Kabelnetzbetreiber wechseln?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
lunetics
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 07.09.2010, 15:11

Kabelnetzbetreiber wechseln?

Beitrag von lunetics » 07.09.2010, 15:25

Hallo, ich habe folgendes Problem.

Wohnort: 40789 Monheim am Rhein

Habe durch den Tod meines Vaters vor 2 Jahren das elterliche EFH (eigentum) übernommen. Das Haus ist ~ 20 Jahre alt. Dort hab ich seitdem Telekom Entertain (16+), allerdings sind die aussichten auf VDSL immernoch gering. Jedoch bietet seit einigen Wochen / Monaten Unitymedia 128.000 MBIt an dieser Adresse an. Natürlich schnell mal bestellt, 2 Wochen lang nichts gehört, nachgefragt und den Sub kontaktiert welcher die Aussage machte dass der Kabelnetzbetreiber Unitymedia untersagt Technik zu installieren. Kabelnetzbetreiber ist wohl derzeit Telecolumbus bzw. BMB-TV. Habe dann "Marienfeld" kontaktiert welche mir gleiche Aussage unterstrichen, dass aus vertragsgründen Unitymedia kein Internet anbieten kann / darf.

Nun folgende fragen:

A) Kann ich ohne weiteres den Kabelnetzbetreiber wechseln, welcher "Unitymedia" erlaubt?
B) Falls nicht, was kann unternommen werden um bei Unitymedia zu landen und in den genuss des Breitbandanschlusses zu kommen? Schliesslich müsst ich doch bei BMB-TV kündigen können. bzw irgendwie die möglichkeit haben frei zu wählen welchen Anbieter ich gern hätte.

Matthias

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4802
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Kabelnetzbetreiber wechseln?

Beitrag von Grothesk » 07.09.2010, 16:53

Das hängt wohl weitestgehend von den Verträgen ab.
Frei wechseln wie das bei den Telefonanbietern der Fall ist kannst du jedenfalls i.d.R. nicht.
Die Kabelanbieter erwerben Konzessionen meist für ein Objekt oder ein zusammenhängendes Siedlungsgebiet.

lunetics
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 07.09.2010, 15:11

Re: Kabelnetzbetreiber wechseln?

Beitrag von lunetics » 07.09.2010, 17:01

Update:

Heute nochmal mit der Hotline gesprochen und einen kompetenten Mitarbeiter an der Strippe gehabt.

So wie es ausschaut haben wir hier keinen eigenen HÜP sondern werden von anderen Häusern mitversorgt. Er hat mir geraten bei d-line mal anzurufen (machen wohl die Anschlusssachen), denn die beste möglichkeit wäre wohl das Haus mit einem eigenen HÜP zu versorgen. Wobei die Tiefbauarbeiten auf dem Privatgrundstück selber gemacht werden können und Unitymedia nur das Kabel legt und ne Kopfstelle installiert. Werde mal nachschauen worauf sich die Kosten belaufen.

grüße,
Matthias

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Kabelnetzbetreiber wechseln?

Beitrag von Dinniz » 07.09.2010, 17:43

Wenn du Glück hast läuft die Versorgungslinie noch vor deinem Haus lang - sonst wirds teuer.
technician with over 15 years experience

lunetics
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 07.09.2010, 15:11

Re: Kabelnetzbetreiber wechseln?

Beitrag von lunetics » 08.09.2010, 02:18

Ich denke mal die liegt vorne an der Strasse, zum Haus vom "Gehweg" sind es ca. 50 - 60 Meter.

Das Haus ist Orange eingefärbt. Der Blaue Bereich ist ein "öffentlicher" Gehweg. Hat jemand schonmal einen ÜP beantragt und kann evtl. etwas zu den Kosten sagen?

Wäre es dann nicht direkt auch möglich / sinnvoll direkt ein Leerrohr für LWL / Glasfaser legen zu lassen? Bzw. bietet Unitymedia überhaupt FTTH an? :)

Bild

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Kabelnetzbetreiber wechseln?

Beitrag von conscience » 08.09.2010, 08:15

Hallo.
lunetics hat geschrieben:Ich denke mal die liegt vorne an der Strasse, zum Haus vom "Gehweg" sind es ca. 50 - 60 Meter.

Das Haus ist Orange eingefärbt. Der Blaue Bereich ist ein "öffentlicher" Gehweg. Hat jemand schonmal einen ÜP beantragt und kann evtl. etwas zu den Kosten sagen?

Wäre es dann nicht direkt auch möglich / sinnvoll direkt ein Leerrohr für LWL / Glasfaser legen zu lassen? Bzw. bietet Unitymedia überhaupt FTTH an? :)

Bild
Zu deiner ersten Frage: einige hundert bis zu einigen tausend Euros, je nach Aufwand.

Zu deiner zweiten Frage: Unitymedia bietet kein FTTH an.


Gruß
Conscience

lunetics
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 07.09.2010, 15:11

Re: Kabelnetzbetreiber wechseln?

Beitrag von lunetics » 08.09.2010, 12:11

Update:

Heute nochmal wegen nachfrage mit der Bauherrenhotline gesprochen, die sagten mir die DÜRFEN kein Kabel neben das "existierende" von TC Multimedia / BMB legen für nen zusätzlichen HÜP. Das "Objekt" gehört wohl denen und UM hat keine rechte da zu vermarkten. Wo liegt denn da die rechtliche Grundlage?

lunetics
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 07.09.2010, 15:11

Re: Kabelnetzbetreiber wechseln?

Beitrag von lunetics » 08.09.2010, 14:14

Update:

Eine Odysee! Also nun liegt es nun quasi daran wer die Modernisierungskosten für den Rückkanal übernimmt.

Glasfaser liegt in der Strasse, wohl auch bis zum ÜP gegenüber auf der Strasse der ~ 700 Teilnehmer versorgt. Und die Leitungen sind nicht Rückkanalfähig (3 Hochhäuser und gegenüber unsere kleine Minisiedlung (12 Reihenhäuser). Wär mal interessant ob wir nicht ausgegliedert werden können / bzw. eigenen Verteileranschluss bekommen. Soweit ich weiß ist rechts neben der Einfahrt ein Kabelkasten.

Anscheinend halten sich halt UM wie auch BMB bedeckt. BMB-TV sagt natürlich "Warum sollen wir investieren wenn wir nichts davon haben" und Unitymedia sagt wohl "Warum sollen wir deren Leitungsnetz modernisieren?".

Bin selber gespannt wie es weitergeht

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Kabelnetzbetreiber wechseln?

Beitrag von Dinniz » 08.09.2010, 17:30

Ist typisch .. der eine will nicht - der andere darf nich.
technician with over 15 years experience

lunetics
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 07.09.2010, 15:11

Re: Kabelnetzbetreiber wechseln?

Beitrag von lunetics » 27.09.2010, 16:23

Hallo,

gibt ein Update.. Meine Ansprechperson von BMB-TV teilte mir jetzt mit dass sie nur für Störungen zuständig seien und Telecolumbus die Verwaltung / Modernisierung macht. Hatte mich also vor ~ 2 Wochen bei Telecolumbus beschwert und es sollte eine Rückmeldung kommen. Kam nichts, dafür aber heute Überraschenderweise an Anruf von einem UM Sub, welcher morgen die Installation vornehmen will. Müssten dann allerdings auch ins Hochhaus zum Hauptverteiler.
Da bin ich mal gespannt ob ich morgen wieder in die Röhre schaue oder wirklich alles glatt läuft.

grüße,
Matthias

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste