Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Team 62 » 19.05.2010, 05:50

Die Enddose kann eigentlich drin bleiben. Man könnte dann ja am Baumanfang dann ein TAB setzen :D NAtürlich dann den Verstärker etwas höher drehen etvl. so auf 114db.

Wir nennen das dann astronomisch eingepegelt mit ein FUBA Verstärker mit einen max. Ausgangspegel von 120db.

Manche Firmen haben das schon genial gebaut. :D
Der Beseitiger

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3734
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von conscience » 19.05.2010, 06:10

Hallo.

Hat UM irgendwann irgdendwo irgendeine "Richtlinie" erlassen,
die besagt, wieviele Dosen, in Reihe geschaltet werden dürfen?
:confused:


Gruß
Conscience

PinkyBrain
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 02.04.2010, 09:56

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von PinkyBrain » 19.05.2010, 06:23

conscience hat geschrieben:Hallo.

Hat UM irgendwann irgdendwo irgendeine "Richtlinie" erlassen,
die besagt, wieviele Dosen, in Reihe geschaltet werden dürfen?
:confused:


Gruß
Conscience

Nein bzw. in den unterlagen die wir von um bekommen haben steht das nicht drinnen! Wobei ich selber schon erleben durfte das es da unterschiedliche versionen gibt!

AS400
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 97
Registriert: 19.12.2008, 12:54

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von AS400 » 19.05.2010, 16:41

Tja, früher war alles einfacher - da wurde das komplette Kabelnetz von der Deutschen Bundespost betrieben und die hat dann noch über ihr damaliges FTZ eine Richtlinie erlassen, die beim Betrieb von Breitbandkabelanlagen einfach von JEDEM einzuhalten war: Die gute, alte 1R8-15... :streber:

(Die Älteren werden sich noch erinnern... :zwinker: )
Viele Grüße

R.

Falsches wird nicht dadurch richtig, dass es fortwährend wiederholt wird...

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Dinniz » 19.05.2010, 17:01

Waren das die gleichen die die Aluminiumfolie um die Kabel gewickelt haben? :D
technician with over 15 years experience

PinkyBrain
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 02.04.2010, 09:56

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von PinkyBrain » 19.05.2010, 19:06

Dinniz hat geschrieben:Waren das die gleichen die die Aluminiumfolie um die Kabel gewickelt haben? :D
oder kabel mit lusterklemmen verbunden haben :)

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Visitor » 19.05.2010, 21:51

Na, na, na, "Zuwiderhandlungen werden mit Zuchthaus nicht unter 2 Jahren bestraft!"
Meinst du diese gute alte Postzeit? :D

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Bastler » 19.05.2010, 21:53

Also die Zeit, wo man als Kunde die TAE Dose noch nicht mal schief angucken durfte.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Team 62 » 19.05.2010, 21:56

Dinniz hat geschrieben:Waren das die gleichen die die Aluminiumfolie um die Kabel gewickelt haben? :D
Nabend :D

Kann das sein , dass die Folie den Tiefenerder für den Abzweiger ersetzt ?? Wäre ja sonst lästig, alle 10m einen Tifenerder setzen :D
Der Beseitiger

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Team 62 » 19.05.2010, 21:58

PinkyBrain hat geschrieben:
Dinniz hat geschrieben:Waren das die gleichen die die Aluminiumfolie um die Kabel gewickelt haben? :D
oder kabel mit lusterklemmen verbunden haben :)
Moin!!

Bei KDG haben wir damals die HSI Leitung gelötet....kein Witz
Der Beseitiger

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Bastler » 20.05.2010, 17:52

Ganz so schlimm ist das nicht - wenn man es richtig macht, kann man sogar in Class-A-Qualität löten (wenn man mit Alufolie schirmt) :D :zwinker: .
Solche Flickstellen können wenn man es vernünftig macht sogar HF-Dicht sein (also Abstrahlungs/- Einstrahlungsfrei), dafür ist so ein "Verbinder" in der Regel weit weg von den 75 Ohm Wellenwiderstand :zunge: .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Team 62 » 20.05.2010, 22:37

Genau , so ist dat!!!

Ich würde empfehlen, eine Gießhartzmuffe. Um das ganze zu vervollständigen, dann anschließend noch der Diazentral-zweiteilig-abgestufte-Edison-schraubstöpzel :D ...richtig.....??
Der Beseitiger

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste