Sandhu bald Geschichte?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Heiner
Ehrenmitglied
Beiträge: 256
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Sandhu bald Geschichte?

Beitrag von Heiner » 04.07.2007, 20:06

Die Eigentümer von Unitymedia sollen unzufrieden sein: Das Geschäft hat sich nicht den Vorstellungen entsprechend entwickelt. Der Unmut der Finanzinvestoren soll sich mittlerweile auf den Vorstandsvorsitzenden Parm Sandhu konzentrieren.

mehr: http://www.digitalfernsehen.de/news/news_171596.html

Bin ich mal gespannt was sich da tut...

NetGear
inaktiver User
Beiträge: 378
Registriert: 14.04.2007, 14:24

Beitrag von NetGear » 04.07.2007, 20:39

Normalerweise macht ja sowas direkt die Runde bei UM aber das ist mir neu!

Also das höre ich zwar nicht zum ersten mal hier im Forum aber wenn es so wäre, verstehe ich nicht warum soweit alle Manager ausgewechselt wurden nur der Herr Sandhu nicht?!

Naja abwarten und Tee trinken

EmPie
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 91
Registriert: 01.06.2007, 12:33

Beitrag von EmPie » 04.07.2007, 20:41

Wenn es so kommt ist das nur ein Bauernopfer. Schwer vorstellbar, dass die hohe Kundenunzufriedenheit, strategische Fehlentscheidungen und die penetrante Ignorierung von Kundenwünschen nur einem Mann anzulasten ist. Aber es ist gute alte Tradition, den Chef auszuwechseln und zu hoffen, dass ein marodes Unternehmen damit wieder saniert ist. Siehe Telekom etc. Oder Felix Magath :zwinker:

NetGear
inaktiver User
Beiträge: 378
Registriert: 14.04.2007, 14:24

Beitrag von NetGear » 04.07.2007, 20:43

Naja aber sonst sind soweit alle Manager ausgetauscht da bleiben nur noch der ein oder andere :kratz:

EmPie
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 91
Registriert: 01.06.2007, 12:33

Beitrag von EmPie » 04.07.2007, 20:45

NetGear hat geschrieben: da bleiben nur noch der ein oder andere :kratz:
Vor allem der eine :zwinker:

NetGear
inaktiver User
Beiträge: 378
Registriert: 14.04.2007, 14:24

Beitrag von NetGear » 04.07.2007, 21:11

naja warten wir mal!

EmPie
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 91
Registriert: 01.06.2007, 12:33

Beitrag von EmPie » 04.07.2007, 21:21

Eins hat die Vergangenheit immer gezeigt: wenn erst mal solche Meldungen im Umlauf sind - und das stammt hier nicht von BILD - dann ist alles nur noch eine Frage der Zeit. Immer selbes Spielchen: Unternehmenssprecher(in) dementiert, gibt dann keine Stellungnahme, und dann wird Vollzug gemeldet. Wartet die nächsten Tage mal ab: genau so kommts...

NetGear
inaktiver User
Beiträge: 378
Registriert: 14.04.2007, 14:24

Beitrag von NetGear » 04.07.2007, 22:00

Aber zu dem kabel Internet finde ich kann man noch nicht sagen das es ein flopp ist.

Unitymedia ist noch jund grade erst frisch auf den markt und ish hat nicht grade gut werbung dafür gemacht!

>Von daher finde ich ist das noch nicht aussage reif.

Red-Bull
Moderator
Beiträge: 1608
Registriert: 24.02.2007, 00:02
Wohnort: Dortmund

Beitrag von Red-Bull » 05.07.2007, 00:38

Kabel internet gehört die Zukunft..

Sehen wir es ein.. ADSL2+ is mit 16mbit am Limit..
Versatel musste 20mbit zurückziehen weils einfahc zu viele Störungen gab etc.
So dann sehen wir mal in die Zukunft..
HDTV... VoD... mit 16mbit ok.. 1 Kanal..

Mehr ist nich über Telefonkabel möglich wo kein VDSL gibt..

Kabel !! DOCSIS 3.0... im Vergleich zum VDSL Ausbau jawohl nen BRUCHTEIL dessen an invest nötig.. also..

KABEL WIRD DIE NEUE MACHT!

Heiner
Ehrenmitglied
Beiträge: 256
Registriert: 08.04.2006, 14:27
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Beitrag von Heiner » 05.07.2007, 07:34

NetGear hat geschrieben:Aber zu dem kabel Internet finde ich kann man noch nicht sagen das es ein flopp ist.
Doch... bis jetzt schon. Auch wenns KI noch nicht lang gibt, so hätten die Zahlen doch viel besser sein müssen. Die Uhr tickt nämlich. Noch ist der Breitbandmarkt nicht vollständig verteilt. Aber das wird schon in ein paar Jahren ganz anders aussehen.

Das größte Problem was KI hat, ist die Bekanntheit. Wer kennt schon Kabelinternet? Nicht soviele, kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Was man dagegen tun könnte? Nun, Werbung wäre nicht falsch ;) Und zwar nicht nur Printwerbung oder Werbung auf einem Infokanal(der hier bei KDG übrigens übelst langweilig ist und eher abschreckend, denn der KI/KP-Trailer wiederholt sich SEHR oft, jeder zweite Trailer ist dieser(wirklich so!)), sondern vielleicht etwas mehr Fernsehwerbung und was es sonst so gibt.

NetGear
inaktiver User
Beiträge: 378
Registriert: 14.04.2007, 14:24

Beitrag von NetGear » 05.07.2007, 07:40

Also die Start kamoange von UM war ja schon recht gut! Man sah ja in den Großstädten von NRW fast nichts mehr anderes!

Es muss nun so weiter gehen!

Benutzeravatar
ralfk
Übergabepunkt
Beiträge: 282
Registriert: 14.04.2006, 14:40
Wohnort: Mettmann

Beitrag von ralfk » 05.07.2007, 08:34

Meines Erachtens kann die Bekanntheit von Kabel-Internet (KI) durch vermehrtes Auftreten in den Fach-Medien (Zeitschriften, Online-Zeitungen, etc.) gesteigert werden. Solange in den Medien Breitband-Internet (fast) immer mit DSL gleichgesetzt wird, wird sich nichts ändern.

Nur über den Preis wird man den DSL-Markt nicht beeinträchtigen können. Es sollten viel klarer die Vorteile von KI herausgestellt werden - auch verstärkt umgesetzt in den Produkten. KI macht im Prinzip nur (zeitverzögert) nach, was DSL vormacht, und das auch nur teilweise. Eigene Innovationen und echte Ideen fehlen. Alleinstellungsmerkmale wie Unabhängigkeit von der Telefonleitung wurden verspielt, als man das Zwangsbundling mit Telefonie (2play, 3play) eingeführt hat.

Außerdem könnte ich mir eine Zusammenarbeit mit großen Internet-Providern vorstellen. 1&1 z.B. hat doch soeben einen neuen Lieferanten für Breitband-Internetverbindungen gesucht und gefunden. Wieso arbeitet man bei UM nicht mit solchen Firmen zusammen ? Dann könnten man auch deren Produktfeatures einführen für UM-Kunden wie z.B. eigene Domain, Webspace etc.

Und wie sieht es eigentlich mit einer Zusammenarbeit im Mobilfunk aus ? Fehlt komplett.

Strategisch und bei der Kundenorientierung muss jedenfalls etwas getan werden. Daher wäre das Absägen des Hauptverantwortlichen durchaus zu verstehen. Wer sonst soll das denn verantworten ?

Na ja, ich bin nur ein Kunde. Auf mich wird man nicht hören :zwinker:
Internet: 3play 50M/2.5M, Modem EPC3208
Betriebssystem: Linux, Router: FRITZ!Box 7390 oder Draytek Vigor2130
TV: Digital TV Basic, Humax iCord Cable mit Alphacrypt Classic FW 3.23 und I12, Toshiba 40TL933G mit UM02 und HD Option

kabeljau
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 05.07.2007, 08:39

Beitrag von kabeljau » 05.07.2007, 12:41

Das Problem mit dem Wechsel ist sehr häufig der noch bestehende langfristige Vetrag bei dem momentanen Anbieter.
Die Zeiten mit "ach nää, ich weiss nicht..." sind ziemlich vorbei.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste