Welches ist der Kabelanschluss?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
corsa772
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 07.01.2011, 18:09

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von corsa772 » 15.04.2011, 19:38

stimmt doch... mein Telefon geht auch durch dieses Kabel.
Bild

khoradaan
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 16.08.2008, 14:00
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von khoradaan » 19.04.2011, 10:41

huhu,

so der Techniker ist grade da und hat nach 45min suchen der verstärker im dachboden gefunden^^

bin ma gespannt wie es weiter geht..ich halte euch auf dem laufenden

khoradaan
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 16.08.2008, 14:00
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von khoradaan » 19.04.2011, 14:29

Soo..

also der Techniker war jetzt 3Stunden da...hat so ziemlich alles ausgetauscht was man
austauschen konnte :) was nun so aussieht:
Der Verstärker war übrigens auf dem Dachboden :P

Bild

und: ES läuft!

DSL per Kabel ca. 31000k down und 1,1 Up
Per WLan ca. 18k down und 1up
TV super Bild...Telefon naja muss noch warten ^^

nur muss ich mir neues Kabel holen da altes nu zu kurz^^
und mein t Sinus 154data findet das Dlink Wlan net (mein Notebook Acer 3620 und meine Wii aber schon also liegt es wohl am adapter)
aber will eh bald auf kabel umstellen^^

Dan
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 09.04.2011, 08:30

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Dan » 19.04.2011, 15:24

Darf man fragen wir die Montage verlaufen ist?

Alles reibungslos geklappt (außer das der Verstärker zuerst auf dem Dachboden war)? Ist die Hausverkabelung geeignet gewesen für den schnellen Datentransfer?

khoradaan
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 16.08.2008, 14:00
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von khoradaan » 19.04.2011, 15:29

huhu,

also es gab schon kleiner Störquellen, wie eine defekte Dose und eine Leitung war nicht ganz O.k
Aber der Techniker war sehr kompetent und hat die Dosen augetauscht und es lief alles nach einer
Feineinstellung.

Dan
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 09.04.2011, 08:30

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Dan » 19.04.2011, 15:32

Aber die Hausverkabelung (welches oberhalb vom HAK (Strom) nach dem Adapter abgeht) musste nicht neu gezogen werden?!

Ich frage weil ich die Befürchtung haben bei uns liegt ein zu altes Kabel.
Hat sich der Techniker eventuell zu der vorhandenen Hausverkabelung geäußert?

Die defekte Dose wurde doch eh durch die MMD getauscht oder?

Auf jeden Fall scheinst Du an einen sehr kompetenten Techniker geraten zu sein. Glückwunsch...
Und viel Spaß mit der fixen Leitung. :D

khoradaan
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 16.08.2008, 14:00
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von khoradaan » 19.04.2011, 15:37

huhu,

naja er meinte wäre etwas komisch und bisschen alt, aber brauchbar und er hätte schlimmeres gesehen^^
und er musste keine neuen Leitungen legen; nur die vorhanden erweiteren und neu anschließen

mfg

elo22
Übergabepunkt
Beiträge: 465
Registriert: 19.01.2008, 10:26

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von elo22 » 09.05.2011, 18:13

khoradaan hat geschrieben:[...]
PA ist sehr schlampig installiert.

Lutz

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Dinniz » 09.05.2011, 20:33

elo22 hat geschrieben:
khoradaan hat geschrieben:[...]
PA ist sehr schlampig installiert.

Lutz
Nicht alle haben Talent darin, 4mm² in 90° Bögen zu biegen.
Da sehe ich mittlerweile drüber hinweg :D
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Ary
Kabelexperte
Beiträge: 241
Registriert: 10.07.2009, 19:22

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Ary » 10.05.2011, 06:49

Hinweis auf die fehlende Erdung fehlt auch noch
Bild

Madee
Übergabepunkt
Beiträge: 370
Registriert: 11.03.2010, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Madee » 10.05.2011, 19:32

Als nun nochmal der Post, habe gestern die falsche Taste erwischt oO
----
Also so gut sieht das nicht aus, man kann sowas auch schön machen.
Mit bissel mehr Elan, was dieser Techniker vermutlich nicht hatte.

Das einzige was halt immer irgendwie stört, ist das Netzkabel.

Bild
Koordinator für die Ingresskiller

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von ernstdo » 10.05.2011, 19:48

Dann setz doch die AP Steckdose höher dann sieht das auch mit dem Netzkabel besser aus.
Für die Steckdose ist ja nicht der UM Sub zuständig ....

Madee
Übergabepunkt
Beiträge: 370
Registriert: 11.03.2010, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Madee » 10.05.2011, 19:55

ernstdo hat geschrieben:Dann setz doch die AP Steckdose höher dann sieht das auch mit dem Netzkabel besser aus.
Für die Steckdose ist ja nicht der UM Sub zuständig ....
Eben das ist das Problem, und ich z.B. bin kein Elektriker deshalb muss das in diesem Fall der Kunde erledigen ;) (das habe ich vor ein paar Monaten gebaut)
Koordinator für die Ingresskiller

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von ernstdo » 10.05.2011, 20:04

Um so eine Steckdose hoch zu setzen muß man aber auch kein gelernter Elektroinstallateur sein ....

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Dinniz » 10.05.2011, 20:19

technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Radiot » 10.05.2011, 20:25

ernstdo hat geschrieben:Um so eine Steckdose hoch zu setzen muß man aber auch kein gelernter Elektroinstallateur sein ....
Dem kann ich als Radiot nur zustimmen und auf die 5 Minuten kommts dann auch nicht mehr an, wobei die Steckdose auch schon bessere Tage gesehen hat, aber im Grunde egal, Anlage sieht sauber aus und läuft vermutlich.

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

Madee
Übergabepunkt
Beiträge: 370
Registriert: 11.03.2010, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Madee » 10.05.2011, 20:32

ernstdo hat geschrieben:Um so eine Steckdose hoch zu setzen muß man aber auch kein gelernter Elektroinstallateur sein ....

Wenn man allerdings keinerlei Sicherung zum Abschalten findet, welche ohne komplette Abschaltung des Hauses dann fängt das Problem schon an,

lt. meinem Gesellenbrief und auch dem was ich gelernt habe, darf ich das aber auch gar nicht.
chaosschiffer hat geschrieben:
ernstdo hat geschrieben:Um so eine Steckdose hoch zu setzen muß man aber auch kein gelernter Elektroinstallateur sein ....
Dem kann ich als Radiot nur zustimmen und auf die 5 Minuten kommts dann auch nicht mehr an, wobei die Steckdose auch schon bessere Tage gesehen hat, aber im Grunde egal, Anlage sieht sauber aus und läuft vermutlich.

Gruss.
Wie gesagt, als Informationselektroniker habe ich das leider nicht gelernt, und lasse auch meine Pfoten davon.
Der Kunde hat mitlerweile das ganze richten lassen.

Die läuft, ist natürlich in einem EFH mit 5 Dosen auch kein Problem.
Koordinator für die Ingresskiller

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Radiot » 10.05.2011, 20:44

[quote="Madee" als Informationselektroniker habe ich das leider nicht gelernt, [/quote]

Gibts im erstem Lehrjahr keine Grundlagen der Elektrotechnik mehr?
Wir mussten den ganzen Mist noch lernen, ohne das Wissen im damaligem Betrieb einsetzen zu dürfen...

Da ich keine Neuinstallationen mache, hab ich mit sowas eher selten zu tun, aber unter Spannung würd ich da auch die Finger ziemlich weit von weg lassen...

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

Madee
Übergabepunkt
Beiträge: 370
Registriert: 11.03.2010, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Madee » 10.05.2011, 20:52

chaosschiffer hat geschrieben:[quote="Madee" als Informationselektroniker habe ich das leider nicht gelernt,
Gibts im erstem Lehrjahr keine Grundlagen der Elektrotechnik mehr?
Wir mussten den ganzen Mist noch lernen, ohne das Wissen im damaligem Betrieb einsetzen zu dürfen...

Da ich keine Neuinstallationen mache, hab ich mit sowas eher selten zu tun, aber unter Spannung würd ich da auch die Finger ziemlich weit von weg lassen...

Gruss.[/quote]

Also ich hab es nicht gelernt, Grundlagen .. naja zumindest die Theorie ist da ;)
Koordinator für die Ingresskiller

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von ernstdo » 10.05.2011, 21:11

Wenn man allerdings keinerlei Sicherung zum Abschalten findet, welche ohne komplette Abschaltung des Hauses dann fängt das Problem schon an,
Dann nimmt man den Sicherungsfernschalter :zwinker: , also Kurzschluss an der Steckdose bauen oder mit nem alten Seitenschneider gleich das Kabel passend abkniepen :D
Irgendwo wird man dann die Sicherung schon finden :D

Ansonsten ist es aber mit dem passenden Abisolierwerkzeug auch kein Problem das unter Spannung zu machen, ist ja kein Hausanschluss an dem man da rum fummelt ....
Mehr als mal leicht einen gelauert zu bekommen kann ja nicht passieren .... :D

Außerdem macht sowas ja auch fast jeder Heimwerker .....

Madee
Übergabepunkt
Beiträge: 370
Registriert: 11.03.2010, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Madee » 10.05.2011, 21:22

ernstdo hat geschrieben:
Wenn man allerdings keinerlei Sicherung zum Abschalten findet, welche ohne komplette Abschaltung des Hauses dann fängt das Problem schon an,
Dann nimmt man den Sicherungsfernschalter :zwinker: , also Kurzschluss an der Steckdose bauen oder mit nem alten Seitenschneider gleich das Kabel passend abkniepen :D
Irgendwo wird man dann die Sicherung schon finden :D

Ansonsten ist es aber mit dem passenden Abisolierwerkzeug auch kein Problem das unter Spannung zu machen, ist ja kein Hausanschluss an dem man da rum fummelt ....
Mehr als mal leicht einen gelauert zu bekommen kann ja nicht passieren .... :D

Außerdem macht sowas ja auch fast jeder Heimwerker .....
Ja aber bedenke, wir reden hier von einem Anschluß den ich so "Abnehme" das dem Kunden keine Gefahr droht bzw. auf den ich Gewährleistung gebe.
Koordinator für die Ingresskiller

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Radiot » 10.05.2011, 22:07

Madee hat geschrieben: auf den ich Gewährleistung gebe.
Du gibst Gewährleistung?

Biste selbstständig?

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Dinniz » 10.05.2011, 22:09

Jeder Sub der an der Steckdose arbeiten durchführt muss dafür Gewährleistung tragen.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Radiot » 10.05.2011, 22:20

Dinniz hat geschrieben:Jeder Sub der an der Steckdose arbeiten durchführt muss dafür Gewährleistung tragen.
Jaja, normal das ein Unternehmen Gewährleistungen übernimmt, jedoch nicht der Mitarbeiter.
Der Mitarbeiter der solche Eingriffe ausübt kann dafür nicht belangt werden, wenn er nicht ausreichend geschult wurde und es auf Anweisung macht.

Wie die Konsequenzen innerhalb des Unternehmens bei groben Unfug aussehen ist klar...

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Welches ist der Kabelanschluss?

Beitrag von Dinniz » 10.05.2011, 22:22

Da hätte ich dann wieder Diskussionsbedarf - ich bin gelernter Elektriker und dürfte unter Umständen meinen Gesellenbrief abgeben.
technician with over 15 years experience

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste