Neubau Eigenheim nicht einfach mit UM...

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
silence_house
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 17.09.2008, 01:43
Wohnort: Detmold

Neubau Eigenheim nicht einfach mit UM...

Beitrag von silence_house » 25.11.2010, 23:06

Ich schildere mal meine Erfahrung mit UM.

Das einfachste war noch den Hausanschluß zu beantragen und zu bekommen.
Dieser wurde dann auch mit den örtlichen Stadtwerken koordiniert, so das die Straße nur einmal aufgerissen werden musste.
So war es kein Problem Strom/Wasser/Gas/Telekom/UnityMedia-Anschluß zu bekommen.

Aber als ich dann meinen Umzug bei Unitymedia bekannt gab wurde es Abenteuerlich.
Einige Tage später bekam ich eine Kündigungsbestätigung, weil an der neuen Service Adresse kein UM Verfügbar ist.
Obwohl seit 10 Wochen der Hausübergabepunkt fix und fertig an der Wand hang.

Dann began die Zeit der täglichen Anrufe bei UM. Es hieß immer es kümmert sich jemand drum und man würde mich zurückrufen.
Aber mehr als Vermerke im System von UM gab es erstmal nicht.
Beim 4. Anruf wurde ich dann an die Bauherrenabteilung durchgestellt, dort hieß es der Tiefbauer hätte noch keine Rückmeldung gegeben dass der Anschluß gelegt worden ist. Der zuständige Bauleiter würde sich darum kümmern.
Nachdem ich dann UM eine Woche Zeitgegeben habe, war meine neue Adresse aber immer noch nicht im System verfügbar, dann wieder die Hotline angerufen und als ich dann durch 3 Abteilungen durchgestellt worden bin, hieß es alles kein Problem es wird umgestellt.

Und Tatsache eine halbe Stunde später, war meine Adresse verfügbar. Wieder bei UM angerufen und meinen Umzug beantragt und den Techniker beauftragt.
Paar Tage später kam auch ein Techniker hat alles angeklemmt und Telefon und Internet ging.

Dann als ich Nachts von der Arbeit kam ging wieder nichts mehr!
Dann wieder bei UM angerufen, da ist wohl was schiefgelaufen wurde mir gesagt, der Teamleiter würde mich zurückrufen.
2 Tage später immer noch keinen Rückruf erhalten, am Freitagnachmittag habe ich dann wieder die UM Hotline angerufen dann hieß es: Es seien keine Daten im Modem hinterlegt, die müsste noch draufgespielt werden, aber es könnte sein das dies erst Montag passiert (die zuständigen Kollegen waren nämlich schon im Wochenende).

Ich habe nämlich durch meinen Umzug (warum auch immer, schließlich bin ich innerhalb der Stadt nur 3km weitergezogen) eine neue Kundennummer und somit auch neue Login-Daten bekommen.

Als diese dann am Montag übertragen worden sind klappte auch fast alles, denn UM hatte mir die Rufnummerübertragung deaktiviert, so das ich diese erst wieder durch einen Anruf aktivieren musste.

Fazit:

Mittlerweile habe ich 4 verschiedene Kundennummer in den letzten Monaten erhalten, aber jetzt läuft alles.
Also bei UM ist der Umzug in einen Neubau nicht mit einer Adressänderung getan, es kann einige Nerven kosten.

Aber meine Nachbarn mussten sogar ein Jahr auf den Teleokomanschluß warten, weil dort auch niemand wusste was der andere macht...

Keandra
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 01.12.2010, 11:46

Re: Neubau Eigenheim nicht einfach mit UM...

Beitrag von Keandra » 02.12.2010, 11:40

Hallo,

das klingt wirklich sehr abenteuerlich.

Prima, dass jetzt alles bei Dir klappt. Hoffe das bleibt auch so.

Mal von den ganzen Problemen und vier Kundennummer später abgesehen, hast Du zu Anfang bei Unitymedia, neben dem Hausanschluss für den Neubau, auch neue Aufträge für Digital-TV und Co. abgeschlossen und den alten Vertrag gekündigt oder ist der alte Vertrag mit Dir umgezogen?

Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich möchte hinterher nicht zwei Verträge an einem Anschluss haben. Gleichzeitig möchte ich aber auch keine höheren Baukosten haben als nötig.

Wäre nett, wenn Du mir antworten würdest.

Gruß, Keandra

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Neubau Eigenheim nicht einfach mit UM...

Beitrag von HariBo » 02.12.2010, 17:11

schick alles, bis auf das Portierungsformular, an die Abteilung "Bauherren"
Das ausgefüllte Portierungsformular schhickst du ans KSC, vielleicht mit einem Zweizeiles, dass dueunen Neuanschluss beantregt hast.

silence_house
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 17.09.2008, 01:43
Wohnort: Detmold

Re: Neubau Eigenheim nicht einfach mit UM...

Beitrag von silence_house » 08.12.2010, 01:24

Mein Vertrag ist eigentlich mit umgezogen.

Die von der Bauherrenberatung mitgeschickten Aufträge für 3Play und Co. hab ich ignoriert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: manu26 und 5 Gäste