Signalstärke, Signalqualität??

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
haggie
Kabelexperte
Beiträge: 121
Registriert: 24.05.2009, 09:03

Signalstärke, Signalqualität??

Beitrag von haggie » 31.07.2011, 11:22

Guten Morgen,

Kann mir eventuell jemand sagen wieviel Signalstärke und Signalqualität mindestens erforderlich sind??
Habe jetzt 4 verschiedene Empfangsteile ausprobiert und jedes zeigt mir komplett andere Werte an.
Der originale Receiver von TT sagt immer beides 100%. Kann ich bei der Klötzchenbildung nicht ganz glauben :wut:
Die externen anderen 2 Receiver und der eingebaute im TV schwanken zwischen 34%-38% Stärke und 60%-66% Qualität.
Dementsprechend ist natürlich auch das digitale Bild. Der TV / Receiver ist nur am rechnen.
Analoge Signale werden auch in dem Stärke-Bereich liegen.
Gibt es von UM eine Vorgabe welcher Pegel vorhandensein muss an der 1. Dose ??

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Signalstärke, Signalqualität??

Beitrag von Radiot » 31.07.2011, 19:35

haggie hat geschrieben: Gibt es von UM eine Vorgabe welcher Pegel vorhandensein muss an der 1. Dose ??
Hi,
ja, gibt es...
Wirste aber mit deinen Gerätschaften nicht messen können.

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

haggie
Kabelexperte
Beiträge: 121
Registriert: 24.05.2009, 09:03

Re: Signalstärke, Signalqualität??

Beitrag von haggie » 31.07.2011, 19:59

Dann gib uns allen die Werte mal bitte.
Beim freundlichen Fernsehonkel um die Ecke kann ich mir ja mal ein Meßgerät ausleihen.

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Signalstärke, Signalqualität??

Beitrag von Radiot » 31.07.2011, 21:06

haggie hat geschrieben:Dann gib uns allen die Werte mal bitte.
Beim freundlichen Fernsehonkel um die Ecke kann ich mir ja mal ein Meßgerät ausleihen.
Der kann die dann auch direkt die Werte nennen, die sollte er auch wissen... :zwinker:
Ausserdem ist Pegel nicht alles :zwinker:

Und wenn der Empfang auch schon mit dem UM-Endgerät ztw. gestört ist, meld ne Störung bei der Hotline.

Wenn nicht gerade das Kabel von der Dose zum Empfänger defekt ist, kostet dich der Besuch des Technikers auch nichts. :naughty:
Radio- Fernsehtechniker

haggie
Kabelexperte
Beiträge: 121
Registriert: 24.05.2009, 09:03

Re: Signalstärke, Signalqualität??

Beitrag von haggie » 01.08.2011, 06:51

Jetzt will ich definitiv mal einen Wert hören.
Wenn du die Werte nicht weißt, sag es bitte auch und rede dich nicht drum herum.
Natürlich ist Pegel nicht alles, aber er sollte zumindest in einem ordentliche Bereich liegen.

Bevor ich hier UM anrufe will ich mich vergewissert haben, das es nicht an der Hausverkabelung liegt.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Signalstärke, Signalqualität??

Beitrag von Dinniz » 01.08.2011, 10:19

haggie hat geschrieben:Jetzt will ich definitiv mal einen Wert hören.
193dBmV
technician with over 15 years experience

haggie
Kabelexperte
Beiträge: 121
Registriert: 24.05.2009, 09:03

Re: Signalstärke, Signalqualität??

Beitrag von haggie » 01.08.2011, 10:28

Ist das nicht n bisschen viel??

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Signalstärke, Signalqualität??

Beitrag von Dinniz » 01.08.2011, 10:31

Achso .. ich dachte du wolltest irgendeinen Wert hören.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Signalstärke, Signalqualität??

Beitrag von Dinniz » 01.08.2011, 10:36

S6 64dBµV - 75dBµV
technician with over 15 years experience

haggie
Kabelexperte
Beiträge: 121
Registriert: 24.05.2009, 09:03

Re: Signalstärke, Signalqualität??

Beitrag von haggie » 01.08.2011, 10:47

:D

Danke

AS400
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 97
Registriert: 19.12.2008, 12:54

Re: Signalstärke, Signalqualität??

Beitrag von AS400 » 01.08.2011, 21:06

Wir haben früher beim Einmessen immer versucht, möglichst 70 dBµV über eine möglichst große Bandbreite zu realisieren...

Im Übrigen gab es zu Postzeiten eine Vorschrift dazu: 1R8-15 - darin war alles bezüglich der Pegel und Störabstände festgelegt...
Viele Grüße

R.

Falsches wird nicht dadurch richtig, dass es fortwährend wiederholt wird...

haggie
Kabelexperte
Beiträge: 121
Registriert: 24.05.2009, 09:03

Re: Signalstärke, Signalqualität??

Beitrag von haggie » 03.08.2011, 18:41

So,erstmal das ganze grottige Zeug rausgeschmissen.
Vernünftigen Abzweiger und vernünftige Koaxstecker. Schon um einiges besser geworden. Pixelfehler sind schon mal weg.
Von 64-75 dbµv bin ich noch weit weg.

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Signalstärke, Signalqualität??

Beitrag von Radiot » 04.08.2011, 22:16

Hi,
was heisst weit?
Redest du von einem Einfamilienhaus?

Optimal wären die angesprochenen 70dB auf dem gesamtem Kanalraster, Sprich S06 70dB, C25 70dB,
aber das mal eben so hinzubekommen ist nicht so leicht, dazu muss vorallem gutes Kabel gelegt sein und der Verstärker nen Entzerrer haben, damit man die Schräglage in den Griff bekommt.

Hat der Signalübergabepegel schon ne heftige Schräglage, bleiben solche Dosenwerte meist ein Traum, zu sehr entzerren darfste auch nicht. Auch nicht zu sehr Verstärken, der max. Ausgangspegel steht auf dem Verstärker, zu viel Signal ist ähnlich schlecht wie zu wenig.
Radio- Fernsehtechniker

PinkyBrain
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 02.04.2010, 09:56

Re: Signalstärke, Signalqualität??

Beitrag von PinkyBrain » 04.08.2011, 22:28

bedenke auch das die Pegel die auf den Verstärkern stehen für ein anders Kanalraster sind!

haggie
Kabelexperte
Beiträge: 121
Registriert: 24.05.2009, 09:03

Re: Signalstärke, Signalqualität??

Beitrag von haggie » 06.08.2011, 08:26

@ Radiot

Nee, ist ein Mehrfamilienhaus neueren Datums. Verkabelung ist ordentlich als Stern gemacht. Verstärker usw. alles schön geerdet. So wie halt die vormontierten Montageplatten von UM halt sind. Komplette Hausverkabelung wurde mit Wisi MK 95 gemacht.
Allerdings die verbaute Dosen war irgendwas aussem Baumarkt, bzw. unser Vormieter der Wohnung hat die eingebaut als Durchgangsdose zum Schlafzimmer. Die Dose gegen einen Kathrein EAD 01 getauscht. Beide Abzweige für TV und Radio im Wohnzimmer benutzt.
Den Durchgang vom Kathrein zum Schlafzimmer gelegt mit neuem Koaxkabel und neuen F-Steckern bzw. Koaxsteckern.
Werte sind zwar ein paar % stärker als vorher, aber trotzdem sagt mir der Receiver Pegel und Qualität schlecht. Pixelfehler sind jetzt nicht mehr vorhanden. Den Durchgang zum SZ weglassen und einen Endwiderstand draufmachen, habe ich im WZ trotzdem immernoch schlechte Werte.
Ergo muss es ja schon vor meiner Dose schlecht sein.
Übrigens war letztens einer von UM hier. Jemand aus dem Haus hat wohl 3Play oder sonstwas bekommen. Der Mitarbeiter war demnach unten am Verteilerkasten. Wenn er einen Schlüssel dabei hatte. Sind ja die tollen Schlösser drin *würg*.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Signalstärke, Signalqualität??

Beitrag von Bastler » 06.08.2011, 10:22

Wir haben früher beim Einmessen immer versucht, möglichst 70 dBµV über eine möglichst große Bandbreite zu realisieren...
Am sinnvollsten ist es eigentlich immer, möglichst die gleichen Pegel wie am HüP an jeder Anschlussdose zu haben (also möglichst genau um den Wert der Verteil- und Kabeldämpfung zu verstärken), weil in dem Fall das Signal/Rauschverhältnis am optimalsten wäre - in der Praxis kann man das aber nicht (genau) realisieren :zwinker: .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste