F6660 werte OK?

Diskutiere F6660 werte OK? im FRITZ!Box für Kabel Internet Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; heute war auf der Straßenseite gegenüber der Bautrupp da und hat wohl einen Abzweiger getauscht. Aber nicht der Abzweiger zu unserem Haus (der war...
der_Kief

der_Kief

Beiträge
121
Reaktionen
0
heute war auf der Straßenseite gegenüber der Bautrupp da und hat wohl einen Abzweiger getauscht.
Aber nicht der Abzweiger zu unserem Haus (der war vor ein paar Jahren schon dran)
Trotzdem haben sich meine Modemwerte verändert. Ich denke das sieht doch jetzt noch besser aus ?
Allerdings ist jetzt der OFDM > 774 MHz höher wie die durch @Bastler angegeben Grenzwerte.
Sollte mir das zu Denken geben ? Oder alles i.O ?

Screenshot 2021-11-11 180129.jpgScreenshot 2021-11-11 180155.jpg
 
Bastler

Bastler

Beiträge
5.800
Reaktionen
73
Das ist minimalst "zu hoch". Dadurch passiert normalweise nichts ungewünschtes.
Hintergrund ist, dass wahrscheinlich jetzt mit dem neuen Abzweiger im Signalweg etwas mehr UHF-Preemphase am ÜP anliegt. Kann man mit neuem Einpegeln korrigieren, halte ich aber für absolut nicht nötig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: der_Kief
der_Kief

der_Kief

Beiträge
121
Reaktionen
0
@Bastler vielen Dank für Deine Einschätzung.
Kurz noch ein weitere Frage. Beim letzten mal wo der Techniker da war hatte er auch ein andere Multimediadose eingebaut.
Wenn ich mich recht erinnere eine mit 12db Dämpfung. Die "alte" mit 15db ist noch da.
Würde es Sinn machen diese wieder zurückzutauschen ? Dann würden doch rein theoretisch die Modemwerte wieder sinken.
Oder habe ich das falsch verstanden ?
 
boba

boba

Beiträge
1.565
Reaktionen
518
Kurz noch ein weitere Frage. Beim letzten mal wo der Techniker da war hatte er auch ein andere Multimediadose eingebaut.
Wenn ich mich recht erinnere eine mit 12db Dämpfung. Die "alte" mit 15db ist noch da.
Würde es Sinn machen diese wieder zurückzutauschen ?
Wenn ich bei mir die Pegel anschaue, dann sage ich mal: nein, macht überhaupt keinen Sinn. Es macht nur Sinn was zu bauen oder einzupegeln, wenn du tatsächlich eine Störung und spürbare Probleme hast, um diese Störung zu beheben.

Ein aktuell gemessener Pegel ist eine Momentaufnahme. Der ändert sich über die Wochen und Monate. Was heute frisch eingepegelt optimal ist, kann morgen schon schlecht geworden sein, weil irgendwo anders was dazu oder abgebaut oder getauscht wurde.

Beispiel meine Power Level seit 2013:
1636666512139.png

Da hast du die volle Palette von zu hoch (2018) bis relativ niedrig und total chaotisch (2021). Einmal in der Zeit gab es einen Umbau (Anfang 2019, als die Frequenzen zusammengerutscht sind), sonst wurde meines Wissens im Haus nie etwas gebaut oder neu eingepegelt. Die Pegeländerungen sind alle von draußen. Der kurze waagerechte enge Block Anfang 2019, das ist die Zeit, in der die Einpegelung vom Umbau aktuell war. Das hat sich völlig frei zu anderen Pegeln entwickelt. Merkbare Qualitätsunterschiede hat es zu keiner Zeit gegeben, bis auf den Fehler, der zum Umbau führte, aber der ist in dieser Grafik nicht nachzuvollziehen, also nicht von den Pegeln abhängig gewesen.
 
der_Kief

der_Kief

Beiträge
121
Reaktionen
0
ich konnte es natürlich nicht lassen 🙃
Hab die 15db Dose wieder in Betrieb genommen und m.M.n. sieht das jetzt besser aus.
Die Downstream Werte sind etwas runter die Upstream Werte sind etwas hoch.
Aber diesmal sind alle Werte innerhalb der Grenzen von @Bastler geposteten Werten.
Was meint Ihr, so lassen oder wieder auf die 12db Dose ?

Screenshot 2021-11-12 175559.jpgScreenshot 2021-11-12 175616.jpg
 

floh667

Beiträge
1.303
Reaktionen
287
dafür hast du jetzt viel mehr korrigierbare fehler aufm downstream
 
der_Kief

der_Kief

Beiträge
121
Reaktionen
0
@floh667 kann man nicht direkt vergleichen. Der Screenshot von gestern mit 15db Dose war nach ca. 1h Laufzeit erstellt. Der Screenshot von heute mit 12db Dose war nach ca. 20h Laufzeit.
Ich vermute bei gleicher Laufzeit würde das ähnlich aussehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bastler

Bastler

Beiträge
5.800
Reaktionen
73
Auch das wird nichts mit der getauschten Dose zu tun haben.
Generell stellt man den Pegel nicht mit der Auswahl unterschiedlich dämpfender Dosen ein (dass das in der Praxis, gerade im Bereich der "Hau-Ruck-Techniker" trotzdem so gemacht wird weiß ich, macht es aber nicht besser.

In diesem Fall ist es nun egal. Mit der 15er Dose passen die Pegel auch aus der Sicht von Vodafone. Also erst recht "alles gut".
 
der_Kief

der_Kief

Beiträge
121
Reaktionen
0
Auch das wird nichts mit der getauschten Dose zu tun haben
meinst Du das mit den korrigierbaren Fehlern ? Was könnte hier die Ursache sein ?

In diesem Fall ist es nun egal. Mit der 15er Dose passen die Pegel auch aus der Sicht von Vodafone. Also erst recht "alles gut".
Offensichtlich nicht ganz. Habe am Freitag noch eine SMS von Vodafone bekommen das die nochmal einen Techniker beauftragen.
Das Ticket bei Vodafone ist auch nach wie vor offen ... hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm

Aktuell habe ich die 15db Dose wieder drin. Diese war auch initial verbaut bevor dieses Ganze Thema losging.
Bin mal gespannt wie das ausgeht
 
Bastler

Bastler

Beiträge
5.800
Reaktionen
73
Offensichtlich nicht ganz. Habe am Freitag noch eine SMS von Vodafone bekommen das die nochmal einen Techniker beauftragen.
Das Ticket bei Vodafone ist auch nach wie vor offen ... hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm
Wahrscheinlich weil die dich ausgelesen haben als noch die 12er Doser drin war oder das Modem im SBC oder CE oder sonstwas noch nicht die aktuellen Pegel angezeigt hatte. Wahrscheinlich kommt der Techniker und macht entweder gar nichts, oder pegelt minimal am Verstärker rum. Nicht um igrendwas damit zu verbessern, sondern nur um irgendwie den Auftrag zu rechtfertigen...

Eigentlich völlige Ressourcenverschwendung da jetzt einen Techniker zu schicken, aber sowas wird dauernd gemacht.
Ich würde jetzt nicht so ein Theater mit Dosen tauschen und was wieß ich veranstalten und auch nich solche "Panik" wegen 3 dB machen.

meinst Du das mit den korrigierbaren Fehlern ? Was könnte hier die Ursache sein ?
Vieles. Nach etwas Laufzeit sind solche Werte aber durchaus normal.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tom_123
der_Kief

der_Kief

Beiträge
121
Reaktionen
0
@Bastler und die anderen
Hab da noch eine Frage.
Ist es besser wenn die Downstream OFDM Kanäle außerhalb der Grenzwerte liegen oder der OFDM Upstream Kanal ?
 
Bastler

Bastler

Beiträge
5.800
Reaktionen
73
Das ist relativ egal (immer nur von kleinen Abweichungen gesprochen)
 
der_Kief

der_Kief

Beiträge
121
Reaktionen
0
@Bastler in welchem Rahmen sind diese "kleinen" Abweichungen definiert ? Gibt's da einen Anhaltswerte ?
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
4.476
Reaktionen
300
Beides kann separat justiert werden. Im Verstärker gibt es dafür separate Steckbrücken (siehe mein Avatar-Bild).
Ist die Rückwegdämpfung zu gering (eingeregelter Sendepegel des Endgeräts niedrig) gibt es auch außerhalb des Verstärkers einsetzbare Dämpfungsglieder, die selektiv die Rückwegdämpfung erhöhen, nach dem Einbau des Dämpfungsgliedes regelt das Endgerät auf einen höheren Pegel, ohne dass die Empfangspegel sich nennenswert ändern ...
Setzt man das Dämpfungsglied am hausnetzseitigen Anschluss des Verstärker ein, wird vorteilhafterweise eventueller Ingress auf dem Antennenkabel zum Endgerät gleich mit weggedämpft ...

Hier ein Link

https://www.unitymediaforum.de/threads/40040/post-477183


Laut Kommentar danach "darf der Rx bis 12 dB gehen" (Wahrscheinlich ist SC-QAM und dBmV gemeint)
OFDMA-Upstream ist in der Tabelle gar nicht vermerkt, wenn man analog zu OFDM vs. SC-QAM das Fenster um 5 dB verschiebt käme man da auf vielleicht 35 ... 45 dBmV für OFDMA
 

floh667

Beiträge
1.303
Reaktionen
287
Mit den von bastler geposteten neuen Grenzwerten, ist die tabelle teilweise hinfällig
 
Bastler

Bastler

Beiträge
5.800
Reaktionen
73
Die Tabelle ist aus einer (älteren) internen Richtlinie herauskopiert, das gilt schon länger so nicht mehr.

Wer auch immer das gemacht hat, ich wäre an seiner Stelle vorsichtig. Es spricht nichts dagegen solche Angaben zu veröffentlichen, da ist nichts geheimes dran (im Gegenteil). Aber einfach so nen Screenshot davon zu posten ist Urheberrechtlich nicht ganz so unbedenklich.
 
der_Kief

der_Kief

Beiträge
121
Reaktionen
0
also ist so +0,5 bis +1,0 dbmV "out of range" sowohl im Down- als auch im Upstream unbedenklich ?
Wenn ja, kann das dann auf die Docsis3.0 und Docsis3.1 Kanäle angewandt werden oder muss das nochmal separat betrachtet werden ?
 
der_Kief

der_Kief

Beiträge
121
Reaktionen
0
kann seit Tagen beobachten das sich die Pegel der Upstream Kanäle erhöhen.
Wird das von Vodafone getriggert oder wird das durch die Ganzen Komponenten "ausgehandelt"
Aktuell sieht das so aus und sollte für BW ja eigentlich zu hoch sein. Funktioniert aber alles ohne Probleme
und die Geschwindigkeiten passen eigentlich auch.
Sollte ich hier etwas unternehmen ?

Screenshot 2021-11-21 112649.jpg
 
Bastler

Bastler

Beiträge
5.800
Reaktionen
73
Wie die ganze Zeit schon gesagt, nein, nichts unternehmen so lange es nicht zu Störungen kommt.
Mach dich nicht verrückt wegen 3 dB.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: der_Kief
der_Kief

der_Kief

Beiträge
121
Reaktionen
0
alles klar .... so mache ich das bzw. mache ich nichts ☺
 

helldriver

Beiträge
289
Reaktionen
29
ich hab tatsächlich 10db weniger auf allen Kanälen im Upstream....was wohl knapp zu wenig ist. In letzten paar Tagen verschwindet der Docsis 3.1 Kanal im Upload manchmal sogar auch ein Docsis 3.0 Kanal dann steht bei meiner Fritzbox Verbunden mit 3 Kanälen im Upstream :eek::oops:
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
4.476
Reaktionen
300
ich hab tatsächlich 10db weniger auf allen Kanälen im Upstream....was wohl knapp zu wenig ist. In letzten paar Tagen verschwindet der Docsis 3.1 Kanal im Upload manchmal sogar auch ein Docsis 3.0 Kanal dann steht bei meiner Fritzbox Verbunden mit 3 Kanälen im Upstream :eek::oops:
"10 dB weniger" in Zahlenwerten bedeutet, dass das Endgerät im Upstream seinen Sendepegel um 10 dB SENKEN musste, weil sich das CMTS am anderen Ende der Leitung angebrüllt fühlte ...
Es gibt technische Grenzen des Einstellbereiches des Sendepegels im Endgerät.
Es könnte sein, dass ein weiteres Absenken des Pegels technisch möglich war, und der CMTS den Kanal deshalb deaktivieren ließ...

Es gibt drei Möglichkeiten.
1) Bei dringender Notwendigkeit einer stabilen Internet-Verbindung würde ich eine Störung aufmachen, damit der Anschluss durch einen Techniker neu eingepegelt wird.
2) Wenn etwas Zeit ist, würde ich ein paar Tage warten, ob sich das wieder selbsttätig einpegelt.
3) Rückwegsdämpfungsfilter kaufen, und (wenn bei Deinen Gegebenheiten möglich) direkt am Verstärker Haus-Seitig installieren, oder zumindest in dem Abgang von dort zu Deiner Multimediadose ... z. B.: https://www.antennenland.net/RW-AT-9-65

3) würde wohl am Schnellsten gehen, dafür kosten 1+2 nix.

Aber vielleicht hat man in der Zeit vor Weihnachten nicht die Muße auf einen Techniker zu warten, oder möchte seine Kontakte aufgrund der Infektionszahlen minimieren ...
 
Zuletzt bearbeitet:

helldriver

Beiträge
289
Reaktionen
29
Also Techniker waren in letzter Zeit mindestens fünf bei mir. Jeder hat auch irgendwas umgebaut. Einer hat den Verstärker getauscht gegen einen größeren, der zweite dann die Fritzbox, der dritte den HÜP und der letzte hat tatsächlich irgendein Filter am Eingang des Verstärkers eingebaut. Der hat dann auch am Verstärker an der Straße der 2m vom Hauseingang steht gemeßen um dann schlussendlich ein Bauteil am Node welcher 200m vom Haus entfernt ist getauscht. Ich glaube das verschwinden der Kanäle könnte etwas mit Arbeiten am NE2 durch Vodafone zu tun haben…heute war es friedlich und der Upstream bringt auch meistens die ganze Bandbreite. Was in letzten drei Wochen eben nicht der Fall war. Ich lade mal gleich die aktiellen Werte hoch.
 
Thema:

F6660 werte OK?

F6660 werte OK? - Ähnliche Themen

  • FB6591 Werte OK?

    FB6591 Werte OK?: Hallo Zusammen, hab hier ständig Probs mit meinem Upload. Waren auch schon 5 Techniker da. Was sagt ihr zu den Werten? Es ist so schlimm das es...
  • Nach Technikereinsatz - Andere Modemwerte, unklare Aussagen vom Support

    Nach Technikereinsatz - Andere Modemwerte, unklare Aussagen vom Support: Hallo in die Runde! Nach einer größeren Störung in der letzten und dieser Woche ( nicht nur in meinem Wohngebiet), mit wiederkehrenden Ausfällen...
  • Fragen zu den Kanäle Werten...?

    Fragen zu den Kanäle Werten...?: Hallo zusammen, paar Fragen zu den Kanäle Werten ich selber kenne mich da nicht aus: 1. Kann man daraus lesen ob man bald CableMax 1000 am...
  • [FB6591] sind meine Werte in Ordnung?

    [FB6591] sind meine Werte in Ordnung?: Hallo, letzte Woche habe ich die FB 6591 erhalten und bin in den 500er Tarif gewechselt. Nun wollte ich gerne von Euch wissen, ob die Werte in...
  • FB 6591- Power Level im DOCSIS 3.1-wie hoch?

    FB 6591- Power Level im DOCSIS 3.1-wie hoch?: Zwischen welchen Werten sollte der Power Level bei DOCSIS 3.1 sein,oder gibt es da keine Richtwerte(FB6591)?
  • Ähnliche Themen
  • FB6591 Werte OK?

    FB6591 Werte OK?: Hallo Zusammen, hab hier ständig Probs mit meinem Upload. Waren auch schon 5 Techniker da. Was sagt ihr zu den Werten? Es ist so schlimm das es...
  • Nach Technikereinsatz - Andere Modemwerte, unklare Aussagen vom Support

    Nach Technikereinsatz - Andere Modemwerte, unklare Aussagen vom Support: Hallo in die Runde! Nach einer größeren Störung in der letzten und dieser Woche ( nicht nur in meinem Wohngebiet), mit wiederkehrenden Ausfällen...
  • Fragen zu den Kanäle Werten...?

    Fragen zu den Kanäle Werten...?: Hallo zusammen, paar Fragen zu den Kanäle Werten ich selber kenne mich da nicht aus: 1. Kann man daraus lesen ob man bald CableMax 1000 am...
  • [FB6591] sind meine Werte in Ordnung?

    [FB6591] sind meine Werte in Ordnung?: Hallo, letzte Woche habe ich die FB 6591 erhalten und bin in den 500er Tarif gewechselt. Nun wollte ich gerne von Euch wissen, ob die Werte in...
  • FB 6591- Power Level im DOCSIS 3.1-wie hoch?

    FB 6591- Power Level im DOCSIS 3.1-wie hoch?: Zwischen welchen Werten sollte der Power Level bei DOCSIS 3.1 sein,oder gibt es da keine Richtwerte(FB6591)?