Ansatz: Komplett neue Verkabelung

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Ansatz: Komplett neue Verkabelung

Beitrag von Dinniz » 29.12.2010, 20:36

Alles Kabel bis zum Hausanschluss legen .. Strom legen und Erdungsschiene freihalten.
Den Verstärker und den Verteiler muss der TK eh setzen - die weiteren Kabel kann er dann mit anschliessen (gefiltert).
technician with over 15 years experience

Matze782
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 23.11.2010, 16:37

Re: Ansatz: Komplett neue Verkabelung

Beitrag von Matze782 » 29.12.2010, 21:32

Bei mir hat der Techniker die alten Kabel begutachtet und als tauglich gewertet, und hat so im Keller eine Lochblechplatte inkl Verstärker, Rückkanalgerät (k.p. wie es richtig heisst), Verteiler etc montiert und verkabelt. Dann hat er mir noch 2 MMD's installiert und eingemessen (also im Keller den Verstärker entsprechend eingestellt).

Das alles hat nichts gekostet.

Ich denke du solltest alles soweit verkabeln, dass gute mind. 2-Fach geschirmte Kabel zu den Dosen liegen wo du später TV schauen willst, und den Rest lässt den Techniker machen (im Keller die Kabel an den Verteiler anschliessen und die Dosen montieren/einmessen).

Mfg matze


PS: Alles in Allem war ich sehr zufrieden mit dem Techniker und seiner zügigen und netten Arbeitsweise

Micha2k
Übergabepunkt
Beiträge: 274
Registriert: 14.09.2010, 09:23

Re: Ansatz: Komplett neue Verkabelung

Beitrag von Micha2k » 29.12.2010, 23:28

Wir haben unsere Verkabelung erneuern lassen (nur teilweise, aus dem Baum wurde im relevanten Bereich ein Stern gemacht), konkret je ein Koax-Kabel vom Hausanschlussraum in einen anderen Kellerraum und ins EG. Zusätzlich wurde noch ein Duplex-CAT6-Kabel verlegt, das in Anbetracht der Bohrarbeiten etc. aber kein riesiger Kostenpunkt war, die Rechnung war jedenfalls knapp unter 800€. Es wurden neue Dosen gesetzt, die alten sind noch vorhanden, angeschlossen und wurden beim ersten Technikerbesuch schon durch eine MMD ersetzt (Werte waren zu schlecht, Techniker hat die Dosen trotzdem drin gelassen). Haben jetzt also insgesamt vier MMD *g*

Morge
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 26.12.2010, 19:04
Wohnort: Castrop-Rauxel

Re: Ansatz: Komplett neue Verkabelung

Beitrag von Morge » 12.01.2011, 00:25

Schönen guten Abend!

Nochmal danke für die geschilderten Erfahrungen.

Zunächst:
@Micha2k: Nochmal konkret: Wofür hast Du 800 EUR bezahlt?

Nun Bericht:

Ich habe neue Koax-Kabel verlegt 3x Punkt zu Punkt Verbindung jeweils von Abeitszimmer, Wohnzimmer, Abstellraum zum Übergabepunkt im Keller. Das gute 2fach geschirmte von Hornbach (das teuerste von 3 zur Auswahl). Da ist dann mal eben eine 50 mtr Rolle draufgegangen. Strom und Erdung war ja schon vorhanden. Ich habe noch zus. eine OSB-Platte an die Wand geschraubt, zur einfacheren Montage der zu erwartenden komponenten. Der Kollege von Media Direkt hat sich dann tel. um 9:50 Uhr für in 10-15 min.angekündigt. Erstmal Alles begutachtet und losgelegt, gemessen, ausgetauscht, angebohrt. Der HAV (ist das die richtige Bezeichung?) wurde getauscht. Auf der OSB-Platte befinden sich jetzt ein neuer Verstärker, ein Metallteil an dem die Erdung hängt und ein 4-fach Verteiler ähnlich wie chrissaso780 hier http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 87#p150015 beschrieben hat. De Techniker hat dann alle 3 Kabel angeschlossen und mir noch einen Stecker aufgeschraubt für das 4. Kabel, das mal aus dem Kinderzimmer kommen wird. Im Wohnzimmer und im Arbeitszimmer Multimediadose installiert. Im Wohnzimmer noch den Digitalreceiver angeschlossen und eingerichtet und im Arbeitszimmer das Kabelmodem angeschlossen, Smartcard und Kabelmodem registriert. Das wars. Hat gedauert von 10:15 Uhr bis 13:05 Uhr. Ich habe dann zunächst mal den Switch angeschlossen und 1 PC drangehängt. Geht soweit.

Fragen: Kann ich denn jetzt schon HD geniessen (natürlich nur die freien), oder liegt dieses Signal noch nicht an?
Kann ich das schon mit meinem Philips 8604 mit DVB-C integr. ohne Karte? Sehe ich das richtig, dass ich den Receiver mit Karte nur für SAT1/RTL etc. brauche, die über Digitales Kabel veschlüsselt sind? Mit einem Alphacrypt Modul, das in den Fernseher in die CI-Schnittstelle eingesteckt wird kann ich dann auch mit der Smartcard den DVB-C Receiver nutzen? Dafür bemühe ich jetzt erstmal die Suche Funktion!

Gute Nacht wünscht
Martin

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Ansatz: Komplett neue Verkabelung

Beitrag von Dinniz » 12.01.2011, 02:08

Ja so sind meine Kollegen .. immer fleissig :D

HD wird parallel zu SD und Analog eingespeist und kann von jedem HD Geraet gefunden werden.
technician with over 15 years experience

elo22
Übergabepunkt
Beiträge: 465
Registriert: 19.01.2008, 10:26

Re: Ansatz: Komplett neue Verkabelung

Beitrag von elo22 » 12.01.2011, 18:12

Desperados-1984 hat geschrieben:
Wenn du Kabel neu verlegen willst, dann verleg alles als Stern und installier überall Dosen bis auf dort wo die MMD hin soll. Dazu kannst du dir vielleicht noch einen guten x-fach Verteiler besorgen.
Abzweiger nicht Verteiler.

Lutz

elo22
Übergabepunkt
Beiträge: 465
Registriert: 19.01.2008, 10:26

Re: Ansatz: Komplett neue Verkabelung

Beitrag von elo22 » 12.01.2011, 18:14

Dinniz hat geschrieben:Strom legen
Und wer installiert den vorgeschriebenen RCD (FI) und macht die vorgeschriebene VDE Messung?

Lutz

Micha2k
Übergabepunkt
Beiträge: 274
Registriert: 14.09.2010, 09:23

Re: Ansatz: Komplett neue Verkabelung

Beitrag von Micha2k » 12.01.2011, 18:56

Morge hat geschrieben:@Micha2k: Nochmal konkret: Wofür hast Du 800 EUR bezahlt?
Für das Verlegen der Koax- und TP-Kabel durch eine Fachfirma.

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Ansatz: Komplett neue Verkabelung

Beitrag von Dinniz » 12.01.2011, 19:13

elo22 hat geschrieben:
Dinniz hat geschrieben:Strom legen
Und wer installiert den vorgeschriebenen RCD (FI) und macht die vorgeschriebene VDE Messung?

Lutz
Wenn wir den nicht installieren, haben wir damit auch nix am Hut.
Ich bin ausgebildeter Elektriker .. mir waers egal. Jedoch haben so manche Kollegen darin keine Erfahrung.
technician with over 15 years experience

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste