Fragen zur Neuverkabelung allgemein

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
Interstate76
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 15.12.2009, 13:23

Fragen zur Neuverkabelung allgemein

Beitrag von Interstate76 » 15.12.2009, 14:18

Hallo Unitymedia-Profis,

ich bin neu hier im Forum :winken: und habe ein paar Fragen zur Verkabelung. Ich bitte doppel-postings zu verzeihen. Habe es bereits mit der Suche probiert aber nichts passendes gefunden. Demnächst möchte ich Unity3play beziehen und möchte zukünftig für digitales Fernsehen gewappnet sein. Da der alte Kabelanschluß im Haus uralt und ziemlich „zusammengeflickt“ ist, möchte ich die Verkabelung neu legen. Sicher ist sicher.
Als Kabel möchte ich das Koaxialkabel „Katrein LCD 111“ mit 110dB Schirmung verwenden. Ist das ein gutes Markenkabel?
Weiter im Programm, mein Halbwissen zum Thema Verkabelung (nur mal ganz grundlegend):

1. Vom HÜP geht ein Koax-kabel zum einem Verstärker, richtig?
2. Vom Verstärker aus kann ich Unterverteilen und diverse Multimedia-Dosen anschließen, richtig?
3. Wenn ich zwei Dosen in einem Stockwerk verlegen möchte, kann ich mit dem Koaxkabel zu einer Durchgangsdose und von da aus weiter zu einer Enddose, richtig?

Nun die wichtigste Frage: Welche Art von Verteiler benötige ich, um in die einzelnen Stockwerke unterverteilen zu können? Es gibt im I-Net „x-fach Digitalverteiler“ mit 100dBa Schirmung und F-stecker anschluss, die angeblich funktionieren sollen. Kann ich die nehmen und wenn ja ist es dann sinnvoller zwei 2-fach Verteiler zu nehmen und die Kabellängen kürzer zu halten, oder einen 3-fach Verteiler zu benutzen, wobei dann ein Kabel etwa 3 bis 4 Meter länger wird?

Wäre super, wenn ihr mir helfen könntet, denn am Wochenende muß leider schon die Verkabelung stehen.

Besten Dank im voraus :smile:
Dennis

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Fragen zur Neuverkabelung allgemein

Beitrag von Grothesk » 15.12.2009, 15:35

Wenn da nur
Halbwissen zum Thema Verkabelung
vorhanden ist, dann lass das lieber mal einen entsprechenden Techniker mit einem Messgerät machen. Das Thema ist wesentlich komplexer als 'hier und da ein Paar hübsche Dosen an die Wand schrauben'.

Interstate76
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 15.12.2009, 13:23

Re: Fragen zur Neuverkabelung allgemein

Beitrag von Interstate76 » 15.12.2009, 15:49

Grothesk hat geschrieben:Wenn da nur
Halbwissen zum Thema Verkabelung
vorhanden ist, dann lass das lieber mal einen entsprechenden Techniker mit einem Messgerät machen. Das Thema ist wesentlich komplexer als 'hier und da ein Paar hübsche Dosen an die Wand schrauben'.
Wenn es um das Installieren der Dosen geht, kann ich gerne demnächst einen Techniker bestellen, der alles komplett durchmisst und die passenden Dosen verbaut.
Primär geht es mir um das Legen der Kabel, da am Montag verputzt wird. Ist das denn auch so kompliziert?

Grothesk
Kabelkopfstation
Beiträge: 4803
Registriert: 13.01.2008, 16:00
Wohnort: Köln-Bayenthal

Re: Fragen zur Neuverkabelung allgemein

Beitrag von Grothesk » 15.12.2009, 15:54

Das Kabel ist in Ordnung.
Die einzelnen Dosentypen inkl. der benötigten Dämpfung müssen dann per Messgerät eingepegelt werden.
Beim Kabel ist dann noch darauf zu achten, dass gewisse Biegeradien nicht unterschritten werden sollten.

Interstate76
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 15.12.2009, 13:23

Re: Fragen zur Neuverkabelung allgemein

Beitrag von Interstate76 » 15.12.2009, 16:02

Grothesk hat geschrieben:Das Kabel ist in Ordnung.
Die einzelnen Dosentypen inkl. der benötigten Dämpfung müssen dann per Messgerät eingepegelt werden.
Beim Kabel ist dann noch darauf zu achten, dass gewisse Biegeradien nicht unterschritten werden sollten.
Super, Deine Info! Werde mich nach den Biegeradien erkundigen und den Techniker die Dosen setzen lassen.
Kannst Du mir noch einen Tipp wegen der Unterverteilung geben? Die müsste nämlich auch unter Putz gelegt werden.
Danke schonmal! :super:

Edith fragt: Wäre sowas okay?
http://www.kathrein.de/include/pdb_sat_ ... &gruppe=13
2x Kathrein EBC 02 oder
1x Kathrein EBC 03 ???

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Fragen zur Neuverkabelung allgemein

Beitrag von Radiot » 15.12.2009, 16:30

Interstate76 hat geschrieben:
Grothesk hat geschrieben:Das Kabel ist in Ordnung.
Die einzelnen Dosentypen inkl. der benötigten Dämpfung müssen dann per Messgerät eingepegelt werden.
Beim Kabel ist dann noch darauf zu achten, dass gewisse Biegeradien nicht unterschritten werden sollten.
Super, Deine Info! Werde mich nach den Biegeradien erkundigen und den Techniker die Dosen setzen lassen.
Kannst Du mir noch einen Tipp wegen der Unterverteilung geben? Die müsste nämlich auch unter Putz gelegt werden.
Danke schonmal! :super:

Edith fragt: Wäre sowas okay?
http://www.kathrein.de/include/pdb_sat_ ... &gruppe=13
2x Kathrein EBC 02 oder
1x Kathrein EBC 03 ???

Hi,
Verteilung unter Putz???

Hoffe du hast einen grossen Verteilerkasten unter Putz geplant, Leerrohre für die Kabel wären auch angebrachter als das Kabel einzuputzen, da kommste sonst nie wieder dran, ausser die gesamte Wand erneut aufzustemmen.

Den Verteiler oder Abzweiger niemals im Putz verschwinden lassen, wenn du Pech hast zieht die Feuchtigkeit ins Kabel oder den F-Stecker. Dann gammelt die Seele ab und das wars...

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

Interstate76
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 15.12.2009, 13:23

Re: Fragen zur Neuverkabelung allgemein

Beitrag von Interstate76 » 15.12.2009, 16:41

chaosschiffer hat geschrieben: Hi,
Verteilung unter Putz???

Hoffe du hast einen grossen Verteilerkasten unter Putz geplant, Leerrohre für die Kabel wären auch angebrachter als das Kabel einzuputzen, da kommste sonst nie wieder dran, ausser die gesamte Wand erneut aufzustemmen.

Den Verteiler oder Abzweiger niemals im Putz verschwinden lassen, wenn du Pech hast zieht die Feuchtigkeit ins Kabel oder den F-Stecker. Dann gammelt die Seele ab und das wars...

Gruss.
Hallo,

ich glaube ich habe mich nicht klar genug ausgedrückt. Ich meinte Innenputz. Du sprichst warscheinlich von Aussenputz, oder?

Gruß
Dennis

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Fragen zur Neuverkabelung allgemein

Beitrag von Radiot » 15.12.2009, 17:01

Interstate76 hat geschrieben:
Hallo,

ich glaube ich habe mich nicht klar genug ausgedrückt. Ich meinte Innenputz. Du sprichst warscheinlich von Aussenputz, oder?

Gruß
Dennis
Egal welcher Putz, Verteiler und Abzweiger müssen zugänglich bleiben, auch Innenputz wie Rotband enthält Wasser.
Zur eigenen Vorsorge, leg das Kabel nicht unter Putz, Lehrrohre kosten nicht die Welt und lassen für die Zukunft einiges an Möglichkeiten offen, solange keine zu starken Knicke vorhanden sind.

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

Interstate76
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 15.12.2009, 13:23

Re: Fragen zur Neuverkabelung allgemein

Beitrag von Interstate76 » 15.12.2009, 17:18

Okay, ein paar Leerrohre werde ich bis zum Wochenende auch noch auftreiben können, aber wie zweige ich nun richtig ab?

Gruß
Dennis

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Fragen zur Neuverkabelung allgemein

Beitrag von Radiot » 15.12.2009, 17:50

Hey,
Keller-> HÜP-> Verteiler, bzw. Abzweiger.

Enddosen vergiss mal schnell, die gehören an einen Tap (Abzweiger), bei einem Verteiler müssen es Durchgangsdosen mit Abschlusswiderstand sein, hier z.B. Hirschmann Gedu 10, 15, 20....

Die Verteilung sollte an einem zentralem Punkt erfolgen, Keller ist bei BK- Anlagen optimal,
wenn du eh alles offen hast, wäre zur Sternverteilung zu raten, dann im Keller einen Tap und die Dosen ohne Durchgang mit Hirschmann EDU 04F bestücken, ausser die an der du das Modem betreiben möchtest, die bringt der Subbie mit.

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

Interstate76
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 15.12.2009, 13:23

Re: Fragen zur Neuverkabelung allgemein

Beitrag von Interstate76 » 16.12.2009, 09:47

Hallo chaosschiffer,

vielen Dank schonmal für die Infos! Spricht etwas dagegen, wenn ich erstmal so vorgehe? Ich habe Sternverteilung geplant:
1. Ich lege jedes Kabel einzeln vom Keller (wo später der Verteiler sein wird) zu den verschiedenen Unterputzdosen (wo später die Multimedia-Dosen sitzen werden). 6 Dosen -> 6 Kabel.
2. Diese Kabel lege ich zum Schutz in Kabelführungen und beachte die Biegeradien
3. Die Kabelführungen können verputzt werden und der Fachmann schließt mir dann demnächst Verstärker, Verteiler und die MM-Dosen an.

Geht das soweit?

Gruß Dennis

KölscheKraat
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 91
Registriert: 15.12.2009, 23:34

Re: Fragen zur Neuverkabelung allgemein

Beitrag von KölscheKraat » 16.12.2009, 18:44

Ja geht eine Sternverkabelung ist bei einer Kompletten Neuinstallation dass beste was du machen kannst,
du solltest jedoch mindestens 3 fach geschirmtes Kabel verlegen.
Den Abzweiger etc. bekommst du dann vom Techniker vor Ort der Baut alles(HVA) auf.
Die Kabel hast du ja dann in Leerrohre gelegt.

gute Vorbereitung ;) so leicht möchte es ein Techniker (TK) immer haben ;)

liebe Grüße
NE3/4 Techniker -- 3Play 20.000 SNR 38 / Rx 0 /Tx 48

Interstate76
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 15.12.2009, 13:23

Re: Fragen zur Neuverkabelung allgemein

Beitrag von Interstate76 » 17.12.2009, 09:09

Hallo KölscheKraat,

das hört man gern. :D
100 Meter Kabel "Kathrein LCD 111" sind schon auf dem weg zu mir. Laut Artikelbeschreibung ist das 3-fach geschirmt. Das paßt also.
Besten Dank für die Bestätigung, dann muß am Wochenende nur noch der Beton weichen, damit ich die Kabel mitsamt Kanälen verlegen kann. :hammer: :wand:

schönen Gruß
Dennis

Benutzeravatar
Radiot
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2362
Registriert: 21.11.2008, 19:45

Re: Fragen zur Neuverkabelung allgemein

Beitrag von Radiot » 17.12.2009, 23:34

LCD111 liest jeder Techniker gerne auf einem Kabel,
damit biste für die nächsten Jahre ausreichend geschirmt,
dazu noch Dosen von Hirschmann oder zur Not Astro, nen Verstärker von Spaun,
und deine Anlage ist mit bestehendem Potentialausgleich vorbildlich...

Gruss.
Radio- Fernsehtechniker

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste