Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Nephilim
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 17.05.2010, 12:19

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Nephilim » 17.05.2010, 21:36

Wie gesagt ... ich bin in diesem Haus nur Mieter und meine "Kompetenzen" sind recht beschränkt.
IMO sollte die Hausverwaltung mal in Erwägung ziehen, eine gescheite Verkabelung aufzubauen. Was hier im Haus liegt ist definitiv nicht mehr zeitgemäß ... und war es wahrscheinlich in den 80ern auch nicht.
PinkyBrain hat geschrieben:Habe mal bissel in der UM Vorschrift bzw. in meinem Dibcom Handbuch gesucht! Aber da steht nix davon wieviel Dosen im Druchgang genutzt werden dürfen!
OK, super. Herzlichen Dank für deine Mühe!
Dann weiss ich wenigstens, dass der Techniker, der mit den Bären aufgebunden hatte einfach keinen Bock hatte in den anderen Mietparteien nachzumessen. :jagd:

PinkyBrain
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 02.04.2010, 09:56

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von PinkyBrain » 17.05.2010, 21:39

Dinniz hat geschrieben:KabelBW sagt max 3 Dosen wenn alle dazwischen getauscht werden (Stand 2005).
UM macht dafür keine Angaben.
Dibkom sagt es Sternverteilung mit Multitaps.
Dibkom will immer Stern haben :wut: hilft uns aber nicht :)

War letzt woche in einem 160We mit Etagen Baum! Willst du da 160 einzelkabel ziehen O_o na dann viel spass ruf mich weihnachten an wenn du fertig bist :)

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Dinniz » 17.05.2010, 21:49

Wo ist das Problem?
Vernünftig gemacht hat man nie wieder Probleme (ausser jemand fremdes greift in HVA ein)
technician with over 15 years experience

Desperados-1984
Übergabepunkt
Beiträge: 415
Registriert: 06.07.2008, 17:51

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Desperados-1984 » 17.05.2010, 22:18

wenn du nur Mieter bist, sprich doch mal mit deinem Vermieter! Der ist doch dazu verpflichtet eine funktionierende Verkabelung zur Verfügung zu stellen! Soll er nen Techniker kommen lasser der den Fehler suchen darf!

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Dinniz » 17.05.2010, 22:22

Derzeit aber nur für AnalogTV. Und das funktioniert in der Regel immer.
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Bastler » 18.05.2010, 18:29

PinkyBrain hat geschrieben:
Dinniz hat geschrieben:
PinkyBrain hat geschrieben: 7te Dose 4dB MMD S4 67dB S24 66dB K25 64dB MER bei 442mhz 37,1db BER 1.0E-9 VOR
Die Dose gehört am Ende eigentlich nicht rein.
So einen Aufbau hat man aber wirklich selten.
Hmm wieso sollte die nicht reingehören? Entkopplung?
Genau, die Stichdose hat nämlich keine (bzw. beim MMDs nur eine zu geringe ) Entkopplung. Kann schnell passieren, dass der Lo von nem anderen TV den auf einem anderen TV eingestellten Kanal plattmacht
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Radiot » 18.05.2010, 20:44

Hi,
aus Berufsschulzeiten weiss ich noch das max. 8 Dosen in Reihe geschaltet werden sollten, natürlich mit verschiedenen Anschluss- und Durchgangsdämpfungen.

Die letzte Dose muss abgeschlossen werden, egal ob an Verteiler oder Abzweiger mit mehreren Dosen (Stamm- Stich- Verteilung).

DibKom will Stern, UM fummelt aber auch an Baumverteilung, wenn da kein Gebastel oder ein defektes Bauteil zwischen ist, sollte das auch in der Regel klappen.

Explizit zu deinem Problem hatte ich mal eine fehlerhafte Schirmung in einer Dose, die Leute hatten wenn der Fön, das Bügeleisen oder die PS3 angemacht wurden massive Störungen auf 394MHz, da war die Dose im Sack.

Viel Spass dem Techniker der sich deiner annehmen darf...

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Team 62 » 19.05.2010, 01:10

@ Bastler

endlich mal Jemand der erkennt, dass eine Enddose nicht als letzte Dose in einen Baum gehört.
Der Beseitiger

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Team 62 » 19.05.2010, 01:13

chaosschiffer hat geschrieben:Hi,
aus Berufsschulzeiten weiss ich noch das max. 8 Dosen in Reihe geschaltet werden sollten, natürlich mit verschiedenen Anschluss- und Durchgangsdämpfungen.

Die letzte Dose muss abgeschlossen werden, egal ob an Verteiler oder Abzweiger mit mehreren Dosen (Stamm- Stich- Verteilung).

DibKom will Stern, UM fummelt aber auch an Baumverteilung, wenn da kein Gebastel oder ein defektes Bauteil zwischen ist, sollte das auch in der Regel klappen.

Explizit zu deinem Problem hatte ich mal eine fehlerhafte Schirmung in einer Dose, die Leute hatten wenn der Fön, das Bügeleisen oder die PS3 angemacht wurden massive Störungen auf 394MHz, da war die Dose im Sack.

Viel Spass dem Techniker der sich deiner annehmen darf...

Gruss.
Die Ish betreibt ja auch noch derartige Baumstrukturen mit 8 ADO`s. :D
Der Beseitiger

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Dinniz » 19.05.2010, 01:26

Team 62 hat geschrieben:@ Bastler

endlich mal Jemand der erkennt, dass eine Enddose nicht als letzte Dose in einen Baum gehört.
Ich habs zuerst gesehen +mit finger fuchtel+
technician with over 15 years experience

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Team 62 » 19.05.2010, 05:50

Die Enddose kann eigentlich drin bleiben. Man könnte dann ja am Baumanfang dann ein TAB setzen :D NAtürlich dann den Verstärker etwas höher drehen etvl. so auf 114db.

Wir nennen das dann astronomisch eingepegelt mit ein FUBA Verstärker mit einen max. Ausgangspegel von 120db.

Manche Firmen haben das schon genial gebaut. :D
Der Beseitiger

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von conscience » 19.05.2010, 06:10

Hallo.

Hat UM irgendwann irgdendwo irgendeine "Richtlinie" erlassen,
die besagt, wieviele Dosen, in Reihe geschaltet werden dürfen?
:confused:


Gruß
Conscience

PinkyBrain
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 02.04.2010, 09:56

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von PinkyBrain » 19.05.2010, 06:23

conscience hat geschrieben:Hallo.

Hat UM irgendwann irgdendwo irgendeine "Richtlinie" erlassen,
die besagt, wieviele Dosen, in Reihe geschaltet werden dürfen?
:confused:


Gruß
Conscience

Nein bzw. in den unterlagen die wir von um bekommen haben steht das nicht drinnen! Wobei ich selber schon erleben durfte das es da unterschiedliche versionen gibt!

AS400
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 97
Registriert: 19.12.2008, 12:54

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von AS400 » 19.05.2010, 16:41

Tja, früher war alles einfacher - da wurde das komplette Kabelnetz von der Deutschen Bundespost betrieben und die hat dann noch über ihr damaliges FTZ eine Richtlinie erlassen, die beim Betrieb von Breitbandkabelanlagen einfach von JEDEM einzuhalten war: Die gute, alte 1R8-15... :streber:

(Die Älteren werden sich noch erinnern... :zwinker: )
Viele Grüße

R.

Falsches wird nicht dadurch richtig, dass es fortwährend wiederholt wird...

Benutzeravatar
Dinniz
Carrier
Beiträge: 10294
Registriert: 21.01.2008, 22:43
Wohnort: NRW

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Dinniz » 19.05.2010, 17:01

Waren das die gleichen die die Aluminiumfolie um die Kabel gewickelt haben? :D
technician with over 15 years experience

PinkyBrain
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 02.04.2010, 09:56

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von PinkyBrain » 19.05.2010, 19:06

Dinniz hat geschrieben:Waren das die gleichen die die Aluminiumfolie um die Kabel gewickelt haben? :D
oder kabel mit lusterklemmen verbunden haben :)

Benutzeravatar
Visitor
Kabelkopfstation
Beiträge: 3079
Registriert: 27.04.2008, 21:23
Wohnort: Hierkochtet

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Visitor » 19.05.2010, 21:51

Na, na, na, "Zuwiderhandlungen werden mit Zuchthaus nicht unter 2 Jahren bestraft!"
Meinst du diese gute alte Postzeit? :D

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Bastler » 19.05.2010, 21:53

Also die Zeit, wo man als Kunde die TAE Dose noch nicht mal schief angucken durfte.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Team 62 » 19.05.2010, 21:56

Dinniz hat geschrieben:Waren das die gleichen die die Aluminiumfolie um die Kabel gewickelt haben? :D
Nabend :D

Kann das sein , dass die Folie den Tiefenerder für den Abzweiger ersetzt ?? Wäre ja sonst lästig, alle 10m einen Tifenerder setzen :D
Der Beseitiger

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Team 62 » 19.05.2010, 21:58

PinkyBrain hat geschrieben:
Dinniz hat geschrieben:Waren das die gleichen die die Aluminiumfolie um die Kabel gewickelt haben? :D
oder kabel mit lusterklemmen verbunden haben :)
Moin!!

Bei KDG haben wir damals die HSI Leitung gelötet....kein Witz
Der Beseitiger

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Bastler » 20.05.2010, 17:52

Ganz so schlimm ist das nicht - wenn man es richtig macht, kann man sogar in Class-A-Qualität löten (wenn man mit Alufolie schirmt) :D :zwinker: .
Solche Flickstellen können wenn man es vernünftig macht sogar HF-Dicht sein (also Abstrahlungs/- Einstrahlungsfrei), dafür ist so ein "Verbinder" in der Regel weit weg von den 75 Ohm Wellenwiderstand :zunge: .
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Team 62
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2010, 20:18
Wohnort: Gelsenkirchen aber z.Z in Bad BollmBad Boll und Waiblingen

Re: Wieviele Dosen in Reihe sind "erlaubt"?

Beitrag von Team 62 » 20.05.2010, 22:37

Genau , so ist dat!!!

Ich würde empfehlen, eine Gießhartzmuffe. Um das ganze zu vervollständigen, dann anschließend noch der Diazentral-zweiteilig-abgestufte-Edison-schraubstöpzel :D ...richtig.....??
Der Beseitiger

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: blackh0le und 4 Gäste