• Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
    Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.

Einstellungen für Grandstream HT801- Bitte Dringend um eure Hilfe

Diskutiere Einstellungen für Grandstream HT801- Bitte Dringend um eure Hilfe im Internet und Telefon über das TV-Kabelnetz Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Liebe Forengemeinde, leider ist mein Modem EPC3208, welches ich seit 2011 von Unitymedia erhalten habe, defekt. Ich habe mir dann das gleiche...

zou

Beiträge
15
Reaktionen
0
Liebe Forengemeinde,

leider ist mein Modem EPC3208, welches ich seit 2011 von Unitymedia erhalten habe, defekt.
Ich habe mir dann das gleiche Modell besorgt und musste feststellen das ich die SIP Daten von nun Vodafone nicht eintragen kann.
Das einzige was funktioniert hat, ist die Registrierung bei Vodafone - also ich komme nun ins Internet.
Ich nutze einen Synolgyrouter und brauche auch nur das Modem - an dem Modem hing damals auch mein Telefon.

Vodafone kam mir mt deren Vodafonestation - aber der Bridgemode funktioniert in NRW noch nicht.

Ich habe mir nun eine Grandstream HT801 geholt um mein Telefon anzuschliessen.
Leider klappt es nicht mit den Einstellungen.
Habt ihr evtl. auch eine Grandstream und ggf. schon mal eingerichtet.
Ich wäre euch sehr Dankbar wenn ihr mir helfen könnt:)

Ich danke euch im Voraus.
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
1.271
Reaktionen
206
Die SIP Daten hast du aber? Diese sollten sich auf jeden Fall im Kundencenter finden lassen. Ansonsten musst du nochmals beim Support anrufen.

Was funktioniert nicht? Wo gibt es Probleme beim eintragen im Grandstream?
 

zou

Beiträge
15
Reaktionen
0
Die SIP Daten habe ich.
Ich erhalte immer ein Besetzt Zeichen.

Testweise habe ich in meinem Router die IP Adresse des HT801 in die DMZ gepackt.

Wenn es Sinn macht kann ich auch gerne meine Konfigs als Screenshot einfügen.
 

zou

Beiträge
15
Reaktionen
0
Im Anhnag hab ich euch meine Konfig eingefügt.
HT801-1.jpg
HT801-2.jpgHT801-3.jpgHT801-4.jpgHT801-5.jpgHT801-6.jpgHT801-7.jpgHT801-8.jpgHT801-9.jpgHT801-10.jpg
 
__QT__

__QT__

Beiträge
1.224
Reaktionen
264
Den Proxy würde ich schonmal rausnehmen. Der steht mMn fälschlicherweise in den SIP Daten. Hab ich bei mir auch nicht im SIP client eingetragen.
 

Holzlenkrad

Beiträge
312
Reaktionen
59
Man kann tatsächlich freie Cisco EPC3208/3212 kaufen und die dann bei Vodafone registrieren? :) Oder sind die MAC-Adressen der alten Geräte mittlerweile alle aus der Datenbank gelöscht worden?

Wo genau hast du das Modem her? Klinkt sehr interessant, weil es deutlich günstiger als mein TC4400 sein dürfte und außerdem hätte ich dann nicht mehr die ewigen Probleme mit DOCSIS 3.1 :D
 

tonino85

Beiträge
1.505
Reaktionen
69
Man kann tatsächlich freie Cisco EPC3208/3212 kaufen und die dann bei Vodafone registrieren? :) Oder sind die MAC-Adressen der alten Geräte mittlerweile alle aus der Datenbank gelöscht worden?

Wo genau hast du das Modem her? Klinkt sehr interessant, weil es deutlich günstiger als mein TC4400 sein dürfte und außerdem hätte ich dann nicht mehr die ewigen Probleme mit DOCSIS 3.1 :D
Das 3208 kann aber nur 8 Docsis Kanäle, daher eher ungeeignet.
 

zou

Beiträge
15
Reaktionen
0
Das 3208 kann aber nur 8 Docsis Kanäle, daher eher ungeeignet.
Also das Modem habe ich so erworben und dann einfach registrieren lassen. Das war nicht das Problem.
Warum ist es ungeignet? diese DOCSIS 3.0 und 3.1 verstehe ich nicht ganz. Muss aber hinzufügen das ich eine 200 MBit Leitung nutze und diese für mich absolut ausreicht :)
Und ich glaube ich kann bis zu 500 MBIT gehen mit dem Modem. Für mich reicht das.
 
boba

boba

Beiträge
1.517
Reaktionen
497
Dadurch, dass das Modem nur 8 Downstream Kanäle hat, verteilt sich die Last nur auf die genutzen 8 Kanäle. Aktuelle Modems unterstützen 24 oder 32 Downstream Kanäle, da verteilt sich die Last nahezu über sämtliche überhaupt zur Verfügung stehenden Kanäle. Das bedeutet, ein einzelner Nutzer führt dort nicht zu einer wesentlich erhöhten Auslastung eines Kanals, d. h. nicht zu Geschwindigkeitsproblemen. Bei deinem Modem hingegen werden bei einem download deinerseits nur 8 Kanäle belegt, was auf denen die 4-fache Last als bei 32 Kanälen bedeutet. Daraus ergibt sich bei vielen gleichzeitigen Nutzern eher ein Geschwindigkeitsengpass.

Oder kürzer ausgedrückt: Dein Modem belastet das Kabelsegment stärker als moderne Modems. Es führt dazu, dass die zur Verfügung stehende Brutto-Kapazität schlechter ausgenutzt werden kann, was auf Kosten der anderen Kunden in diesem Segment geht. So ein Modem wird deshalb nicht mehr provisioniert. Es ist überraschend, dass du das eingetragen bekommen hast. Das ist ein Fehler. Es behindert auch den Docsis 3.1 Ausbau, weil auf Modems wie diese Rücksicht genommen werden muss und weiterhin genügend 3.0 Kanäle bereitgestellt werden müssen, um deren Mindestgarantie-Bandbreite zu erfüllen - man kann weniger davon abbauen und in 3.1 Kanäle umwandeln.

Ich hätte den Defekt als Anlass dazu genommen, mein Heimnetz zu modernisieren und aktuelle Hardware und Netzwerktechniken einzusetzen. Nicht überteuerte veraltete Hardware nochmal zu beschaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Joerg

zou

Beiträge
15
Reaktionen
0
Dadurch, dass das Modem nur 8 Downstream Kanäle hat, verteilt sich die Last nur auf die genutzen 8 Kanäle. Aktuelle Modems unterstützen 24 oder 32 Downstream Kanäle, da verteilt sich die Last nahezu über sämtliche überhaupt zur Verfügung stehenden Kanäle. Das bedeutet, ein einzelner Nutzer führt dort nicht zu einer wesentlich erhöhten Auslastung eines Kanals, d. h. nicht zu Geschwindigkeitsproblemen. Bei deinem Modem hingegen werden bei einem download deinerseits nur 8 Kanäle belegt, was auf denen die 4-fache Last als bei 32 Kanälen bedeutet. Daraus ergibt sich bei vielen gleichzeitigen Nutzern eher ein Geschwindigkeitsengpass.

Oder kürzer ausgedrückt: Dein Modem belastet das Kabelsegment stärker als moderne Modems. Es führt dazu, dass die zur Verfügung stehende Brutto-Kapazität schlechter ausgenutzt werden kann, was auf Kosten der anderen Kunden in diesem Segment geht. So ein Modem wird deshalb nicht mehr provisioniert. Es ist überraschend, dass du das eingetragen bekommen hast. Das ist ein Fehler. Es behindert auch den Docsis 3.1 Ausbau, weil auf Modems wie diese Rücksicht genommen werden muss und weiterhin genügend 3.0 Kanäle bereitgestellt werden müssen, um deren Mindestgarantie-Bandbreite zu erfüllen - man kann weniger davon abbauen und in 3.1 Kanäle umwandeln.

Ich hätte den Defekt als Anlass dazu genommen, mein Heimnetz zu modernisieren und aktuelle Hardware und Netzwerktechniken einzusetzen. Nicht überteuerte veraltete Hardware nochmal zu beschaffen.
Danke für deine Erklärung. Das ist verständlich. Ich bin ja bereit mein Netzwerk umzubauen, sprich ein neueres Modem einzusetzen. Nur meinen Router möchte ich nicht abgeben, ich habe einen Synology Router mit Funktionen die eine FRITZ!Box so nicht bietet.
Also wenn ihr alternative Modems kennt wo ich die SIP Daten direkt eintragen kann, dann nur her mit den Infos 😊
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
4.334
Reaktionen
262
Eine Fritzbox vom Provider mit Telefon Komfort Option wäre eine Möglichkeit.
Da kann man einen LAN Port in den Bridge Mode versetzen.

Aktuellere freie Modems mit integrierter Telefonie als die Cisco Dinger sind mir nicht bekannt.
 
__QT__

__QT__

Beiträge
1.224
Reaktionen
264
Aktuellere freie Modems mit integrierter Telefonie als die Cisco Dinger sind mir nicht bekannt.
Im Provider Cisco früher lief das aber auch nur als VoC und nicht SIP. Da war noch nie was mit Daten eintragen. War bei VoC auch nicht notwendig.

Btw hätte eine Provider Fritzbox mit Bridge in diesem Fall hier den "Vorteil", dass es die Telefonie gleich mitmachen und das Grandstream nicht gebraucht würde.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tom_123

Tom_123

Beiträge
347
Reaktionen
109
Ist ein reines Kabelmodem :)
Der Hersteller lässt sich nur die Möglichkeit für Bonding der RJ45 Anschlüsse offen und es deswegen mit mehreren ausgestattet.
 

zou

Beiträge
15
Reaktionen
0
Danke für eure Hilfreichen Tipps. Dann werde ich mittelfristig wohl auf ne FRITZ!Box umsteigen und diese mit meinem Router verbinden. Hat jemand Erfahrung ob VF die kostenfrei raus rückt? Welche FritzBox kann ich denn nehmen um den Bridgemode einzustellen?
 

zou

Beiträge
15
Reaktionen
0
Habt ihr denn noch Vorschläge zu meinem Problem der Telefonie mit dem HT801? Anrufe können entgegen genommen werden. Aber Raus geht nicht.
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
3.156
Reaktionen
249
Die Fritzbox gibts nicht umsonst. Du musst die Option Homebox buchen, kostet 4,99 €/Monat und einmal 29,99 € für den Gerätetausch und 9,99 € Versandkosten. Außerdem kannst du die Option mangels Fritzbox 6660 aktuell nicht neu buchen.
 

Holzlenkrad

Beiträge
312
Reaktionen
59
Die Fritzbox gibts nicht umsonst. Du musst die Option Homebox buchen, kostet 4,99 €/Monat und einmal 29,99 € für den Gerätetausch und 9,99 € Versandkosten. Außerdem kannst du die Option mangels Fritzbox 6660 aktuell nicht neu buchen.
Dann lieber eine eigene FritzBox kaufen. Gegenüber der Miete spart man dabei schon ab der ersten Vertragsverlängerung, Wiederverkaufswert noch gar nicht einkalkuliert.
Die zweite Leitung oder Rufnummer scheint er ohnehin auch nicht zu benötigen, würde man aber ebenfalls viel günstiger bei anderen Anbietern bekommen.
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
3.156
Reaktionen
249
Dann lieber eine eigene FritzBox kaufen. Gegenüber der Miete spart man dabei schon ab der ersten Vertragsverlängerung, Wiederverkaufswert noch gar nicht einkalkuliert.
Die zweite Leitung oder Rufnummer scheint er ohnehin auch nicht zu benötigen, würde man aber ebenfalls viel günstiger bei anderen Anbietern bekommen.
Dummerweise ist aber mit einer eigenen Fritte der Bridgemode, den der TE ja haben will, nicht möglich... Teufelskreis halt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Holzlenkrad

Tom_123

Beiträge
347
Reaktionen
109
Hi,

nein, da du mit Nutzung eines eigenen Kabelmodems/-routers nur maximal eine IP-Adresse von VF West erhältst. Fritz!Boxen haben leider die Eigenart, sich diese dann immer zu schnappen, sodass für das Gerät, welches gebridged werden soll keine Adresse mehr zu Verfügung steht.
 
Zuletzt bearbeitet:

zou

Beiträge
15
Reaktionen
0
Hi,

nein, da du mit Nutzung eines eigenen Kabelmodems/-routers nur maximal eine IP-Adresse von VF West erhältst. Fritz!Boxen haben leider die Eigenart, sich diese dann immer zu schnappen, sodass für das Gerät, welches gebridged werden soll keine Adresse mehr zu Verfügung steht.
ok Kann man das irgendwie lösen?
Am Ende möchte ich ja nur das die Fritte wie e in Modem funktioniert und ich meinen Router voll nutzen kann. Und die SIP Telefone soll die Fritte auch übernehmen.
Mehr will ich ja gar nicht 😀
 

zou

Beiträge
15
Reaktionen
0
Und falls jemand noch ne Idee hat bzgl. meiner HT801 würde ich mich seeeehr freuen. Ich kann halt nicht raus telefonieren. Anrufe kann ich wenigstens entgegen nehmen…
 
Thema:

Einstellungen für Grandstream HT801- Bitte Dringend um eure Hilfe

Einstellungen für Grandstream HT801- Bitte Dringend um eure Hilfe - Ähnliche Themen

  • Einstellung für Cisco Sp112/122 SIP Gateway + UM

    Einstellung für Cisco Sp112/122 SIP Gateway + UM: Hallo zusammen, habe das oben genannte SIP Gateway von Cisco im Einsatz, komme aber nicht ganz klar mit den SIP Settings für Unitymedia. Die SIP...
  • Einstellungen für Technicolor zum Drucken

    Einstellungen für Technicolor zum Drucken: Hallo, ich hoffe mal ich bin hier richtig mit meiner Frage: Ich habe von Unitymedia den Router Technicolor Model TC 7200 U bekommen und möchte...
  • (Suche) Optimale Einstellungen für TC 7200

    (Suche) Optimale Einstellungen für TC 7200: Hallo, soweit funktioniert das Modem recht gut, doch manchmal bricht doch die Verbindung zusammen. Sicher gibt's ein paar hilfreiche...
  • Wie Einstellungen und Verkabelung für Telefon über Fritzbox

    Wie Einstellungen und Verkabelung für Telefon über Fritzbox: Hallo Leute, Ich habe mir jetzt eine Fritzbox zugelegt und möchte natürlich den Funktionsumfang ausnutzen. Jetzt wollte ich mein Telefon welches...
  • Optimale Einstellungen für ASUS RT-N66U

    Optimale Einstellungen für ASUS RT-N66U: Nabend zusammen! Nun bin ich seit Kurzem mit einem 1play 100 mit Speed-Option ausgerüstet, sowie dem aktuellen ASUS Flaggschiff. Aktuell läuft er...
  • Ähnliche Themen
  • Einstellung für Cisco Sp112/122 SIP Gateway + UM

    Einstellung für Cisco Sp112/122 SIP Gateway + UM: Hallo zusammen, habe das oben genannte SIP Gateway von Cisco im Einsatz, komme aber nicht ganz klar mit den SIP Settings für Unitymedia. Die SIP...
  • Einstellungen für Technicolor zum Drucken

    Einstellungen für Technicolor zum Drucken: Hallo, ich hoffe mal ich bin hier richtig mit meiner Frage: Ich habe von Unitymedia den Router Technicolor Model TC 7200 U bekommen und möchte...
  • (Suche) Optimale Einstellungen für TC 7200

    (Suche) Optimale Einstellungen für TC 7200: Hallo, soweit funktioniert das Modem recht gut, doch manchmal bricht doch die Verbindung zusammen. Sicher gibt's ein paar hilfreiche...
  • Wie Einstellungen und Verkabelung für Telefon über Fritzbox

    Wie Einstellungen und Verkabelung für Telefon über Fritzbox: Hallo Leute, Ich habe mir jetzt eine Fritzbox zugelegt und möchte natürlich den Funktionsumfang ausnutzen. Jetzt wollte ich mein Telefon welches...
  • Optimale Einstellungen für ASUS RT-N66U

    Optimale Einstellungen für ASUS RT-N66U: Nabend zusammen! Nun bin ich seit Kurzem mit einem 1play 100 mit Speed-Option ausgerüstet, sowie dem aktuellen ASUS Flaggschiff. Aktuell läuft er...