Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Cryptor
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 04.06.2011, 10:14

Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von Cryptor » 03.07.2011, 22:58

Hallo
Ich ziehe am 1.8. in meine neue Wohnung, dort liegt der Kabelanschluss von Unitymedia. Die jetzigen Mieter nutzen allerdings kein UM sondern. Telefon über Telekom und TV nur das was sie so frei empfangen. Ich habe jetzt 3Play 32000 + TelefonPlus bestellt.
Der Telefonanschluss ist in der Diele und der TV Anschluss im Wohnzimmer nahe dem TV. Ich gehe davon aus das der Techniker dann diese Dose da erneuert, was perfekt wäre weil der Router nahe an meinen Internettauglichen TV und BlueRay Player stehen würde. Eine Verbindung zum PC ca. 10 Meter entfernt würde ich dann versuchen mit Dlan zu realisieren. Die mitgelieferte FritzBox hat ja einen MediaServer mit der könnte ich doch dann, ohne den PC anzumachen, meine DATEIEN wie Filme, MP3 zum TV streamen, oder?

Sehe ich das alles so richtig oder klappt das so nicht

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3825
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von addicted » 03.07.2011, 23:15

Das siehst Du so richtig. Dem DLan würde ich persönlich nicht trauen, aber vielleicht tuts ja bei Dir.

Cryptor
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 04.06.2011, 10:14

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von Cryptor » 04.07.2011, 06:08

Dachte Dlan hat eine stabilere Verbindung als an, Naja ich versuwlche es vielleicht auch erst mal mit wlan, der Stream würde ja theoretisch auch über die Steckdose gehen, wenn man die Meinungen bei Amazon für so Devolo Starterkits liest ist das ja alles kein Problem

Desperados-1984
Übergabepunkt
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von Desperados-1984 » 04.07.2011, 11:55

wenn es der einzige PC ist der ins WLAN soll würde ich einen WLAN-N Empfänger für den PC kaufen aber einen der auch WLAN im 5GHz Frequenzband kann. Damit bekommste du sicherlich eine gute Verbindung. Das 5GHz band ist ist nämlich viel Störungsunempfindlicher als das normale 2,4GHz Band. Die Fritzbox kann WLAN-N 5GHz, brauchst also nur den Adapter.
Allerdings gilt zu beachten, dass dann alle angeschlossenen WLAN Geräte 5GHz können müssen.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von Dinniz » 04.07.2011, 12:15

10m würde ich lieber mit LAN verbinden.
technician with over 15 years experience

Cryptor
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 04.06.2011, 10:14

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von Cryptor » 04.07.2011, 21:18

Ne, LAN geht ja mal garnicht, ich muss durch 3 Zimmer da hab ich keine Lust das man da das Kabel gut verstecken muss, hab momentan DSL 2000 also passt es auch wenn nicht der volle Speed amPC ankommt. Online zocken mach ich ja mit der PS3 im Wohnzimmer und die ist ja dann per LAN verbunden. Am PC surf ich ja nur, da würden mir schon 6000 reichen, das sollte ja mit Dlan wohl möglich sein.
@Desperador: Hast du bestimmte Tipps, welche Hersteller ich benutzen sollte für die 5 Ghz? Oder tun die sich nicht viel.

dg1qkt
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 676
Registriert: 07.10.2009, 15:11

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von dg1qkt » 05.07.2011, 06:31

Wenn du wirklich das WLAN der Fritze nutzen willst würde ich nen stick von AVM nehmen.
Aber bei 3 Zimmern und ergo vermutlich auch mindestens 2 Wänden würde ich mir beim WLAN keine allzu grossen Hoffnungen machen.
Bild

Cryptor
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 04.06.2011, 10:14

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von Cryptor » 05.07.2011, 06:57

Ich will doch eigentlich kein wlan nutzen, es ging sich im 1. Beitrag um Dlan also über das Stromnetz

Desperados-1984
Übergabepunkt
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von Desperados-1984 » 05.07.2011, 13:02

dg1qkt hat geschrieben:Wenn du wirklich das WLAN der Fritze nutzen willst würde ich nen stick von AVM nehmen.
Aber bei 3 Zimmern und ergo vermutlich auch mindestens 2 Wänden würde ich mir beim WLAN keine allzu grossen Hoffnungen machen.
ich würde es probieren, es kommt sehr auf die Wände an. Bei einfachen Ziegelsteinwänden geht das! Beton nicht!

Cryptor
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 04.06.2011, 10:14

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von Cryptor » 05.07.2011, 13:23

Denke auch bei 300 und 5ghz sollte das schon gehen. Momentan geh ich vom Keller durch die Decke in ein Zimmer das ca. 12 Meter entfernt ist und das klappt mit 2.4 GHz und 150kb. Denoch wäre es schön wenn jemand Erfahrung mit Empfang über das Stromnetz hat

Neukundenrabatt
Übergabepunkt
Beiträge: 336
Registriert: 09.09.2010, 13:46

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von Neukundenrabatt » 05.07.2011, 15:37

Gerade die Reichweite dürfte bei 5 GHz geringer sein. Dafür ist die Bandbreite größer.

Cryptor
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 04.06.2011, 10:14

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von Cryptor » 05.07.2011, 16:20

Bitte Leute, nur noch Tipps für DLAN(Stromnetzverbindung) Ich weiß wie WLAN funktioniert ;-)

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3825
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von addicted » 05.07.2011, 20:14

Probier es doch einfach aus?

Cryptor
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 04.06.2011, 10:14

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von Cryptor » 05.07.2011, 21:05

Super Tipp

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von Dinniz » 05.07.2011, 21:10

Sollen wir lieber die Glaskugeln rausholen? :D

Zu DLan gibt auch schon massig Infos. Geht die Suche wieder?
technician with over 15 years experience

Cryptor
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 04.06.2011, 10:14

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von Cryptor » 05.07.2011, 21:38

Nein, ihr braucht ja garnicht zu antworten, wenn ihr es nicht wisst hilft mir das auch nicht weiter wenn hier über Glaskugeln, WLAN etc. geht. Ich habe doch nur eine vernünftige Frage gestellt in der Hoffnung das jemand von den unzähligen Mitgliedern hier eventuell ähnliches Kombination nutzt. Es nervt hält wenn man immer email Benachrichtigung bekommt und dann nur so Tipps kommen, wie: Probiere es doch aus.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von Dinniz » 05.07.2011, 22:20

Jede örtlichkeit ist anders .. egal ob man die gleiche Kombination benutzt.
technician with over 15 years experience

Cryptor
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 04.06.2011, 10:14

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von Cryptor » 05.07.2011, 22:24

Was hat das Stromnetz denn mit dem Ort zu tun? Das dürfte in Deutschland überall gleich sein.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von Dinniz » 05.07.2011, 22:43

Ich gebs auf :mussweg:
technician with over 15 years experience

oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von oxygen » 05.07.2011, 22:47

Cryptor hat geschrieben:Was hat das Stromnetz denn mit dem Ort zu tun? Das dürfte in Deutschland überall gleich sein.
Dann such mal im Forum nach DLAN. Auf 2 Leute kommen 3 verschiedene Meinungen/Erfahrungen. Aber wie schon gemerkt hast, sind die meisten User dieses Forums nicht umbedingt Freunde von DLAN Produkten.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von Dinniz » 05.07.2011, 23:10

Wir haben nichts gegen Dlan - man kann wie bei WLAN nur keine Pauschalen Aussagen machen.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
DeaD_EyE
Kabelexperte
Beiträge: 118
Registriert: 07.06.2011, 19:26
Kontaktdaten:

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von DeaD_EyE » 06.07.2011, 00:22

Ich kenne jemanden, der sein Hotel komplett mit DLAN vernetzt hat. Bis auf die Tatsache, dass ihm ständig die DLAN-Geräte kaputt gehen, funktioniert das super. Ein anderes Mitglied hatte hier im Forum geschrieben, dass er anscheinend sogar über die DSL-/Kabelverbindung von seinem Nachbarn (der wohl die gleichen Geräte hat) surfen konnte (wenn sein Modem ausgeschaltet war). Dahingehend solltest du achtsam sein. Lieber ein bisschen Dreck und Krach machen, als auf DLAN oder WLAN zu setzen. Der nette Nebeneffekt ist dann noch, dass du ggf. später mal in einen Mediaserver investieren kannst und du dann auch eine GBit-Verbindung nutzen kannst. Du wärst dann auf jeden Fall auch für die Zukunft gerüstet. CAT5e ist vollkommen ausreichend für den Hausgebrauch. Du kannst natürlich auch das teure CAT7 verwenden. Falls du dich wirklich für Netzwerkkabel entscheiden solltest, denk in keinem Fall daran Stecker selbst zu Crimpen. 1. braucht man dafür eine vernünftige Crimpzange und 2. ist das für ungeübte nicht ganz einfach. Die beste Lösung ist eine Netzwerkanschlussdosen zu verwenden. Die Farbkodierung steht drauf und bei manchen kommt man sogar ohne Auflegewerkzeug (10€ Wegwerfartikel) zurecht, es ist weniger aufwendig und es sieht vernünftig aus.
SourceServer.info -- deutscher Support für SourceServer

Neukundenrabatt
Übergabepunkt
Beiträge: 336
Registriert: 09.09.2010, 13:46

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von Neukundenrabatt » 06.07.2011, 01:55

Cryptor hat geschrieben:Was hat das Stromnetz denn mit dem Ort zu tun? Das dürfte in Deutschland überall gleich sein.
Das ist es genau so wenig wie die Elektro-Installation jeder Wohnung gleich ist. Da gibt es so viele Variablen, dass man dazu keine allgemein gültigen Aussagen treffen kann. Mach es wie zuvor vorgeschlagen: Leg ein Cat-Kabel, wenn es nicht absolut zwingende Gründe dagegen gibt.

Cryptor
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 04.06.2011, 10:14

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von Cryptor » 06.07.2011, 06:35

Zum 3x. Nein, ich lege mir kein Cat. Kabel in die Wohnung ich finde sichtbare offene Kabel unmöglich. Unterputz geht nicht, ich baue doch kein neues Haus.
@ DeaD_EyE
Endlich mal eine Aussage :) MediaServer hat die FritzBox ja intrigiert. Hast Du zufällig auch den Firmennamen der Steckdosen? Darum geht es sich eigentlich nur, das ich gute Qualität kaufe. Funktion hat es auf alle Fälle, weiß nicht warum hier immer noch so viele von Wlan schwärmen, klar ist ein Catkabel besser, aber das geht halt bei mir nicht

oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Unitymedia Dose und streamen im Netzwerk

Beitrag von oxygen » 06.07.2011, 07:59

Cryptor hat geschrieben: Endlich mal eine Aussage :) MediaServer hat die FritzBox ja intrigiert. Hast Du zufällig auch den Firmennamen der Steckdosen? Darum geht es sich eigentlich nur, das ich gute Qualität kaufe.
Der wichtigste Hersteller ist Devolo.
Funktion hat es auf alle Fälle, weiß nicht warum hier immer noch so viele von Wlan schwärmen, klar ist ein Catkabel besser, aber das geht halt bei mir nicht
Gründe werden wohl sein, das WLAN günstiger und sicherer ist, das man mobile Endgeräte wie Smartphone nutzen kann und dass es weniger Elektrosmog verursacht. Auf der "Habenseite" von dLAN steht da nur dass es durch Stahlbeton und Wasserleitungen geht.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste