Rückbau, bzw. entfernen des Verteilerkasten von Unitymedia im Keller

Diskutiere Rückbau, bzw. entfernen des Verteilerkasten von Unitymedia im Keller im Unitymedia allgemein Forum im Bereich Rund um Unitymedia; Rückbau / Kündigung Mein Vermieter besteht darauf, dass der (auf meinen Wunsch) in seinem Haus installierte Verteilerkasten von Unitymedia nach...

Sabine_S

Beiträge
1
Reaktionen
0
Rückbau / Kündigung

Mein Vermieter besteht darauf, dass der (auf meinen Wunsch) in seinem Haus installierte Verteilerkasten von Unitymedia nach meinem Auszug im März entfernt wird. Der Anschluss besteht erst seit einem Jahr. Werde meinen Vertrag auch in der neuen Wohnung weiter nutzen können, die Installation im Keller ist hier bereits vorhanden!
Können Sie mir bitte weiterhelfen, wüsste gerne, wie man das in die Wege leiten kann und was für Kosten auf mich zukommen.
Für eine möglichst schnelle Rückmeldung wäre ich super dankbar!
Gruß
Sabine
 

jethro

Beiträge
55
Reaktionen
12
Einfach mal an der Hotline von UM anrufen Fall schildern
die würden das dann bestimmt entfernen
 

MartinP_Do

Beiträge
3.654
Reaktionen
155
Wie sieht es denn mit Alternativen bzgl. Internet-Versorgung an Deiner alten Wohnanschrift aus? Wenn es da nur Schneckentempo gibt, verstehe ich den Vermieter nicht ...
 
blaxxz

blaxxz

Beiträge
1.498
Reaktionen
26
Ist so eine Installation nicht ein Mehrwert?
 

Nachtwesen

Beiträge
1.132
Reaktionen
187
Absolut. Völlig unverständlich der Vermieter. Klingt nach Schikane.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: niclas

robbe

Beiträge
2.999
Reaktionen
346
Mach meinem Verständnis ist die Anlage mit Zeitpunkt der Installation ins Hauseigentum übergegangen, sprich es ist sein Eigentum. Ergo ist er derjenige, der sich um eine Entfernung (warum auch immer) kümmern müsste.

Klar, das klingt nach möglichen Spannungen zwischen euch, aber so ist meiner Ansicht nach die Sachlage.
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
1.033
Reaktionen
142
Vermutlich geht es auch um das Thema Stromverbrauch des Verstärkers (wenn dieser auch verschwindend gering ist).
 

jethro

Beiträge
55
Reaktionen
12
Ich denke eher daran das der Vermieter den Verteilerkasten grundsätzlich nicht haben möchte

Dies kann versch. Gründe haben
erinnert mich an einen ähnlichen Fall in meinem bekanntenkreis
Älterer Mann wollte nicht haben das man bohrt und Kabel legt uvm. , ist aber auch schon eine Ewigkeit her
 
Bastler

Bastler

Beiträge
5.680
Reaktionen
39
Entweder geht es dem Eigentümer ums Prinzip oder/und die Optik (viele "BVTs" aus dem Single-Line-Bereich sind optisch alles andere als eine Augenweide, daher würde ich letzteres sogar noch irgendwie verstehen).

Es gibt drei Möglichkeiten:
- Der Eigentümer baut die Anlage einfach selbst ab und entsorgt diese (E-Schrott ist ja kostenlos)
- Du baust die Anlager einfach selbst ab und entsorgst diese
- Du oder Der Eigentümer wendet sich an UM, dass für einen Installationspartner ein Auftrag zum Rückbau eingestellt wird, wer auch immer diese Arbeiten dann bezahlen muss... Sowas ist natürlich eigentlich Unsinn, habe ich in den letzten 15 Jahren als "Techniker" ganz vereinzelt schon mal machen müssen (vielleicht 2-3 mal)...
Und ein Jahr später kommt dann ein Techniker, der den ganzen Rotz wieder neu aufbaut (auch das habe ich leider schon erlebt).
 

h00bi

Beiträge
775
Reaktionen
89
Grundsätzlich wäre relevant was da vorher war.
Vermutlich nur ein HÜP ohne weitere Technik wie Verstärker und co?

evtl. kannst du das Problem auch auf den Nachmieter übertragen. Wenn du dem steckst, dass du "das Internet" rausreißen sollst, wird der sich beim Vermieter schon drüber beschweren dass das doch bitte drin bleiben soll.

Passender Ansprechpartner bei UM wäre vermutlich der Bauherrenservice.
Generell wäre auch ratsam die Verträge von damals zu prüfen.
 

robbe

Beiträge
2.999
Reaktionen
346
Ich glaub den Bauherrenservice wird ein HVA-Rückbau nicht die Bohne interessieren.

Kannst nur an der normalen Hotline anfragen und hoffen, dass irgendjemand versteht was du willst.
Dann wird vermutlich ein Ticket für den bei dir zuständigen SUB erstellt und der bauts dann ab. Ob das was kostet oder nicht, ist vermutlich am ehesten Glückssache.
 
boba

boba

Beiträge
1.336
Reaktionen
402
Ich würde vorschlagen, du erzählst dem Vermieter, wieviel diese Installation wert ist (so um die 1000 Euro, was sowohl die Teilekosten als auch die Installationskosten beinhaltet, und die Anlage ist praktisch in seinem Besitz), und dass das den Wert der Wohnung(en) erhöht. So eine Installation ist heutiger Stand der Technik, und einen gut zahlenden seriösen Nachmieter zu finden wird leichter sein, wenn man mit einer guten Internetverbindung punkten kann. Gibts keine solche, werden weniger dieser Leute sich um die Wohnung bewerben, sondern mehr Leute, denen sowas egal ist. Das können dann nur entweder ganz alte Leute sein, die keinen Bezug zum Internet haben, oder Leute, die alles nehmen, was sie kriegen können, Hauptsache Dach über dem Kopf.
 

mucki_1

Beiträge
185
Reaktionen
32
Scheint sich ja eh erledigt zu haben, da sich die TE scheinbar nicht mehr meldet.

Habe aber bei den wenigen Informationen auch nicht erkennen können, was überhaupt entfernt werden soll.
Der Verstärker, der auf Mieterwunsch wegen Kabel Internet installiert wurde? Oder gar der HÜP selber (der auf Mieterwunsch installiert wurde? Der vorher schon da war?)?
 
Beobachter7

Beobachter7

Beiträge
390
Reaktionen
2
Habe aber bei den wenigen Informationen auch nicht erkennen können, was überhaupt entfernt werden soll.
Das geht doch klar aus Betreff und dem Inhalt des Eröffnungsbeitrags hervor:
Verteilerkasten von Unitymedia im Keller.

Im Keller des Hauses, in dem ich wohne, ragt so ein Kasten um 25 cm in den 1 Meter breiten Kellerflur hinein. Mir wäre es auch lieb, wenn ich mich da nicht immer beseite beugen muß, um mich nicht zu stoßen.

Konkretes wissen wir nicht, und wie Mucki_1 schrieb, hat sich das Thema wohl schon nach den Tips, sich an Unitymedia zu wenden etc, erledigt.
 

mucki_1

Beiträge
185
Reaktionen
32
Das geht doch klar aus Betreff und dem Inhalt des Eröffnungsbeitrags hervor:
Verteilerkasten von Unitymedia im Keller.

Im Keller des Hauses, in dem ich wohne, ragt so ein Kasten um 25 cm in den 1 Meter breiten Kellerflur hinein. Mir wäre es auch lieb, wenn ich mich da nicht immer beseite beugen muß, um mich nicht zu stoßen.
Also der HÜP? Bei euch ragt der HÜP 25 cm in den Kellerflur?
Interessant, wusste gar nicht das es die Dinger auch in Regaltiefe gibt...
 
Beobachter7

Beobachter7

Beiträge
390
Reaktionen
2
Also der HÜP? Bei euch ragt der HÜP 25 cm in den Kellerflur?
Interessant, wusste gar nicht das es die Dinger auch in Regaltiefe gibt...
Ne ne, der HÜP wäre wesentlich kleiner. Nein, der ganze Apparat mit Verstärker und Verteiler für die Sternverkabelung zu den Wohnungen. Damit man jedem einzeln das Bild wegnehmen kann…

Dieser Kasten ist im Laufe der Jahre immer dicker geworden. Lästig v.a. wenn man was größeres ausm Keller holt oder den Wäschekorb in die Waschküche bringt.
 
Bastler

Bastler

Beiträge
5.680
Reaktionen
39
In einen nur einen Meter breiten Durchgang hätte überhaupt nie ein BVT montiert werden dürfen...
 
Thema:

Rückbau, bzw. entfernen des Verteilerkasten von Unitymedia im Keller

Rückbau, bzw. entfernen des Verteilerkasten von Unitymedia im Keller - Ähnliche Themen

  • Überlegungen zum Anschluss

    Überlegungen zum Anschluss: Hallo liebe community, ich brauche mal eure Meinungen/Wissen. Ich habe derzeit einen Vertrag "2 Play 200 plus, TV-Anschluss und Telefon-Komfort...
  • Rückbau auf Multimediadose

    Rückbau auf Multimediadose: Vor mehreren Jahren haben wir von UM nachträglich zu unserem HD-Rekorder einen "Multimedia-Verteilverstärker MMV 2UM" bekommen. Hatte lt...
  • Nach Providerbox ( Fritz6591) Wechsel keine Rufnr hinterlegt bzw nicht Registriert

    Nach Providerbox ( Fritz6591) Wechsel keine Rufnr hinterlegt bzw nicht Registriert: Hallo zusammen, habe gestern gegen Mittag einen Austausch der Providerbox gehabt, angeschlossen und Internet war innerhalb 10 alles korrekt...
  • Horizon-Box immer Modem bzw Router?

    Horizon-Box immer Modem bzw Router?: Hallo liebe Gemeinde, ich habe im Moment noch das 3in1 60m/bit Angebot von Unitymedia. Beinhaltete Telefonie, Interne und TV. Hardware war damals...
  • Probleme mit Kündigung bzw. Täuschung bei der Aquise

    Probleme mit Kündigung bzw. Täuschung bei der Aquise: Bisher hatte ich für meinen Vertrag Jump 120 2Play 24,99 € bezahlt, doch das neue Paket (Jump 150) sollte dann 39,99 € kosten, ein bißchen viel...
  • Ähnliche Themen
  • Überlegungen zum Anschluss

    Überlegungen zum Anschluss: Hallo liebe community, ich brauche mal eure Meinungen/Wissen. Ich habe derzeit einen Vertrag "2 Play 200 plus, TV-Anschluss und Telefon-Komfort...
  • Rückbau auf Multimediadose

    Rückbau auf Multimediadose: Vor mehreren Jahren haben wir von UM nachträglich zu unserem HD-Rekorder einen "Multimedia-Verteilverstärker MMV 2UM" bekommen. Hatte lt...
  • Nach Providerbox ( Fritz6591) Wechsel keine Rufnr hinterlegt bzw nicht Registriert

    Nach Providerbox ( Fritz6591) Wechsel keine Rufnr hinterlegt bzw nicht Registriert: Hallo zusammen, habe gestern gegen Mittag einen Austausch der Providerbox gehabt, angeschlossen und Internet war innerhalb 10 alles korrekt...
  • Horizon-Box immer Modem bzw Router?

    Horizon-Box immer Modem bzw Router?: Hallo liebe Gemeinde, ich habe im Moment noch das 3in1 60m/bit Angebot von Unitymedia. Beinhaltete Telefonie, Interne und TV. Hardware war damals...
  • Probleme mit Kündigung bzw. Täuschung bei der Aquise

    Probleme mit Kündigung bzw. Täuschung bei der Aquise: Bisher hatte ich für meinen Vertrag Jump 120 2Play 24,99 € bezahlt, doch das neue Paket (Jump 150) sollte dann 39,99 € kosten, ein bißchen viel...