Homeway mit Horizon

Diskutiere Homeway mit Horizon im Netzausbau und Digitalisierung Forum im Bereich Rund um Unitymedia; Hallo zusammen, da ich nur eine Horizon Box von Vodafone besitze, welche als Router und als Receiver fungiert, musste ich noch eine Fritzbox...

Simon94

Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

da ich nur eine Horizon Box von Vodafone besitze, welche als Router und als Receiver fungiert, musste ich noch eine Fritzbox (6660) bestellen, die dann in dieses Verteilzentrum kommt.

Da ich mich mit der Thematik nicht gut auskenne, hoffe ich, dass mir jemand bezüglich dem Installieren und anschließen weiterhelfen kann. Das TV Modul HW-ET6, an welches die Horizon Box angeschlossen werden kann ist bestellt.
Wenn sich jemand mit dieser Thematik auskennt, gerne hierauf antworten.

Viele Grüße
Simon
 
boba

boba

Beiträge
1.512
Reaktionen
493
Internet und Telefon über die Horizon abzuwickeln ist nur relativ kurz bei Unitymedia gemacht worden. Heutzutage (bzw. schon seit einigen Jahren) wird die Horizon nur für TV genutzt und ein extra Router für Internet von Vodafone gestellt. Wenn du bei Vodafone anrufst und Probleme mit dem Internetzugang über die Horizon meldest (z.B. Internet häufig weg), dann dürftest du ohne großes Aufhebens einen Router von Vodafone gestellt bekommen, aktuell vermutlich die Vodafone Station. Dort dabei ist auch eine Installationsanleitung sowie eine Menge Kabel und ggf. ein aktiver Splitter ("Push on Adapter"), sofern man nur eine 3-Loch Multimediadose hat. Wenn man sich einen eigenen Router kauft, dann ist man alleine mit der Installation.

Bezüglich Verkabelung gilt für eine selbstgekaufte Box sicherlich das meiste, was die Vodafone Station Installationsanleitung beinhaltet:
https://www.unitymedia.de/content/d...c/Installationsanleitung_Vodafone_Station.pdf
 

Simon94

Beiträge
13
Reaktionen
0
Vielen Dank für die Antwort! Von der Vodafone Station wurde mir seitens Vodafone abgeraten, da diese in einem
verschlossenem Raum, in welchem sich die Homeway-Anlage befindet, kein oder nur schwaches W-Lan in die anderen Räume senden würde. Das wäre wohl bei der Fritzbox nicht so.
 
__QT__

__QT__

Beiträge
1.220
Reaktionen
257
WLAN Zugangspunkt in einem geschlossen Schrank ist mMn in keinem Fall ein empfehlenswerter Aufbau. Geht bestimmt, aber auf keinen Fall optimal und geringste Einwirkungen können sich schnell deutlich spürbar bemerkbar machen. Wie kommt man auf die Idee, so einen Aufbau zu machen? Womöglich noch in einer Neubauwohnung?
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
4.328
Reaktionen
261
In einen Blechschrank sollte man meiner Meinung nach einen WLAN Router/Access-Point sowieso nicht installieren.

Wenn der Kabel-Router unbedingt in diesen Schrank soll, würde ich bei dem das WLAN deaktivieren, und irgendwo "offener" einen separaten Access Point aufstellen...
 

Simon94

Beiträge
13
Reaktionen
0
Bin leider ein ziemlicher Laie in dem Gebiet, die Wohnung ist kernsaniert, daher wurde diese Homeway-Anlage dabei von Elektrikern eingebaut. Man könnte eben in insgesamt drei Räumen Lan-Internet nutzen, sodass dieses System vermutlich auf Lan und nicht W-Lan spezifiziert ist.

Wie genau es dann abläuft ist mir allerdings unklar, es fühlt sich auch kein Techniker von Vodafone zuständig, und der Service von homeway ist ausschließlich telefonisch.
 
__QT__

__QT__

Beiträge
1.220
Reaktionen
257
Eben, Du nimmst die kostenlose Vodafonestation, packst sie in Deinen Homeway Schrank und schaltest dort das WLAN ab. Dann verbindest Du Deine Räume LAN mäßig an die Station. Anschließend kaufst Du Dir einen WLAN Zugangspunkt und stellst diesen an einem der verbauten LAN ports in einem Zimmer auf. Der Zugangspunkt spricht per LAN mit Vodafonestation und versorgt Deine Wohnung mit WLAN.
 

robbe

Moderator
Beiträge
3.165
Reaktionen
408
Ich seh da aber auch keine Multimediadose im Schrank
 
boba

boba

Beiträge
1.512
Reaktionen
493
Es gibt unzählige Artikel über Homeway und Fritzbox, wenn man Google dazu befragt, auch finden sich Links zu Homeway Anleitungs-PDFs:
https://www.google.com/search?q=homeway+fritzbox

Wenn du mit dem gefundenen Papier alles nichts anfangen kannst, dann bleibt dir noch die Möglichkeit, einen Elektriker zu beauftragen das alles zusammenzuschließen und zum laufen zu bringen.

Der Unterschied zwischen gestellter Box (Vodafone Station oder Fritzbox mit der Telefon Komfort Option) und einem selbstgekauften Router ist noch der Support: gibts eine Störung am Anschluss, wird Vodafone vieles tun, um den Anschluss inklusive Router wieder zum laufen zu bekommen. Bei einem selbstgekauften Router muss man sich um Probleme um den Router herum selbst kümmern, und wenn man wenig Ahnung von der Technik hat, dann ist man an der Stelle oft aufgeschmissen und weiß nicht, ob ein Problem am Router oder am Anschluss liegt.

Wie die Vorredner auch schon bemerkt haben, gibts in dem Kasten keine Multimedia-Dose/keinen TV-Kabel Anschluss. Das bedeutet, dass man da erstmal keinen Kabel-Router drin anschließen kann. Dazu braucht es eine Multimedia-Dose. Gibts so eine in deiner Wohnung irgendwo? Die sieht so aus:
https://www.amazon.de/Komplettset-A...Adapterring-Abdeckung-alpinweiß/dp/B07BMBN7PG
(nicht gleich kaufen, wenn du so eine nicht findest, sondern das ist nur ein Beispiel wie eine MMD prinzipiell aussieht. Es gibt auch welche mit 1 Kabel-Anschluss und nicht 2 wie bei dieser)

Auch von oder für Homeway gibts wohl sowas:
https://www.homeway.de/basisdosen/
 

Simon94

Beiträge
13
Reaktionen
0
Ich habe nun mal mit dem Elektriker telefoniert. Er sagte, dass nur noch ein 3 Fach Verteiler in diesen Schrank rein muss und die Verbindung vom Keller bis in die Wohnung hergestellt werden muss mittels Messgerät. Der Techniker Termin ist schon festgemacht worden heute.
Laut dem Techniker hat sich das mit dem Router im Verteilzentrum damit dann auch erledigt.
 

Simon94

Beiträge
13
Reaktionen
0
Diese beiden Dokumente hat mir der Elektriker noch als Hilfe für den Techniker geschickt:

BA8B4174-FE28-4E64-BA28-379E64196981.png
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
4.328
Reaktionen
261
Das Beispiel ist mit einer Horizon-Box. Die wird ja dann nicht im Schaltschrank montiert, sondern an der Steckdose "Wohnen" angeschlossen.
Auf ähnliche Weise kann man natürlich auch mit der Fritzbox anstelle der Horizon-Box verfahren. Da die Netzwerkkabel aber im Keller auflaufen, muss man entweder dann einen Switch in den Schaltschrank stellen, um zu verteilen, oder die Fritzbox doch im Keller montieren, und am Besten WLAN der FB abschalten und einen WLAN-Access-Point in die Wohnung stellen...
 
__QT__

__QT__

Beiträge
1.220
Reaktionen
257
@MartinP_Do: Bei Wohnungen repräsentiert dieses Homeway den Netzwerkschrank im Keller. Ansonsten gibts da keinen "Keller". Also muss in das Homeway 1 Switch und die Fritzbox an eine der Dosen (zB Wohnen). Aber all das wäre auch mit einer kostenlosen Vodafonestation gegangen. So hat aber Vodafone im Monat 5€ mehr Umsatz generiert 🥳
 

Simon94

Beiträge
13
Reaktionen
0
Wie ich es verstanden habe kann ich die Horizon an eine der vorhandenen Buchsen mit dem HW-et-6 Modul anschließen. In den Netzerkschrank soll dann einer mit dem Keller verbundenen Dreifachverteiler,
der dann die drei Räume mit LAN ausstatten soll. Die Fritzbox fällt also dann komplett raus.

Der Elektriker sagte, dass ein weiteres Modem neben der Horizon Box daher nicht nötig sei, der Support von Homeway sagte allerdings, dass ein weiteres Modem notwendig sei. Ich habe auch erst heute vom Elektriker erfahren, dass die Dosen bereits mit HW-et 6 ausgestattet sind, davon wusste der Homeway Support natürlich nichts.
Ich persönlich finde es wahnsinnig anstrengend und unnötig kompliziert, ich will doch einfach nur normales Internet wie die letzten 26 Jahre auch. 🤯

Ich danke euch allen im Voraus schon mal für die Hilfe!
 

robbe

Moderator
Beiträge
3.165
Reaktionen
408
In den Netzerkschrank soll dann einer mit dem Keller verbundenen Dreifachverteiler,
der dann die drei Räume mit LAN ausstatten soll.
Was für ein Dreifachverteiler und was soll der dir bringen, wenn er mit dem Keller verbunden ist? Wenn das Internet von der Horizon ausgeht, musst du um dieses auf die LAN Buchsen der anderen Räume zu verteilen, erstmal wieder zurück zum Schrank. Dort kannst du das LAN Signal der Horizon dann mittels Switch auf die anderen Lan Buchsen verteilen.

Was mir nicht so ganz klar ist, wo das Kabel-Signal herkommt, ich vermute mal direkt ausm Keller und geht dann direkt zu den Dosen.

Tatsächlich ist das auf der Anleitung aber recht logisch dargestellt.
Witzig finde ich ja diese Aufteilung der Netzkkabel auf Netzwerk und Telefon. Da dürften dann nur noch 100Mbit drüber laufen können wenn nicht alle 8 Adern für LAN genutzt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Simon94

Beiträge
13
Reaktionen
0
Ist mit Switch sowas hier gemeint? Sorry dass ich so blöd frage, aber ich steck da nicht wirklich hinter der Materie. Was benötige ich denn nun, bzw. was muss ich parat haben, wenn der Techniker kommt und hier versucht die Sache zu erledigen?

87825778-C56D-487E-BD97-0CB573D68FE9.png
 
__QT__

__QT__

Beiträge
1.220
Reaktionen
257
Was Du brauchst, hängt davon ab, was Du machen willst. Da gibt es keine per se allgemeingültige Variante.

Internet auf Horizon Box gibts mWn schon seit Jahren nicht mehr. Hast ja eh ne Fritzbox bestellt. Demnach musst Du in 2 Welten denken:

1) TV Empfang: Horizon
2) Internet/Telefon: Fritzbox

Um alle Räume mit Internet zu versorgen, muss auf feden Fall 1 Gerät mit Switchfunktion (wie auf Deinem Foto) in den Schrank und dort mit allen Zimmern verbunden werden. Die Fritzbox selbst hat 1 Switch integriert, aber dann stünde Dein WLAN Zugangspunkt wieder im Schrank.

Daher würde ich mir 1 Gerät wie auf dem Foto gezeigt kaufen und in den Schrank stellen.

Die Fritzbox zB ins Arbeitszimmer oder Wohnzimmer. Diese erhält dann Internet per Coax Kabel und verteilt es per LAN Kabel zurück in den Homeway und dort über den Switch in die Zimmer.

Nun weiss ich gerade nicht, ob man für Anschluss Horizon + Fritzbox eine Multimediadose mit 2 DATA Buchsen benötigt. Diese scheinst Du ja nicht zu haben. Vielleicht kann man das auch durchschleifen oder sonstigen Y-Adapter einbauen.

Aber hey, wieso musst Du alles das hier erfragen, wenn Du einen Elektriker bezahlst und Vodafone einen Techniker bezahlt, die Dir all das installieren sollen?
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
4.328
Reaktionen
261
Ja - Fritzbox z. B. an die Dose im Wohnzimmer. Der Vodafone Techniker muss die Homeway-Antennendose entsprechend der Anleitung im Schaltschrank umklemmen. Um die Netzwerkbuchsen der anderen Homeway-Dosen in der Wohnung nutzen zu können, muss im Schaltschrank ein Schwitch platziert werden. Die Fritzbox leitet einen ihrer Netzwerk-Ports über die Netzwerk-Anschluss der Homeway-Dose in den Schaltschrank, wo der Switch dann auf die anderen Dosen weiterverteilt.

Ist das ein Einfamilienhaus, oder ein Mehrfamilienhaus? Bei einem Mehrfamilienhaus kann es ein Problem sein, Strom für den Switch zu bekommen.
 

Simon94

Beiträge
13
Reaktionen
0
Habe erst kürzlich erfahren dass ich diese Anlage überhaupt installiert bekommen hab. Weiterhin könnte es auch ein Problem sein, dass man mWn DHCP bei der Horizon nicht ausschalten kann, aber ja nicht die Horizon und die Fritzbox gleichzeitig als Router fungieren können.

Es fühlt sich nicht wirklich jemand zuständig, und bevor ich am Ende blöd dastehe wollte ich mich selbst mal informieren.
 
__QT__

__QT__

Beiträge
1.220
Reaktionen
257
Warum bestellt man überhaupt eine Horizonbox? Wenn man ordentliche Hardware nutzt, hat man auch nicht diese Problematiken, die Du da skizzierst. Aber habe erst kürzlich irgendwo gelesen hier, dass man das Zeug wohl deaktvieren kann. Schau doch mal in entsprechende Horizon Beiträge hier.
 
Thema:

Homeway mit Horizon