariBo » 06.08.2011, 11:03

schreib eine Mail oder Brief an die Geschäftsleitung mit deinem Fall.

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von Matrix110 » 06.08.2011, 11:08

Größere Firmen und Geld überweisen ist immer so ne Sache.

Das dauert immer Ewigkeiten, als könnten die nur alle 4 Wochen eine einzige Überweisung machen....

teddymaus22
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 06.08.2011, 09:57

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von teddymaus22 » 06.08.2011, 11:40

hab ich auch schon überlegt, aber wo genau sitzt denn die geschäftsleitung? ist das die adresse in köln, aachenerstrasse? und an wenn,habt ihr da einen namen?
weil so hab ich schon mehrfach das kontaktformular genommen. seitdem keine antwort. :traurig: :traurig:
die sitzen das aus weil sie ja zur zeit am längeren hebel sind.da kann frau vor wut aus der büchse springen. :motz: :motz:


Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von Dringi » 06.08.2011, 11:46

Aber auf ein Mindestmaß an Rechtschreibung achten. Wenn der Brief eine ähnliche Lachnummer bzw. Peinlichkeit wird wie Deine Posts hier...
Bild Bild

EXDE
Übergabepunkt
Beiträge: 399
Registriert: 15.01.2009, 19:30
Wohnort: Rurhpott

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von EXDE » 06.08.2011, 12:19

UM ist ja nen großes Unternehmen mit sehr viel Kunden. Ich kenne sowas von anderen Unternehmen und ich denke mal auch bei UM werden keine einzelnen Überweisungen getätigt sondern zum Stichtag werden alle Guthaben an die entsprechenden Kunden überwiesen. Nach meinen Erfahrugen kann sowas über 4 Wochen in Anspruch nehmen. Außerdem bedeutet "unverzüglich" nicht "sofort" :zwinker:

Neukundenrabatt
Übergabepunkt
Beiträge: 336
Registriert: 09.09.2010, 13:46

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von Neukundenrabatt » 06.08.2011, 17:01

Nicht jeder bei UM wird berechtigt sein eine Auszahlung von Geld anzuweisen. Eine Gutschrift auf dem Kundenkonto ist sicher einfacher zu erreichen, aber hier nicht gegeben. Von daher wird der Geschäftsprozess nun einmal länger dauern, als beim Händler um die Ecke, der einem direkt den Hunderter aus der Kasse fischt.

Ansonsten viel Spaß bei den anderen Providern. Wie viele Aktenordner hat sternTV noch mal zur Telekom geschleppt? Ich glaube es waren siebzehn, mit Sackkarren angeliefert. Alles Kundenbeschwerden aus Ablage P. Alice, Arcor, 1&1, Vodafone, O² und wie sie alle heißen - alles die gleiche Geschichte. Such im Internet, du wirst nur unzufriedene Menschen finden. Nur weil du bei UM Pech hattest, macht das UM zu keinem schlechteren Provider als die Mitbewerber. Aber viel Spaß mit der Geschichte auf den Familienfeiern, irgendwas muss man sich ja zu erzählen haben. Ich empfehle ansonsten auch mal Dinge zu memorieren, die positiv sind. Ist besser für die Gesundheit (Glückstagebuch, anyone?) ;)

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5276
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von kalle62 » 06.08.2011, 17:14

JETZT WAREN WIEDER ALLE KLUGSCH:::::R UND BESSERWISSER AM START

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von Dringi » 06.08.2011, 17:15

Neukundenrabatt hat geschrieben:Nicht jeder bei UM wird berechtigt sein eine Auszahlung von Geld anzuweisen. Eine Gutschrift auf dem Kundenkonto ist sicher einfacher zu erreichen, aber hier nicht gegeben. Von daher wird der Geschäftsprozess nun einmal länger dauern, als beim Händler um die Ecke, der einem direkt den Hunderter aus der Kasse fischt.
Das schlimme ist ja, dass es den O-Poster zur 10 Euro kostet, dass er beim Anwalt aufschlägt und dieser dann ggf. "Stunk" macht. Dumm nur - für den Steuerzahler der via allg. Steuer - die Differenz zahlen darf, dass der Anwalt die regulären Gebühren einstreichen wird.
Ich will hier keinesfalls was gegen die finanzielle Unterstützung des Staats von mittellosen Klienten sagen, aber jeder andere, der die Anwaltskosten hätte 100% aus der eigenen Tasche hätte zahlen müssen, würde diesen Sturm im Wasserglas mit größter Sicherheit nicht veranstalten.
Bild Bild

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von Dringi » 06.08.2011, 17:16

kalle62 hat geschrieben:JETZT WAREN WIEDER ALLE KLUGSCH:::::R UND BESSERWISSER AM START
Und kurz danach dann Du als der, der keine Ahnung hat, aber dennoch was schreiben will. :wand: :wand: :wand: :wand:
Bild Bild

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von conscience » 06.08.2011, 17:23

Hallo.
Dringi hat geschrieben: Das schlimme ist ja, dass es den O-Poster zur 10 Euro kostet, dass er beim Anwalt aufschlägt und dieser dann ggf. "Stunk" macht. Dumm nur - für den Steuerzahler der via allg. Steuer - die Differenz zahlen darf, dass der Anwalt die regulären Gebühren einstreichen wird.
Ich will hier keinesfalls was gegen die finanzielle Unterstützung des Staats von mittellosen Klienten sagen, aber jeder andere, der die Anwaltskosten hätte 100% aus der eigenen Tasche hätte zahlen müssen, würde diesen Sturm im Wasserglas mit größter Sicherheit nicht veranstalten.
Gilt das auch (uneingeschränkt) für Zivilklagen :kratz:


Gruß
Conscience
--
Wie immer keine Zeit

Bild


teddymaus22
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 06.08.2011, 09:57

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von teddymaus22 » 06.08.2011, 19:36

jo danke für die adresse, da schick ich mal ein einschreiben hin. ob ich auch eine antwort bekomme? :confused: :confused:
bis bald, mal sehen was ich erreiche, ich melde mich dann wieder hier.
allen einen schönen tv abend ohne störungen. :kafffee: :kafffee:
lg teddymaus

teddymaus22
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 06.08.2011, 09:57

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von teddymaus22 » 06.08.2011, 19:43

Dringi hat geschrieben:Aber auf ein Mindestmaß an Rechtschreibung achten. Wenn der Brief eine ähnliche Lachnummer bzw. Peinlichkeit wird wie Deine Posts hier...
Deine Beleidigungen kannst du dir dahin packen wo die Sonne nie scheint. Was anderes hast du wohl nicht zu bieten. :motz: :motz: :motz: :motz: :motz:

Benutzeravatar
DeaD_EyE
Kabelexperte
Beiträge: 118
Registriert: 07.06.2011, 19:26
Kontaktdaten:

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von DeaD_EyE » 06.08.2011, 20:19

Offtopic:
Habt ihr schon mal eine Mahnung von der Telekom gelesen. Die schmieren einem da wirklich Honig ums Ma**. Wogegen bei andern Anbietern gleich mit rechtlichen Schritten, Kündigung und Inkasso gedroht wird.
SourceServer.info -- deutscher Support für SourceServer

Mirko1977
Übergabepunkt
Beiträge: 274
Registriert: 07.03.2011, 20:50

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von Mirko1977 » 06.08.2011, 20:24

Da haste Recht. Die Telekom is da echt harmlos. Hab ich auch schon erlebt.

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von Dringi » 06.08.2011, 21:18

teddymaus22 hat geschrieben:
Dringi hat geschrieben:Aber auf ein Mindestmaß an Rechtschreibung achten. Wenn der Brief eine ähnliche Lachnummer bzw. Peinlichkeit wird wie Deine Posts hier...
Deine Beleidigungen kannst du dir dahin packen wo die Sonne nie scheint. Was anderes hast du wohl nicht zu bieten. :motz: :motz: :motz: :motz: :motz:
Du nennst es Beleidung, ich nenne es Wahrheit. :naughty: :naughty: :naughty:
Eigentlich wollte ich gerade Deine gesamten Posts nehmen und mal durchkorrigieren. Da aber quasi jedes Wort ein Rechtschreibfehler enthält, hätte das zu lange gedauert.
Zuletzt geändert von Dringi am 06.08.2011, 21:24, insgesamt 1-mal geändert.
Bild Bild

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von Dringi » 06.08.2011, 21:20

Mirko1977 hat geschrieben:Da haste Recht. Die Telekom is da echt harmlos. Hab ich auch schon erlebt.
Ja, das Problem bei der Telekom ist aber dabei, dass wenn Du - warum auch immer - in die Maschinerie gekommen bist deutlich schlechter als bei anderen Telko's rauskommst.
Ich gebe Dir aber insoweit Recht, dass sich die Telekom immer noch an Recht & Gesetz hält, während die Methoden anderer Telko's zumindest grenzwertig sind.
Bild Bild

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: sicherheitsleistung wird nicht zurück erstattet

Beitrag von piotr » 07.08.2011, 00:42

Versuch es auch mal ueber den twitter-Kontakt von UM, das Problem sachlich zu kommunizieren.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste