Umzug und dadurch wechsel von SAT auf Kabel (UM)

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
ApfelRalf
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 18.10.2010, 10:01

Umzug und dadurch wechsel von SAT auf Kabel (UM)

Beitrag von ApfelRalf » 18.10.2010, 10:13

Hallo liebe Kabelgucker,

ich ziehe am 1.11 in eine neue Wohnung und dadurch bedingt habe ich das erste mal in meinem Leben (43 Jahre) das Vergnügen Kabelkunde zu werden. Ob ich mich darüber freuen kann, wird sich zeigen, da hier im Board ja nicht nur Positives über UM berichtet wird. Da ich außerdem derzeit sehr unzufrieden mit 1&1 bin werde ich den Vertrag zum November nächsten Jahres bei 1&1 kündigen und dass Internet und Telefon auch über Unitymedia abwickeln. Mein Hauptproblem ist aber, dass ich von all den Dingen nur Bahnhof verstehe, und das obwohl ich sehr Technikbegeistert bin.

Was bekomme ich da an Hardware, wenn ich zusätzlich zum Kabelanschluss das 3Play 32.000 abschließe. Kann ich meine Fritz!Box 7140 weiter nutzen?
Zurzeit habe ich in meinem Fernseher (LOEWE Individual 32 LCD) eine eingebaute SAT-Karte, die ich aber auch autauschen kann. Ist jemand hier im Forum der auch soe eine Konbination hat und mir sagen kann, ob ich dann noch eine zusätzliche Box von UM uzm Fernsehen brauche?

Ich danke allen, die sich die Mühe machen und meinen Beitrag lesen und meine Fragen beantworten können

ApfelRalf
Bild

Benutzeravatar
64646 Heppenheim
Übergabepunkt
Beiträge: 300
Registriert: 29.06.2009, 13:35
Wohnort: HESSEN

Re: Umzug und dadurch wechsel von SAT auf Kabel (UM)

Beitrag von 64646 Heppenheim » 18.10.2010, 14:27

Hi,

also, was das Fernsehen betrifft, empfehle ich dir, dich in folg. Link einzulesen
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=47&t=5571

Wenn du dich für 3play entscheidest bekommst du
- Kabelreceiver (denn du nicht zwingend nutzen mußt) oder auf Wunsch die HD Box (falls du HD schauen willst)
- Smartcard (Typ: UM01 oder UM02), andere Kartentypen kosten monatl. Aufpreis!
- Modem (ob du dein altes nutzen kannst, überlasse ich die Antwort den Profis im Forum)
- Router
Unitymedia Digital TV-Liste
Belegungsplan HD & SD & SKY + Pakete & Preise

ApfelRalf
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 18.10.2010, 10:01

Re: Umzug und dadurch wechsel von SAT auf Kabel (UM)

Beitrag von ApfelRalf » 18.10.2010, 15:58

HAllo und Danke für deine Antwort. Der Link ist sehr informativ und wenn ich das richtig verstanden habe, dann dürfte ich mit meinem LOEWE kein Problem haben, da er einen CI Kartenslot mit AlphaCrypt CI besitzt. Dann bin ich ja mal gespannt. Bleibt natürlich noch die Frage nach den anderen Komponenten.

Telefon und Internet... Wie wird das angeschlossen?

Danke schon mal vorab

Ralf
Bild

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Umzug und dadurch wechsel von SAT auf Kabel (UM)

Beitrag von Grothesk » 18.10.2010, 16:21

Am Modem. Und das wiederum an der MMD (Antennendose des Kabelanschlusses)

Desperados-1984
Übergabepunkt
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: Umzug und dadurch wechsel von SAT auf Kabel (UM)

Beitrag von Desperados-1984 » 18.10.2010, 19:22

also UM installiert dir ein Modem. Dies wird an eine TV-Dose angeschlossen, also steht es dort wo eine TV-Dose ist. Der Technicker wird im Zweifelsfall dir eine passende installieren. An das Modem kannste dann ein Telefon anschließen und deine Fritzbox als Router. Die Fritzbox wird aber nicht wie bei DSL an den DSL Ausgang der Fritzbox angeschlossen sondern an den LAN1!

Falls du TelefonPlus nehmen solltest (3Telefonnummern anstatt 1), bekommste sogar von UM eine neue Fritzbox geliehen!

ApfelRalf
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 18.10.2010, 10:01

Re: Umzug und dadurch wechsel von SAT auf Kabel (UM)

Beitrag von ApfelRalf » 18.10.2010, 20:10

Hallo und guten Abend!

Danke schon mal an alle! Jetzt kommt doch langsam etwas Licht ins Dunkel :-)

Dann kann ich aber mein aktuelles AVM Telefon Fritz!Fon nicht mehr benutzen, oder?
Es ist als DECT Telefon an der Fritz!Box angemeldet, die wiederum ist bei 1&1 als VOIP Rufnummer angemeldet.

Viele Grüße

Ralf
Bild

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Umzug und dadurch wechsel von SAT auf Kabel (UM)

Beitrag von ernstdo » 18.10.2010, 20:25

Du kannst die FB weiterhin mit dem Y Kabel am Telefonanschluß des Modems betreiben.
Also LAN Kabel vom Kabelmodem für die Internetverbindung in LAN 1 der FB.
Y Kabel das passende Ende für Tel. in den Telefonadapter des Modems und die andere Seite des Y Kabels in den DSL/Tel Port der FB.
In der FB dann ggf. Festnetztelefonie aktivieren.

ApfelRalf
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 18.10.2010, 10:01

Re: Umzug und dadurch wechsel von SAT auf Kabel (UM)

Beitrag von ApfelRalf » 19.10.2010, 17:48

Super, Danke euch herzlich!
Mein Fernseher hat anscheinend schon einen passenden DVB-C Receiver an Board. Ich denke damit steht dem Fernsehgenuss nichts mehr im Wege.
Bild

Benutzeravatar
Dr.Wahn
Kabelexperte
Beiträge: 225
Registriert: 15.08.2008, 13:23
Wohnort: Gladbeck

Re: Umzug und dadurch wechsel von SAT auf Kabel (UM)

Beitrag von Dr.Wahn » 20.10.2010, 01:21

ApfelRalf hat geschrieben:Hallo und guten Abend!

Danke schon mal an alle! Jetzt kommt doch langsam etwas Licht ins Dunkel :-)

Dann kann ich aber mein aktuelles AVM Telefon Fritz!Fon nicht mehr benutzen, oder?
Es ist als DECT Telefon an der Fritz!Box angemeldet, die wiederum ist bei 1&1 als VOIP Rufnummer angemeldet.

Viele Grüße

Ralf
Du kanst deine Fritzbox für den Internetzugang weitehin nutzen. Allerdings kannst du dein Fritz!Fon
nicht so ohne weiters nutzen. Ohne Telefon plus wird das Telefon
normalerweise direkt an das Modem angeschlossn. ev ließe sich das ganze ohne Telefon Plus
über einen reinen VoiP Provider wie z.B Sipgate realiesieren.Wodurch aber zusätliche Kosten enstehen würden.
Du könntest zwar in dem Fall das Fritz!Fon normal für die Sipgate Rufnummern benutzen, müstes aber für die bereitgestellte
Rufnummer von UM ein zusätzliches Telefon ans Modem anschließen, da die Telefonie in dem Fall nicht an den Router bzw Fritz.Box
weiter gegeben wird.

In deinem Fall würd ich dir zu UM 3Play Plus raten:
Du bekommst neben dein gewünschtest Paket noch und deiner Hauptrufnumer dann noch 2 weitere Rufnummern.
Hierbei handelt es sich dann um reine VoIP.Du kannst so deine Fritz.Box inc. Fritz.Fon so weiter benutzen wie du es kennst,
bis auf das der Festnetz Anschluss wech fällt.

Als Leihgabe bekommst du momentan bei bis zu 3200 die Fritzbox 7170, die du ja nicht nutzn must. ev. bekommst du auch schon
die neue Fritz.Box 6330, die das Kabelmodem bereits eingebaut hat. Auch hier kannst du das Fritz.Fon anmelden und nutzen
Bild

Bild


HD UM Ci+ Modul, Horizon, 2*Sky Plus UHD Receiver, Dreambox 7020 HD, Dreambox 800se

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Umzug und dadurch wechsel von SAT auf Kabel (UM)

Beitrag von ernstdo » 20.10.2010, 07:49

Allerdings kannst du dein Fritz!Fon
nicht so ohne weiters nutzen. Ohne Telefon plus wird das Telefon
normalerweise direkt an das Modem angeschlossn.
Das stimmt eben nicht ganz denn man kann die FB mit dem Y Kabel so anschließen wie ich es schon beschrieben habe.
Was aber möglich sein kann das er eine von 1 & 1 gebrandete Box an einem NGN Anschluß hatte, also kein Y Kabel sondern nur ein Anschlußkabel mit einem TAE Stecker hat.
Ist die Box gebrandet und man kann keine Festnetztelefonie aktivieren kann man die FB aber ganz einfach debranden und dann funzt es auch mit der Festnetztelefonie. Ein Y Kabel bekommt man günstig bei Ebay.
Funktionerte auch so mit meiner Freenet 7170.

Benutzeravatar
Dr.Wahn
Kabelexperte
Beiträge: 225
Registriert: 15.08.2008, 13:23
Wohnort: Gladbeck

Re: Umzug und dadurch wechsel von SAT auf Kabel (UM)

Beitrag von Dr.Wahn » 20.10.2010, 12:42

ernstdo hat geschrieben:
Allerdings kannst du dein Fritz!Fon
nicht so ohne weiters nutzen. Ohne Telefon plus wird das Telefon
normalerweise direkt an das Modem angeschlossn.
Das stimmt eben nicht ganz denn man kann die FB mit dem Y Kabel so anschließen wie ich es schon beschrieben habe.
Was aber möglich sein kann das er eine von 1 & 1 gebrandete Box an einem NGN Anschluß hatte, also kein Y Kabel sondern nur ein Anschlußkabel mit einem TAE Stecker hat.
Ist die Box gebrandet und man kann keine Festnetztelefonie aktivieren kann man die FB aber ganz einfach debranden und dann funzt es auch mit der Festnetztelefonie. Ein Y Kabel bekommt man günstig bei Ebay.
Funktionerte auch so mit meiner Freenet 7170.
stimmt hast recht. Könnte so funktionieren. Ich hatte zwar auch immer das Y-Kabel in Betrieb, allerdings als Festnetz nutzte ich ISDN und somit brauchte ich den TAE Adapter nicht.
Bild

Bild


HD UM Ci+ Modul, Horizon, 2*Sky Plus UHD Receiver, Dreambox 7020 HD, Dreambox 800se

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Umzug und dadurch wechsel von SAT auf Kabel (UM)

Beitrag von ernstdo » 20.10.2010, 12:53

Die Frage wurde hier im Forum ja auch schon öfters gestellt ob man die FB Fon auch ohne Tel. Plus direkt ans Modem anschließen kann.
Was eben sein könnte das die FB des TO ein 1&1 Branding hat und ggf. der Eintrag für die Festnetztelefonie fehlt oder nicht aktiviert werden kann (wie meiner Freenet FB damals) aber das entbranden geht sehr leicht, findet man genug Anleitungen über Google.

Josy
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 21.10.2010, 09:34
Wohnort: Frankfurt (Studium) München(Heimat)
Kontaktdaten:

Re: Umzug und dadurch wechsel von SAT auf Kabel (UM)

Beitrag von Josy » 21.10.2010, 09:52

Ich kann Dir jetzt schon mal sagen, dass Du es nicht bereuen wirst. DSL und Kabel zusammen ist günstiger als normale DSL Anschlüsse, schneller als die normalen Anschlüsse, von Beauftragung und Technikertermin vergingen nur eine Woche und es ist, wie ich finde, auch weniger störanfällig. Echt schade, dass ich am Zweitwohnsitz in München es nicht nutzen kann, weil es dort noch nicht verfügbar ist bei Kabel Deutsfchland :(

ApfelRalf
Kabelneuling
Beiträge: 27
Registriert: 18.10.2010, 10:01

Re: Umzug und dadurch wechsel von SAT auf Kabel (UM)

Beitrag von ApfelRalf » 22.10.2010, 07:00

Moin Zusammen!

Ab dem 01.11. werde ich in die Wohnung mit UM Anschluss ziehen und dann sehen wir weiter. So ganz ohne Kabelanschluss ist die Ausgangssituation für mich schwer zu verstehen, da alles "graue Theorie" ist. Da ich ja LEIDER noch bis 11/2011 an 1&1 gebunden bin kann ich das Wechselangebot von UM nutzen und 6 Monate ohne Grundgebühr 3Play beauftragen. Sollte ich mir dann noch ein normales DECT Telefon kaufen müssen, um dieses am Modem von UM anzuschliessen, ist das ja auch kein Weltuntergang. Ich danke euch schon mal sehr herzlich und nerve euch bestimmt schon bald mit weiteren Fragen zu Unity Media. :-)

Viele Grüße

ApfelRalf
Bild

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Umzug und dadurch wechsel von SAT auf Kabel (UM)

Beitrag von ernstdo » 22.10.2010, 08:55

Also das mit dem Telefon funktioniert wirklich, man muß halt nur das Y Kabel haben und wenn der Eintrag Festnetztelefonie in der FB nicht vorhanden ist oder nicht aktiviert werden kann dann halt entbranden.

Anleitung zum entbranden:

http://www.ip-phone-forum.de/showthread ... hlight=DAU

Am einfachsten ist es mit der Pseudo Firmware ....


Ansonsten kann man auf den Hilfeseiten von UM schon mal nachsehen wie das überhaupt alles angeschlosseen wird:

http://www.unitymedia.de/service/sofort ... ation.html

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste