Vodafone: Neue internationale TV-Pakete nicht über DVB-C empfangbar

Diskutiere Vodafone: Neue internationale TV-Pakete nicht über DVB-C empfangbar im Digitaler Kabelanschluss und Premium TV-Pakete Forum im Bereich TV und Radio bei Unitymedia; Vodafone strukturiert seine internationalen TV-Pakete um und bringt mehr Sender in HD – dafür wird allerdings von DVB-C auf Internet-Übertragung...
MrHonk

MrHonk

Beiträge
497
Reaktionen
206
Vodafone strukturiert seine internationalen TV-Pakete um und bringt mehr Sender in HD – dafür wird allerdings von DVB-C auf Internet-Übertragung umgestellt und Empfänger brauchen eine „GigaTV Cable Box 2“.

Die „GigaTV Cable Box 2“ ist damit bundesweit Voraussetzung für den Empfang der neu strukturierten und um viele neue Sender erweiterten Fremdsprachenpakete, die Vodafone seit heute an Neukunden vermarktet. Bislang bot Vodafone in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg 14 Fremdsprachenpakete an, die aus 55 SD-Sendern und 6 Radioprogrammen bestanden. In den übrigen Bundesländern hatten Vodafone-Kunden Zugang zu 8 Fremdsprachenpaketen mit 31 SD-Sendern und einem Radioprogramm. Das neue Angebot an internationalen TV-Sendern ist bundesweit einheitlich und umfasst 17 Pakete mit 100 Sendern, davon 23 in HD-Qualität. Hinzu kommen sieben internationale Radiosender.

Aus für Übertragung via DVB-C
Die Verbreitung der internationalen TV-Pakete über eine Internetverbindung löst die bisherige DVB-C Signalübertragung von Fremdsprachensendern im Kabelnetz ab. Bestandskunden, die internationale TV-Pakete abonniert haben, müssen bis zum Abschaltungszeitpunkt im Sommer in die neuen Fremdsprachenpakete wechseln und für dem Empfang auf eine „GigaTV Cable Box 2“ umsteigen, um das Programm wie gewohnt zu empfangen. Wer internationale TV-Pakete abonniert hat, wird von Vodafone über das weitere Vorgehen informiert.

Vodafone setzt auf TV via Internet
Durch den Schwenk auf eine internetbasierte Übertragung bei den Fremdsprachenprogrammen will Vodafone laut einer Pressemitteilung vom heutigen Dienstag mehr Spielraum für die Gestaltung von Breitbanddiensten und Entertainment-Angeboten erhalten – denn sowohl TV als auch Internet und Streaming mit einem Download-Tempo von bis zu 1.000 Mbit/s funktionieren nur mit einer zuverlässigen und zukunftssicheren Kabel-Glasfaser-Infrastruktur. Die Umstellung ist ein Teil von Vodafones Initiative „Umschalten auf Zukunft“, mit der das Programmangebot und das Frequenzspektrum bundesweit vereinheitlicht wird.

Quelle:
digitalfernsehen.de



Mit den ausländischen Sendern fängt es an, aber damit wird es sehr wahrscheinlich nicht enden. Man kann hier sehr gut die Entwicklung sehen, wohin die Reise bei Vodafone gehen wird, und welchen Stellenwert DVB-C dort nur noch für den TV- und Radioempfang hat. Über kurz oder lang werden garantiert auch die deutschsprachigen Sender auf IPTV umgestellt werden und damit einen Zwangsreceiver von Vodafone voraussetzen.[/quote]
 
Zuletzt bearbeitet:
boba

boba

Beiträge
1.517
Reaktionen
497
Inwiefern kann man die via Internet gestreamten Sender über normale Fernseher direkt sehen, ohne "GigaTV Cable Box 2"? Geht das ähnlich wie bisher bei Horizon Go über ne App oder über schon existierende Media-Player auf Smart-TVs? Oder gar nicht?
 
MrHonk

MrHonk

Beiträge
497
Reaktionen
206
Überhaupt nicht, Vodafone stellt ja bereits klar, dass man für den Empfang der neuen ausländischen Pakete zwingend eine GigaTV Cable Box 2 benötigt.
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
1.271
Reaktionen
206
Geht ja schneller als gedacht.... hätte mit den ersten Schritten nicht in dem Tempo gerechnet.
Ich tippe immer noch drauf, dass bis auf die öffentlich-rechtlichen die FTA/Pay-TV Sender (inkl. Pro7/RTL-Gruppe) in den nächsten Jahren alle in die GigaTV Box (oder Nachfolgerprodukte...) wandern wird. Die Frage ist dann nur, ob regulär gestreamt werden wird, oder ob das Zeug via IPTV/Multicast läuft.

Neben der frei werdenden Frequenzen hätte Vodafone dann auch das lästige Thema Copyright gelöst (vor allem der Druck durch SKY dürfte dann wegfallen). Mit allen Konsequenzen für die Endnutzer (Linuxboxen....).
 

Jung-Fernmelder

Beiträge
133
Reaktionen
17
Hoch geschätztes Vodafone-West-Forum!

Wer fremdsprachige Rundfunkangebote auch künftig ohne einen von der Firma Vodafone bereitgestellten Receiver empfangen möchte, kann unter anderem auf Streaming-Anbieter wie Zattoo ausweichen. Vorteilhaft ist, dass dabei die Rundfunkangebote, insofern vor Ort ein für diesen Zweck ausreichender Zugang zum Weltnetz vorhanden ist, ortsunabhängig auf einer Vielzahl von Rundfunkempfangs- sowie anderen Endgeräten empfangen werden können ... auf einer Vielzahl (relativ) moderner Flachbildfernseher, auf den meisten Rechnern, Smartphones und Tablets.
Sollte Vodafone künftig auch deutschsprachige Rundfunkangebote nicht mehr per DVB-C verbreiten, sondern ausschließlich per Streaming und dafür die Verwendung eines von der Firma Vodafone bereitgestellten Receivers erzwingen, sind solche Anbieter sicherlich für viele eine geeignete Alternative zum Rundfunkempfang über einen Dienst der Firma Vodafone.


Mit freundlichen Grüßen

Jung-Fernmelder
 
MrHonk

MrHonk

Beiträge
497
Reaktionen
206
Das stimmt für die meisten FTA Sender, aber wer PayTV über Vodafone abonniert hat, kann leider nur bedingt auf alternative Dienste ausrichten.
 
boba

boba

Beiträge
1.517
Reaktionen
497
Der Vorteil eines TV-Anbieters wie Vodafone besteht natürlich aus der großen Bündelung vieler Programme. Riesige Auswahl in einer großen Liste von Sendern aus einem einzigen Menü heraus.
Will man sich sein eigenes Programm via Strömung zusammenstellen, muss man sich da mühsam durch die einzelnen Anbieter suchen, ggf. ein Abo hier und ein Abo dort abschließen. Wer immer nur dieselben 3 oder 4 Anbieter schaut und sich aus einer Konserven-Bibliothek wie Netflix oder Amazon oder Youtube bedient, sowie vielleicht aktuelle Sendungen und Nachrichten mit manuell konfiguriertem favorisierten Nachrichtensender live schaut, für den geht das. Der Zapper, der sich ziellos durch alle Sender zappt und irgendwo hängenbleibt, hat da das Nachsehen und bleibt lieber bei einem klassischen TV-Angebot.
 

niclas

Beiträge
287
Reaktionen
37
Es macht schon grossen Sinn, dass DVB-C Ausstrahlung ausschließlich für Sender mit hohen Nutzerzahlen genutzt wird. Sender für spezielle Zielgruppen, Pay TV- und Nischensender sind als IP TV besser aufgestellt. So werden die Frequenzen im Kabelnetz besser genutzt. Allerdings sollte der Empfang über eine Smart TV App bzw. USB-Stick mit Smart TV möglich sein. Eine extra Box ist eine voellig veraltete Lösung, die unnötig Ressourcen verschwendet.
 
Thema:

Vodafone: Neue internationale TV-Pakete nicht über DVB-C empfangbar

Vodafone: Neue internationale TV-Pakete nicht über DVB-C empfangbar - Ähnliche Themen

  • Adresse (postalisch) oder Mailaddy - Kündigung Kabelanschluss ehemals UM jetzt Vodafone

    Adresse (postalisch) oder Mailaddy - Kündigung Kabelanschluss ehemals UM jetzt Vodafone: Hallo und Guten Tag ! Ich möchte für jemanden einen Kabelanschluss kündigen,der vormals bei Unitimedia abgeschlossen wurde. Nun ist UM ja...
  • Vodafone West: Bestellung von Vodafone Basic TV Cable

    Vodafone West: Bestellung von Vodafone Basic TV Cable: Hallo, ich habe drei recht simple Fragen zu Vodafone Basic TV Cable. 1. Kann man die Karte für 3,99€/Monat inzwischen auch im Gebiet von...
  • Wechsel von Unitymedia zu Vodafone vollziehen

    Wechsel von Unitymedia zu Vodafone vollziehen: Ich habe Unitymedia TV ( ja ich weiß das ist jetzt Vodafone ) mit drei Karten. Es sind drei Basic Verträge mit einmal Allstars mit HD Option und...
  • CGTN laut Vodafone wegen "technischer Störung" nicht verfügbar. Oder wegen politischer Zensur in UK?

    CGTN laut Vodafone wegen "technischer Störung" nicht verfügbar. Oder wegen politischer Zensur in UK?: Heute nachmittag hab ich CGTN noch gesehen, später eine Nachricht auf BBC oder Aljazeera, wonach der britische Regulator dem CGTN die Lizenz für...
  • Vodafone Basic Cable TV mit SkySmartcard

    Vodafone Basic Cable TV mit SkySmartcard: Hallo Zusammen, ich bin mittlerweile sehr verwirrt von der Vodafone Kundenservice. Ich habe kürzlich dort angerufen und habe mir das Vodafone...
  • Ähnliche Themen
  • Adresse (postalisch) oder Mailaddy - Kündigung Kabelanschluss ehemals UM jetzt Vodafone

    Adresse (postalisch) oder Mailaddy - Kündigung Kabelanschluss ehemals UM jetzt Vodafone: Hallo und Guten Tag ! Ich möchte für jemanden einen Kabelanschluss kündigen,der vormals bei Unitimedia abgeschlossen wurde. Nun ist UM ja...
  • Vodafone West: Bestellung von Vodafone Basic TV Cable

    Vodafone West: Bestellung von Vodafone Basic TV Cable: Hallo, ich habe drei recht simple Fragen zu Vodafone Basic TV Cable. 1. Kann man die Karte für 3,99€/Monat inzwischen auch im Gebiet von...
  • Wechsel von Unitymedia zu Vodafone vollziehen

    Wechsel von Unitymedia zu Vodafone vollziehen: Ich habe Unitymedia TV ( ja ich weiß das ist jetzt Vodafone ) mit drei Karten. Es sind drei Basic Verträge mit einmal Allstars mit HD Option und...
  • CGTN laut Vodafone wegen "technischer Störung" nicht verfügbar. Oder wegen politischer Zensur in UK?

    CGTN laut Vodafone wegen "technischer Störung" nicht verfügbar. Oder wegen politischer Zensur in UK?: Heute nachmittag hab ich CGTN noch gesehen, später eine Nachricht auf BBC oder Aljazeera, wonach der britische Regulator dem CGTN die Lizenz für...
  • Vodafone Basic Cable TV mit SkySmartcard

    Vodafone Basic Cable TV mit SkySmartcard: Hallo Zusammen, ich bin mittlerweile sehr verwirrt von der Vodafone Kundenservice. Ich habe kürzlich dort angerufen und habe mir das Vodafone...