FRITZ!Box 6591 Cable (lgi) FRITZ!OS 7.22 / 7.26

Diskutiere FRITZ!Box 6591 Cable (lgi) FRITZ!OS 7.22 / 7.26 im FRITZ!Box für Kabel Internet Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Nachdem ich meine Box mit der 7.22 nun fleißig alle paar Tage neu starte, damit der DoT-Bug nicht auftritt, frage ich mich doch, ob es eine...

syg56

Beiträge
116
Reaktionen
2
Nachdem ich meine Box mit der 7.22 nun fleißig alle paar Tage neu starte, damit der DoT-Bug nicht auftritt, frage ich mich doch, ob es eine Firmware gibt, bei der der Bug dann bereits behoben ist? Wäre das mit der 7.27 der Fall?
 
Snipy

Snipy

Beiträge
579
Reaktionen
120
Hey Snipy,

so viel Stress verkürzt das Leben. Also sollte man ihn besser vermeiden. Ist eine Frage der inneren Haltung.

Accept it, change it or leave it.

Die Option change it lässt sich mit anderer Hardware regeln. Meine 6591 von Vodafone werkelt nur noch als Modem und Telefonzentrale, Router und Access Points sind nicht von AVM, sondern was Vernünftiges.

Accept it ist klar.

Leave it heißt Umzug.
Ich soll also umziehen oder mir extra Hardware kaufen nur weil Vodafone seinen Vertrag nicht einhält weil sie ganz genau wissen das es hier keine alternative gibt?

So nach dem CDU-Motto "weiter so"?

Sorry aber nein. Nicht nur der Kunde hat vertragliche Verpflichtungen sondern auch der Anbieter. Genau für solche Fälle gibt es den Verbraucherschutz und keiner aber auch wirklich keiner hat das Recht mich dafür zu kritisieren. Ich sehe es einfach nicht ein eine monatliche Gebühr zu bezahlen für ein Gerät welches nicht gepflegt wird, aus welchen Gründen auch immer.

Wenn ich mir ein eigenes Gerät kaufe legt mir Vodafone das auch wieder negativ bei einer Störung aus, ergo bleibe ich bei dem Providergerät und poche auf die vertraglichen Bedingungen, was mein Recht ist.

Auch das ich mir weitere Hardware kaufe und diese hinter die Provider Hardware baue nur um einen Missstand zu beheben, was eigentlich Aufgabe von Vodafone bzw. AVM ist (welche ja die bereits 7.27 veröffentlicht haben), sehe ich ebenfalls nicht ein.

Umziehen? Zu diesen Zeiten und zu diesen Mietexplosionen? Nur weil Vodafone Systematisch auf ihre Kunden scheißt? Wie wäre es mal lieber wenn alle Kunden ihren Mund aufmachen so das sich etwas ändert als es zu akzeptieren und am Ende noch schön draufzuzahlen?!

In vielen Bereichen ist das Schweigen der Menschen das Problem. Stille Akzeptanz hat uns erst in diese miserable Lage der Dienstleister und vielen anderen gebracht. Ich lasse mich hier in meiner Ansicht und Meinung nicht beeinflussen. Ich bin niemand der frei nach dem Motto "folgt dem Mainstream" handelt. Das man hier im Forum für seine Meinung noch indirekt als "Schmarotzer" und "paranoid" betitelt wird zeigt mir nur einmal mehr wie Kaputt dieses Forum doch ist.

Ich habe die Pflicht meine Rechnung zu bezahlen und Vodafone hat die Pflicht Missstände zu beheben.

und damit ist das Thema hier für mich beendet.
 
Zuletzt bearbeitet:

dsaw

Beiträge
498
Reaktionen
93
Genau du must was ändern. Warum sollte Vodafone für eine geizige extra Wurst alles liegen und stehen lassen damit die glücklich ist?
 
Snipy

Snipy

Beiträge
579
Reaktionen
120
Ich bin mit Sicherheit nicht alleine mit der Kritik, warum sollte ich also etwas änderen? Ich zahle meine Rechnungen also erwarte ich dafür eine Gegenleistung. Wie viele andere hier auch.

Warum bin ich eine "extra Wurst" wenn ich einen Missstand kritisiere und diesen behoben haben möchte ohne doppelt zu investieren?

Verstehe deine Argumentation mal wieder nicht. Als würde das Problem nur mich betreffen?!
 

TobiWittmann

Beiträge
60
Reaktionen
11
Ich soll also umziehen oder mir extra Hardware kaufen nur weil Vodafone seinen Vertrag nicht einhält weil sie ganz genau wissen das es hier keine alternative gibt?

So nach dem CDU-Motto "weiter so"?

Sorry aber nein. Nicht nur der Kunde hat vertragliche Verpflichtungen sondern auch der Anbieter. Genau für solche Fälle gibt es den Verbraucherschutz und keiner aber auch wirklich keiner hat das Recht mich dafür zu kritisieren. Ich sehe es einfach nicht ein eine monatliche Gebühr zu bezahlen für ein Gerät welches nicht gepflegt wird, aus welchen Gründen auch immer.

Wenn ich mir ein eigenes Gerät kaufe legt mir Vodafone das auch wieder negativ bei einer Störung aus, ergo bleibe ich bei dem Providergerät und poche auf die vertraglichen Bedingungen, was mein Recht ist.

Auch das ich mir weitere Hardware kaufe und diese hinter die Provider Hardware baue nur um einen Missstand zu beheben, was eigentlich Aufgabe von Vodafone bzw. AVM ist (welche ja die bereits 7.27 veröffentlicht haben), sehe ich ebenfalls nicht ein.

Umziehen? Zu diesen Zeiten und zu diesen Mietexplosionen? Nur weil Vodafone Systematisch auf ihre Kunden scheißt? Wie wäre es mal lieber wenn alle Kunden ihren Mund aufmachen so das sich etwas ändert als es zu akzeptieren und am Ende noch schön draufzuzahlen?!

In vielen Bereichen ist das Schweigen der Menschen das Problem. Stille Akzeptanz hat uns erst in diese miserable Lage der Dienstleister und vielen anderen gebracht. Ich lasse mich hier in meiner Ansicht und Meinung nicht beeinflussen. Ich bin niemand der frei nach dem Motto "folgt dem Mainstream" handelt. Das man hier im Forum für seine Meinung noch indirekt als "Schmarotzer" und "paranoid" betitelt wird zeigt mir nur einmal mehr wie Kaputt dieses Forum doch ist.

Ich habe die Pflicht meine Rechnung zu bezahlen und Vodafone hat die Pflicht Missstände zu beheben.

und damit ist das Thema hier für mich beendet.
Genau das meine ich. Reg dich einfach nicht so viel auf. Man geht entspannter durchs Leben und ist zufriedener.
Alternativ: Nicht in Foren rumjammern, sondern Vodafone verklagen... good luck!
 
Snipy

Snipy

Beiträge
579
Reaktionen
120
Wer hat etwas von "verklagen" gesagt? Ich wollte mit meinem Statement nur sagen das wenn einige Beschwerden beim Verbraucherschutz eingehen würden es mehr Gewicht hätte als vereinzelte Kunden die sich mit Beschwerden direkt an Vodafone wenden oder auf den offiziellen Wegen nachfragen und das Kritisieren.

Und dann bekommt man in einem Forum für Kabelkunden gesagt das man auf gut deutsch die Fresse halten soll und sich einfach andere oder eigene Hardware kaufen soll obwohl man Vertraglich im Recht ist.

Ich bin doch hier nicht alleine mit der Kritik an Vodafone.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: derExperte

dsaw

Beiträge
498
Reaktionen
93
Du hast aber einen vertrag unterschrieben und bist mit den Konditionen von Vodafone einverstanden.
 
Snipy

Snipy

Beiträge
579
Reaktionen
120
Du hast aber einen vertrag unterschrieben und bist mit den Konditionen von Vodafone einverstanden.
Hä? Was hat das damit zu tun?

Ich glaube kaum das ich unterschrieben habe das ich aufgrund von Fahrlässigkeit eigene Hardware kaufen muss weil Vodafone nicht aus dem Arsch kommt was das Updaten der Hardware angeht.
Es handelt sich hier nicht um ein gewöhnliches Update sondern um reale Beeinträchtigungen.

Was ist das bitte für ein Argument? Ein Vertrag zwischen einem Kunden und der Firma Vodafone beinhaltet auch die Beseitigung von Missständen oder kann nach deiner Auffassung Vodafone machen was sie wollen?

Also langsam...
 
Torsten1973

Torsten1973

Beiträge
3.049
Reaktionen
214
@Snipy Bitte vergiss nicht, das es dir auch passieren kann, das Vodafone dich (nach einer Beschwerde über den Verbraucherschutz oder die Bundesnetzagentur) fristlos kündigt. Dann stehst du nämlich plötzlich ohne Internet da und Vodafone wird einen Teufel tun, dir nochmal nen Kabelvertrag zu geben. Wenn nämlich die Behebung deiner Störung unverhältnismäßig teuer/schwierig oder ähnliches ist, bekommst du garantiert die außerordentliche Kündigung durch jeden Provider.
 
Oeconomicus

Oeconomicus

Beiträge
179
Reaktionen
41
Nachdem ich meine Box mit der 7.22 nun fleißig alle paar Tage neu starte, damit der DoT-Bug nicht auftritt, frage ich mich doch, ob es eine Firmware gibt, bei der der Bug dann bereits behoben ist? Wäre das mit der 7.27 der Fall?
Ja, wurde m.W.n. schon mit der 7.25 korrigiert. DoT ist nicht überlebensnotwendig, ich hatte den Bug auch und schalte DoT erst wieder ein, wenn Vodafone eine neue Firmware verteilt hat. Ständiges Neustarten der Box ist für mich keine Option.
 
Snipy

Snipy

Beiträge
579
Reaktionen
120
@Snipy Bitte vergiss nicht, das es dir auch passieren kann, das Vodafone dich (nach einer Beschwerde über den Verbraucherschutz oder die Bundesnetzagentur) fristlos kündigt. Dann stehst du nämlich plötzlich ohne Internet da und Vodafone wird einen Teufel tun, dir nochmal nen Kabelvertrag zu geben. Wenn nämlich die Behebung deiner Störung unverhältnismäßig teuer/schwierig oder ähnliches ist, bekommst du garantiert die außerordentliche Kündigung durch jeden Provider.
Primär ging es in diesem Kontext um die Sicherheit der Firmware welche, eigentlich, von Vodafone schnellst möglichst nachgereicht werden müsste.
 
wwerner

wwerner

Beiträge
282
Reaktionen
8
Stress verkürzt das Leben
deshalb habe ich schon seit 2 Jahren zu UM Zeiten mein System danach ausgerichtet!
Am Kabelanschluß im Keller werkelt die 6591 vom Provider - sobald Störungen auftreten werden diese behoben bzw. die Box getauscht
An LAN 4 der Providerbox hängt ne eigene 4040 als Internet Router im Treppenhaus zur WLAN Versorgung im Haus und meine 7590 als Internet Router hängt zur Versorgung meines Wohnhauses am Bridgeanschluß der 6591!
Alternativen zum Kabel gibts bei mir keine.....
 

dsaw

Beiträge
498
Reaktionen
93
es ist nicht deine hardware also hast du da auch nix zu melden.
 
Snipy

Snipy

Beiträge
579
Reaktionen
120
es ist nicht deine hardware also hast du da auch nix zu melden.
Genau! Man bezahlt für eine TKO Leistungen hat dann aber nichts zu melden wenn etwas Fehlerhaft ist. Laut AGB verpflichtet sich Vodafone zur Mängelbeseitigung genau wie der Kunde sich zur fristgerechten Bezahlung verpflichtet.

Deine Kindergartenargumente habe ich einfach satt. Daher kommst du nun auf die Blockliste.

Stress verkürzt das Leben
deshalb habe ich schon seit 2 Jahren zu UM Zeiten mein System danach ausgerichtet!
Am Kabelanschluß im Keller werkelt die 6591 vom Provider - sobald Störungen auftreten werden diese behoben bzw. die Box getauscht
An LAN 4 der Providerbox hängt ne eigene 4040 als Internet Router im Treppenhaus zur WLAN Versorgung im Haus und meine 7590 als Internet Router hängt zur Versorgung meines Wohnhauses am Bridgeanschluß der 6591!
Alternativen zum Kabel gibts bei mir keine.....
Ich könnte dir Storys erzählen wo Vodafone versucht hat bei einer Rückkanalstörung sich aus der Verantwortung zu ziehen so das hier über 20 Techniker waren und Nr. 27 den Fehler nach über einem Jahr hat eingrenzen können. Laut Technik von Vodafon lag das immer an meiner WLAN SSID die nicht getrennt ist/war obwohl alle Messungen und Ausfälle (selbst bei den Nachbarn) via Kabel aufgetreten sind.

Daher jeder so wie er möchte aber ich bin einfach abgeneigt eigene bzw extra Hardware zu kaufen weil ich diese miesen Erfahrungen gemacht habe welche wesentlich stressiger waren...
 
Zuletzt bearbeitet:

Darktrooper

Beiträge
269
Reaktionen
22
Ich bekomme mittlerweile 15 € Rabatt Pro Monat, weil die bezahlte Leistungen nicht erbracht werden.
 
MrHonk

MrHonk

Beiträge
467
Reaktionen
191
Nö, das hat bei mir einfach damit zu tun, dass das Segment hier total dicht ist in den Abendstunden und von 500 Mbit gerade mal maximal 80 Mbit ankamen als ich den Rabatt erhielt.

Mittlerweile haben wir hier in den Abendstunden durchschnittlich eher 50 bis 60 Mbit. Das Segment soll auch erst im Januar 2022 ausgebaut werden.
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
4.056
Reaktionen
217
Mittlerweile haben wir hier in den Abendstunden durchschnittlich eher 50 bis 60 Mbit.
Das wäre trotzdem mehr, als ich bei der Telekom (DSL) bekommen könnte.

Daneben hatte ich da zum Schluss abends statt 16 MBit/s unter 1 MBit/s. Hatte DSL + ISDN mit 2 Telefonnummern, und war deshalb an einem recht alten ATM DSLAM angebunden ....

ISDN gibt es nicht mehr, und wahrscheinlich würden die 16 MBit/s auch dauerhaft ankommen - trotzdem bleibe ich bei Kabel-Internet, trotz abendlich vielleicht 300 MBit/s statt 10000 MBit/s ;-)
 
MrHonk

MrHonk

Beiträge
467
Reaktionen
191
Es ist bei mir zum reinen Surfen oder auch surfen und eine weitere Person schaut gleichzeitig irgendeinen Streaminganbieter immer noch mehr als genug Leistung, aber andererseits sind es auch nur noch ca. 10% der Leistung, die ich gebucht habe, und für die ich monatlich zahle.
Unter 1 Mbit/s ist natürlich katastrophal, da geht ja heutzutage gar nichts mehr mit (selbst 16 Mbit/s wären für mich absolut nicht mehr ausreichend).

Bin ja mal gespannt wann Vodafone hier ausse Puschen kommt und endlich die 1.000'er Leitung freischaltet. In der Innenstadt gibt es das straßenweise schon, aber ich denke bis zum geplanten Node-Split im Januar nächsten Jahres wird sich dahingehend hier nix tun :-(
Btw, Dortmund ist ja nur nen Steinwurf von hier entfernt... ich wohne in direkter Nachbarschaft des weltgrößten Glaselefanten in deiner Nachbarstadt 😁
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
4.056
Reaktionen
217
Um nach Hamm zu kommen, muss ich entweder quer durch die Stadt, oder den halben Autobahnring um Dortmund zurücklegen ... ein paar 100 Meter laufen, und ich bin in Castrop-Rauxel ...
 
Thema:

FRITZ!Box 6591 Cable (lgi) FRITZ!OS 7.22 / 7.26

FRITZ!Box 6591 Cable (lgi) FRITZ!OS 7.22 / 7.26 - Ähnliche Themen

  • FRITZ!Box 6591 Cable / FRITZ!OS 7.22 - VPN extrem langsam

    FRITZ!Box 6591 Cable / FRITZ!OS 7.22 - VPN extrem langsam: Hallo, ich bin nicht sicher ob es mit dem Fritz!OS Update von 7.13 auf 7.22 etwas zu tun hat, aber seit mindestens 3-4 Wochen ist meine VPN...
  • Fritz!Box 6591 v7.22 inkompatibel mit Mikrotik RB4011

    Fritz!Box 6591 v7.22 inkompatibel mit Mikrotik RB4011: Kleine Warnung an alle, die die Fritz!Box 6591 mit einem anderen Router kombinieren wollen: Beim direktem Anschluss eines Mikrotik RB4011 (und...
  • Provider Fritz!box 6591 hängt auf Firmware 7.13

    Provider Fritz!box 6591 hängt auf Firmware 7.13: Ich habe seit 1 Woche in NRW die 6591 von Vodafone im Einsatz. Sie läuft aber immer noch auf 7.13. Mein Verständnis war, dass seit März die 7.22...
  • FRITZ!Box 6591 Cable - Bridge wird genutzt, wie FRITZ!Fon nutzen?!

    FRITZ!Box 6591 Cable - Bridge wird genutzt, wie FRITZ!Fon nutzen?!: Hallo Community, wir haben eine FRITZ!Box 6591 in Verbindung mit einer UDM Pro im Einsatz. Bridgemodus ist aktiv, nun muss die FRITZ!Box aber ja...
  • FRITZ!Box 6820v3 LTE als Ersatz an 6591, falls Kabel-Internet ausfällt - welche Einstellungen?

    FRITZ!Box 6820v3 LTE als Ersatz an 6591, falls Kabel-Internet ausfällt - welche Einstellungen?: Hallo, ich habe eine FRITZ!Box 6591 von Unitymedia mit FRITZ!OS 7.22 Da wir viel von zuhause aus arbeiten, will ich vermeiden dass beim Ausfall...
  • Ähnliche Themen
  • FRITZ!Box 6591 Cable / FRITZ!OS 7.22 - VPN extrem langsam

    FRITZ!Box 6591 Cable / FRITZ!OS 7.22 - VPN extrem langsam: Hallo, ich bin nicht sicher ob es mit dem Fritz!OS Update von 7.13 auf 7.22 etwas zu tun hat, aber seit mindestens 3-4 Wochen ist meine VPN...
  • Fritz!Box 6591 v7.22 inkompatibel mit Mikrotik RB4011

    Fritz!Box 6591 v7.22 inkompatibel mit Mikrotik RB4011: Kleine Warnung an alle, die die Fritz!Box 6591 mit einem anderen Router kombinieren wollen: Beim direktem Anschluss eines Mikrotik RB4011 (und...
  • Provider Fritz!box 6591 hängt auf Firmware 7.13

    Provider Fritz!box 6591 hängt auf Firmware 7.13: Ich habe seit 1 Woche in NRW die 6591 von Vodafone im Einsatz. Sie läuft aber immer noch auf 7.13. Mein Verständnis war, dass seit März die 7.22...
  • FRITZ!Box 6591 Cable - Bridge wird genutzt, wie FRITZ!Fon nutzen?!

    FRITZ!Box 6591 Cable - Bridge wird genutzt, wie FRITZ!Fon nutzen?!: Hallo Community, wir haben eine FRITZ!Box 6591 in Verbindung mit einer UDM Pro im Einsatz. Bridgemodus ist aktiv, nun muss die FRITZ!Box aber ja...
  • FRITZ!Box 6820v3 LTE als Ersatz an 6591, falls Kabel-Internet ausfällt - welche Einstellungen?

    FRITZ!Box 6820v3 LTE als Ersatz an 6591, falls Kabel-Internet ausfällt - welche Einstellungen?: Hallo, ich habe eine FRITZ!Box 6591 von Unitymedia mit FRITZ!OS 7.22 Da wir viel von zuhause aus arbeiten, will ich vermeiden dass beim Ausfall...