Wo sind die 128Mbit wirklich verfügbar?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
forest
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 11.08.2010, 10:51

Wo sind die 128Mbit wirklich verfügbar?

Beitrag von forest » 11.08.2010, 11:02

Tach zusammen,

zum einen bin ich neu hier, da wir evtl. zukünftiger UM-Kunde sein werden, zum anderen hab ich direkt eine Frage:

Läut Verfügbarkeitsabfrage im Internet gibt mein Anschluss (PLZ 57299 Burbach) eine Bandbreite von bis zu 128Mbits her. Stimmt das nun?

Laut der Internetseite von UM ist "FiberPower" nur in zwei Städten verfügbar. Um sicherzugehen bin ich in den nächstgelegenen UM-Store gegangen, auch dort sagte man mir das das so stimmen müsste.

Irgendwie traue ich dem Braten aber nicht, da ich mir kaum vorstellen kann, das wir hier aufm Land so eine Bandbreite zu Verfügung gestellt bekommen.

Danke für eure Hilfe...

Gruß
Forest

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3836
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Wo sind die 128Mbit wirklich verfügbar?

Beitrag von addicted » 11.08.2010, 11:18

forest hat geschrieben:Laut der Internetseite von UM ist "FiberPower" nur in zwei Städten verfügbar.
Ja, die kommen garnicht hinterher die neuen Gebiete einzutragen... Die aktuellsten Infos gibt es über die Pressemitteilungen, aber sogar die hinken mindestens ein paar Tage hinterher.

Kabelfernsehen gibt es wesentlich länger als das "breitbandige" Telefonnetz, und im Gegensatz zu diesem ist im Kabel von Anfang an genug Bandbreite vorhanden, so dass auch ländliche Regionen ohne kostspielige Tiefbauarbeiten hohe Bandbreiten erhalten können.

Natürlich könnte es sich um einen Fehler in der Datenbank handeln. Du könntest ein paar Adressen in Siegen ausprobieren (idealerweise solche von denen Du weißt, dass sie überhaupt am Kabelnetz hängen), oder halt einfach bestellen und abwarten was passiert :)

forest
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 11.08.2010, 10:51

Re: Wo sind die 128Mbit wirklich verfügbar?

Beitrag von forest » 11.08.2010, 12:25

Hi,

vielen Dank für die Infos!

Ja ich habe mal ein paar Adressen Richtung Neunkirchen und Siegen gecheckt. Tasächlich überall die Leistung verfügbar. Richtung Dillenburg sind dann teilweise nur 32Mbit verfügbar.

Für mich sind die 5,1Mbit Upload wichtig, deshalb werde ich mich wohl für die 64Mbit-Leitung entscheiden.

Ich hoffe das die dann im Gegensatz zu DSL von 1&1 ( :wand: ) auch konstant und zuverlässig geliefert werden.

Fazit: Tolles Forum, schnelle Info, gute Vorraussetzungen :super:

Danke

Gruß Forest

Hades
Kabelexperte
Beiträge: 132
Registriert: 08.08.2010, 11:38
Wohnort: Wülfrath - Im Tal der "ver"legten Kabel :D

Re: Wo sind die 128Mbit wirklich verfügbar?

Beitrag von Hades » 11.08.2010, 16:43

forest hat geschrieben: Ich hoffe das die dann im Gegensatz zu DSL von 1&1 ( :wand: ) auch konstant und zuverlässig geliefert werden.
Kabel ist nunmal ein Shared Medium also wird da auch das "bis zu" genutzt - du kannst niemals 100%ig sagen das du IMMER den maximalwert erreichen wirst. Aber bei normalen Betrieb sollten trotzdem immer noch einiges mehr rauskommen als bei 1&1 DSL :zwinker:

der simon
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 23.05.2010, 12:56

Re: Wo sind die 128Mbit wirklich verfügbar?

Beitrag von der simon » 13.08.2010, 01:30

ich sitz in siegen und habe vor kurzem auf 64.000 upgegraded (fürchterbares wort)

nen kumpel von mir fährt die 128er schiene

burbach sollte also laufen


http://www.speedtest.net/result/873844655.png

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Wo sind die 128Mbit wirklich verfügbar?

Beitrag von conscience » 13.08.2010, 06:00

Hallo.
der simon hat geschrieben: ich sitz in siegen und habe vor kurzem auf 64.000 upgegraded (fürchterbares wort)
Warum sagt er nicht gewechselt?

Gruß
Conscience

mark67
Kabelneuling
Beiträge: 33
Registriert: 24.07.2010, 16:05

Re: Wo sind die 128Mbit wirklich verfügbar?

Beitrag von mark67 » 16.08.2010, 16:57

HY

ich besitze 32MB werde auf 64 upgradden
da
mir die 128MB zu teuer ist im mom
bei uns sind sogar 131MB möglich

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3836
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Wo sind die 128Mbit wirklich verfügbar?

Beitrag von addicted » 16.08.2010, 17:32

mark67 hat geschrieben:bei uns sind sogar 131MB möglich
Tja: 128 * 1024 = 131072. Das sind dann aber Kilobit/s, nichtmehr Megabit/s, und strenggenommen nichtmal das, da kilo und mega eigentlich Dezimalpräfixe sind, im Vergleich zu den korrekten Binärpräfixen kibi und mebi.
Korrekt wären also eigentlich "128 MiBit/s" oder "131.072 KiBit/s" :)

</klugscheiß>

forest
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 11.08.2010, 10:51

Re: Wo sind die 128Mbit wirklich verfügbar?

Beitrag von forest » 16.08.2010, 19:31

Hi,

ja,

131072 b/s : 8 = 16384 byte/s
16384 byte/s : 1024 = 16 Mbyte/s _____________________________________ oder? :kratz:

Deutsch: Ausreichend Downstream.....................................................für den Anfang :glück:


Is mir aber grad alles total wurscht denn: Ich habe grad die 64er Leitung 1play geordert! Noch 14 Tage dann solls laufen... :D

Gruß Forest

piotr
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2202
Registriert: 13.08.2008, 18:26

Re: Wo sind die 128Mbit wirklich verfügbar?

Beitrag von piotr » 17.08.2010, 07:44

addicted hat geschrieben:...strenggenommen nichtmal das, da kilo und mega eigentlich Dezimalpräfixe sind, im Vergleich zu den korrekten Binärpräfixen kibi und mebi.
Korrekt wären also eigentlich "128 MiBit/s" oder "131.072 KiBit/s" :)

</klugscheiß>
Wenn Du schon die SI-Praefixe und Binaer-Praefixe in den Raum wirfst, dann bitte auch richtig.

Die Binaer-Praefixe (Basis 1024) werden nur bei Speichermedien wie z.B. Festplatten und RAM genutzt.

Geschwindigkeiten werden mit den SI-Praefixen gerechnet (Basis 1000).

Die Umrechnung von Geschwindigkeiten mit 1024 geht zurueck auf den Bezug auf E1 bzw. Primaermultiplex-ISDN (war zum Zeitpunkt der Einfuehrung von ADSL die in Europa fuer Kunden hoechstmoegliche Geschwindigkeit; besteht aus 30 Nutzkanaelen a 64 kbit/s, 1 Signalisierungskanal a 64 kbit/s und 1 Sync-Kanal a 64 kbit/s = 2048 kbit/s), womit das Marketing von T-Com die ADSL-Geschwindigkeiten vergleicht.

Das UM-Marketing macht das hier seit einiger Zeit einfach blind nach, um anscheinend mit T-Com vergleichbar zu sein.
Frueher hatten sie es technisch korrekt angegeben mit 16000, 20000, 32000 kbit/s etc pp.;)

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3836
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Wo sind die 128Mbit wirklich verfügbar?

Beitrag von addicted » 17.08.2010, 11:30

piotr hat geschrieben:
addicted hat geschrieben:...strenggenommen nichtmal das, da kilo und mega eigentlich Dezimalpräfixe sind, im Vergleich zu den korrekten Binärpräfixen kibi und mebi.
Korrekt wären also eigentlich "128 MiBit/s" oder "131.072 KiBit/s" :)

</klugscheiß>
Wenn Du schon die SI-Praefixe und Binaer-Praefixe in den Raum wirfst, dann bitte auch richtig.

Die Binaer-Praefixe (Basis 1024) werden nur bei Speichermedien wie z.B. Festplatten und RAM genutzt.

Geschwindigkeiten werden mit den SI-Praefixen gerechnet (Basis 1000).
Ich fand es etwas verwirrend. Vielleicht ist der Grund, weshalb ich es mir nie merken kann, dass es einfach jeder anders macht. Ich habs dann einfach mal hingeschrieben, wie ichs auf WP verstanden hab :)
Fakt ist: Meine Festplatte mit 2TB hat ansich nur 1.8TiB. Dass man also die Binärpräfixe bei Festplatten verwenden MUSS ignorieren die Hersteller durch die Bank (obwohls ja immer draufsteht, damit sie nicht verklagt werden können *g*). Beim Arbeitsspeicher hingegen stimmt es, bei brennbaren Scheiben (CD,DVD,BluRay) bin ich grad nicht sicher, sowas benutz ich so gut wie nie.

Danke auf jeden Fall für Deine zusätzlichen Infos! Ich hab mich mittlerweile entschieden, dass es mir in Zukunft egal ist; und wenn ich mir meine alten Beiträge hier so angucke, dann hab ich ja auch noch nie MiBit/s oder KiBit/s geschrieben.
Aber da echte 128MBit/s halt weniger wären als wir jetzt haben, freuen wir uns einfach dass es UM so macht :)

mark67
Kabelneuling
Beiträge: 33
Registriert: 24.07.2010, 16:05

Re: Wo sind die 128Mbit wirklich verfügbar?

Beitrag von mark67 » 17.08.2010, 16:08

piotr hat geschrieben:
addicted hat geschrieben:...strenggenommen nichtmal das, da kilo und mega eigentlich Dezimalpräfixe sind, im Vergleich zu den korrekten Binärpräfixen kibi und mebi.
Korrekt wären also eigentlich "128 MiBit/s" oder "131.072 KiBit/s" :)

</klugscheiß>
Wenn Du schon die SI-Praefixe und Binaer-Praefixe in den Raum wirfst, dann bitte auch richtig.

Die Binaer-Praefixe (Basis 1024) werden nur bei Speichermedien wie z.B. Festplatten und RAM genutzt.

die Um rechnung bei Festplatte
erfolgt

1 Kilobyte (kB) = 1024 Byte, 1 Megabyte (MB) = 1024 Kilobyte = 1024 · 1024 Byte = 1.048.576 Byte

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste