FRITZ!Box 6591 Cable (lgi) FRITZ!OS 7.22

Diskutiere FRITZ!Box 6591 Cable (lgi) FRITZ!OS 7.22 im FRITZ!Box für Kabel Internet Forum im Bereich Internet und Telefon bei Unitymedia; Doch kann die ist nur nicht mehr einstellbar weil permanent auf 160 MHz Breite läuft.

dsaw

Beiträge
480
Reaktionen
90
Doch kann die ist nur nicht mehr einstellbar weil permanent auf 160 MHz Breite läuft.
 

obi76

Beiträge
751
Reaktionen
23
Hi,

richtig.Nur mein 3000er Repeater macht das nicht mit.Habe gerade Kontakt mit AVM wegen dieses Problems.
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
3.846
Reaktionen
186
Doch kann die ist nur nicht mehr einstellbar weil permanent auf 160 MHz Breite läuft.
Okay, war ein Anzeigefehler der Android App "Wifi Monitor" - Die sagt, es seien 80 MHz - die Fritzbox selber sagt für das 5 GHz Band hingegen "160 MHz"(alle Kanäle von 36 ... 64 = 8 Kanäle mit je 20 MHz)

Nachtrag: Hier herrscht eine ziemliche Kabel-Internet-Monokultur, wenn ich mir die WLAN SSIDs der Nachbarschaft so angucke

12 2,4 GHz Netze in Reichweite davon sehen 8 nach Unitymedia/Vodafone aus ... Angesichts der miesen DSL-Anbindung unserer Straße aber nicht verwunderlich ... von nicht existenter Glasfaser gar nicht zu reden ...

Vodafone-....
Vodafone-...
UPC...
UPC...
HZN...
Vodafone-...
Fritzbox-6490Cable
Vodafone-...
 
Zuletzt bearbeitet:

Snipy

Beiträge
521
Reaktionen
101
Hat hier schon jemand mit einer TKO Box und ohne Kabelvertrag das DVB-C aktiviert und was auf die Finger bekommen? Ich habe via Supporthotline, E-Mail und Twitter die selbe Mitteilung bekommen das man das ohne Kabelvertrag "eigentlich" nicht aktivieren darf. Ich habe aber die Ansicht das, wenn ich ein Gerät miete, ich alle Optionen die "Freigeschalten" oder "aktivierbar" sind nutzen kann ohne Angst zu haben mich außerrechtlich zu bewegen. Es gibt ja auch keinen Hinweis das dort ein extra Vertrag nötig ist. Natürlich kann man sich das denken aber nicht jeder hat so ein Vertragliches bzw. Technisches Verständnis um das zu hinterfragen...

Handelt es sich hier tatsächlich um die gleiche Dienstleistung wie den Antennenanschluss oder ist das ein Streaming-Dienst der ggf. eine andere Abrechnung bzw. Vertrag erfordert. Ich meine im Grunde ist das eh nur SD-Free-TV den man quasi für 5 € via IPTV bei diversen Anbietern bekommt.

Ich kann nicht verstehen warum diese Option nun mit der TKO-6591 aktivierbar ist. Handelt es sich hier evtl. um einen Fehler?
 

Joerg

Beiträge
831
Reaktionen
20
Ich habe aber die Ansicht das, wenn ich ein Gerät miete, ich alle Optionen die "Freigeschalten" oder "aktivierbar" sind nutzen kann ohne Angst zu haben mich außerrechtlich zu bewegen.
Ich bin kein Jurist, aber dabei dürfte es sich um ein Betrugsdelikt, genauer um das Erschleichen von Leistungen gem. § 265a StGB, handeln. Nur, weil eine Bushaltestelle vor deiner Tür ist und dich niemand am Einsteigen in den Bus hindert ist schwarzfahren trotzdem keine legale Option.

Es gibt ja auch keinen Hinweis das dort ein extra Vertrag nötig ist. Natürlich kann man sich das denken aber nicht jeder hat so ein Vertragliches bzw. Technisches Verständnis um das zu hinterfragen...
Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Handelt es sich hier tatsächlich um die gleiche Dienstleistung wie den Antennenanschluss oder ist das ein Streaming-Dienst der ggf. eine andere Abrechnung bzw. Vertrag erfordert. Ich meine im Grunde ist das eh nur SD-Free-TV den man quasi für 5 € via IPTV bei diversen Anbietern bekommt.
Du bekommst damit dasselbe wie ein Kabelkunde, der nicht die HD-Option mit VF-HW (CI+-Modul oder Horizon-Box) bucht: Private in SD, ÖR in HD. Kostet im Einzelvertrag so um die 20€.

Ich kann nicht verstehen warum diese Option nun mit der TKO-6591 aktivierbar ist. Handelt es sich hier evtl. um einen Fehler?
Warum nicht? Jeder Kunde, der auch einen TV-Vertrag hat, darf das nutzen. Wieso sollte man denen diese Option verwehren? Und weil selektiv einschalten Extra-Aufwand bedeuten würde - eine jeweils angepasste Firmware im schlimmsten Fall - wird Vodafone das kaum machen. Das man nebenbei noch ein paar Schwarzgucker erwischt ist sicherlich ein für VF erfreulicher Nebeneffekt.

Jörg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Puhbert

zemento

Beiträge
173
Reaktionen
21
Du darfst es nicht.

Warum man überhaupt und dann noch auf mehreren Kanälen sowas anfragt, muss man nicht verstehen.
Guck doch in Deinen Vertrag, was Du gebucht hast und zahlst.

———
Andere Frage:
Habe auf meiner 6591 das Update bekomme, die Box musste aber getauscht werden.

Nun kriege ich auf der neuen Box trotz stromlos weder am Tage, noch nachts die 7.22.
Was kann man tun, bevor ich die Superfachhotline bemühe?
 

Snipy

Beiträge
521
Reaktionen
101
Ich differenziere zwischen deiner Aussage "Dummheit" und "Unwissenheit"! Nur weil man etwas nicht weiß ist man noch lange nicht dumm. Viele Menschen sehen das es ein Update gab und halten das DVB-C in ihrer Mietbox für ein neues Feature. Diese Menschen als "Dumm" zu bezeichnen ist dumm!

In der 6490 war dieses DVB-C deaktiviert bzw. nicht sichtbar. Nun kann man das aktivieren ob man einen vertrag hat oder nicht. Ich finde es daneben das man hier keinen Hinweis gibt bzw. das direkt kommuniziert. Selbst der Kundenservice auf allen 3 Kontaktwegen musste bis zu 7 Tage eine interne Anfrage stellen weil man es schlicht nicht wusste. Das ist das was ich kritisierte.

Warum nicht? Jeder Kunde, der auch einen TV-Vertrag hat, darf das nutzen. Wieso sollte man denen diese Option verwehren? Und weil selektiv einschalten Extra-Aufwand bedeuten würde - eine jeweils angepasste Firmware im schlimmsten Fall - wird Vodafone das kaum machen. Das man nebenbei noch ein paar Schwarzgucker erwischt ist sicherlich ein für VF erfreulicher Nebeneffekt.
Weil man mit einer ISP Firmware diverse Funktionen sehr wohl mit Vertragskonditionen freischalten kann. Warum geben wir nicht direkt allen Kunden maximale Bandbreite und wenn man schneller Surft als Vertraglich vereinbart weisen wir dann darauf hin?

Du darfst es nicht.

Warum man überhaupt und dann noch auf mehreren Kanälen sowas anfragt, muss man nicht verstehen.
Guck doch in Deinen Vertrag, was Du gebucht hast und zahlst.
Meine Argumente habe ich vorgetragen. Warum ich das auf 3 Kanälen gemacht habe? Weil der Support am Telefon es zuerst nicht wusste, mich zurückrufen wollte aber mich Zeitgleich auf Twitter verwiesen hat. Twitter mich gebeten hat eine Anfrage via Mail zu stellen mit dem Hintergrundwissen das ich vom telefonischen Support zu Twitter geschickt wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joerg

Beiträge
831
Reaktionen
20
Ich finde es daneben das man hier keinen Hinweis gibt bzw. das direkt kommuniziert.
Dieser Hinweis müsste von AVM implementiert werden; der käme dann unabhängig davon ob man einen passenden Vertrag hat oder auch nicht. AVM interessiert sich aber für die Vertragsverhältnisse zwischen Kabelanbieter und Kunde - zurecht - eher wenig, hat also keinen Grund sowas zu integrieren. Zumal es für die meisten Menschen offensichtlich sein sollte, dass man Kabel-TV bei seinem Kabel-TV-Anbieter nur nutzen darf wenn man auch dafür zahlt - so ähnlich wie mit dem Bus oder Zug und dem dazugehörigen Ticket. Da warnt dich normalerweise auch niemand bevor du einsteigst - du wirst einfach bestraft wenn du ohne gültigen Fahrschein erwischt wirst. Das gilt übirgens auch, wenn du den falschen Fahrschein - zu kleine Tarifzone zB - verwendest, sich darauf zu berufen dass man ja "irgendein Ticket hat und nicht wusste, dass das nicht reicht" wird kaum helfen.

Jörg
 

Snipy

Beiträge
521
Reaktionen
101
Unwissenheit?

Du suggerierst einen simplen Schalter in der FritzBox.
https://avm.de/service/fritzbox/fri...ehempfang-uber-DVB-C-mit-FRITZ-Box-einrichten

Über die Qualität einer Hotline sag ich jetzt mal nichts weiter.
Warum gehst du von dir und deinem Hintergrundwissen aus? Ich Thematisiere das einfach allgemein. Nicht jeder Mensch zeigt so ein Interesse an Technik und Hardware das man das ganze ruhig mal objektiv hinterfragen kann, ohne direkt zu beleidigen.

Dieser Hinweis müsste von AVM implementiert werden; der käme dann unabhängig davon ob man einen passenden Vertrag hat oder auch nicht. AVM interessiert sich aber für die Vertragsverhältnisse zwischen Kabelanbieter und Kunde - zurecht - eher wenig, hat also keinen Grund sowas zu integrieren. Zumal es für die meisten Menschen offensichtlich sein sollte, dass man Kabel-TV bei seinem Kabel-TV-Anbieter nur nutzen darf wenn man auch dafür zahlt - so ähnlich wie mit dem Bus oder Zug und dem dazugehörigen Ticket. Da warnt dich normalerweise auch niemand bevor du einsteigst - du wirst einfach bestraft wenn du ohne gültigen Fahrschein erwischt wirst. Das gilt übirgens auch, wenn du den falschen Fahrschein - zu kleine Tarifzone zB - verwendest, sich darauf zu berufen dass man ja "irgendein Ticket hat und nicht wusste, dass das nicht reicht" wird kaum helfen.

Jörg
Die Firmware wird von Vodafone bearbeitet bzw. überarbeitet. Das ist kein Argument, Sorry. Dein Vergleich mit dem Bus ist hier leider auch nicht wirklich nützlich da man sehr wohl darauf hingewiesen wird das man einen Fahrkarte braucht.
 

Joerg

Beiträge
831
Reaktionen
20
Die Firmware wird von Vodafone bearbeitet bzw. überarbeitet.
Nein, AVM nimmt kleinere Anpassungen im Auftrag von Vodafone vor, das war's. Und glaub mir, jede einzelne Anpassung kostet Vodafone Geld. Warum mehr machen als erforderlich? Um ein paar Kunden, die nicht in der Lage sind ihren Vertrag zu verstehen, davon abzuhalten die TV-Option zu aktivieren? Sorry, das macht keinen Sinn. Dann besser im Nachgang die Kunden auf ihren Fehler hinweisen und den Vertrag korrigieren lassen (oder sie durch einen Sperrfilter an der Fortsetzung der Vertragsverletzung hindern, und zwar mit allen Empfangsgeräten).

Dein Vergleich mit dem Bus ist hier leider auch nicht wirklich nützlich da man sehr wohl darauf hingewiesen wird das man einen Fahrkarte braucht.
Echt? Wie denn? Wo denn? Hier kann man i.d.R. an mehreren Türen in den Bus einsteigen, und nur vorn sitzt überhaupt jemand (der Fahrer). Alle ohne Karte werden gelegentlich gegen eine kleine Gebühr ihn Höhe von 60€ während der Fahrt auf ihr Versäumnis hingewiesen,falls es das ist was du meinst 😂. Und bei der Bahn ist es genau so, wenn du das lieber als Beispiel hättest.

Jörg
 

Joerg123

Beiträge
1.555
Reaktionen
110
Ich habe via Supporthotline, E-Mail und Twitter die selbe Mitteilung bekommen das man das ohne Kabelvertrag "eigentlich" nicht aktivieren darf. Ich habe aber die Ansicht das, wenn ich ein Gerät miete, ich alle Optionen die "Freigeschalten" oder "aktivierbar" sind nutzen kann ohne Angst zu haben mich außerrechtlich zu bewegen.
Ich hab ja schon meine Meinung geschrieben: die Box kommt vorkonfiguriert zum Kunden, welcher keine Zugangsdaten (OK, gibt es eh nicht, dafür andere Authentifizierung des Kunden/MAC) eingeben muss, die Box verbindet sich direkt mit dem vom Kunden gebuchten Tarif. Telefon ist für den Kunden eingerichtet (oder richtet sich selbst in kürze ein) = der Kunde darf davon ausgehen, dass die angebotenen Features der Box auf seinen Vertrag abgestimmt sind (also überhaupt nicht zu vergleichen mit einer Kaufbox, wo der Kunde pro-aktiv gucken muss, nur die Leistungen zu nutzen, die er gebucht hat!). Es käme auch keiner auf die Idee zu fragen, ob er WLan/WLan-Gastzugang, oder die Firewall konfigurieren darf, oder Push-Mails usw.
Allerdings ist es das gute Recht des Anbieters, den Kunden erstmal ohne Zusatzkosten darauf hinzuweisen, dass er dieses Feature nicht nutzen darf und ebenfalls in Ordnung, wenn der Anbieter direkt einen Sperrfilter einbauen will. Zu Wartungs- und Reparaturzwecken muss dem Anbieter auch der Zugang zur Kabelanlage gewährt werden und es entstehen dem Kunden ja keine Kosten.

Völlig anders sieht das natürlich aus, wenn man so clever ist sich pro-aktiv selber beim Anbieter zu informieren, ob das Feature DVB-C-Empfang genutzt werden darf. DIe eindeutige Antwort ist ausreichend und auf dem Level des "kostenlosen Hinweises seitens des Anbieters" zu sehen. Hier darf man auch erwarten, dass der Kunde dieses Feature, was er selbst eingeschaltet hat, auch selbst wieder deaktiviert bekommt, notfalls reicht ein Werksreset, also mit "ich hab da keine Ahnung von" kann man nicht argumentieren.
Ein klarer Fall von selbst-verarscht, wer dumme Fragen stellt, bekommt auch dumme Antworten :) sobald du offiziell in Kenntnis gesetzt worden bist, dass dieses Feature den Leistungsumfang des aktuellen Vertrages übersteigt, was man ja auch ändern könnte seitens des Kunden, ist die Nutzung des DVB-C Empfangs rechtlicher nicht mehr nachvollziehbar zu begründen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: wpaschukat

Snipy

Beiträge
521
Reaktionen
101
Nein, AVM nimmt kleinere Anpassungen im Auftrag von Vodafone vor, das war's. Und glaub mir, jede einzelne Anpassung kostet Vodafone Geld. Warum mehr machen als erforderlich? Um ein paar Kunden, die nicht in der Lage sind ihren Vertrag zu verstehen, davon abzuhalten die TV-Option zu aktivieren? Sorry, das macht keinen Sinn. Dann besser im Nachgang die Kunden auf ihren Fehler hinweisen und den Vertrag korrigieren lassen (oder sie durch einen Sperrfilter an der Fortsetzung der Vertragsverletzung hindern, und zwar mit allen Empfangsgeräten).


Echt? Wie denn? Wo denn? Hier kann man i.d.R. an mehreren Türen in den Bus einsteigen, und nur vorn sitzt überhaupt jemand (der Fahrer). Alle ohne Karte werden gelegentlich gegen eine kleine Gebühr ihn Höhe von 60€ während der Fahrt auf ihr Versäumnis hingewiesen,falls es das ist was du meinst 😂. Und bei der Bahn ist es genau so, wenn du das lieber als Beispiel hättest.

Jörg
Vodafone selbst nimmt sehr wohl Anpassungen an der Firmware von AVM vor. Bei der 6490 wurde das ganze Menu sogar deaktiviert. Das man configfiles der gebuchten Produkte auf das im System hinterlegte Gerät läd ist keine neue Sache. Man weisst dem Kunden ja auch die gebuchte Bandbreite oder das genutzte Protokoll bzw. Telefonoptionen zu. Das ist für mich kein Argument zu sagen ich schalte das für alle frei und bestrafe gutgläubige Menschen die das für ein neues feature eines Updates halte. Ich kann nicht verstehen wie man so argumentieren kann das man jedem seinen Intellekt in dieser Thematik aufdrückt und wenn er diesen nicht hat ihm einfach etwas negatives zur last legt. Ist mir unbegreiflich.

Also bei uns am Bahnhof, sind überall Schilder das man vor dem Antritt eine Fahrkarte lösen muss. Ich weiß ja nicht wo du Wohnst aber das is schon viele Jahre so...

Es gibt keine dummen Fragen, nur mal so am Rande... alter Schwede was hier manche Leute für eine Auffassung haben ist unter aller Sau. Bei Vodafone wusste man garnicht das die Box das kann und das auf allen 3 Wegen. Ich weiss also nicht wo du das auf der Seite gefunden hast das dieses DVB-C in der Fritte nur mit Vertrag genutzt werden darf.

Völlig anders sieht das natürlich aus, wenn man so clever ist sich pro-aktiv selber beim Anbieter zu informieren, ob das Feature DVB-C-Empfang genutzt werden darf. DIe eindeutige Antwort ist ausreichend und auf dem Level des "kostenlosen Hinweises seitens des Anbieters" zu sehen. Hier darf man auch erwarten, dass der Kunde dieses Feature, was er selbst eingeschaltet hat, auch selbst wieder deaktiviert bekommt, notfalls reicht ein Werksreset, also mit "ich hab da keine Ahnung von" kann man nicht argumentieren.
Ich habe keine Ahnung ob dein Unterton mir unterstellt das ich dumm bin weil ich nachgefragt habe und es nicht einfach nutze?! Ich wollte das einfach mal wissen weil es mich interessiert. Was daran so verwerflich ist etwas zu hinterfragen erschließt sich mir nicht?! Ich habe es nicht nötig mir etwas zu erschleichen! Wenn ich TV haben wollte buche ich mir das. Es geht hier allein um die Tatsache das dieses Feature für jeden mit nem Klick aktivierbar ist ohne Hinweis. Das man von jedem Menschen verlangt das nötige Wissen und Technische Verständnis zu haben um die Rechtliche und Vertragliche Frage bzw. Antwort zu kennen ist schon ziemlich arrogant.

Das Forum hier ist einfach nur noch Toxic as fuck, ohne spaß es war eine Objektive Frage zu einem neuen Feature in einer TKO Box und man bekommt von einigen hier so einen geistigen Dünnschiss zu hören das sich die Fußnägel hochrollen. Ganze Menschen die einfaches "Plug and Play" bzw. aktivieren der vorhanden Features nutzen wollen uninformiert stehen zu lassen is einfach voll daneben.

Zur genauen Erklärung habe ich die Frage mit dem Hintergedanken für meinen Vater gestellt der weit über den 70er ist und kaum alleine eine Mail schreiben kann. Ja stellt euch vor so Menschen gibt es, und diese betitele ich nicht als dumm nur weil sie etwas nicht Wissen.

Meine fresse
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: wpaschukat
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
3.846
Reaktionen
186
Was könnte die Motivation dahinter sein, dass man dieses Feature aktiviert hat?
- Zusatzservice für Kunden, die es angesichts ihres Vertrags-Mixes nutzen dürfen?
- Hebel, um dem Kunden Vertragsupgrades abpressen zu können?
- Live-TV-Streaming Nutzer ohne Kabel-TV davon abhalten, die DOCSIS-Bandbreite zu blocken, indem man ihnen halblegal auch "lokales Streaming" bietet?
 

Joerg123

Beiträge
1.555
Reaktionen
110
Nein, AVM nimmt kleinere Anpassungen im Auftrag von Vodafone vor, das war's.
das ist ja Haarspalterei und nicht wirklich richtig. Dem Kunden kann es egal sein, ob Karl Vodafone nun persönlich jede einzelne Box modifiziert, oder AVM/welcher Software-Dienstleister auch immer, daran rumfrickelt (denn den Kunden muss auch nicht interessieren, wie weit damit die Garantie entfallen würde, ist ja nicht sein Gerät).
Ich frag mich allerdings, wo man es denn überhaupt sieht ? in der Weboberfläche meiner Miet-6490 finde ich so direkt keinen Hinweis auf Unitymedia/LGI-Anpassung. Lediglich mein Fritz1750-Repeater zeigt als Gegenstelle an "FRITZ!Box 6490 Cable (lgi)", auf anderen WLan-Geräten habe ich diese Info schon nicht mehr.Auch doch, auf der 6490 unter Netzwerk steht als Gerät " FRITZ!Box 6490 Cable (lgi) / My-Router".
Ob und wie viel VF für die Personalisierung bezahlt kann dem Kunden auch egal sein, viele werden gar nicht wissen, dass es das überhaupt gibt und noch weniger, was LGI bedeutet:)
Aber ich bleibe dabei: solange der Kunde nicht offiziell informiert worden ist, dass der DVB-C Empfang in seinem Fall nicht zulässig ist (wer KabelTV gebucht hat, darf es ja nutzen, dann ist ja alles OK), darf er nach >Treu und Glauben< davon ausgehen, dass er richtig handelt und auch nicht nachfragen muss beim Anbieter. Rechtlich hätte Vodafone da sicherlich keine Chance - solange der Kunde nicht wenigstens einmal und ohne Zusatzkosten für den Kunden ! auf den Missstand hingewiesen wurde. Mit einer angemessenen Frist zur Behebung des Missstandes, ist das rechtlich dann völlig anders zu bewerten.
 

Snipy

Beiträge
521
Reaktionen
101
Was könnte die Motivation dahinter sein, dass man dieses Feature aktiviert hat?
- Zusatzservice für Kunden, die es angesichts ihres Vertrags-Mixes nutzen dürfen?
- Hebel, um dem Kunden Vertragsupgrades abpressen zu können?
- Live-TV-Streaming Nutzer ohne Kabel-TV davon abhalten, die DOCSIS-Bandbreite zu blocken, indem man ihnen halblegal auch "lokales Streaming" bietet?
Sicherlich haben einige die Motivation TV für lau zu schauen aber eben nicht alle. Nicht jeder der das aktiviert tut dies mit diesen Absichten.

Wenn das so wäre das Vodafone sich mit dieser Methode neue Verträge erhoft fände ich das schon ziemlich fragwürdig aus meiner Sicht
 

Joerg123

Beiträge
1.555
Reaktionen
110
Ich habe keine Ahnung ob dein Unterton mir unterstellt das ich dumm bin weil ich nachgefragt habe und es nicht einfach nutze?!
sorry, so war das nicht gemeint. Andererseits muss du dir diese Frage halt nicht mehr stellen, für dich persönlich ist der Drops gelutscht, wie man so schön sagt. Du hast gefragt, du hast eine Antwort = Thema für dich durch. Für dich gibt es keine sinnvolle Argumentation mehr, welche die Nutzung des Features rechtlich haltbar macht.
PS, @zemento : einfach abwarten, neu ausgelieferte Boxen brauchen da etwas Zeit, meines Wissens kann dir auch der Support dabei nicht helfen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: zemento

Snipy

Beiträge
521
Reaktionen
101
sorry, so war das nicht gemeint. Andererseits muss du dir diese Frage halt nicht mehr stellen, für dich persönlich ist der Drops gelutscht, wie man so schön sagt. Du hast gefragt, du hast eine Antwort = Thema für dich durch. Für dich gibt es keine sinnvolle Argumentation mehr, welche die Nutzung des Features rechtlich haltbar macht.
PS, @zemento : einfach abwarten, neu ausgelieferte Boxen brauchen da etwas Zeit, meines Wissens kann dir auch der Support dabei nicht helfen.
Das macht nichts, da ich weder die Absicht hatte mir eine Leistung zu erschleichen noch wirklichen nutzen vom SD FreeTV habe da ich das kaum bis garnicht konsumiere. Ich habe mein Sky Entertainment mit Netflix über Sat und zahle nebenbei für Prime und Disney+. Wie gesagt wenn ich etwas möchte buche ich mir das. Aber danke für deine Sorge das ich nun meine Argumentation gegenüber Vodafone verloren habe würde ich das DVB-C ohne nötigen Vertrag nutzen ^^

Es ging mir hier um indirekten Schutz meines Vater der gern mal überall drauf rumklickt und dann ganz stolz vorführt was er hinbekommen hat. Dann hatte ich ein eigenes interesse warum das nun für alle verfügbar ist ohne das man die Konditionen dafür kommuniziert.
 

Joerg123

Beiträge
1.555
Reaktionen
110
Sicherlich haben einige die Motivation TV für lau zu schauen aber eben nicht alle. Nicht jeder der das aktiviert tut dies mit diesen Absichten.
mit welcher Absicht sollte man es denn sonst bitte tun, wenn nicht mit der Absicht den TV-Empfang nutzen zu wollen ??? das er "es für lau tut" ist was anderes, rechtlich hatten wir ja schon. Aber wer es aktiviert, der macht das ja nicht, weil er dadurch besseres Wetter erwartet

Das macht nichts, da ich weder die Absicht hatte mir eine Leistung zu erschleichen noch wirklichen nutzen vom SD FreeTV habe da ich das kaum bis garnicht konsumiere. Ich habe mein Sky Entertainment mit Netflix über Sat und zahle nebenbei für Prime und Disney+. Wie gesagt wenn ich etwas möchte buche ich mir das. Aber danke für deine Sorge das ich nun meine Argumentation gegenüber Vodafone verloren habe würde ich das DVB-C ohne nötigen Vertrag nutzen ^^
das freut mich für dich (ich nutze ebenfalls SatTV, alleine 20€/Monat Kabelgebühr... geht ja gar nicht).
Dann frag ich mich, warum du dich so für das Thema interessierst und auch den Support mehrfach kontaktierst, wenn du es nicht nutzen willst ?

PS: ich hab ja auch schon mehrfach geschrieben, dass sich VF damit eigentlich nur selbst ins Knie schiesst. VF sollte froh sein über jeden Kunden, der das DVB-C Angebot nutzt (dessen Verbreitungskosten durch die Nutzung in keinster Weise steigen), anstelle Internettraffic, womöglich noch in überlasteten Gebieten, zu erzeugen
 
Zuletzt bearbeitet:

Snipy

Beiträge
521
Reaktionen
101
mit welcher Absicht sollte man es denn sonst bitte tun, wenn nicht mit der Absicht den TV-Empfang nutzen zu wollen ??? das er "es für lau tut" ist was anderes, rechtlich hatten wir ja schon. Aber wer es aktiviert, der macht das ja nicht, weil er dadurch besseres Wetter erwartet


das freut mich für dich (ich nutze ebenfalls SatTV, alleine 20€/Monat Kabelgebühr... geht ja gar nicht).
Dann frag ich mich, warum du dich so für das Thema interessierst und auch den Support mehrfach kontaktierst, wenn du es nicht nutzen willst ?
Natürlich aktiviert man das um TV zu schauen, mir geht es nur darum das die Konditionen dafür nicht klar kommuniziert werden/wurden. Wie mehrfach gesagt ist nicht jeder so informiert Über diese Dinge. Ich wollte einfach eine klare Antwort von Vodafone zu dieser "neuen" Option in der TKO Fritte mit der Firmware 7.22.

Warum ich den Support mehrfach kontaktiert habe, habe ich oben schon gesagt. Die Hotline hat mich vertröstet und mit einem Rückruf geantwortet aber mich gleichzeitig auf Twitter verwiesen da man mir nicht sagen konnte in welchem Zeitraum, da wegen Corona wohl die Hütte brennt. Auf Twitter habe ich gesagt das ich vom telefonischen Support hier her geschickt wurde und man sagte mir ich soll ne Mail schreiben und mich auf längere Antwortzeit bis zu 7 tagen vorbereiten, weil sie auch dieses Thema auf keine genaue Antwort hatten. Also alles legitim aus meiner Sicht.
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
3.846
Reaktionen
186
mit welcher Absicht sollte man es denn sonst bitte tun, wenn nicht mit der Absicht den TV-Empfang nutzen zu wollen ??? das er "es für lau tut" ist was anderes, rechtlich hatten wir ja schon. Aber wer es aktiviert, der macht das ja nicht, weil er dadurch besseres Wetter erwartet
In einem Post hat jemand gesagt, dass seine Box eine stabilere Internet-Verbindung hinbekommt, seitdem er DVB-C Streaming aktiviert hat - ggfs. pickt sich die Box die schwächsten DOCSIS 3.0 Kanäle heraus, wenn sie Ressourcen für DVB-C Streaming freigeben muss ...

https://www.unitymediaforum.de/threads/40249/#post-482945


Es gibt ja durchaus Möglichkeiten für Kunden ohne Kabel-TV-Vertrag legal Live-TV zu schauen. Eine der Möglichkeiten ist, das über Internet-Streams der TV-Sender selber, oder Joyn zu machen ... Vielleicht hat man mit den anderen DOCSIS Nutzern im Kabelsegment mehr Solidarität, als mit Vodafone, und möchte deshalb seinen "Fußabdruck" im Kabelsegment verkleinern. Ich habe 2007 den Wechsel von Kabel-TV nach SAT-TV gemacht, und den Hausanschluss stillgelegt. 2014 mit 2Play ohne Kabelfernsehen den Hausanschluss wieder aktivieren lassen. 2020 waren die Antennenleitungen zur Satellitenschüssel so versprödet, dass der SAT-Empfang ausgefallen ist. für die 6 Wochen, bis ich das repariert/renoviert hatte, habe ich über Joyn Live-TV geschaut ...

Ich warte nur auf den Zeitpunkt, an dem Vodafone-Winkeladvokaten auf die Idee kommen, dass Live-TV über Internet-Streams auch Kabelfernsehen ist, weil es ja durch die Kabelfernseh-Leitungen von Vodafone geleitet wird ...
 
  • Gefällt mir
  • Haha
Reaktionen: wpaschukat und Snipy

zemento

Beiträge
173
Reaktionen
21
Ich sehe die wenigen Live-Sendungen im ÖR mittlerweile über Prime.
Ist ganz gut
 

Joerg123

Beiträge
1.555
Reaktionen
110
DVB-C Empfang war bei den 6591er Boxen doch nicht sofort verfügbar und wurde nachgeliefert in einem OS-Update.
Sehe ich das richtig, dass das erst seit 7.21 der Fall ist, ein FritzOS, welches es im VF-Kabelnetz für Mietboxen niemals gab ? (https://www.heise.de/newsticker/mel...kommt-Update-mit-DVB-C-Streaming-4885494.html)

Ich würde wetten, dass man bei Vodafone einfach nur verpennt hat, sich in der Personalisierung durch AVM, dieses Feature abschalten zu lassen :D da hat man bezüglich der Anforderungen an die Vodafone-Personalisierung wahrscheinlich einfach nur die Datei zum letzten Update 7.13 (war das glaube ich) erneut versendet - und schon bleibt DVB-C aktiv :)
Ist beim nächsten Update bestimmt raus, der Umstand mag helfen, dass das nächste Update schneller kommt :D
 
MartinP_Do

MartinP_Do

Beiträge
3.846
Reaktionen
186
Oder man möchte sich bzgl. Segmentsplits u. Ä. etwas Luft verschaffen... DVB-C Streaming belastet das DOCSIS Kabelsegment im Gegensatz zu Internet-Streaming nicht mit Traffic ...

Wenn 40 Leute pro Segment die Tagesschau abends per DVB-C-Streaming statt per Internet-Stream konsumieren, entspricht das in SD der Kapazität von 2 DOCSIS 3.0 Down-Kanälen, die man dadurch für anderen Traffic nutzen kann ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: zemento
Thema:

FRITZ!Box 6591 Cable (lgi) FRITZ!OS 7.22

FRITZ!Box 6591 Cable (lgi) FRITZ!OS 7.22 - Ähnliche Themen

  • FRITZ!Box 6820v3 LTE als Ersatz an 6591, falls Kabel-Internet ausfällt - welche Einstellungen?

    FRITZ!Box 6820v3 LTE als Ersatz an 6591, falls Kabel-Internet ausfällt - welche Einstellungen?: Hallo, ich habe eine FRITZ!Box 6591 von Unitymedia mit FRITZ!OS 7.22 Da wir viel von zuhause aus arbeiten, will ich vermeiden dass beim Ausfall...
  • Langsamer Upstream mit Fritz!Box 6591 Cable

    Langsamer Upstream mit Fritz!Box 6591 Cable: Hallo liebe Community, ich habe seit ein paar Tagen nach vielen Jahren Telekom wieder Unitymedia/Vodafone/Vodafone West im Einsatz, da ich...
  • Erfahrungen Fritz!Box 6591 <-> Fritz!Box 6660

    Erfahrungen Fritz!Box 6591 <-> Fritz!Box 6660: Hallo, ich beschäftige mich seit dem Erscheinen der ersten Fritz!Box für DSL mit diesen Geräten und hatte schon die 6490, 6590 sowie 6591 im...
  • Fragen zur FRITZ!Box 6591 Cable als Mietoption

    Fragen zur FRITZ!Box 6591 Cable als Mietoption: Hallo zusammen. Ich möchte gerne unsere Connect Box gegen die im Titel genannte Fritzbox austauschen und auf den 1.000mbit Tarif wechseln. Ich...
  • FRITZ!Box 6591 Cable FRITZ!OS 7.21

    FRITZ!Box 6591 Cable FRITZ!OS 7.21: https://avm.de/nc/service/downloads/?product=fritzbox-6591-cable Bisher noch keine Ankündigung von Vodafone gesehen, dass es analog zur 6490...
  • Ähnliche Themen
  • FRITZ!Box 6820v3 LTE als Ersatz an 6591, falls Kabel-Internet ausfällt - welche Einstellungen?

    FRITZ!Box 6820v3 LTE als Ersatz an 6591, falls Kabel-Internet ausfällt - welche Einstellungen?: Hallo, ich habe eine FRITZ!Box 6591 von Unitymedia mit FRITZ!OS 7.22 Da wir viel von zuhause aus arbeiten, will ich vermeiden dass beim Ausfall...
  • Langsamer Upstream mit Fritz!Box 6591 Cable

    Langsamer Upstream mit Fritz!Box 6591 Cable: Hallo liebe Community, ich habe seit ein paar Tagen nach vielen Jahren Telekom wieder Unitymedia/Vodafone/Vodafone West im Einsatz, da ich...
  • Erfahrungen Fritz!Box 6591 <-> Fritz!Box 6660

    Erfahrungen Fritz!Box 6591 <-> Fritz!Box 6660: Hallo, ich beschäftige mich seit dem Erscheinen der ersten Fritz!Box für DSL mit diesen Geräten und hatte schon die 6490, 6590 sowie 6591 im...
  • Fragen zur FRITZ!Box 6591 Cable als Mietoption

    Fragen zur FRITZ!Box 6591 Cable als Mietoption: Hallo zusammen. Ich möchte gerne unsere Connect Box gegen die im Titel genannte Fritzbox austauschen und auf den 1.000mbit Tarif wechseln. Ich...
  • FRITZ!Box 6591 Cable FRITZ!OS 7.21

    FRITZ!Box 6591 Cable FRITZ!OS 7.21: https://avm.de/nc/service/downloads/?product=fritzbox-6591-cable Bisher noch keine Ankündigung von Vodafone gesehen, dass es analog zur 6490...