Anschlussrechnung bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
nie mehr unitymedia
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 09.05.2011, 20:11

Anschlussrechnung bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit

Beitrag von nie mehr unitymedia » 09.05.2011, 20:38

Hallo,

Ich möchte gerne um Hilfe bitten.
Weiss jemand warum es nicht möglich sein soll, dass Unitymedia eine Anschlussrechnung für bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit zu erstellen?

Mein Fall,
letztes Jahr 2011 Februar habe ich von Unitymedia auf einen anderen Netzbetreiber gewechselt, weil mir die Internetgeschwindigkeit bei Unitymedia zu langsam war.
(Unzufriedenheit mit Preis-Leistung Verhältnis)

Von dem Serviceteam des neuen Netzbetreibers wurde mir gesagt, dass eine bestehende Mindestvertragslaufzeit von deren Seite übernommen wird
und auch die Kündigung bei dem bestehenden Netzbetreiber (Unitymedia) von deren Seite gemacht wird. (Anhand meiner Unterschrift. d.h. Bevollmächtigung. Ich müsste meinerseits gar nichts machen)

Im März habe ich mich bei dem Service Team des neuen Netzbetreibers erkundigt ob sie denn die Kündigung abgeschickt haben, da weiterhin Rechnungen von Unitymedia abgezogen wurden.

Dies wurde mir bestätigt und einige Zeit danach habe ich einen Anruf von Unitymedia erhalten (im März) warum ich bei Unitymedia kündigen will.
Den Grund habe ich erklärt und der Mitarbeiter von Unitymedia hat dies aufgenommen und bedauert. Dafür hatte ich die Kündigung bei Unitymedia für erledigt gehalten.

Meine Mindestvertragslaufszeit bei Unitymedia war bis Juni gewesen, dummerweise entdeckte ich aber erst im Oktober das für Juli-August-September weiterhin
Kosten von Unitymedia abgezogen wurden.

Ich habe mich umgehend bei Unitymedia erkundigt, und da erst wurde mir gesagt:

Bitte beachten Sie, dass Ihr alter Anbieter im Zuge einer Rufnummernmitnahme nur Ihren aktiven Telefonvertrag kündigen kann.

Sie haben einen Unity-1play-Internet-Vertrag mit uns, dieser kann ausschließlich durch Sie selbst gekündigt werden.

Nach Eingang Ihrer Kündigung, wird natürlich die restliche Mindestvertragslaufzeit des Anschlusses berücksichtigt.

Eine ordentliche Kündigung kann nur zum Ablauf der Mindestvertragslaufzeit erfolgen. Die Mindestvertragslaufzeit Ihres Anschlusses endet zum 20.08.2011.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Von Unitymedia wurde mir also gesagt, der Service Team von dem neuen Netzanbieter hat mir etwas versprochen was gar nicht möglich ist.
Von dem Service Team des neuen Netzanbieters wurde mir jedoch gesagt, dass sie die Kündigung rechtmäßig an Unitymedia geschickt haben. Und warum denn Unitymedia nach dem Kündigungsgrund fragen konnte, wenn Sie gar keine Kündigung erhalten hatten. Laut deren Aussage, würden sie solche Kündigungen selbst für Unitymedia durchführen.

Ich habe mehrmals Unitymedia angeschrieben, dass das Schreiben was sie im Februar erhalten haben meine persönliche Kündigung ist, da der neue Netzanbieter es in meiner Bevollmächtigung an Unitymedia geschickt hat. Und mir das Schreiben dass sie erhalten haben mir zu zuschicken, wenn das bitte schön keine Kündigung gewesen war.

Das soll aber nicht möglich sein.
Seit Januar habe ich gesagt, meinen Dauerlastschrift zu kündigen und jetzt schicken sie Beträge mit Mahnungskosten.
Ich habe Unitymedia angeschrieben, mir eine Anschlussrechnung für die offenen Kosten und für die bis zum Ende der Mindesvertragslaufzeit zu zuschicken.
Welche ich an meinen Rechtsanwalt weiterreichen möchte.
Ich möchte nicht dass weiter Mahnungskosten entstehen, und entweder übernimmt es der neue Netzanbieter, dessen Service Team mir etwas versprochen hat, was gar nicht möglich ist, oder Unitymedia, die meinen Vertrag nachdem Sie mich nach dem Kündigungsgrund gefragt haben und dies bedauert haben, meinen Vertrag ohne Einwilligung auf ein Jahr verlängert haben.

Nocheinmal meine Frage:
Warum soll es nicht möglich sein von Unitymedia seite eine Anschlussrechnung für bis zu der von Unitymedia behaupteten Mindestvertragslauftzeit zu erstellen?

Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrung gemacht?

famaxa
Kabelexperte
Beiträge: 174
Registriert: 18.08.2010, 13:38

Re: Anschlussrechnung bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit

Beitrag von famaxa » 09.05.2011, 21:12

mein gott das weiss doch jedes baby heutzutage erst selbst kündigen per einschreiben mit rückschein dann den anbieter wechseln boah echt ey ist nicht mehr auszuhalten das geheule hier :heul: :wand: :zerstör:

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Anschlussrechnung bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit

Beitrag von Dinniz » 09.05.2011, 21:16

Ein Thread hätte übrigens auch gereicht.
technician with over 15 years experience

nie mehr unitymedia
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 09.05.2011, 20:11

Re: Anschlussrechnung bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit

Beitrag von nie mehr unitymedia » 09.05.2011, 22:03

Entschuldigung,
da ich Ausländer bin und erst 2 Jahre in Deutschland hatte ich leider keine Ahnung, dass es bei Unitymedia öfters Fälle gibt,
dass auch ordnungsgemäß abgeschickte Kündigungen ignoriert werden.
Immernoch unverständlich für mich, wie ein Unternehmen so vorgehen kann.
Nach den Kündigungsgrund zu fragen es zu bedauern, und später sagen ich hätte nicht gekündigt und Vertrag läuft 1 Jahr weiter. Naja..

Ok. Gesagt, selber Schuld, dass ich die Kündigung nicht selbst per Einschreiben geschickt hatte,
warum soll es nicht mögich sein, dass Unitymedia mir eine Abschlussrechnung erstellt für eine einmalige Bezahlung der offenen Kosten bis zu Mindestvertragsabschluss ggf. mit niedrigeren Zinsen, was sonst generall bei anderen Unternehmen möglich sein soll?

Für eine freundliche Erklärung wäre ich sehr dankbar, falls das auch etwas ist was jedes Baby weiss.

famaxa
Kabelexperte
Beiträge: 174
Registriert: 18.08.2010, 13:38

Re: Anschlussrechnung bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit

Beitrag von famaxa » 09.05.2011, 22:23

für ein ausländer der angeblich zwei jahre hier lebt kannst du verdammt gut deutsch das kauf ich dir nicht ab :heul: :zerstör:

oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Anschlussrechnung bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit

Beitrag von oxygen » 09.05.2011, 22:29

famaxa hat geschrieben:mein gott das weiss doch jedes baby heutzutage erst selbst kündigen per einschreiben mit rückschein dann den anbieter wechseln boah echt ey ist nicht mehr auszuhalten das geheule hier :heul: :wand: :zerstör:
Nö, das ist schon seit Jahren nicht mehr nötig.
für ein ausländer der angeblich zwei jahre hier lebt kannst du verdammt gut deutsch das kauf ich dir nicht ab
Du bist wohl ein ganz witziger. Du brauchst nicht von dir auf andere schließen. Ich sprech genauso Englisch und Spanisch wie "nie mehr unitymedia" deutsch .. davon abgesehen gibt es auch andere Länder wo deutsch gesprochen wird.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

famaxa
Kabelexperte
Beiträge: 174
Registriert: 18.08.2010, 13:38

Re: Anschlussrechnung bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit

Beitrag von famaxa » 09.05.2011, 22:43

oxygen hat geschrieben:
famaxa hat geschrieben:mein gott das weiss doch jedes baby heutzutage erst selbst kündigen per einschreiben mit rückschein dann den anbieter wechseln boah echt ey ist nicht mehr auszuhalten das geheule hier :heul: :wand: :zerstör:
Nö, das ist schon seit Jahren nicht mehr nötig.
für ein ausländer der angeblich zwei jahre hier lebt kannst du verdammt gut deutsch das kauf ich dir nicht ab
Du bist wohl ein ganz witziger. Du brauchst nicht von dir auf andere schließen. Ich sprech genauso Englisch und Spanisch wie "nie mehr unitymedia" deutsch .. davon abgesehen gibt es auch andere Länder wo deutsch gesprochen wird.
kann das sein das du derjenige bist mit dem alias account nie mehr unitymedia mir schleicht sich der verdacht das du es bist :brüll: :pcfreak:

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Anschlussrechnung bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit

Beitrag von Dinniz » 09.05.2011, 22:48

Seid ihr jetzt fertig?
technician with over 15 years experience

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Anschlussrechnung bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit

Beitrag von ernstdo » 09.05.2011, 22:48

Zur Kündigung:

Ich kündige grundsätzlich meine Internet/ Telefonverträge oder Mobilfunkverträge grundsätzlich 6 Monate vor Vertragsablauf.
Einen meiner Mobilfunkverträge habe ich im Februar 2011 passend per normaler Briefpost, also kein Einwurfeinschreiben oder Einschreiben mit Rückschein, gekündigt und diese Kündigung wurde anstandslos angenommen.
Meinen UM Vertrag habe ich im November 2010 auch per normaler Briefpost fristgerecht gekündigt und diese Kündigung wurde auch anstandslos bestätigt.
Also so viel zum Thema Einschreiben oder nicht .....

Nun zur Abschlussrechnung:

Als 2 oder 3 Play Kunde kannst Du im weiteren Verlauf immer noch Kosten generieren, auch wenn Du versichern würdest den Anschluss nicht zu nutzen.
Aber da der Anschluss ja nicht abgeschaltet wird und Du ihn noch nutzen könntest würden evtl. bei der Telefonie zu Sonderrufnummern ins Mobilfunknetz oder ins Ausland auch Kosten anfallen oder auch bei Pay per View, also Kino auf Abruf.

Deshalb werden z. B. bei auch Mobilfunkanbietern keine Endrechnungen erstellt da die Simkarte ja auch bei Bezahlung des Betrages für die Restlaufezeit nicht abgeschaltet wird und weiterhin genutzt werden kann.
Bei Mobilfunkanbietern kann man zwar z. T. die Restbeträge auf sein Kundenkonto überweisen aber nutzt man trotzdem noch mal diese Dienste werden diese trotzdem in Rechnung gestellt und wenn der überwiesene Betrag nicht ausreicht bekommt man trotzdem noch mal eine Rechnung.
Also so reagiert UM natürlich auch.

Also wenn es mit der vorzeitigen Kündigung nicht klappt einfach weiterlaufen lassen und monatlich die Rechnung prüfen ob alles i. O. ist und weiterhin monatlich zahlen .....

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Anschlussrechnung bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit

Beitrag von gordon » 09.05.2011, 23:30

famaxa hat geschrieben:für ein ausländer der angeblich zwei jahre hier lebt kannst du verdammt gut deutsch das kauf ich dir nicht ab :heul: :zerstör:
jemand, der sich darüber eine Beurteilung anmaßt, sollte erstmal selber schreiben lernen.

nie mehr unitymedia
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 09.05.2011, 20:11

Re: Anschlussrechnung bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit

Beitrag von nie mehr unitymedia » 09.05.2011, 23:56

Hallo, Ernstdo

Vielen Dank für deine freundliche Erklärung!!!

An Famaxa,

Mit Alias Account hab ich nichts zu tun.
Der neue Netwerkbetreiber ist Netcologne. Die Geschwindigkeit find ich auf jeden Fall schneller, das Glasfasernetzwerk. Ich wär super zufrieden gewesen, wenn mir nur vor Abschluss des Vertrages nicht gesagt geworden wäre, " Sie müssen für die Kündigungs nichts machen, wir machen das für Sie". Solche Werbungen sieht man allerdings nicht nur bei Internetanbietern sondern auch bei Stromanbietern usw. Daher war ich davon ausgegangen, dass es in Deutschland so üblich ist.
Das Service Team Domfeld, durch die ich den Vertrag bei Netcologne abgeschlossen habe, sagt sie hatten alles richtig an Unitymedia geschickt.
Netcologne sagt nun, sie würden mir 50% der entstandenen Kosten erstatten um mich wieder zu den zufriedenen Kunden zählen zu können.

50% Kostenerlass hätte ich von Unitymedia erwartet, da sie bereits 50% für das erhalten was nicht benutzt wurde, und was sie auch wussten.
Kann ich wohl vergessen...wenn man so liest wie kundenfreundlich Unitymedia ist.
Zur Info: Es gibt viele Länder die Deutsch als zweite Fremdsprache an der Oberschule und Germanistik als Studium anbieten.
Einige Dinge lernt man aber wohl erst durch Erfahrung. Kündigungen auch auf jeden Fall immer persönlich noch einmal zuschicken und schriftliche Bestätigung zu erhalten, auch wenn man telefonisch nach Kündigungsgrund gefragt wurde, ... und nie mehr Unitymedia.


Herse
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 73
Registriert: 08.05.2011, 16:28

Re: Anschlussrechnung bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit

Beitrag von Herse » 10.05.2011, 08:05

Das ist
Sie haben einen Unity-1play-Internet-Vertrag mit uns, dieser kann ausschließlich durch Sie selbst gekündigt werden
der entscheidende Satz.

Kündigen kann der neue Anbieter nur einen Telefonvertrag oder eine "Vertragskombination" (Internet und Telefon).

Grüße
Herse.

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Anschlussrechnung bis zum Ende der Mindestvertragslaufzeit

Beitrag von ernstdo » 10.05.2011, 08:16

Einige Dinge lernt man aber wohl erst durch Erfahrung. Kündigungen auch auf jeden Fall immer persönlich noch einmal zuschicken und schriftliche Bestätigung zu erhalten, auch wenn man telefonisch nach Kündigungsgrund gefragt wurde, ... und nie mehr Unitymedia.
Genauso isses, aus Fehlern lernt man halt auch ...

Diese Problematik gibt es nicht nur bei UM, schau Dich in anderen Foren um wo es um andere Netzbetreiber oder Provider (auch Mobilfunk) geht.

Und das konntest Du ja jetzt schon bei Netcologne feststellen das dort auch Fehler gemacht werden ......

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast