Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Diskutiere Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G im Digital-Receiver, TV-Geräte, CI Plus-Module, Smart Forum im Bereich TV und Radio bei Unitymedia; Da mache ich doch mal den Anfang: Heute kam der offizielle Unitymedia-Festplattenrekorder Samsung DCB-P850G (Zuzahlung knapp 50 € und 5 € Miete...

derpate

Beiträge
66
Reaktionen
0
Da mache ich doch mal den Anfang:

Heute kam der offizielle Unitymedia-Festplattenrekorder Samsung DCB-P850G (Zuzahlung knapp 50 € und 5 € Miete pro Monat) per DHL. Ausgepackt, alte Smart-Card rein, angeschlossen: es gehen aber nur die öffentlich-rechtlichen Sender. Ich vermute, es folgt per Briefpost noch eine separate Smartcard speziell für dieses Gerät, mit der dann die anderen Sender ebenfalls freigeschaltet werden können. Oder sollte es jetzt schon (mit der alten Karte) funktionieren?

Mal sehen, wie sich der Rekorder so schlägt. Technisch ist es das ja leider ein veraltetes Gerät: USB-"Einbahnstraße" (nur ins Gerät rein, nicht raus, somit sind keine Überspielungen auf DVD-Rekorder möglich), kein HDMI, sondern nur ein anachronistischer Scartanschluss, relativ kleine Festplatte mit 160 GB). Wirklich wichtig finde ich das jedoch nicht, ich denke, mit diesen Kompromissen kann man leben, wenn die Benutzerführung stimmig ist. Dies werde ich in den nächsten Tagen ausprobieren und hier posten.

Interessant wird auch folgender Punkt: ich habe mit einem Samsung-TV ein Gerät aus dem gleichen Stall. Das sollte vielleicht etwas mehr Komfort mit sich bringen. Mal sehen, ob ich mit einer einzigen Fernbedienung hinkommen werde.

Ich fände es schön, wenn hier weitere Nutzer des UM-Festplattenrekorders ebenfalls ihre Erfahrungen mitteilen.
 
NightHawk

NightHawk

Beiträge
824
Reaktionen
0
Logischerweise sollte die alte SC ohne Probleme bereits jetzt im DCB funktionieren! Abgesehen davon weiß ich nicht ob ein neuer Thread nötig ist, da hier --> http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=54&t=5944 <-- bereits ausgiebig viel drinsteht.
 

std

Beiträge
1.305
Reaktionen
0
naja

in dem alten Thread steh viel drin, aber wenig Erfahrung. Nur "ich warte", "meiner ist jetzt da" etc

Was mich interessiert:

1. wieviele Sender sind gleichzeitig für Aufnahme möglich, und kann man noch einen zusätzlich Live ansehen?

2. können mehrere Streams unverschlüsselt aufgenommen werden bzw wenn man einen Live schaut wird dann zumindest der andere unverschlüsselt aufgenommen?

3. wenn nicht unverschlüsselt aufgezeichnet wird: kann man nachträglich zur voreingestellten (Nacht-)Zeit entschlüsseln lassen?

Technisch ist es das ja leider ein veraltetes Gerät: USB-"Einbahnstraße"
das ist nicht technisch veraltet sondern wie bei allen zertifizierten Receivern volle Absicht (Kopierschutz)
kein HDMI, sondern nur ein anachronistischer Scartanschluss
das ist jetzt wirklich veraltet und ich finde nicht das man "damit leben kann"
man will jetzt Digital-TV großflächig einführen (HDTV verweigert man sich ja noch) und große Flach-TVs verbreiten sich unaufhaltsam. da sollte man auch beim "letztem meter" auf eine digitale Verbindung setzen und u.U. sogar noch einen hochwertigen Skaler verbauen (sonst kann man auf HDMI wahrscheinlich wirklich verzichten) Bei dem Preis der da verlangt wird könnte man das zumindest verlangen
Für das Geld krieg ich auf den freien markt receiver die eben den USB-Ausgang bieten und den JS abschalten lassen

Hoffen wir mal das wir hier nicht einen Vorgeschmack auf die Zukunft bekommen. Überteuerte Receiver mit beschnittenen Einsatzmöglichkeiten und die freien Receiver per Verschlüsselungsstandard und mit Hilfe gerichtlicher Auseinandersetzungen ausgesperrt
(so wie Kabel-BW es mit Mascom gemacht hat)
Wenn die Kartellwächter da nicht eingreifen könnte das ganz übel enden
 

derpate

Beiträge
66
Reaktionen
0
So, die ersten Erfahrungen konnte ich schon mal machen. Da das Gerät zwei Tuner hat, kann man zwei Sendungen zeitgleich aufnehmen, aber keine dritte digital anschauen, sondern nur eine der beiden, die man gerade aufnimmt. Natürlich kann man die durchgeschleiften Programme mittels des analogen Kabelsignals zeitgleich anschauen, da diese ja nicht über die beiden Rekorder-Tuner laufen, sondern über den TV-Tuner.

Das Fernbedienungshopping zwischen TV und Rekorder (beides lässt sich mit einem Teil ansprechen) ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, klappt aber einigermaßen. Unter Benutzerfreundlichkeit stelle ich mir immer noch etwas anderes vor, aber mir ist noch nie eine Fernbedienung untergekommen, die wirklich top ist. Immerhin ist die Tastengröße im grünen Bereich.

Die Verarbeitung des Rekorders ist sehr gut, das Gerät ist ausreichend schwer, um nicht durch die dicken Scartanschlusskabel zu verrutschen. Die Festplatte könnte m.E. etwas ruhiger laufen, man nimmt diese bei ausgeschaltetem TV durchaus wahr.

Die ausgegebene Bildqualität ist einwandfrei. Das Handling beim Programmieren der aufzunehmenden Sendungen ist einfach. Positiv sind die Optionen, eine Sendung einmalig, regelmäßig täglich oder wöchentlich aufzunehmen. Sowas hätte ich mir doch schon beim Zehnteiler "Kommissarin Lund" gewünscht ...

Die alte Karte funktioniert jetzt übrigens einwandfrei. Das Freischalten hat nur ein bisschen länger gedauert - etwas Geduld ist hier also angesagt.

Vorläufiges Fazit: 50 € Zuzahlung und 5 € pro Monat, auf zwei Jahre also 170 €, scheinen mir vom Preis o.k. zu sein. Es dürfte wohl zu erwarten sein, dass es in zwei Jahren UM-Rekorder mit besserer Ausstattung gibt (vielleicht dann ohne Zuzahlung, weil die Rekorder immer mehr zum Standard werden), da kann man ja entsprechend upgraden. Wer sich bislang - wie ich - mit einem Videorekorder gequält hat, wird diesen technischen Quantensprung zu schätzen wissen und die 5 € mehr gern investieren.
 

mwinte3

Beiträge
112
Reaktionen
0
So, die ersten Erfahrungen konnte ich schon mal machen. Da das Gerät zwei Tuner hat, kann man zwei Sendungen zeitgleich aufnehmen, aber keine dritte digital anschauen, sondern nur eine der beiden, die man gerade aufnimmt. Natürlich kann man die durchgeschleiften Programme mittels des analogen Kabelsignals zeitgleich anschauen, da diese ja nicht über die beiden Rekorder-Tuner laufen, sondern über den TV-Tuner.

Das Fernbedienungshopping zwischen TV und Rekorder (beides lässt sich mit einem Teil ansprechen) ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, klappt aber einigermaßen. Unter Benutzerfreundlichkeit stelle ich mir immer noch etwas anderes vor, aber mir ist noch nie eine Fernbedienung untergekommen, die wirklich top ist. Immerhin ist die Tastengröße im grünen Bereich.

Die Verarbeitung des Rekorders ist sehr gut, das Gerät ist ausreichend schwer, um nicht durch die dicken Scartanschlusskabel zu verrutschen. Die Festplatte könnte m.E. etwas ruhiger laufen, man nimmt diese bei ausgeschaltetem TV durchaus wahr.

Die ausgegebene Bildqualität ist einwandfrei. Das Handling beim Programmieren der aufzunehmenden Sendungen ist einfach. Positiv sind die Optionen, eine Sendung einmalig, regelmäßig täglich oder wöchentlich aufzunehmen. Sowas hätte ich mir doch schon beim Zehnteiler "Kommissarin Lund" gewünscht ...

Die alte Karte funktioniert jetzt übrigens einwandfrei. Das Freischalten hat nur ein bisschen länger gedauert - etwas Geduld ist hier also angesagt.

Vorläufiges Fazit: 50 € Zuzahlung und 5 € pro Monat, auf zwei Jahre also 170 €, scheinen mir vom Preis o.k. zu sein. Es dürfte wohl zu erwarten sein, dass es in zwei Jahren UM-Rekorder mit besserer Ausstattung gibt (vielleicht dann ohne Zuzahlung, weil die Rekorder immer mehr zum Standard werden), da kann man ja entsprechend upgraden. Wer sich bislang - wie ich - mit einem Videorekorder gequält hat, wird diesen technischen Quantensprung zu schätzen wissen und die 5 € mehr gern investieren.
das kann ich so nur bestätigen. !!

wie schaut es mit dem netzwerkanschluss aus ? hat den schon jemand zum laufen gebracht ?
 
NightHawk

NightHawk

Beiträge
824
Reaktionen
0
Der Ethernet-Anschluss ist nicht geschaltet. Steht aber auch in der Bedienungsanleitung.
 

derpate

Beiträge
66
Reaktionen
0
Was mir negativ auffällt: EPG lässt sich anscheinend nur für maximal eine Woche im Voraus lesen. Darum sind darüberhinaus gehende Aufnahme-Programmierungen nicht möglich. Oder geht das doch irgendwie?

Zu den Vor- und Nachlaufzeiten bei der Aufnahmefunktion: irgendwie geht das nicht richtig. Wenn man z.B. standardmäßig 15 Minuten Vor- und Nachlauf einstellt, soll laut Bedienungsanleitung der Film bei einem pünktlichen EPG-Beginn bei der Wiedergabe auch erst beim tatsächlichen Beginn starten und nicht 15 Minuten vorher. Geht bei mir aber nicht.
 
Norbert

Norbert

Beiträge
589
Reaktionen
0
Wie sieht es mit dem rausschneiden von Werbung aus ??
Wie sieht es mit dem automatischen setzen von Merkern aus ??
Kann ich den Recorder so einstellen das er z.B. automatisch alle x Minuten ein Kapitel erzeugt oder ähnliches ??

Wenn das Ding nicht mehr kann als mein analoger Panasonic DVD-HDD Recorder brauche ich so ein Teil von Unitymedia auch nicht.
 

derpate

Beiträge
66
Reaktionen
0
Wie sieht es mit dem rausschneiden von Werbung aus ??
Wie sieht es mit dem automatischen setzen von Merkern aus ??
Kann ich den Recorder so einstellen das er z.B. automatisch alle x Minuten ein Kapitel erzeugt oder ähnliches ??

Wenn das Ding nicht mehr kann als mein analoger Panasonic DVD-HDD Recorder brauche ich so ein Teil von Unitymedia auch nicht.
Geht alles nicht. Du brauchst das UM-Teil nicht ...
 

std

Beiträge
1.305
Reaktionen
0
Hi
Was mir negativ auffällt: EPG lässt sich anscheinend nur für maximal eine Woche im Voraus lesen.
mehr EPG-Infos sind einfach nicht da ;) Je nach Sender auch schonmal nur 3 Tage
Was mir negativ auffällt: EPG lässt sich anscheinend nur für maximal eine Woche im Voraus lesen.
kann man manuell Marker setzen?
Kann ich den Recorder so einstellen das er z.B. automatisch alle x Minuten ein Kapitel erzeugt
ich habe noch nie verstanden wozu das gut sein soll. Vielleicht kann mich ja mal jemand aufklären
Wenn das Ding nicht mehr kann als mein analoger Panasonic DVD-HDD Recorder
den Vorteil eines Receivers mit HDD sehe ich vor allem darin das die Originalqualität erhalten bleibt. Eine Verschlechterung der Bildquali, wie sie ein analoger DVD-Recorder zwangsläufig mit sich bringt, ist für mich auf einem großen Flach-TV nicht hinnehmbar
 

derpate

Beiträge
66
Reaktionen
0
Kann ich den Recorder so einstellen das er z.B. automatisch alle x Minuten ein Kapitel erzeugt
ich habe noch nie verstanden wozu das gut sein soll. Vielleicht kann mich ja mal jemand aufklären
Wenn das Ding nicht mehr kann als mein analoger Panasonic DVD-HDD Recorder
den Vorteil eines Receivers mit HDD sehe ich vor allem darin das die Originalqualität erhalten bleibt. Eine Verschlechterung der Bildquali, wie sie ein analoger DVD-Recorder zwangsläufig mit sich bringt, ist für mich auf einem großen Flach-TV nicht hinnehmbar

Ich sehe das genau so. Der Hauptgrund für den UM-Rekorder ist das Aufnehmen in digitaler Qualität. Wer dann einen Vergleich anstellt mit einem analog aufnehmenden Rekorder, vergleicht Äpfel mit Birnen. Was das automatische Setzen von Kapiteln oder Lesezeichen soll, verstehe ich auch nicht. Ich kann bei der Wiedergabe doch quasi per "Tabulatorsprung" viertelstundenweise vorspringen, das hat doch den gleichen Effekt wie Kapitel.
 

derpate

Beiträge
66
Reaktionen
0
Am Anfang des Threads tauchte die Frage nach dem Aufnehmen von verschlüsselten Sendungen auf. Ehrlich gesagt: ich hab's nicht kapiert! Bitte nochmal erläutern, was es damit auf sich hat (ich bin leider kein Freak, sondern nur Laie ...). Ich dachte eigentlich immer, was ich empfangen kann, lässt sich auch genauso aufnehmen. Was ist der Sinn der Aufnahme einer verschlüsselten Sendung? :confused:
 
lacrima70

lacrima70

Beiträge
111
Reaktionen
0
Manuelle Kapitelerstellung ist eine feine Sache wenn man zum Beispiel Konzerte aufnimmt. So kann man die einzelnen Songs in Kapitel aufteilen und beim späteren Schauen die Songs auf die man gerade kein Bock hat weiterskippen. :zwinker:
 

std

Beiträge
1.305
Reaktionen
0
"manuell" ja, es wurde aber nach autom. Kapiteln gefragt ;)
 

Udo-Andreas

Beiträge
360
Reaktionen
0
Der Hauptgrund für den UM-Rekorder ist das Aufnehmen in digitaler Qualität.
Was nützt mir die digitale Qualität, wenn ich die Aufnahme nicht von dem UM-Rekorder digital runterbekomme. Ich werde auch in Zukunft DVD-Festplattenrekorder einsetzen, wenn ich Aufzeichnungen mache, die ich archivieren will. Diese kommen bei mir im übrigen nur auf DVD-RAM. Den UM-Rekorder setze ich für zeitversetzes Fernsehen ein.
 

std

Beiträge
1.305
Reaktionen
0
Hi
Was nützt mir die digitale Qualität, wenn ich die Aufnahme nicht von dem UM-Rekorder digital runterbekomme.
wie ich schon schrieb ist das bei zertifizierten Receivern Standard

Und auch wenn du RAM nutz hast du bei der Aufzeichnung mit dem DVD-Rec einen Qualitätsverlust.

Da hilft nur ein freier Receiver dessen USB-Ausgang nicht beschnitten ist
 

derpate

Beiträge
66
Reaktionen
0
Also - EPG: Richtig großer Mist beim neuen UM-Rekorder!!! :wand:

Warum? Mit der vorherigen UM-Receiver-Software ließ sich innerhalb des EPG immerhin noch nach Stichwörtern suchen. Das geht jetzt nicht mehr! Und das ist wirklich ein großes Armutszeugnis für Unitymedia. Der EPG ist für einen Festplattenrekorder ja nun mal ein unverzichtbares Herzstück im Handling. Was soll ich da mit Suchfunktionen, die mir nur die Möglichkeit lassen, nach Programmsparten wie "Film", "Show" oder "Hobby" zu suchen, nicht aber nach der nächsten "Ladykracher"-Folge oder nach irgendeinem anderen Stichwort, welches im Infotext auftaucht. Oder habe ich da irgendwas übersehen???
 
lacrima70

lacrima70

Beiträge
111
Reaktionen
0
Was ist bloß aus der guten alten Fernsehzeitung geworden? :brüll:
 
Norbert

Norbert

Beiträge
589
Reaktionen
0
Man kann nichtmal schneiden mit dem Um Teil ??
Die können den Mist behalten.

Ich nehme mit meinem analogen Festplattenrecorder auf und da ist mir die Qualität fast egal.

Zum erstellen der Kapitel:
Ich nehme oft mehrere Sendungen am Stück auf, und schau sie nicht nacheinander sondern zum Beispiel als erstes die bei ca.2 Std. Aufnahmezeit anfängt.
Der manuelle Tab springt nur in 5 Minuten Schritten, da drücke ich mich ja kaputt.
Also muss man die Sendung im Schnellsuchlauf finden.
Könnte man einstellen das alle 30 Min. ein Merker gesetzt wird dann wäre man mit ein paar Drückern fast am Ziel.

Leider kann mein Panasonic das auch nicht.

Aber Werbung rauschneiden können sollte jeder HDD Receiver können.
Das wäre mir viel zu umständlich das über den PC zu machen.
 
Dinniz

Dinniz

Beiträge
10.392
Reaktionen
9
mein hdd receiver kann kaffee kochen und aufräumen +nach schatzi ruf+ :D

muss mich wohl doch mal über das ding schlau machen - mal gucken ob einer von den teilen im lager rumfliegt.
 

derpate

Beiträge
66
Reaktionen
0
Was ist bloß aus der guten alten Fernsehzeitung geworden? :brüll:
Na, ums Informieren über das kommende TV-Programm geht es mir ja in diesem Fall nicht. Das mache ich ebenfalls noch zu Fuß. Es geht um das Programmieren der aufzunehmenden Sendungen über EPG. Das sollte eigentlich per Klick gehen, wie früher beim Videorekorder mit Showview (dort aber zumindest noch mit einem Zahlencode). Wenn ich eine Sendung in 7 Tagen aufnehmen möchte und ich muss alle Angaben manuell eingeben, weil die Sendung nicht gelistet ist oder ich sie per Suchfunktion nicht finde, ich also tatsächlich alle Infos aus der Fernsehzeitung holen muss, ist der Sinn eines vernünftigen Handling mit EPG-Programmierung dahin. Das ist einzig und allein ein Softwareproblem. Warum ging das vorher bei der UM-Receiver-Software und jetzt beim UM-Rekorder, wo es doch erst recht sinnvoll wäre, nicht mehr? Was brauche ich eine Kategoriensuche, wenn ich nicht mal nach Sendungs-, Filmtiteln oder Stichwörtern, die im Infotext vorkommen, suchen kann? Das ist einfach grobe Benutzerunfreundlichkeit.
 
Norbert

Norbert

Beiträge
589
Reaktionen
0
Das Problem sehe ich darin das manchmal der EPG nicht mit den tatsächlichen Uhrzeiten übereinstimmt, dann fehlt der Anfang oder das Ende der Sendung.
Ganz extrem ist es zum Beispiel wenn man bei Eurosport die WRC aufnehmen will und Snooker mal wieder eine halbe Stunde länger läuft.
Gleicht der Timer das selbstständig aus ??

Deswegen habe ich auch nie Showview benutzt.
Wenn ich die Sendungen eh noch selber beschneiden muss dann kann ich auch mit dem Timer am Anfang und am Ende eine Großzügige Lücke zur Sicherheit lassen .
 

Moses

Beiträge
7.021
Reaktionen
0
Der Timer kann das gar nicht ausgleichen, außer der Sender aktualisiert sein EPG rechtzeitig, was aber normalerweise nicht der Fall ist. Der Receiver hat keine Möglichkeit zu überprüfen, ob das, was gerade gesendet wird, zu der Sendung gehört, die aus dem EPG heraus zum aufzeichnen markiert wurde.

Sinnvoll ist das trotzdem, wenn man den Receiver so einstellen kann, dass er automatisch ein paar Minuten als "Puffer" vorne und hinten dran hängt.. dann braucht man nur noch in Ausnahmen, wo man mit mehr Abweichung rechnet, selber an den Timer Hand anlegen..
 

derpate

Beiträge
66
Reaktionen
0
Beim Abspielen aufgenommener Filme und auch bei zeitversetztem Fernsehen gibt es gelegentlich kleine Aussetzer, da werden dann Silben oder Wörter verschluckt mitsamt der kurzen Filmsequenz. Ist das im Rahmen des Normalen oder hat der Rekorder eine Macke?
 
NightHawk

NightHawk

Beiträge
824
Reaktionen
0
Kann ich NICHT bestätigen! :nein:
 
Thema:

Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G

Erfahrungsthread Unitymedia-Festplattenrekorder DCB-P850G - Ähnliche Themen

  • Unitymedia CI Modul als Satelliten Modul verwenden

    Unitymedia CI Modul als Satelliten Modul verwenden: Hallo Zusammen, ich habe ein paar Fragen, mein Vater wird im Laufe des Jahres umziehen und hat aktuell einen Kabelanschluss von...
  • TT-micro C834 HDTV + Unitymedia Ci+ Modul V2.0

    TT-micro C834 HDTV + Unitymedia Ci+ Modul V2.0: Hallo, Ich habe heute eine UM02 Karte (inkl. HD Option) vom Unitymedia bekommen, und möchte gerne wahlweise in 2 Räumen die HD+ Sender (RTL HD...
  • ECHOSTAR HDC-601 DVR Eigentum von Unitymedia

    ECHOSTAR HDC-601 DVR Eigentum von Unitymedia: Hallo ins Forum, vielleicht irre ich mich ja aber kann sich von euch jemand an eine Aktion im Dezember 2015 erinnern in der man den ECHOSTAR...
  • Verteiler für das Unitymedia-TV-Signal

    Verteiler für das Unitymedia-TV-Signal: Hallo zusammen, ich verwende folgenden Verteiler, um das Unitymedia-TV-Signal zu empfangen: Ich schliesse zwei Fernseher an diesen Verteiler...
  • Unitymedia rohes MPEG2 mitschneiden noch irgendwie möglich?

    Unitymedia rohes MPEG2 mitschneiden noch irgendwie möglich?: Guude, ich hätte da mal eine Frage. Gibt es irgendeinen Unitymedia-tauglichen Digitalreceiver oder eine sonstige Empfangsmöglichkeit mit der ich...
  • Ähnliche Themen
  • Unitymedia CI Modul als Satelliten Modul verwenden

    Unitymedia CI Modul als Satelliten Modul verwenden: Hallo Zusammen, ich habe ein paar Fragen, mein Vater wird im Laufe des Jahres umziehen und hat aktuell einen Kabelanschluss von...
  • TT-micro C834 HDTV + Unitymedia Ci+ Modul V2.0

    TT-micro C834 HDTV + Unitymedia Ci+ Modul V2.0: Hallo, Ich habe heute eine UM02 Karte (inkl. HD Option) vom Unitymedia bekommen, und möchte gerne wahlweise in 2 Räumen die HD+ Sender (RTL HD...
  • ECHOSTAR HDC-601 DVR Eigentum von Unitymedia

    ECHOSTAR HDC-601 DVR Eigentum von Unitymedia: Hallo ins Forum, vielleicht irre ich mich ja aber kann sich von euch jemand an eine Aktion im Dezember 2015 erinnern in der man den ECHOSTAR...
  • Verteiler für das Unitymedia-TV-Signal

    Verteiler für das Unitymedia-TV-Signal: Hallo zusammen, ich verwende folgenden Verteiler, um das Unitymedia-TV-Signal zu empfangen: Ich schliesse zwei Fernseher an diesen Verteiler...
  • Unitymedia rohes MPEG2 mitschneiden noch irgendwie möglich?

    Unitymedia rohes MPEG2 mitschneiden noch irgendwie möglich?: Guude, ich hätte da mal eine Frage. Gibt es irgendeinen Unitymedia-tauglichen Digitalreceiver oder eine sonstige Empfangsmöglichkeit mit der ich...