Wechsel von T-Com - Verkabelung überfordert uns

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Babette11
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 27.02.2011, 18:06

Wechsel von T-Com - Verkabelung überfordert uns

Beitrag von Babette11 » 27.02.2011, 18:18

Hallo,
nach 10 Jahren planen wir der T-Com den Rücken zu kehren, da sie über 3 MBit/s nicht hinauskommen.
Wir wohnen in einem Reihenhaus, ÜP im Keller. Im Erdgeschoß steht der Fernseher (heute DVB-T) und ein Telefon, im OG ein Telefon und im DG ist ein DSL-Modem und daran ein WLAN-Router angeschlossen. Das Kabel für das DSL-Modem kommt aus dem Keller - dort steht auch der Splitter. Es gibt einen TV-Anschluß und einen Radioanschluß in fast jedem Zimmer - diese nutzen wir heute aber nicht. Die Telefonleitungen sind alle ISDN.

Wenn wir die Multimediadose jetzt im Wohnzimmer (EG) anschließen, muß dort wohl auch das Kabelmodem einen Platz finden. Messungen haben gezeigt, dass wir von dort nur per Power-Lan ins DG komme, maximal 3 MByte/s. Also sollte das Kabelmodem wieder gerne ins DG ziehen.

Geht das mit dem dünnen Kabel, das heute zwischen DSL-Splitter (Keller) und DSK-Modem (DG) hängt?

Danke für eine Antwort,

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Wechsel von T-Com - Verkabelung überfordert uns

Beitrag von Grothesk » 27.02.2011, 18:28

Nein, das geht nicht.
Am günstigsten wäre dann wohl eine Kabeldose auf dem Dachboden.
Ich würde da mal den Techniker schauen lassen, was ggf. geht.

xysvenxy
Übergabepunkt
Beiträge: 489
Registriert: 05.02.2010, 18:31

Re: Wechsel von T-Com - Verkabelung überfordert uns

Beitrag von xysvenxy » 28.02.2011, 11:13

Ins Wohnzimmer muss keine MM Dose, die kann auch im DG sein. Erst wenn die UM HD Box genutzt wird, wird auch in dem Raum wo die stehen soll eine MM Dose benötigt.

Babette11
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 27.02.2011, 18:06

Re: Wechsel von T-Com - Verkabelung überfordert uns

Beitrag von Babette11 » 01.03.2011, 08:57

Hallo,

danke für die Antworten. Dann planen wir erst einmal ohne UM-Box.

Viele Grüße

xysvenxy
Übergabepunkt
Beiträge: 489
Registriert: 05.02.2010, 18:31

Re: Wechsel von T-Com - Verkabelung überfordert uns

Beitrag von xysvenxy » 01.03.2011, 10:56

Warum? Der Techniker schließt doch alles an :)

Babette11
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 27.02.2011, 18:06

Re: Wechsel von T-Com - Verkabelung überfordert uns

Beitrag von Babette11 » 02.03.2011, 21:49

Der Techniker wird uns wohl keine neuen Kabel legen...
Wenn die MM-Dose im EG ist, bekommen wir das Internet ja nicht mehr ins DG.

xysvenxy
Übergabepunkt
Beiträge: 489
Registriert: 05.02.2010, 18:31

Re: Wechsel von T-Com - Verkabelung überfordert uns

Beitrag von xysvenxy » 03.03.2011, 10:17

Ich glaub ich versteh da etwas nicht... :confused:
Das Kabel liegt doch sowohl in DG als auch EG, oder?
Also könnt ihr euch doch erstmal die MM Dose ins DG setzen lassen und im EG ganz normal über den TV Anschluss fernsehen.
Solltet ihr dann die UM HD Box haben wollen, kommt ein Techniker und setzt euch auch im EG noch eine MM Dose.

Für das normale analoge und digitale Kabelfernsehen wird keine MM Dose benötigt, da reicht das ganz normale TV Kabel mit der ganz normalen Anschlussdose.

Babette11
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 27.02.2011, 18:06

Re: Wechsel von T-Com - Verkabelung überfordert uns

Beitrag von Babette11 » 03.03.2011, 18:42

Hallo,
Jetzt habe ich etwas wichtiges gelernt: Wir können uns auch 2 Dosen an den Enden unseren Sterns setzen lassen. Wir dachten, man bekommt nur eine MM-Dose.

Das ist dann ja super.

Danke für den tollen Support

Babette11
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 27.02.2011, 18:06

Re: Wechsel von T-Com - Verkabelung überfordert uns

Beitrag von Babette11 » 17.07.2011, 10:26

Hallo,

um das Ganze abzuschließen: Wir haben UM mit HD-Box bestellt. Hat alles super geklappt und läuft seit Monaten nach Wunsch.

osieben
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 17.07.2011, 19:16

Re: Wechsel von T-Com - Verkabelung überfordert uns

Beitrag von osieben » 17.07.2011, 19:33

Hey,

wie lustig. Ich habe fast das gleiche Problem und mich würde nun interessieren, wie es genau gelöst wurde.
Ich möchte jetzt 3Play.

Trotzdem nochmal mein aktuelles Setup:
Doppelhaushälfte. UP im Keller, T-Com für Tel + Inet, UM für analoges Kabel-TV.
Haus hat eine analoge Telefon- und TV-Verkabelung. (Bj 1998)
Im Keller habe ich eine Eumex Tel-Anlage hinter dem Splitter angeschlossen. Desweiteren geht das DSL Signal via Telefonkabel unters Dach, dort steht ein Model/Router. Geht super.

Am liebsten hätte ich genau dieses Setup wieder. Problem ist wohl, das TV Kabel im DG ist defekt/wackler, das würde wohl vom Vorbesitzer recht Stümperhaft verlegt.

Falls das nicht geht, hätte ich zumindest gerne:
1) Im Wohnzimmer + 2 Zimmern die Option auf HD; so mit Receiver hin- und hertragen.
2) Das Modem wahlweise in einem der 2 Zimmer (nicht im Wohnzimmer, eigentlich weiß ich dann noch nicht genau wo, ich mag nicht alles mit WLAN oder PowerLAN fluten)
3) Das Telefon auf jeden Fall wieder über den Keller an die Telefonanlage.

geht das?
Mien Problem ist, dass ich garnicht weiß was geht und was nicht, daher habe ich mir nur massig Optionen bisher ausgedacht.

Danke
osieben

BTW: Der UM Support antwortete nur mit:
"Generell ist die von Ihnen angesprochene Verkablung für unser 3play-Angebot geeignet. Ab dem Datum des Auftrages bis zur letztendlichen Installation benötigen wir ca. 10 – 14 Werktage. "
osieben

Madee
Übergabepunkt
Beiträge: 370
Registriert: 11.03.2010, 20:20
Kontaktdaten:

Re: Wechsel von T-Com - Verkabelung überfordert uns

Beitrag von Madee » 18.07.2011, 20:21

Ob das Kabel im Objekt tauglich ist, kann definitiv nur der TK sagen der vor Ort kommt, weder die Hotline noch die Webseite können das.

Sollte Sie tauglich sein wird dir kostenfrei eine Dose in eine MMD getauscht, jede weitere Dose muss zu selbstkosten übernommen werden.

Sollte das Kabel nicht tauglich sein, kann der TK aber auch eine neue "WE" Zuleitung legen, diese Kosten werden bis zu einer bestimmten höhe durch UM übernommen, bei Installation durch Leerrohre bzw. Leerkamine ist es normalerweise sehr Einfach.
Koordinator für die Ingresskiller

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste