Unitymedia bietet Vertragsauflösung an! Annehmem?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
tschabo
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 16.10.2010, 10:39

Unitymedia bietet Vertragsauflösung an! Annehmem?

Beitrag von tschabo » 07.12.2010, 16:52

Hallo zusammen,

heute ist mal wieder so ein richtig geiler Tag! :sauer:

Folgendes: Ich war vor ca. 5 Jahren schon einmal Kunde von UM. Bin damals aber wegen ständiger probleme wieder zurück zur Telekom gegangen. Da die seit 3 Jahren nicht in der Lage ist, mir eine vernünftige Leitung zur verfügung zu stellen, dachte ich mir, wieder nach UM zugehen, zumal auch viele meiner Freunde mittlerweile bei UM zufrieden sind! Gut, also UM angerufen und das Komplette Paket für 40€ gebucht! Rufnummer sollte mitgenommwn werden, also kündigt UM für mich bei der Telekom! Da liegt aber das Problem, UM hat zu spät gekündigt, die Telekom hat meinen Vertrag natürlich um 1 Jahr verlängert und ich bin der gearschte!!!

UM bietet mir jetzt die Auflösung meines Vertrages an und meinte halt nur, das es Ihnen leid tut, aber der Fehler lag im "System"! Sie können also auch nichts dafür das die wörtlich: Automatismen versagt haben!!! :zerstör:

Was soll ich jetzt machen, bin eigentlich so zufrieden und würde gerne bei UM bleiben. Aber die werden mir keine 12 Monate kostenlos
geben und ein halbes Jahr zwei Verträge bezahlen tue ich auch nicht1 Soll ich die Auflösung annehmen? Oder könnte ich auf 12 Monate bestehen? 6 Monate hätte ich ja eh schon kostenlos bekommen!

Was würdet Ihr machen?
Bild

Benutzeravatar
Mecki
Kabelexperte
Beiträge: 161
Registriert: 16.12.2008, 11:48
Wohnort: Hessen -> Eschborn
Kontaktdaten:

Re: Unitymedia bietet Vertragsauflösung an! Annehmem?

Beitrag von Mecki » 07.12.2010, 17:38

tschabo hat geschrieben:
Was soll ich jetzt machen, bin eigentlich so zufrieden und würde gerne bei UM bleiben. Aber die werden mir keine 12 Monate kostenlos
geben und ein halbes Jahr zwei Verträge bezahlen tue ich auch nicht1 Soll ich die Auflösung annehmen? Oder könnte ich auf 12 Monate bestehen? 6 Monate hätte ich ja eh schon kostenlos bekommen!

Was würdet Ihr machen?
Hi,
anrufen und fragen.

LG
Mecki

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Unitymedia bietet Vertragsauflösung an! Annehmem?

Beitrag von Matrix110 » 07.12.2010, 17:39

Kannst leider nichts machen, eventuell bekommst du aus Kulanz nen paar Monate mehr aber niemals 6Monate mehr als die 6Monate die du eh schon bekommst. Entweder Auflösen oder in den bitteren Apfel beißen und doppelt zahlen...

Das Kündigen sollte man übrigens bei so engen Zeiträumen IMMER selbst übernehmen da UM erst kündigen darf, wenn der UM Anschluss läuft.

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Unitymedia bietet Vertragsauflösung an! Annehmem?

Beitrag von Moses » 07.12.2010, 18:25

Du kannst ja auch bei der Telekom mal nachfragen, ob man dich nicht früher aus dem Vertrag lässt, ggf. gegen eine Abschlagszahlung die unter der restlichen Laufzeit ist. Am besten ne traurige Geschichte erzählen, dass du die Kündigung irgendwie verpennt hast oder so und die Leitung eh nicht so toll ist und sowieso du überhaupt nicht glücklich bist. (Aber eher jammern als motzen) ;)

Lekzai
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 12.05.2010, 11:36

Re: Unitymedia bietet Vertragsauflösung an! Annehmem?

Beitrag von Lekzai » 12.12.2010, 00:08

Mit dieser 6Monate-frei Geschichte verlängert sich die Laufzeit ja um 12 weitere Monate, spricht 18 insgesamt. Biete doch 24 an...

Allerdings glaube ich nicht, dass UM sich die Mühe macht, einen extra Vertrag aufzusetzen...Das System arbeiten halt automatisiert, wenn ich UM zitieren darf :zwinker:

Sieht also eher schlecht aus.

btw. Selbst kündigen ist meist schlecht, wenn man die Rufnummer portieren will. Zumindest liest man weitere Leidensgeschichten darüber.

tschabo
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 16.10.2010, 10:39

Re: Unitymedia bietet Vertragsauflösung an! Annehmem?

Beitrag von tschabo » 01.01.2011, 18:02

So, kurzes Update meiner Situaton.

Hatte UM vor ca. 3 Wochen nochmal schriftlich gebeten, mir die 12 Monate kostenlos zu geben, wenn ich mich im gegenzug danach 24 Monate binde. Ergebniss: UM hat sich nichtmal die Mühe gemacht und mich kontaktiert. Weder schriftlich noch telefonisch! Stattdessen haben die S******e pünktlich zum 01.01.2011 meine Leitung gekappt!!! :wut:
Jetzt werde ich Montag mal meinen Anwalt anrufen und nachfragen, ob man da was machen kann! Kann ja nicht angehen, das die Mist bauen und ich der [zensiert] bin. Habe jetzt schließlich auch Mehrkosten durch den Telekom Vertrag! Werde berichten!

P.s: Frohes Neues :smile:
Bild

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Unitymedia bietet Vertragsauflösung an! Annehmem?

Beitrag von Matrix110 » 01.01.2011, 19:16

Da UM dir nicht garantiert rechtzeitig zu Kündigen wirst du nichts machen können.

tschabo
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 16.10.2010, 10:39

Re: Unitymedia bietet Vertragsauflösung an! Annehmem?

Beitrag von tschabo » 02.01.2011, 19:50

UM sagt aber auch:

Im Rahmen der Rufnummernübernahme übernehmen wir auch die Kündigung bei Ihrem alten Anbieter im Rahmen der laufenden Mindestvertragslaufzeit – bitte kündigen Sie in diesem Fall nicht selbst.

Also, versuch ist es wert! Mehr kann ich dann eh nicht mehr machen. Habe beide Anbieter nochmal angeschrieben und hoffe auf Kulanz! Aber ich denke selber auch, dass da nichts mehr bei rumkommen wird. Als Kunde ist man halt machtlos! Armes Deutschland!!!!
Bild

Micha2k
Übergabepunkt
Beiträge: 274
Registriert: 14.09.2010, 09:23

Re: Unitymedia bietet Vertragsauflösung an! Annehmem?

Beitrag von Micha2k » 02.01.2011, 20:13

Als ich bei der Bestellung nachgefragt hatte, wie das mit der Kündigung läuft, hieß es, ich soll auf jeden Fall selbst kündigen und die Bestätigung an UM schicken. Das wäre besser als wenn UM für mich kündigen würde. Funktioniert hat es schließlich tatsächlich. Was dann der Hinweis mit dem "nicht selbst kündigen" soll frage ich mich allerdings auch...

tschabo
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 16.10.2010, 10:39

Re: Unitymedia bietet Vertragsauflösung an! Annehmem?

Beitrag von tschabo » 03.01.2011, 17:36

@Micha2K - Dann hast Du wahrscheinlich nicht Deine alte Rufnummer mitgenommen (Rufnummernportierung)!

Oder?
Bild

Micha2k
Übergabepunkt
Beiträge: 274
Registriert: 14.09.2010, 09:23

Re: Unitymedia bietet Vertragsauflösung an! Annehmem?

Beitrag von Micha2k » 03.01.2011, 17:59

Doch, auch das hat einwandfrei funktioniert.

tschabo
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 16.10.2010, 10:39

Re: Unitymedia bietet Vertragsauflösung an! Annehmem?

Beitrag von tschabo » 06.01.2011, 20:26

Tja, wenn ich damals gewusst hätte, dass UM nicht in der Lage ist zu kündigen, hätte ich es natürlich selber gemacht! Kann man nicht ändern. :traurig:

Und zu allem überfluss ist heute bescheid gekommen, dass UM das mit den 12 Monaten kostenlos natürlich nicht macht. Auch nicht, wenn ich mich im Anschluss 24 Monate an UM binden würde! Stattdessen meint man, das Sie meinen 3play Vertrag ja schon aus KULANZ zum 01.01.2010 gekündigt haben. :hirnbump: Ist schon krass was man sich so gefallen lassen muss und wie hilflos man so als Kunde ist.

:zerstör:
Bild

corsa772
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 07.01.2011, 18:09

Re: Unitymedia bietet Vertragsauflösung an! Annehmem?

Beitrag von corsa772 » 08.01.2011, 00:33

Ärgerlich... ich werde meinen analogen Anschluss zur Sicherheit selbst kündigen aber im Schreiben auf die Portierung der 25j. alten Nummer hinweisen.
Bild

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Unitymedia bietet Vertragsauflösung an! Annehmem?

Beitrag von Grothesk » 08.01.2011, 03:13

Mit entsprechendem Vorlauf ist eine Portierung über UM kein Problem. So jedenfalls meine bisherigen Erfahrungen mit dem Thema.

Benutzeravatar
Mr Iron
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 681
Registriert: 20.12.2009, 16:01
Wohnort: GE

Re: Unitymedia bietet Vertragsauflösung an! Annehmem?

Beitrag von Mr Iron » 08.01.2011, 09:23

Selbst nicht nur mit genügend Vorlauf, sondern man hat ja auch noch genügend Nachlaufzeit von 90 Tagen zur Verfügung!

Gruß
Mr Iron
Alles was ich Poste, hat keine Allgemeingültigkeit. Es besteht aus mein Wissen und meinen Erfahrungen, welches ich zur dieser Zeit hatte :D
Ich muss mir iwie mal eine neue Tastatur kaufen, die weniger Rechtschreibfehler macht :D

Internet / VoIP: Unitymedia - 3play PREMIUM 100 mit Telefon Komfort-Option
Router: AVM
FRITZ!Box 6360 Cable Firmware: FRITZ!OS 05.28 Release: 18.6.2012
Digital-Box: HD-Recorder Echostar HDC601DVR incl. DigitalTV HIGHLIGHTS+HD-Option

Moses
Network Operation Center
Beiträge: 7019
Registriert: 06.03.2007, 15:49
Wohnort: Bonn

Re: Unitymedia bietet Vertragsauflösung an! Annehmem?

Beitrag von Moses » 08.01.2011, 18:15

Ich würde empfehlen den alten Vertrag selber zu kündigen. Dann ist man auf der sicheren Seite, egal, wie viel "Vorlauf/Nachlauf" man einplant. Wenn's dann mit UM nicht klappt, kann man die Kündigung beim alten Anbieter immer noch zurück nehmen und alles ist gut. Der alte Anbieter muss die Rufnummer, auch wenn man nicht explizit drauf hinweise eh ein paar Wochen für Portierungen bereit halten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste