Wifi hinters Kabelmodem -wie?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Jorgo
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 18.12.2010, 01:37

Wifi hinters Kabelmodem -wie?

Beitrag von Jorgo » 18.12.2010, 01:45

Hallo,

könnte mir jemand einen Tip geben, wie ich unsere Verbindung um Wifi erweitern kann? Derzeit ist ein Notebook direkt über Ethernetkabel an das Scientific Atlanta Kabelmodem angebunden, aber ich würde das Notebook gerne beweglicher haben. Habe es mit einem älteren ADSL-Wifi-Router im Bridge-Modus probiert, aber da kriege ich auch nur Verbindung über Ethernet mit öffentlicher IP und Wifi geht nicht. Hab einige Erfahrung mit ADSL, aber keine mit Kabelmodem und bin für jede Hilfe dankbar!

Danke im Voraus!

Jorgo
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 18.12.2010, 01:37

Re: Wifi hinters Kabelmodem -wie?

Beitrag von Jorgo » 18.12.2010, 02:44

Stelle gerade fest, der Fall liegt doch noch leicht anders, als ich zuerst gedacht habe. Meine Konfiguration stimmt soweit, aber der Router gibt immer nur an ein einziges Endgerät eine IP aus. Falls ich noch ein 2tes Notebook oder den Blackberry verbinden will, klappt das nicht, außer ich trenne zuerst das erste Gerät, starte das Kabelmodem neu und verbinde dann ein anderes Gerät.

Wie kann ich 2 Geräte per Wifi gleichzeitig verbinden?

sauger345
Übergabepunkt
Beiträge: 356
Registriert: 23.04.2007, 22:56

Re: Wifi hinters Kabelmodem -wie?

Beitrag von sauger345 » 18.12.2010, 03:22

du brauchst einen router mit WAN anschluss...
ADSl Router geht nicht...

Jorgo
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 18.12.2010, 01:37

Re: Wifi hinters Kabelmodem -wie?

Beitrag von Jorgo » 18.12.2010, 10:35

Naja, doch... der Wifi-Teil funktioniert ja, bis auf die Tatsache, dass er kein NAT macht. Also Du meinst, ich müsse das Kabelmodem durch einen Router mit Kabelanschluss ersetzen, dann ginge es?

albatros
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1034
Registriert: 21.01.2009, 17:49
Kontaktdaten:

Re: Wifi hinters Kabelmodem -wie?

Beitrag von albatros » 18.12.2010, 11:09

Das Kabelmodem kannst Du behalten, aber Du benötigst einen Router, der am Kabelmodem betrieben werden kann.
Das geht mit den meissten aktuellen Routern.
Das Kabelmodem vergibt eine IP nur an das erste nach dem Start angeschlossene Gerät. Die angeschlossenen Geräte bekommen ihre IP-Adresse vom Router.
Unitymedia 3Play 100 - Telefon komfort
FritzBox 6360
Horizon Recorder + HD-Option

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Wifi hinters Kabelmodem -wie?

Beitrag von Matrix110 » 18.12.2010, 11:45

Du hast einen WLAN Router mit integriertem ADSL Modem.

Du benötigst einen WLAN Router OHNE integriertes Modem oder zumindest einen wo man das integrierte Modem abschalten kann. Genau das letztere scheint dein Teil nicht zu beherrschen.

Jorgo
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 18.12.2010, 01:37

Re: Wifi hinters Kabelmodem -wie?

Beitrag von Jorgo » 18.12.2010, 15:57

Bisher hatte ich den Router mit intern IP-Bereich 192.168.1.x betrieben. Nun habe ich aus dem Modem ausgelesen, dass der interne DHCP-Server Adressen aus dem 10.x.x.x-Bereich yu vergeben scheint, jeweils getrennt für Telefonie und Docsys. Sollte ich den Router zum weiteren Probieren auf ein bestimmtes 10.x.x.x internes Netzwerk umstellen? Ich trete so ungern alte Geräte in die Tonne :)

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Wifi hinters Kabelmodem -wie?

Beitrag von koax » 18.12.2010, 18:18

Jorgo hat geschrieben:Ich trete so ungern alte Geräte in die Tonne :)
Warum treten hier eigebntlkich immer Leute ihr alten Sachen in die Tonne? Ist das Faußballtraining? :zwinker:
Wenn man ein Gerät nicht mehr gebrauchen kann, lässt man es jemandem zukommen, der es gebrauchen kann.
Als Switch kannst Du es bei Bedarf ja selbst noch gebrauchen.
Und einen passenden Router kriegst Du doch überall fast schon geschenkt, wenn es ein gebrauchter sein farf.

Jorgo
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 18.12.2010, 01:37

Re: Wifi hinters Kabelmodem -wie?

Beitrag von Jorgo » 18.12.2010, 20:54

koax hat geschrieben:
Jorgo hat geschrieben:Ich trete so ungern alte Geräte in die Tonne :)
Warum treten hier eigebntlkich immer Leute ihr alten Sachen in die Tonne? Ist das Faußballtraining? :zwinker:
Wenn man ein Gerät nicht mehr gebrauchen kann, lässt man es jemandem zukommen, der es gebrauchen kann.
Jo, das IST bereits die Phase des Schenkens. Wohne selber in Spanien mit ADSL für Arme und wollte den Router meinem Dad für seinen Kabelanschluß schenken. Wo schaut man hier in Dland dieser Tage nach Gebrauchtware?

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Wifi hinters Kabelmodem -wie?

Beitrag von Grothesk » 18.12.2010, 21:25

Bei eBay wird man jeden Mumpitz los.

Jorgo
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 18.12.2010, 01:37

Re: Wifi hinters Kabelmodem -wie?

Beitrag von Jorgo » 18.12.2010, 21:48

Grothesk hat geschrieben:Bei eBay wird man jeden Mumpitz los.
Nee, ebay ist nichts für mich. Hab keine Lust, Kommission an Dritte zu zahlen. Gibts noch Marktplatz oder Annonce?

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3836
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Wifi hinters Kabelmodem -wie?

Beitrag von addicted » 23.12.2010, 10:34

Prinzipiell reicht ein Accesspoint, Jorgo hat ja nur einen einzelnen Rechner.
Dann dürfte der Accesspoint aber auf LAN-Seite keine eigenen Pakete senden (unter eigener MAC), und damit fängt dann wohl die Schwierigkeit an...

Jorgo
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 18.12.2010, 01:37

Re: Wifi hinters Kabelmodem -wie?

Beitrag von Jorgo » 27.12.2010, 22:37

Hab mir gebraucht einen D-Link dir-600 besorgt. An sich ist der Router nichts weltbewegendes, dafür aber billig. Und man kann ihn mit OpenWrt flashen, damit wird er dann richtig akzeptabel. Damit läuft jetzt alles. Danke an alle, die sich die Mühe gemacht hatten, zu antworten.

Übrigens hatte ich im Schrank sogar noch einen Netgear WGR614 gefunden, den hatte Unitymedia wahrscheinlich damals mitgegeben. Der will aber auch nicht mit dem Kabelmodem reden, sondern ist wohl eher auf externes ADSL-Modem ausgelegt und OpenWRT läuft auch nicht drauf. Ist also ein Unitymedia-Fail...

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Wifi hinters Kabelmodem -wie?

Beitrag von Grothesk » 27.12.2010, 23:32

Eher ein Besitzer-Fail...
Der Netgear funktioniert an einem Kabelmodem.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste