Abhörsicherheit / Hacken des Hausnetzes

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
haskie
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 22.05.2010, 12:22
Wohnort: Hessen

Abhörsicherheit / Hacken des Hausnetzes

Beitrag von haskie » 22.05.2010, 13:07

Hallo Forum

Ich habe für diesen Thread als neues Mitglied die Suchfunktion des Forums bemüht, jedoch ohne Erfolg. Sollte es dennoch einen Thread dieser Art geben bitte ich um Entschuldigung bzw. Verlinkung.

Zur Sache: Ich wohne mit dem Vermieter unter einem Dach. Vor meinem 3Play war ich fürs I-Net am vermietereigegenen Hausnetz angeschlossen. Mit entsetzen mußte ich feststellen, dass mein Laptop gehackt wurde. Keylogger, CTFmon der meine Firewall umgehen usw.
Als ich dann über 3Play mein eigenes Netzwerk aufgebaut habe, mußte ich immernoch "Ungereimtheiten" feststellen. Ich habe darauf hin mein WIFI (D-Link Router) erst mal wieder abgebaut, bis ich meinen Laptop völligst entrümpelt habe und benutze seit dem ein Netzwerkkabel vom Motorola Modem zu meinem LapTop.

Nun frage ich mich, ob es dem Vermieter möglich ist, auch das Hausinterne Koax-Kabelnetz bei entsprechender Kenntnis (er ist Netzwerkadministrator) zu "Hacken", an dessen einen Ende ich mit dem Motorola Modem "sitze" ?? Ist dies technisch genauso wie mit einer "normalen" Netzwerkverkabelung möglich, oder wird durch das Kabelmodem mein I-Net Datenverkehr in einem Band übertragen, welchses nur schwer oder garnicht zu "Hacken" ist ?

P.s. Der Hausübergabepunkt liegt im Keller des Vermieters. Die Antennendosen werden zu den einzelnen Parteien "durchgeschleift"

-Thomas-
Kabelexperte
Beiträge: 215
Registriert: 27.10.2009, 12:13
Wohnort: Münster

Re: Abhörsicherheit / Hacken des Hausnetzes

Beitrag von -Thomas- » 22.05.2010, 13:20

Nein, dein Vermieter wird es nicht abhören können. UM nutzt die so genannte Baseline Privacy, das ist ein Feature des DOCSIS-Standards. Dabei wird sämtlicher Datenverkehr zwischen Modem und Gegenstelle verschlüsselt übertragen. Dein Vermieter könnte zwar diesen verschlüsselten Datenverkehr abfangen (das ginge etwa mit einer DVB-C-Karte für den PC); er kann damit de facto aber nichts anfangen.

Einen Man-in-the-middle-Angriff würde ich auch mal ausschließen, da er dafür bei sich seine eigene DOCSIS-Gegenstelle im Wohnzimmer aufbauen müsste... ich glaube nicht, dass man die Hardware dafür auf dem freien Markt bekommt. :smile: Und wenn doch, wird er sie sich kaum leisten können...

Du kannst also beruhigt weiter surfen :super:
Schöne Grüße
Thomas
--
Ich verkaufe mein AC Classic. Interesse?

haskie
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 22.05.2010, 12:22
Wohnort: Hessen

Re: Abhörsicherheit / Hacken des Hausnetzes

Beitrag von haskie » 22.05.2010, 13:33

Thomas,

Das sind tolle Neuigkeiten. Danke für deinen Beitrag und du hast einen gut bei mir. :super: ach was sage ich da mindestend 2 :super: :super:

Wünsche dir eine gute Zeit.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: KellerK1nd und 3 Gäste