Welches ist der Kabelanschluss?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Madee
Übergabepunkt
Beiträge: 370
Registriert: 11.03.2010, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Madee » 10.05.2011, 21:22

ernstdo hat geschrieben:
Wenn man allerdings keinerlei Sicherung zum Abschalten findet, welche ohne komplette Abschaltung des Hauses dann fängt das Problem schon an,
Dann nimmt man den Sicherungsfernschalter :zwinker: , also Kurzschluss an der Steckdose bauen oder mit nem alten Seitenschneider gleich das Kabel passend abkniepen :D
Irgendwo wird man dann die Sicherung schon finden :D

Ansonsten ist es aber mit dem passenden Abisolierwerkzeug auch kein Problem das unter Spannung zu machen, ist ja kein Hausanschluss an dem man da rum fummelt ....
Mehr als mal leicht einen gelauert zu bekommen kann ja nicht passieren .... :D

Außerdem macht sowas ja auch fast jeder Heimwerker .....
Ja aber bedenke, wir reden hier von einem Anschluß den ich so "Abnehme" das dem Kunden keine Gefahr droht bzw. auf den ich Gewährleistung gebe.
Koordinator für die Ingresskiller

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Radiot » 10.05.2011, 22:07

Madee hat geschrieben: auf den ich Gewährleistung gebe.
Du gibst Gewährleistung?

Biste selbstständig?

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Dinniz » 10.05.2011, 22:09

Jeder Sub der an der Steckdose arbeiten durchführt muss dafür Gewährleistung tragen.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Radiot » 10.05.2011, 22:20

Dinniz hat geschrieben:Jeder Sub der an der Steckdose arbeiten durchführt muss dafür Gewährleistung tragen.
Jaja, normal das ein Unternehmen Gewährleistungen übernimmt, jedoch nicht der Mitarbeiter.
Der Mitarbeiter der solche Eingriffe ausübt kann dafür nicht belangt werden, wenn er nicht ausreichend geschult wurde und es auf Anweisung macht.

Wie die Konsequenzen innerhalb des Unternehmens bei groben Unfug aussehen ist klar...

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Dinniz » 10.05.2011, 22:22

Da hätte ich dann wieder Diskussionsbedarf - ich bin gelernter Elektriker und dürfte unter Umständen meinen Gesellenbrief abgeben.
technician with over 15 years experience

Madee
Übergabepunkt
Beiträge: 370
Registriert: 11.03.2010, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Madee » 10.05.2011, 23:28

Ich bin angestellt, allerdings bin ich trotzdem der Durchführende Techniker, und ich bin für meine Taten selbst verantwortlich, nicht das Unternehmen, das ist zwar Versichert .. aber ich kann persönlich dafür haftend gemacht werden.

Siehe Thema "Flugzeugabstürze" oder sonstige Unfälle in dieser Kategorie.
Koordinator für die Ingresskiller

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste