Erfahrungen Fritz!Box 6591 <-> Fritz!Box 6660

Diskutiere Erfahrungen Fritz!Box 6591 <-> Fritz!Box 6660 im FRITZ!Box für Kabel Internet Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Hallo, ich beschäftige mich seit dem Erscheinen der ersten Fritz!Box für DSL mit diesen Geräten und hatte schon die 6490, 6590 sowie 6591 im...

Hans.Bethe

Beiträge
148
Reaktionen
13
Hallo,

ich beschäftige mich seit dem Erscheinen der ersten Fritz!Box für DSL mit diesen Geräten und hatte schon die 6490, 6590 sowie 6591
im Betrieb. Jetzt hat es einmal in den Fingern gejuckt, sich einmal die Fritz!Box 6660 anzugucken, über die man sehr viel Negatives (schlechtes
WLAN, verbugges Webinterface, Netzwerk instabil) liest. Ich hab mir bei ebay eine gebrauchte 6660 "geschossen" und per Kundenhotline
registrieren lassen! Schon nach wenigen Minuten lief die Internetverbindnung über die 6660. Ich habe die Box vertikal an 2 Schrauben in einem
Holzregal gehängt, welche noch von einer Vorgängerbox vorhanden waren. Die Fritz!OS Version ist die 7.23.

Und was soll ich sagen: Die Fritz!Box 6660 ist gar nicht schlecht! Die Modemwerte sind etwas besser als die der 6591! Verblüffenderweise
taucht bei der 6660 ein DOCSIS 3.1 Kanal im Upload auf. Ich habe den Eindruck, dass die DECT Reichweite jetzt besser ist (ggf. aufgrund
der vertikalen Position). Die WLAN Performance ist ok (Ich habe Wifi 6 ax ausgeschaltet). Ich hatte über die 6591 immer TV in den Keller
auf ein ipad gestreamed; hierbei gab es regelmässig Sekundenaussetzer! Mit der 6660 läuft das jetzt tadellos. Was mich stört ist die
Tatsache, das es nur einen USB 2.0 Port gibt. Dafür habe ich jetzt einen 2.5 GByte Netzwerkanschluß, den ich an meinem PC
nutzen kann.

Fazit: Die Fritz!Box 6660 ist gar nicht so schlecht, sieht deutlich schicker als die 6591 aus und ist gebraucht preisgünstig zu bekommen.
Es ist keinesfalls ein "Katastrophengerät". Der 08/15 Anwender, welcher keinen S0 Anschluß benötigt, kann m.E. bedenkenlos zuschlagen.

Grüsse

Hans
 

robbe

Moderator
Beiträge
3.165
Reaktionen
408
Zu den schlechten Bewertungen muss man sagen, dass ein großer Teil davon ungerechtfertigt ist. Zum einen war die Box wirklich sehr verbuggt, das war aber nur die ersten Wochen nach Release und ist bei einer neuen Fritzbox auch nicht unüblich. Zum anderen hat AVM den "Fehler" gemacht, die Box als bisher einzige in der neuen 66xx Generation anzubieten. Was den Leuten sugerriert, dass es sich um das Spitzenmodell der 66xx Reihe handeln muss. Dies ist aber nicht der Fall, was sich schon aus alleine aus der Bezeichnung 6660 ableiten lässt, welche ganz eindeutig auf Mittelklasse hindeutet. Dazu passt dann auch der Fehlende S0 Port, nur USB 2.0 und nur 2x2Mimo. Alles typische Mittelklasse Features, die Leute kapierens aber nicht, vergleichen die Features stattdessen mit der 6591 oder 7590 und geben schlechte Bewertungen.

Die neue Glasfaserbox 5530 erleidet übrigens grad das gleiche Schicksal. Die Firmware ist zum einen noch realtiv verbuggt und zum anderen ist die Box noch völlig unbekannt. Das führt dazu, das viele Glasfaseranbieter sie nicht als Endgerät akzeptieren, schlicht weil sie das Gerät nicht kennen. Was hier aber ganz eindeutig die Schuld des Providers ist, endet dennoch in einer schlechten Bewertung für die Fritzbox.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joerg123

Beiträge
1.679
Reaktionen
147
du hast jetzt sicherlich nicht unrecht, die Firmware der Fritzboxen ist bei neuen Modellen erstmal unterirdisch :( das war mal anders bei AVM. Natürlich haben auch die ersten (DSL) Fritten Updates und neue Features erhalten, aber die Kisten liefen grundsätzlich stabil bei Verkaufsstart. Das gleiche gilt für die ehemaligen ISDN-Produkte, da war AVM auch mit neuen Geräten immer ganz vorne. Aber wenn man merkt, dass es die Kunden mit sich machen lassen... entwickelt sich das eben, wie sich das die letzten Jahre entwickelt hat (ich hab beim Tarifwechsel Anfang Dezember ganz bewusst gesagt: ich bleib erstmal bei der 6490er, was auch möglich war, als Mietbox ist man bezüglich des FritzOS ja noch mehr in den Arsch gekniffen).

S0-Port benötigen Neugeräte heutzutage nicht mehr wirklich. Wenn der Kunde das braucht, dann nur, weil er seine alte Hardware anschliessen will, denn ISDN ist tot - basta.
Bei den Features besteht doch eigentlich kein Unterschied in den Modellen, so es keine Hardware-bedingten Funktionen sind (wie der eigentlich veralterte S0-Port)

Aber schön zu hören, dass es auch Kunden gibt, bei denen die 6660 gut läuft. Bemängelt wird im Allgemeinen hauptsächlich die schlechtere Wlan-Geschwindigkeit im Gegensatz zur 6591.
Man muss ja zugeben, dass die 6660 im Vergleich zur 6591 schon deutlich günstiger ist. Warum auch immer (das kann nicht nur der S0-Port sein und der wird deutlich kompensiert durch 2,5GHz Lan, viel wichtiger wie ISDN), würde ich keinem raten so eine Box zu kaufen, solange diese nicht bei einem (grossen) Provider im Leihangebot ist. Man hat es bei der 6590 gesehen, AVM hat da keine Skrupel neue nur-Kaufboxen in kürzester Zeit auszumustern und nicht mehr zu unterstützen - auch das ist unterirdisch vom Hersteller, vor allem wenn man die Preise sieht.
 
Zuletzt bearbeitet:

robbe

Moderator
Beiträge
3.165
Reaktionen
408
....dass die 6660 im Vergleich zur 6591 schon deutlich günstiger ist. Warum auch immer.....
....
6660 ableiten lässt, welche ganz eindeutig auf Mittelklasse hindeutet.
.....

Warte bis vielleicht mal noch eine 6690 kommt, welche die gleichen Features wie eine 6591 + die Features der neuen Generation, wie 2,5G Lan und Wifi 6 bietet. Der Preis wirds in sich haben.
 

mucki_1

Beiträge
207
Reaktionen
36
Man muss ja zugeben, dass die 6660 im Vergleich zur 6591 schon deutlich günstiger ist. Warum auch immer (das kann nicht nur der S0-Port sein und der wird deutlich kompensiert durch 2,5GHz Lan, viel wichtiger wie ISDN), würde ich keinem raten so eine Box zu kaufen, solange diese nicht bei einem (grossen) Provider im Leihangebot ist.
Sehe ich (leider) genauso.
Ohne im Angebot eines Providers zu sein hält mich die ungewisse Zukunft für die 6660 derzeit von einem Kauf ab.
Naja, Vodafone Station vor 7590 läuft auch zufriedenstellend...
 

Hans.Bethe

Beiträge
148
Reaktionen
13
Ich hatte eigentlich vor mit der Box etwas zu exprimentieren und diese dann wieder bei ebay zu verkaufen! Zu meiner eigenen Verblüffung
endet der Versuch jetzt so, dass ich die 6660 am Anschluss lasse und die 6591 verkaufen werde oder als Reverve in den Schrank stelle.

Die Modemwerte der 6660 sind deutlich besser, bei mir ist die DECT Reichweite besser und das WLAN Streaming in den Keller
funktioniert bei mir jetzt störungsfrei! Ich habe in den Wohnräumen hinreichend WLAN Performance. Power Downloads
mache ich eh über Desktop PCs am LAN Anschluss (jetzt Full Speed am 2.5 GB Anschluß).
 

Tom_123

Beiträge
346
Reaktionen
109
Hi,

O2 hat die FB 6660 Cable als Providergerät im Angebot ;)
 

mucki_1

Beiträge
207
Reaktionen
36
Mich reizt die 6660 auch sehr. Die oft beschrieben geringere WLAN Reichweite interessiert mich nicht die Bohne, da bei mir für die Fläche mehrere Mesh Repeater zuständig sind.

Vielleicht gebe ich ihr mal eine Chance. Bestimmt besser als meine Routerkaskades VS->7590.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Hans.Bethe

Hans.Bethe

Beiträge
148
Reaktionen
13
Sehe ich (leider) genauso.
Ohne im Angebot eines Providers zu sein hält mich die ungewisse Zukunft für die 6660 derzeit von einem Kauf ab.
Naja, Vodafone Station vor 7590 läuft auch zufriedenstellend...
Ich hab die Box für 130€ gebraucht gekauft. Die "Zukunft" interessiert mich ehrlich gesagt überhaupt nicht. Es wird sicherlich
in den nächsten 2-3 Jahren Updates geben.
 

Joerg123

Beiträge
1.679
Reaktionen
147
@robbe
ja nenn doch mal ein Feature, also eines, was jetzt nicht ISDN-bezogen ist ?
Was kann die 6591 software-mässig mehr ??
die 66er hat Wlan-AX (OK, braucht kaum einer) und schnelles GB-Lan (und da ist ne Steckkarte im PC für kleines Geld schnell nachgerüstet, so es die Hardware nicht direkt unterstützt = wertvolle "Funktion").
Bei AVM werden die Preise auch nur ausgewürfelt, bzw. sehe ich halt die Möglichkeit, dass die Box schon in 2-3 Jahren nicht mehr aktiv unterstützt wird. OK, "war ja auch billig" :) aber sowas würde mich schon ärgern, wenn es meine Kaufhardware ist. Da kann ich ja besser nach Medion gehen, als so ein Produkt eines Anbieters zu kaufen, der sich eigentlich als Markenhersteller versteht :(

Ich glaube nicht, dass es eine 6690 (= ISDN) geben wird, ich denke der Markt wird nicht mehr versorgt, auch ich habe meine ISDN-Hardware fast komplett entsorgt (naja fast, noch nutze ich FritzFax und FritzVox via ISDN-Karte, weil eben vorhanden, kaufen würde ich eine FritzcardPCI jetzt auch nicht mehr *g*).
 
Zuletzt bearbeitet:

mucki_1

Beiträge
207
Reaktionen
36
Ihr seid schuld... Habe jetzt eine 6660 bestellt. 157 Euro für ein neues Gerät ist wohl i.O.

Sollte genau für mich passen:
- wenn die 6660 bei O2 im Angebot ist, sollten wohl noch ein paar Tage Updates kommen (danke für den Hinweis!)
- WLAN AX ist mal ganz nett zum spielen - für die Reichweite ist mein Hauptrouter eh nicht zuständig
- 2,5 GBit/s sind auch nicht unbedingt ein Nachteil
- USB habe ich noch an keiner meiner Fritz!Boxen genutzt
- ISDN Hardware habe ich vor 10 Jahren abgebaut

Meine 7590 wird dann halt Mesh Repeater und darf das Telekom Telefon Signal bis zum Ende der Vertragslaufzeit bereitstellen.
 

Joerg123

Beiträge
1.679
Reaktionen
147
wenn man die 6660 mit der 6591 preislich vergleicht, kann man mit der 66er nichts falsch machen (so man kein ISDN braucht).
Die Wiederverkaufspreise sind idR auch nicht schlecht (man kann nur mit dem Kopf schütteln, was Leute für ne DocSIS3.0 6590 zu zahlen bereit sind).
Die neuste Board- und Prozessor-Archtektur (= 66er Plattform im Kabelbereich) wäre auch meine erste Wahl
Insbesondere als Businesskunde ist eine Kaufbox für mich eigentlich keine Option, die besseren SLA gelten leider nur bei Leihbox
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: athurdent

robbe

Moderator
Beiträge
3.165
Reaktionen
408
ja nenn doch mal ein Feature, also eines, was jetzt nicht ISDN-bezogen ist ?
Was kann die 6591 software-mässig mehr ??
Nichts und darum geht es bei den Fritzboxen auch nicht. Egal ob Mittelklasse oder HighEnd, die Software ist immer die selbe. Die Boxen unterscheiden sich immer nur in der hardwareseitigen Austattung. Der Unterschied von XX30/60 zu XX90 besteht nahezu immer aus S0 Port, USB3.0, besseres Wlan. Diese 3 Sachen sind Hauptsächlich für den Preisunterschied verantwortlich und das schon seit mehreren Generationen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: athurdent

athurdent

Beiträge
171
Reaktionen
15
Der DOCSIS 3.1 Kanal im Upload kann aber eigentlich nicht sein, oder? Dafür müsste doch der gesamte Rückkanal den erweiterten 3.1 Frequenzgang beherrschen, oder? Also, von Dose, über Hausverstärker, Verteiler und auch auf der Strasse?
 

robbe

Moderator
Beiträge
3.165
Reaktionen
408
Nö, Frequenzseitig ändert sich doch nichts. Der 3.1 Kanal ersetzt einen der 5 3.0 Kanäle. Die restlichen 4 rücken etwas näher zusammen, dadurch ist der 3.1 Kanal etwas breiter als zuvor der 3.0 Kanal an gleicher Stelle. Der Upstream endet aber nach wie vor bei 65Mhz und das beherrschen alle bislang verbauten Komponenten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: athurdent

Joerg123

Beiträge
1.679
Reaktionen
147
Der Unterschied von XX30/60 zu XX90 besteht nahezu immer aus S0 Port, USB3.0, besseres Wlan.
S0 und USB3 sind hardwarebedingt = natürlich ein Vorteil/vorhanden, besseres Wlan halte ich für ein Gerücht.
Letzten Endes, insbesondere seit die Wlan-Antennen onboard sind, ist das alles der gleichen Architektur auf dem Board geschuldet= gleiches Wlan, egal was du bezahlt hast :)
 

athurdent

Beiträge
171
Reaktionen
15
Übrigens 2x2 WiFi 6 ist erstmal gar nicht so übel, mit einem WiFi 6 Client bekommt man da ganz schön was durch. Direkt unter einem 2x2 WiFi6 AP mit nem iPhone 11 Pro: DE6176D8-7499-47DC-80F0-3834D7AC9EDB.jpeg
 

athurdent

Beiträge
171
Reaktionen
15
Nö, Frequenzseitig ändert sich doch nichts. Der 3.1 Kanal ersetzt einen der 5 3.0 Kanäle. Die restlichen 4 rücken etwas näher zusammen, dadurch ist der 3.1 Kanal etwas breiter als zuvor der 3.0 Kanal an gleicher Stelle. Der Upstream endet aber nach wie vor bei 65Mhz und das beherrschen alle bislang verbauten Komponenten.
Ah, cool danke! Hatte ich wohl falsch in Erinnerung, dass dort ein anderer Frequenzbereich benutzt wird.
 

robbe

Moderator
Beiträge
3.165
Reaktionen
408
S0 und USB3 sind hardwarebedingt = natürlich ein Vorteil/vorhanden, besseres Wlan halte ich für ein Gerücht.
Letzten Endes, insbesondere seit die Wlan-Antennen onboard sind, ist das alles der gleichen Architektur auf dem Board geschuldet= gleiches Wlan, egal was du bezahlt hast :)
Ich kann sowohl aufgrund beruflicher, als auch privater Erfahrung sagen, das es zwischen 7530 und 7590, sowie 6591 und 6660 definitiv Unterschiede in Reichweite und Geschwindigkeit gibt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: athurdent

Hans.Bethe

Beiträge
148
Reaktionen
13
Wir diskutieren gerade im Störungs-Forum den Fall, dass die 6660 einen neuen DOCSIS 3.1 Upload Kanal nutzt; die
6591 aber nicht! Nach meinen Beobachtungen ist die 6660 eine klare Empfehlung für Nutzer mit schlechen Kabel-
anschlüssen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: athurdent

robbe

Moderator
Beiträge
3.165
Reaktionen
408
Wir diskutieren gerade im Störungs-Forum den Fall, dass die 6660 einen neuen DOCSIS 3.1 Upload Kanal nutzt; die
6591 aber nicht! Nach meinen Beobachtungen ist die 6660 eine klare Empfehlung für Nutzer mit schlechen Kabel-
anschlüssen.
Ich selber hatte noch keinen Vergleich zwischen den Boxen an meinem Anschluss. Der 3.1 Kanal ist hier aber relativ mies und dennoch empfängt die 6660 fast ausschließlich mit dem bestmöglichen Profil. Schlecht kann das Modem also nicht sein.
 

Joerg123

Beiträge
1.679
Reaktionen
147
Nö, Frequenzseitig ändert sich doch nichts. Der 3.1 Kanal ersetzt einen der 5 3.0 Kanäle. Die restlichen 4 rücken etwas näher zusammen, dadurch ist der 3.1 Kanal etwas breiter als zuvor der 3.0 Kanal an gleicher Stelle. Der Upstream endet aber nach wie vor bei 65Mhz und das beherrschen alle bislang verbauten Komponenten.
der 3.1er Kanal ersetzt keinen DocSIS3.0er Kanal, das ist quatsch (sorry)
Wenn VF komplett umstellt auf DocSIS3.1, inklusive Upload-Kanal, dann entfällt einfach ein DocSIS3.0er Upload-Kanal und es verbleiben für die Kunden, die vorher 5 Upload-Kanäle haben, nur noch 4 Kanäle - unabhängig der Hardware und ob diese überhaupt DocSIS3.1-fähig ist, VF schaltet einen DocSIS3.0 Upload-Kanal ab.
Wer dann 3.1er Hardware hat profitiert halt vom nun vorhandenen DocSIS3.1 Upload-Kanal, den z.B, meine 6490 erst garnicht zu Gesicht bekommt, da hardwareseitog nicht unterstützt
 

athurdent

Beiträge
171
Reaktionen
15
@Hans.Bethe bekommst Du mit dem 2.5er Anschluss an Deinem PC mehr als 940MBit/s bei Internet Speedtests?
 

Joerg123

Beiträge
1.679
Reaktionen
147
Ich kann sowohl aufgrund beruflicher, als auch privater Erfahrung sagen, das es zwischen 7530 und 7590, sowie 6591 und 6660 definitiv Unterschiede in Reichweite und Geschwindigkeit gibt.
da hast du jetzt exakt 2 Geräte genannt, die man überhaupt miteinander vergleichen kann, die 7530 und die 7590. Hast du, beruflich, oder privat, überhaupt verstanden, was ich geschrieben habe ?
Ich meine ist wie weiter oben: da wird stumpf behauptet, die "höheren" Modellversionen sind allgemein besser, um dann nach 3mal Nachfragen zurück zu rudern :(
 
Thema:

Erfahrungen Fritz!Box 6591 <-> Fritz!Box 6660

Erfahrungen Fritz!Box 6591 <-> Fritz!Box 6660 - Ähnliche Themen

  • Fritz!OS7 ist da (6490) - schon jemand Erfahrungen?

    Fritz!OS7 ist da (6490) - schon jemand Erfahrungen?: Moin! Hat schon jemand Erfahrungen mit der neuen FW?
  • FB6591 und Dual Stack: Erfahrung mit IPv6-Stabilität?

    FB6591 und Dual Stack: Erfahrung mit IPv6-Stabilität?: Hallo Experten, seit gestern Abend habe ich nun auch von einem reinen IPv4- auf einen Dual Stack-Anschluss umgestellt (Tarif: GigaCable 1000 mit...
  • Bestellung Fragen und Erfahrungen

    Bestellung Fragen und Erfahrungen: Hallo! Ich überlege mir einen 2play400 zu bestellen, mit PowerUploadOption. Dazu würde ich eine gebrauchte 6490 anschließen wollen. Bekomme ich...
  • Erfahrungen mit Eurotronic Comet DECT Thermostat

    Erfahrungen mit Eurotronic Comet DECT Thermostat: Nachdem mein automatischer Aldi-Heizkörperthermostat nach ca 3...4 Jahren durch Karies im Kunststoffgetriebe den Geist aufgegeben hat, muss nun...
  • AVM WLAN MESH Erfahrungen

    AVM WLAN MESH Erfahrungen: Ich hab jetzt im WLAN Bereich nur noch AVM Produkte als MESH Netzwerk laufen. Vorher werkelte bei mir die FritzBox 7580 im Keller und auf den...
  • Ähnliche Themen
  • Fritz!OS7 ist da (6490) - schon jemand Erfahrungen?

    Fritz!OS7 ist da (6490) - schon jemand Erfahrungen?: Moin! Hat schon jemand Erfahrungen mit der neuen FW?
  • FB6591 und Dual Stack: Erfahrung mit IPv6-Stabilität?

    FB6591 und Dual Stack: Erfahrung mit IPv6-Stabilität?: Hallo Experten, seit gestern Abend habe ich nun auch von einem reinen IPv4- auf einen Dual Stack-Anschluss umgestellt (Tarif: GigaCable 1000 mit...
  • Bestellung Fragen und Erfahrungen

    Bestellung Fragen und Erfahrungen: Hallo! Ich überlege mir einen 2play400 zu bestellen, mit PowerUploadOption. Dazu würde ich eine gebrauchte 6490 anschließen wollen. Bekomme ich...
  • Erfahrungen mit Eurotronic Comet DECT Thermostat

    Erfahrungen mit Eurotronic Comet DECT Thermostat: Nachdem mein automatischer Aldi-Heizkörperthermostat nach ca 3...4 Jahren durch Karies im Kunststoffgetriebe den Geist aufgegeben hat, muss nun...
  • AVM WLAN MESH Erfahrungen

    AVM WLAN MESH Erfahrungen: Ich hab jetzt im WLAN Bereich nur noch AVM Produkte als MESH Netzwerk laufen. Vorher werkelte bei mir die FritzBox 7580 im Keller und auf den...