Warum man anderen Providern eine Chance geben sollte...

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Unzufriedener_Kunde
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 03.04.2010, 09:47

Warum man anderen Providern eine Chance geben sollte...

Beitrag von Unzufriedener_Kunde » 03.04.2010, 09:58

Ich bin jetzt (leider) seit 3 Jahren Kunde bei der Firma Unitymedia.

Wieso leider?

Leider, weil es anfänglich regelmässig Störungen auf der Leitung gab. So funktionierte häufig das Internet nicht. Die "hotline" war
nicht kostenfrei, wodurch schnell 3 oder mehr Euro zustande kamen. Das Personal war "zufriedenstellend". Die Probleme wurden
nach und nach weniger, wobei leider die Rechnungen nach und nach mehr wurden.

So stelle Unitymedia ohne Nachfrage den Tarif um und erhöhte das Entgelt um 5 Euro. Da ich damals noch nicht so unzufrieden
wie heute war, kündigte ich nicht sofort :-(( Dies hing auch damit zusammen, dass mir die Hotlinemitarbeiter STETS mitteilten, eine
Kündigung wäre nach Ablauf der 12 Monate monatlich möglich. Leider wurde ich heuer eines besseren belehrt. So bin ich jetzt stolzer
Besitzer einer Kündigung, die auf das Jahr 2011 ! !!! datiert. Die Kündigung wurde wegen oben genannter, aber auch wegen unklaren Abbuchungen
für die Telefonkosten fällig. So wurden auch diesen Monat wieder mehr als 5 Euro abgebucht, für eine Telefonflatrate, die eigentlich überhaupt nicht benutzt
wird.

Aus diesen, aber auch noch weitern Gründen, die hier nicht genannt werden, kann ich nur Raten, die Providerentscheidung sorgsam zu überdenken.

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Warum man anderen Providern eine Chance geben sollte...

Beitrag von Grothesk » 03.04.2010, 10:50

Schau lieber noch mal nach, ob da nicht von dir aus der Tarif gewechselt wurde oder die im Vertrag vereinbarte Erhöhung um 5€ nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit gegriffen hat.
Den die Erzählung höre ich in der Form zum ersten Mal.
Aus diesen, aber auch noch weitern Gründen, die hier nicht genannt werden,
Warum nicht?

Alles in allem scheint mir das eher ein Fall von 'AGB nicht gelesen' zu sein.

Benutzeravatar
Mr Iron
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 681
Registriert: 20.12.2009, 16:01
Wohnort: GE

Re: Warum man anderen Providern eine Chance geben sollte...

Beitrag von Mr Iron » 03.04.2010, 11:11

Unzufriedener_Kunde hat geschrieben: So funktionierte häufig das Internet nicht. Die "hotline" war
nicht kostenfrei, wodurch schnell 3 oder mehr Euro zustande kamen
.

Ich gehe mal davon aus, dass du 2. bzw. 3Play-Kunde bist!!??
Hier ist für dich die Hotline mit der Telefonnummer 0800-7001177 volligst kostenfrei!!

Unzufriedener_Kunde hat geschrieben:So stelle Unitymedia ohne Nachfrage den Tarif um und erhöhte das Entgelt um 5 Euro.
Hier kann ich nur vermuten, dass so wie bei allen anderen auch, die nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit sich so wie Vertraglich auch auf Unitymedia.de stehend, die Gebühr um genau dieser Summe erhöht hat.

Dieses hättest du, wenn du beim Abschluss deines Vertrages genauer die Fussnoten gelesen hättest, wissen müssen.

Ist aber nur eine Vermutung, da ich deinen Vertrag den du abgeschlossen hast, ja nicht kenne!
Unzufriedener_Kunde hat geschrieben:Da ich damals noch nicht so unzufrieden
wie heute war, kündigte ich nicht sofort :-(( Dies hing auch damit zusammen, dass mir die Hotlinemitarbeiter STETS mitteilten, eine
Kündigung wäre nach Ablauf der 12 Monate monatlich möglich. Leider wurde ich heuer eines besseren belehrt. So bin ich jetzt stolzer
Besitzer einer Kündigung, die auf das Jahr 2011 ! !!!datiert.


Auch wenn man sich gerne auf Aussagen der Hotline verlässt, Vertrauen ist aber immer noch eine andere Sache!
So weit ich mich informiert habe, ist bei Telefom/Internet nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit eine Verlängerung von 12 Monaten vorgesehen!
(das genauso wie bei den meisten anderen Anbietern auch so ist)
Unzufriedener_Kunde hat geschrieben:Die Kündigung wurde wegen oben genannter, aber auch wegen unklaren Abbuchungen
für die Telefonkosten fällig. So wurden auch diesen Monat wieder mehr als 5 Euro abgebucht, für eine Telefonflatrate, die eigentlich überhaupt nicht benutzt
wird.


Hier muss man ggf. schauen ob nicht irgendwelche Service-Nummern (0180-Nummern usw.) auf der Telefonrechnung erscheinen!
Wie du ja schon selber oben geschrieben hast, hattest du ja mit der Unitymedia-Hotline kostenpflichtig telefoniert! Das hättest du die sparen können!

Auch hier kann ich nur Vermutungen anstellen, kenne ja deine Telefon-Rechnung nicht!

Ich würde es mal so Interpretieren:

*heulmodus-an* buuuuhhh, ich hab nicht alles so genau gelesen und mich nicht richtig informiert und Unitymedia ist an allem schuld *heulmodus-aus*

Unzufriedener_Kunde hat geschrieben:, kann ich nur Raten, die Providerentscheidung sorgsam zu überdenken.


Diese Information halt ich immer für Sinnvoll! Probleme kann es mit allen TK-Unternehmen geben!!
Ich z.B. habe auch schon so den einen oder anderen Fehltritt/TK-Abschluss mir geleistet und bereut!

Und "toi,toi,toi" bis jetzt läuft mein Anschluss bei Unitymedia sehr sehr gut und ich bin mit den Service und allem drum und dran bis zum heutigen Tag sehr zufrieden! (soll ja mal vorkommen, aber mein Vertrag läuft ja noch ne ganze Zeit wo noch einiges schief laufen kann, was ich natürlich nicht herbeirufen möchte/will)

Gruß
Mr Iron

Edith da war Grothesk ein bissel schneller :D
Alles was ich Poste, hat keine Allgemeingültigkeit. Es besteht aus mein Wissen und meinen Erfahrungen, welches ich zur dieser Zeit hatte :D
Ich muss mir iwie mal eine neue Tastatur kaufen, die weniger Rechtschreibfehler macht :D

Internet / VoIP: Unitymedia - 3play PREMIUM 100 mit Telefon Komfort-Option
Router: AVM
FRITZ!Box 6360 Cable Firmware: FRITZ!OS 05.28 Release: 18.6.2012
Digital-Box: HD-Recorder Echostar HDC601DVR incl. DigitalTV HIGHLIGHTS+HD-Option

Unzufriedener_Kunde
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 03.04.2010, 09:47

Wer auf Schönreden steht, sollte mal hier sein Glück versuch

Beitrag von Unzufriedener_Kunde » 03.04.2010, 14:56

www.bundestag.de

Hier wird Euch geholfen. Auch hier gibt es keine Probleme, die der Bürger nicht selbst verschuldet hätte.

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2389
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Warum man anderen Providern eine Chance geben sollte...

Beitrag von gordon » 03.04.2010, 15:10

Wie lästig, die User hier geben Widerworte. Beschimpfe sie, sie pflichten dir nicht bei. :D

Benutzeravatar
cola24
Übergabepunkt
Beiträge: 299
Registriert: 23.06.2009, 22:24

Re: Warum man anderen Providern eine Chance geben sollte...

Beitrag von cola24 » 03.04.2010, 15:37

Da würde ich auch gerne was dazu ergänzen.

Also die Leute die hier was von kostenloser Hotline sprechen sind entweder Mitarbeiter von UM oder die hatten bis jetzt noch keine Probleme weil sie erst seit ein paar monaten kunde sind.

Die kostenlose Hotline verweist mich jedes mal zur 0900er Hotline, weil die leitung angeblich in Ordnung sein soll obwohl das Telefonieren shcon zur qual wird weil der Supporter mich kaum versteht wegen der grottigen Leitung. Seit Dezember wird mir erzählt, ja in 4 wochen läuft ihre Leitung wieder.. Im januer ja in 4wochen, im februar ja in 4 wochen im März ja also am 1. April wird die leitung auf jedenfall laufen. Am ersten April merk ich dass das einé verarsche war und die leitung immernoch fürn a**** ist...

Hab damals extra von Voda zu Uni gewechselt weil bei voda die inet leitung defekt war.. und jetzt gammel ich hier ohne tele und mit einem ar*** lahmen inet rum. Bei voda konnte ich wenigstens gut telefonieren obwohl die inet leitung [zensiert] war. Jetzt kann ich weder in den Stoßzeiten gut telefonieren noch gut videos bei youtube guckn und wenn einmal das modem nen restart macht kann ich 6 stunden OHNE tele und Inet erstmal meine wichtigen aufgaben und telefonate nicht erledigen.... Also bezahl ich eigentlich für eine Dienstleistung die nichtmals annähernd erfüllt wird. Sch*** ver*** Um.....

Am Anfang war alles in Ordnung und ich habe sage und schreibe 20 Personen zu UM mitgenommen von anderen Providern. Ich werde wohl mit den anderen wieder zu anderen Providern wechseln wenn die sich in 2 wochen nichts anderes einfallen lassen, außerdem werde ich einen schönen Text verfassen und das der Presse geben.


€: Hi @ ach so tollen HIGHSPEEEEEEEED ZUGANG!! UNITYMEDIA FÄNGT DORT AN WO DSL AUFHÖRT :wand: :wand: :wand: :heul: :hammer: :zerstör: :zerstör:

ja is klar
Bild

Grüße
Bild
vs. Telekom VDSL50
Ergebnisse von http://www.speed.io
(Kopiert am 2011-01-16 14:49:26)
Download: 48278 Kbit/Sek
Upload : 9316 kbit/Sek
Verbindung : 2975 Verb/Min
Ping Test: 24 ms

<3 z. h. d. s. f.

Unzufriedener_Kunde
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 03.04.2010, 09:47

Zum Thema Speedtest:

Beitrag von Unzufriedener_Kunde » 03.04.2010, 17:01

Zunächst gibt es andere Kriterien, die eine gute Firmenperformance ausmacht, abgesehen vom eigentlichen
Produkt. Darüber habe ich auch nichts gesagt.

Persönlich halte ich Speedtests für den Fuchsschwanz des Elektronikzeitalters.

Dringi
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1318
Registriert: 16.01.2010, 21:04

Re: Warum man anderen Providern eine Chance geben sollte...

Beitrag von Dringi » 03.04.2010, 17:22

cola24 hat geschrieben: €: Hi @ ach so tollen HIGHSPEEEEEEEED ZUGANG!! UNITYMEDIA FÄNGT DORT AN WO DSL AUFHÖRT :wand: :wand: :wand: :heul: :hammer: :zerstör: :zerstör:

ja is klar
Bild
Mal davon ganz angesehen, dass es bei mir bombig läuft, mir die Hotline immer kompetent geholfen hat, fängt UM wirklich dort an wo DSL aufhört: Selbst Deine 2,75 Mbit/sek sind immer noch 3,5x schneller als das was die Telekom hier seit 4 Jahren als DSL anbietet (zu einem doppelt so hohen Preis).
Bild Bild

Benutzeravatar
Hico
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 02.04.2010, 17:49
Wohnort: Unitymedia - NRW

Re: Warum man anderen Providern eine Chance geben sollte...

Beitrag von Hico » 03.04.2010, 17:35

Dringi hat geschrieben:... fängt UM wirklich dort an wo DSL aufhört: Selbst Deine 2,75 Mbit/sek sind immer noch 3,5x schneller als das was die Telekom hier seit 4 Jahren als DSL anbietet (zu einem doppelt so hohen Preis).
Das kommt mir sehr bekannt vor.
War hier auch mal so.

Gruß
Heiko <--der die ABG vorher gelesen hat und das Sicherheitspaket für Win sofort gekündigt hat,da Linux-User...
Auf der Verpackung steht: für Win 8 oder besser, ...
- folglich ist Linux eine unterstützte Plattform :pcfreak:

Bild

Benutzeravatar
Mr Iron
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 681
Registriert: 20.12.2009, 16:01
Wohnort: GE

Re: Warum man anderen Providern eine Chance geben sollte...

Beitrag von Mr Iron » 03.04.2010, 19:26

cola24 hat geschrieben:Da würde ich auch gerne was dazu ergänzen.

Also die Leute die hier was von kostenloser Hotline sprechen sind entweder Mitarbeiter von UM oder die hatten bis jetzt noch keine Probleme weil sie erst seit ein paar monaten kunde sind.
Selbst wenn dies so wäre :zerstör: !
Nenne mir einen Anbieter wo man täglich nur gutes hört! Also ich schließe mich selber ein noch niemals die Hotline angerufen zu haben um mich einfach nur zu bedanken!
Störung in Form von knarksen/rauschen sind auch schon mal bei mir aufgetreten, die innerhalb von 24 Stunden beseitigt waren (incl. Technikereinsatz, der aber nix machen konnte wg. wohl einen kurzzeitigem NE3-Problem der sich aber im laufe des Tages bereinigt hatte)!
cola24 hat geschrieben:Die kostenlose Hotline verweist mich jedes mal zur 0900er Hotline, weil die leitung angeblich in Ordnung sein soll obwohl das Telefonieren shcon zur qual wird weil der Supporter mich kaum versteht wegen der grottigen Leitung.
Also, bei mir sah es folglich so aus, dass ich von der Technik nach der Störungsmeldung auf mein Handy angerufen worden bin da der Service den ich zuvor kontaktierte, ja das Knarksen/Rauschen/Abbrüche ja selber mitbekommen hatte!
Da ich ja eine Telefonstörung gemeldet hatte, kann man ja davon ausgehen das man über die Telefonleitung nicht gut bis garnicht erreichbar ist und somit hat die HL doch genau den richtigen Weg gewählt um mich bestmöglich zu erreichen! :super:
cola24 hat geschrieben:Seit Dezember wird mir erzählt, ja in 4 wochen läuft ihre Leitung wieder.. Im januer ja in 4wochen, im februar ja in 4 wochen im März ja also am 1. April wird die leitung auf jedenfall laufen. Am ersten April merk ich dass das einé verarsche war und die leitung immernoch fürn a**** ist...Hab damals extra von Voda zu Uni gewechselt weil bei voda die inet leitung defekt war.. und jetzt gammel ich hier ohne tele und mit einem ar*** lahmen inet rum. Bei voda konnte ich wenigstens gut telefonieren obwohl die inet leitung [zensiert] war. Jetzt kann ich weder in den Stoßzeiten gut telefonieren noch gut videos bei youtube guckn und wenn einmal das modem nen restart macht kann ich 6 stunden OHNE tele und Inet erstmal meine wichtigen aufgaben und telefonate nicht erledigen.... Also bezahl ich eigentlich für eine Dienstleistung die nichtmals annähernd erfüllt wird. Sch*** ver*** Um.....
Tja was da los ist???
Vvtl. liegt es ja nicht unbedingt bei dir an der Leitung (zu mindestens im Haus) aber da wo Kabel rein geht muss ja auch irgend wo das Kabel wieder raus usw.!
Störungen können überall auftreten!
Das was ich in meinen Post ja auch schon geschrieben hatte, bin ich auch ein gebranntes Kind im Bezug auf den einen oder anderen TK-Anbieter die behaupten alles sei OK und nix ist passiert zu mindestens nicht bei mir (Beispiel: mehr als 200 Sync-Abbrüche am Tag/7 Monate lang mal mehr mal weniger)!
Ich kann noch soviel grübeln, testen und machen und tun aber eine Vermutung wo der Fehler liegen könnte?? Vermutung hab ich mindestens drei dich ich aufzählen könnte
die bei mir damals als Problem in frage kamen, konnte ich allerdings nicht Überprüfen, da diese nur jemand von der Telekom hätte überprüfen könne! Aber ich Schweif jetzt vom Thema ab. Was ich damit sagen will/wollte: Die Techniker, des TK-Unternehmens konnte auch kein Fehler finden und alle meine Bemühungen Sie dazu zu bewegen mal hier und da nach zu schauen hielten sie nicht für nötig! Mir blieb nichts anderes übrig als denen jeden Tag richtig auf den Sack zu gehen!
Das ende vom Lied: Sonderkündigung vom TK-Unternehmen (das was das beste was mir passieren konnte)
cola24 hat geschrieben:Am Anfang war alles in Ordnung und ich habe sage und schreibe 20 Personen zu UM mitgenommen von anderen Providern. Ich werde wohl mit den anderen wieder zu anderen Providern wechseln wenn die sich in 2 wochen nichts anderes einfallen lassen, außerdem werde ich einen schönen Text verfassen und das der Presse geben.
Haben denn die anderen die gleichen Probleme so wie du???

Mal abschließend ne Frage!
Redest du mit der Hotline genauso wie du hier schreibst??? Dann würd mich so das eine oder andere jetzt grad nicht wundern :cool:

Gruß
Mr Iron
Alles was ich Poste, hat keine Allgemeingültigkeit. Es besteht aus mein Wissen und meinen Erfahrungen, welches ich zur dieser Zeit hatte :D
Ich muss mir iwie mal eine neue Tastatur kaufen, die weniger Rechtschreibfehler macht :D

Internet / VoIP: Unitymedia - 3play PREMIUM 100 mit Telefon Komfort-Option
Router: AVM
FRITZ!Box 6360 Cable Firmware: FRITZ!OS 05.28 Release: 18.6.2012
Digital-Box: HD-Recorder Echostar HDC601DVR incl. DigitalTV HIGHLIGHTS+HD-Option

Benutzeravatar
cola24
Übergabepunkt
Beiträge: 299
Registriert: 23.06.2009, 22:24

Re: Warum man anderen Providern eine Chance geben sollte...

Beitrag von cola24 » 03.04.2010, 20:24

Hallo,
also als aller erstes. Die Hausverkabelung und sonstige Geräte (verstärker etc.) sind durch direkte Mitarbeiter Unitymedias und von Subunternehmen die für Mönchengladbach zuständig sind kontrolliert worden und es wurde mir bestätigt das alles super top ist. Ist ja auch nicht anders zu erwarten hab die ganze Verkabelung neu gelegt mit 4 fach abgeschirmten Koax kabeln und sonst das feinste vom feinsten.

Außerdem haben hier fast alle Probleme mit UM und jeder wurde "verarsc*t" in diesem Sinne. Aber mittlerweile wurden bei einigen die Probleme gelöst. Aber bei den anderen läufts immernoch nicht wie z.b. bei mir.

Die Speedtests sind hier nur zur Verdeutlichung. Speedtests mache ich persönlich mit mind. 6 parallelen Downloads mit Servern die jeweils 100 Mbit Upload leisten. Außerdem habe ich hier im Forum, mehrere Threads gesehen wo leute schreiben das die Leitung seit 08 schei**e ist und heute immernoch nicht läuft.

Achja ich würde jeden Tag an deiner Stelle beten das keine Bandbreitenengpässe auftreten. Ich würde gerne mal deine Meinung hören, wenn du mal 1 Jahr lang auf eine "Bandbreitenerweiterung" warten muss.

Hier meine Geschwindigkeit:
Bild


Mein Opa hat mehr Upload als ich download mit seinem Telekom vdsl 50..... einfach nur no comment.
Bild
vs. Telekom VDSL50
Ergebnisse von http://www.speed.io
(Kopiert am 2011-01-16 14:49:26)
Download: 48278 Kbit/Sek
Upload : 9316 kbit/Sek
Verbindung : 2975 Verb/Min
Ping Test: 24 ms

<3 z. h. d. s. f.

EXDE
Übergabepunkt
Beiträge: 399
Registriert: 15.01.2009, 19:30
Wohnort: Rurhpott

Re: Warum man anderen Providern eine Chance geben sollte...

Beitrag von EXDE » 04.04.2010, 08:03

Also wenn du sooooo unzufrieden mit UM bist, dann geh doch einfach wieder nach Vodafone. Sicherlich werden sie dir ein Topangbot für die defekte Telefonleitung machen ^^
Wenn man dich an eine kostenpflichtige Hotline verweist, dann wird das auch schon seinen Grund haben. Einfach da anrufen und Störung durchgeben.
Also ich bin mit meinem Anschluss sehr zufrieden und auch Kollegen, die schon seit Jahren UM nutzen, haben keine Probleme.
Ich glaube ich geh mal zur Presse und sag wie schön alles ist :mussweg:

Benutzeravatar
Mr Iron
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 681
Registriert: 20.12.2009, 16:01
Wohnort: GE

Re: Warum man anderen Providern eine Chance geben sollte...

Beitrag von Mr Iron » 04.04.2010, 09:12

Hi @cola23
cola24 hat geschrieben:
Achja ich würde jeden Tag an deiner Stelle beten das keine Bandbreitenengpässe auftreten. Ich würde gerne mal deine Meinung hören, wenn du mal 1 Jahr lang auf eine "Bandbreitenerweiterung" warten muss.
Ich Zitiere mich mal kurz selbst
Mr Iron hat geschrieben: bin ich auch ein gebranntes Kind im Bezug auf den einen oder anderen TK-Anbieter die behaupten alles sei OK und nix ist passiert zu mindestens nicht bei mir (Beispiel: mehr als 200 Sync-Abbrüche am Tag/7 Monate lang mal mehr mal weniger)!
Also ich hatte schon solche Schwerwiegenden Probleme! Was meinst du wie man an eine IP-Anschluss mit weit über 200 Sync-Abbrüchen/Tag Telefonieren kann geschweige den im Internet Surft??

Zumal ich selber auch gern Online-Games spiele und mir von meiner Freundin perma. die Ohren voll geheult bekommt das Sie nicht mal 2 Minuten Telefonieren kann.
Hinzu kommt ja auch das man an solch ein Anschluss auch mal für den Notfall erreichbar sein muss (Arbeit ect.)
Was will ich damit sagen??: "Ich kann es gut nachvollziehen wie das" Aber dennoch kann man nicht alles und jeden Kunden (auch wenn man es möchte) gleichsetzten
Ich hab keine Probleme seit Schaltung mit Unitymedia (Gott sei dank nach dem Stress den ich mit meinen anderen TK-Anbieter hatte).
cola24 hat geschrieben:Mein Opa hat mehr Upload als ich download mit seinem Telekom vdsl 50..... einfach nur no comment.
Das war natürlich auch eine Überlegung von mir zur Telekom zurück zu wechseln aber...
1. Teuer (was natürlich im Anbetracht des einzelnen liegt, was man gern für seine Anschluss ausgeben möchte)
2. Bei mir ist leider kein VDSL möglich (VST bis Wohnung =1500 Meter Entfernug) sprich nur 16K+ (somit kein HD)
3. denke ich, da sich wohl eine oder mehrer Fehlerquellen irgendwo zwischen VST-->ÜP-->APL-->Klingeldraht-->NFN-Dose wohl quer liegt, die gleichen Probleme wieder auftreten wie schon zuvor mit den anderen TK-Anbieter (Abbrüche des DSL-Sync ohne ende)

Klar kann ich mir vorstellen da, der Anschluss da dieser dann bei der Telekom ist, irgendwie über kurz oder lang richtig i.O. gebracht werden würde.
Aber wer kann das schon 100% mir zusichern??!!

Also hab ich mich für das Angebot von Unitymedia entschieden und bis heute nicht bereut! Ich in auch seit einigen Jahren Kunde und hatte weder mit den Service noch mit einen anderen Ansprechpartner von Unitymedia irgendein Problem was nicht hätte gelöst werden können, das ein entscheidender Grund für mich war dort dann letztendlich auch mit Telefon/Internet Kunde zu werden

Nenn es "Glück gehabt" oder "So sollte es auch sein " mit meinen Anschluss, mir ist es egal!

Und nein, ich bin kein UM-Fanboy, ich vertrete nur meine persönliche Meinung/Erfahrung!

Gruß
Mr Iron
Alles was ich Poste, hat keine Allgemeingültigkeit. Es besteht aus mein Wissen und meinen Erfahrungen, welches ich zur dieser Zeit hatte :D
Ich muss mir iwie mal eine neue Tastatur kaufen, die weniger Rechtschreibfehler macht :D

Internet / VoIP: Unitymedia - 3play PREMIUM 100 mit Telefon Komfort-Option
Router: AVM
FRITZ!Box 6360 Cable Firmware: FRITZ!OS 05.28 Release: 18.6.2012
Digital-Box: HD-Recorder Echostar HDC601DVR incl. DigitalTV HIGHLIGHTS+HD-Option

Benutzeravatar
cola24
Übergabepunkt
Beiträge: 299
Registriert: 23.06.2009, 22:24

Re: Warum man anderen Providern eine Chance geben sollte...

Beitrag von cola24 » 04.04.2010, 14:30

ich habe mal alles durchgecheckt habe gestern nacht um 04 Uhr nochmal nachgemessen und ich komme nicht über 12 Mbits und das nachts um 04uhr. Ich denke es liegt etwas anderes im Argen aber UM ist der meinung das es an der Bandbreitenerweiterung liegt. Und zu anderen wurde gesagt das die Bandbreitenerweiterung abgeschlossen wurde? Wieso wird man einfach nur hingehalten.

Und "ruf einfach mal die 0900 Nummer(0,99€/min) an das wird seinen Grund haben". Das habe ich auch gemacht, ich bin nicht so nen geizhals der wegen paar euronen rumheult! Für einen guten service bezahl ich auch gerne. Gesagt getan, dann wurde mir in der Premium hotline gesagt: " hmm ich weiß garnicht warum sie zu uns geshcickt worden sind. Der Fehler liegt doch eindeutig nicht bei Ihnen. Entschuldigen sie bitte die unannehmlichkeiten wir werden uns schnellstmöglich drum kümmern. Stand 5. Jan 10" Bis heute nichts los...

Naja ich hab jetzt nen VDSL Anschluss in Auftrag gegeben weil bei uns vor einigen Wochen ein neuer Outdoor VDSL DSLAM von der Telekom verbaut wurde. UM werde ich höchstwahrscheinlich den Rücken kehren und alle anderen die ich zu UM gebracht habe auch mitnehmen (ca. 20 Kunden). Und weiterempfehlen werde ich UM ganz bestimmt nicht mehr. Sorry meine Meinung.

Achja und die 200 Sync Abbrüche hattest du nicht bei UM und bist dann zu UM gegangen weil du ja probleme hattest. Also siehste mal wie du reagiert hast. Es ist halt eine [zensiert] Situation für mich und die die keine Probleme mit UM haben können sich das auch nicht vorstellen weil ja alles läuft.
Bild
vs. Telekom VDSL50
Ergebnisse von http://www.speed.io
(Kopiert am 2011-01-16 14:49:26)
Download: 48278 Kbit/Sek
Upload : 9316 kbit/Sek
Verbindung : 2975 Verb/Min
Ping Test: 24 ms

<3 z. h. d. s. f.

Benutzeravatar
Mr Iron
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 681
Registriert: 20.12.2009, 16:01
Wohnort: GE

Re: Warum man anderen Providern eine Chance geben sollte...

Beitrag von Mr Iron » 04.04.2010, 15:19

Bei mir ist aber der Unterschied "der gewählte Ton"

Ich glaub nicht das ich einmal hier geschrieben hatte das mein damaliger TK-Provider "Sch..." war! Es ging halt nur nicht bei mir, warum auch immer!
(komisch war bei mir halt das es mehr als 6 Monate tadellos funktioniert mit einer Bandbreite immer um die 13-15k und dann von heute auf morgen diese Probleme)

Natürlich ist der Wechsel dann selbstverständlich und auch wie bei mir letztendlich auch nachvollziehbar!

Andere Kunden/User sind sehr sehr zufrieden mit genau diesen TK-Provider und genau dieses Recht/diese Erfahrung lass ich Ihnen auch ohne nur ansatzweise Ausfallend zu werden und behalte mir meine Wortwahl sehr sehr adäquat bzw. so das andere User sich nicht angestoßen fühlen (es sind nun mal in erster Line nur deine Probleme/Erfahrungen) und du solltest jeden seine Erfahrung auch lassen (meine sind bis heute überdurchschnittlich positiv) und nicht sofort dahingehend jemanden als Mitarbeiter hinstellen der nur alles mögliche tut um das Produkt besser dastehen zu lassen als es nach deiner Meinung ist!

Ich habe hier auch nie etwas verallgemeinert in meinen Post sondern genau meine Erfahrung die ich mit Unitymedia gemacht habe, gepostet.

Solltest du dich dennoch von mir Provoziert fühlen, dann Entschuldige ich mich natürlich dafür!

Gruß
Mr Iron

Edith:
Nun lese dir aber bitte noch mal den Eingangspost von @Unzufriedener_Kunde durch damit es auch wirklich beim Thema bleibt!

Ich denke, dass sich sowohl die Antwort von Grothesk und auch meine, schon wirklich seine herangeführten Probleme damit beantworte haben.
Auch wenn da eine kleine Spur von Sarkasmus mit beigemischt wurde :D
Alles was ich Poste, hat keine Allgemeingültigkeit. Es besteht aus mein Wissen und meinen Erfahrungen, welches ich zur dieser Zeit hatte :D
Ich muss mir iwie mal eine neue Tastatur kaufen, die weniger Rechtschreibfehler macht :D

Internet / VoIP: Unitymedia - 3play PREMIUM 100 mit Telefon Komfort-Option
Router: AVM
FRITZ!Box 6360 Cable Firmware: FRITZ!OS 05.28 Release: 18.6.2012
Digital-Box: HD-Recorder Echostar HDC601DVR incl. DigitalTV HIGHLIGHTS+HD-Option

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: chrissaso780, Nachtwesen und 3 Gäste