Stornierung des Auftrags bei unitymedia

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
xilence611
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 06.01.2011, 13:25

Stornierung des Auftrags bei unitymedia

Beitrag von xilence611 » 06.01.2011, 13:53

vielleicht kann mir jemand helfen. Es betrifft das Vertragsverhältnis mit Unitymedia.

Eigentlich von einem Vetrag zu sprechen mit Unitymedia bin ich mir nicht so sicher, weil eigentlich nur eine Auftragsbestätigung aktiv ist und sich in eine Auftragsschleife befindet aus meiner Sicht

Aber der Reihe nach.

Wir haben beiunitymedia tarifpaket gebucht, Auftragsbestätigung darüber erhalten, die Korrekturbedürftig war, ..z.b. Falschen Tarif, Geburtsdatum und Name des Kunden...

Dann sollte wie üblich der Anschluss gelegt werden. Techniker besuchte uns und verschaffte sich einen kurzen Überblick wie der anschluss gelegt werden kann denn wir wohnen im 3.Stock.
Der Techniker des Subunternehmens verabschiedete sich und dann hörten wir eine zeitlang nichts mehr von Unitymedia.

Dann erreichte uns ein Schreiben daß Techniker vorbeikommen und den Anschluss installieren. Die Techniker kamen aber nicht sondern wieder jemand der sich erneut einen Überblick über die Installation machen wollte, ich nehme an das er die Kosten überschlagen wollte.

Es wurde eine Stornierung ausgesprochen. Die Stornierung wurde mündlich ausgesprochen und der Techniker des Subunternehmens meinte er würde die Stornierung weiterleiten.

Dann erreichte uns ein Schreiben von Unitymedia, wo die Auftragsbestätigung storniert wurde.

Und jetzt werden wir von Unitymedia zur Kasse gebeten obwohl wir keinen Anschluss haben, weder Internet noch Telefon. Fax habe ich bereits an Unitymedia geschickt, daß unbeantwortet blieb.

Meine frage ist jetzt, was soll ich da tun? Anwalt einschalten oder?


Würde mich sehr freuen, wenn man mir weiterhelfen könnte

Joerg7168
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 85
Registriert: 06.01.2011, 17:24

Re: Stornierung des Auftrags bei unitymedia

Beitrag von Joerg7168 » 06.01.2011, 18:03

Zur Kasse gebeten über was?
Die monatlichen Kosten des Anschlusses, oder die Kosten für den zweimaligen Besuch des Technikers?
Bild

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Stornierung des Auftrags bei unitymedia

Beitrag von Moses » 07.01.2011, 10:48

Nicht bezahlen und abwarten oder die Hotline anrufen und aufklären lassen, was da jetzt warum bezahlt werden soll. Kommt ein bisschen drauf an, was auf der Rechnung so steht.

xilence611
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 06.01.2011, 13:25

Re: Stornierung des Auftrags bei unitymedia

Beitrag von xilence611 » 07.01.2011, 15:28

Unitymedia ignoriert die eigene Stornierung der Auftragsbestätigung und bittet mich zur Kasse für einen Anschluss der nicht installiert wurde. Sprich: Die Unitymediabox wurde nicht installiert daß ich darüber dann auch Nutzungskosten bezahlen müsste, ich wüsste auch nicht weshalb ich da Anschlusskosten bezahlen müsste, wofür?

Unitymedia hat bereits Kenntnis davon, reagiert aber nicht drauf. Ich werde weiterhin angemahnt, inzwischen ist der Betrag auf 50 Euro geklettert.

Wie sollte ich mich verhalten, Anwalt oder erneuter Versuch Unitymedia kundendienst bzw. Fax ?

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Stornierung des Auftrags bei unitymedia

Beitrag von Dringi » 07.01.2011, 16:04

Wenn es wirklich nur die monatlichen Kosten sind und Du die Stornierung schriftlich hast (ggf. mal prüfen ob der geforderte Betrag zeitlich vor dem Datum der Stornierung liegt) noch einen Brief schreiben und das dann einfach irgnorieren. Wenn das Inkassobüro kommt, ggf. das ganze nochmal schildern aber auf jedem Fall dem ggf. kommenden Mahnbescheid widersprechen. Ggf. die SCHUFA überprüfen, wenn das ganz zu einem Ende gekommen ist.
Ich vermute mal, dass das Computersystem sowas nicht abfangen kann und Du deswegen "in die Mühlen des Systems" gekommen bist. So würde ich es machen.

ACHTUNG: KEINE RECHTSBERATUNG. NUR MEINE PERSÖNLICHE MEINUNG. Ich bin kein Anwalt!
Bild Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste