Lochblech, Antennenschrank, Montageschrank

Diskutiere Lochblech, Antennenschrank, Montageschrank im Unitymedia allgemein Forum im Bereich Rund um Unitymedia; Bei einer Freundin (NRW) wurde aktuell Kabel-Internet und Telefon eingerichtet. Der beauftrage Techniker hat die Geräte und Verkabelung säuberlich...
koax

koax

Beiträge
3.990
Reaktionen
0
Bei einer Freundin (NRW) wurde aktuell Kabel-Internet und Telefon eingerichtet. Der beauftrage Techniker hat die Geräte und Verkabelung säuberlich auf einem 39 x 60 cm großen Lochblech montiert.
Die frei sichtbare Verkabelung gefällt ihr aus ästhetischen und praktischen Gründen (Staubfänger) nicht. Der Techniker wies darauf hin, dass er zwar nicht einen Schrank zur Verkleidung installieren könnte, dies jedoch bei Vodafone bestellt werden könnte.
Eine entsprechende telefonische Nachfrage bei Vodafone führte jedoch zu keinem befriedigenden Ergebnis. Eine solche Möglichkeit sei dort nicht bekannt.
Es wurde empfohlen ein Tuch drüber zu hängen.😬

Fragen:

Hat der Techniker Unsinn geredet und von Vodafone ist tatsächlich sowas nicht zu bekommen?

Meine Recherche hat mich zu folgendem Produkt geführt
https://www.antennenland.net/assembly-case-40-60-15.
Vom Augenschein und den Abmessungen würde dieses Produkt auf das montierte Lochblech passen. Allerdings liegt ja möglicherweise das Problem im Detail.
Sind die Teile (Schrank und Lochblech) eventuell genormt und ohne Probleme kombinierbar?
Außerdem wird der Schrank komplett mir Lochblech geliefert und man hätte ein unnützes Lochblech rumliegen.. Andere gefundene Schränke ohne Lochblech sind wesentlich teurer.
 
MrHonk

MrHonk

Beiträge
403
Reaktionen
164
Wenn andere Schränke ohne Lochblech teurer sind, dann würde sich mir doch gar nicht die Frage stellen welches ich bestelle, oder sind die anderen Schränke von den Abmessungen her größer? Dann würde sich mir doch die Frage stellen. Findest du allerdings nur eine Einheitsgröße, dann würde ich das Teil bestellen, und sollte es nicht passen, wieder zurückschicken.
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
1.030
Reaktionen
142
...oder im Notfall einfach die Technik auf die neue Lochplatte, die beim Schrank dabei ist, umbauen. Dürfte ja recht zügig erledigt sein. Die Pegelwerte sollten sich dadurch ja nicht ändern.
 

robbe

Beiträge
2.994
Reaktionen
344
...oder im Notfall einfach die Technik auf die neue Lochplatte, die beim Schrank dabei ist, umbauen. Dürfte ja recht zügig erledigt sein. Die Pegelwerte sollten sich dadurch ja nicht ändern.
Und wozu das ganze? Wenn da das gleiche Lochblech dabei ist, warum sollte man die fertige Anlage auf dieses umbauen, nur um dann im Anschluss das vom Techniker angebrachte Lochblech rumliegen zu haben?

Hat der Techniker Unsinn geredet und von Vodafone ist tatsächlich sowas nicht zu bekommen?
Jein. Prinzipiell gibt es das, ist aber verdammt selten, das beim Privatkunden so ein Kasten installiert wird.
Das du da einen ans Telefon kriegst, der von dieser Möglichkeit bescheid weiß und das in die Wege leiten kann, ist verdammt unwahrscheinlich.
Eventuell kannst du das sogar mit der Technikerfirma direkt klären, das Vodafone da garnicht mit ins Boot holt.
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
1.030
Reaktionen
142
Und wozu das ganze? Wenn da das gleiche Lochblech dabei ist, warum sollte man die fertige Anlage auf dieses umbauen, nur um dann im Anschluss das vom Techniker angebrachte Lochblech rumliegen zu haben?
eben wenn das bereits installierte Lochblech nicht in den Schrank passen sollte. Ich möchte damit sagen: Ein riesen Aufwand ist das jetzt ja nicht...
 

MartinP_Do

Beiträge
3.648
Reaktionen
153
Mein Lochblech ist untrennbar mit der Kellerwand verbunden - es scheint eine Unsitte zu sein, für das Befestigen an der Wand "Einschlagdübel" unsachgemäß zu verwenden.



Der Monteur, hat nämlich, statt den "Einschlagnagel" mit einem Hammer einzuschlagen, seine Hilti auf den Kopf aufgesetzt, und das Ding so "eingehämmert".
Vom Kreuzschlitz für den Schraubendreher, um den Einschlagnagel wieder zu lösen ist kaum etwas übrig ....

Wenn das vorhandene Lochblech passt, kann man ggfs. den Schrank verwenden. Klar ist aber auch nicht, ob man die Kabel so zurechtbündeln kann, dass sie alle durch die rechteckigen Öffnungen in der oberen und unteren Wand des Schrankes geführt werden können ....

Noch eine Anmerkung: Die Schränke gibt es mit Bautiefe 15 und 20 cm - vielleicht vor dem Bestellen nachprüfen, wie hoch die Bauteile auf dem Lochblech sind ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Joerg123

Beiträge
1.466
Reaktionen
97
und vielleicht auch bedenken, dass der Breitbandverstärker Wärme produziert, von daher nicht unbedingt dicht verpackt sein sollte
 
lumbermatt

lumbermatt

Beiträge
86
Reaktionen
33
Mein Verstärker steht in der Werkstatt ich wollte die ganze Technik etwas vor Staub schützen.
Bei Unitymedia war ich auch ohne Ergebnis ausgegangen, der KD meinte ich sollte auf einen ihrer Subunternehmer zugehen, und der Subunternehmer wollte an keine Privatperson verkaufen solange er nicht von UM dazu ein Auftrag bekommen hätte (Ei-Henne Problem).

Ich hatte bei meiner Einrichtung sämtliche Rohre und Erdungen verlegt und hatte dann auch den Schrank gestellt. Der Techniker hat ihn einfach zusammen mit dem Lochblech an die Wand geschraubt (Löcher passten).

Mein Schrank sieht genau der im Link. Achtung, die Tür ist nur geklemmt bzw. hat kein Scharnier. Bei mir hatte ich das mitgelieferte Lochblech wegelassen und den Schrank wurde mit dem UM vorbereiteten Lochblech verschraubt.

Geschichten über dubiose Subs der UM gibt es tonnenweise. Bei mir haben die beiden Kameraden versucht mit einer Bilig-akku-bohrmachine ein Loch in Stahlbeton zu bekommen und ich nach zwanzig Minuten ihnen aus Mitleid die 4 Löcher gesetzt habe. Aber generell bei den sehr niedrigen Pauschalen die sie dafür bekommen ist oft quick&dirty angesagt : falls Du es sauber und sachgemäß möchtest lieber Rohre usw. in Vorleistung legen.
 
Zuletzt bearbeitet:

MartinP_Do

Beiträge
3.648
Reaktionen
153
und vielleicht auch bedenken, dass der Breitbandverstärker Wärme produziert, von daher nicht unbedingt dicht verpackt sein sollte
Naja, mehr, als 3...5 Watt werden die nicht ziehen. Bei dem umbauten Volumen durch diesen Blechschrank sollte das selbst alleine durch Wärmeleitung durch das Blech passen - zur Wand bleibt aber anscheinend eh ein "Luftspalt". Das Gehäuse wird von oben auf die Blechplatte geschraubt ...
 
Dinniz

Dinniz

Beiträge
10.575
Reaktionen
90
Geschlossene Bauweise wird in der Regel nur im Bereich der Wohnungswirtschaft neu gebaut.
Einer der aktuellen Hausverstärker erzeugt nicht viel Abwärme, bei mehreren Verstärkern sollte man aber darauf achten dass diese nicht übereinander montiert werden.
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
1.030
Reaktionen
142
Meine gesamte Lochblende ist im Serverschrank seitlich an den Streben montiert. Selbst mit 250Watt Durchschnittslast funktioniert das im Rack mit geschlossener Glasfronttüre ohne Probleme. Da würde ich mir somit keine Gedanken machen bei einer einzelnen Blecheinhausung.
 
koax

koax

Beiträge
3.990
Reaktionen
0
Vielen Dank für Eure Antworten.
Wer werden wohl eine selbstgeschreinerte Lösung ins Auge fassen.
 
kalle62

kalle62

Beiträge
6.488
Reaktionen
51
hallo

Ich kenne zwar die Masse nicht vom Lochblech,aber Ich würde da einen Billigen Hängeschrank (50cm breit) dran Zaubern vil mit nur 20-25cm Tiefe.

gruss kalle
 
koax

koax

Beiträge
3.990
Reaktionen
0
Die Breite Abmessungen des Lochbleches (60x39) hatte ich ja erwähnt.
Selbst billige Hängeschränke sind kaum billiger als der von mir angeführte Antennenschrank.
Und bei einer Tiefe von 20-25 cm wird für den vorgesehenen Zweck (Sicht- und Staubschutz) m.E. unnötig viel Platz verschenkt. Als beste Lösung erscheint mir der Selbstbau.
 
kalle62

kalle62

Beiträge
6.488
Reaktionen
51
hallo

Dann Sägt man halt den Hängeschrank auf 15 cm Tiefe,aber egal mach wie Du Denkst.Wundere mich nur das der Standort! wohl so Verstaubt und vil Verdreckt ist.
Das man jetzt einen Schrank montieren muss,bei uns war der Frei an der Kellerwand montiert.

gruss kalle
 
Bastler

Bastler

Beiträge
5.680
Reaktionen
39
Früher™ gab es von den Herstellern, die man als UM / VF-Sub verbauen darf, einige verschiedene Modelle Schränke von verschiedenen Herstellern, die sahen fast gleich aus waren aber nicht immer kompatibel was das Zusammenpassen von Lochblech und Schrank betraf.
Das ist aber über 10 Jahre her, bei Single-Line Installationen wurden seitdem dafür auch Lochbleche verwendet werden nahezu immer (mir ist kein einziger Fall bekannt wo es anders ist) welche, die baugleich sind mit denen, die es bei Antennenland.net vom Hersteller 3H-Antennen gibt.

Meistens sieht man Schränke / Lochplatten vom Hersteller "Eurobox" bei den Kunden, aber auch von btv, 3-H oder anderen habe ich schon welche gesehen. Die waren zuletzt immer baugleich, egal von welchem Hersteller.

Also langer Rede kurzer Sinn:
Ich bin mir zu 99% sicher, dass der Schrank von Antennenland passt.
 
kalle62

kalle62

Beiträge
6.488
Reaktionen
51
hallo

Bei uns damals 2011 wurde eine Neue Saubere Holzplatte verbaut und kein Lochplatte.
Und schön Sauber an allen 4 Ecken an die Kellerwand gebohrt.
Die war Höchsten 35cm lang und vil 20cm hoch meine Ich.

Ich finde halt ein zbs Sauberes Handtuch mit 2 Nägel reicht da Vollkommen aus im Keller oder wo auch immer.

gruss kalle
 
Soldierofoc

Soldierofoc

Beiträge
1.030
Reaktionen
142
Die Metallplatten vereinfacht die Montage der Komponenten etwas im Vergleich zu der Holzplatte, weswegen dies wohl so gehandhabt wird.
 
kalle62

kalle62

Beiträge
6.488
Reaktionen
51
hallo

Aber bei einer Lochplatte sind die Löcher vorgegeben,und auf einer Holzplatte kann Ich etwas drauf schrauben wie Ich will.Auch könnte man eine Holzplatte besser bearbeiten ! als zbs eine Lochplatte aus Metall.

Aber egal Ich finde es muss nur Sauber Aussehen,und das ein Techniker ohne Problem dran Arbeiten kann.Wir hatten ja in meiner Alten Whg bzw Mietshaus,nur 2 Kabel für die ganzen Whg (9 Einheiten ).

gruss kalle
 

robbe

Beiträge
2.994
Reaktionen
344
Mal davon abgesehen, das eine Holzplatte an der Wand relativ unprofessionell aussieht, kannst du die Bauteile auf das Lochblech genauso flexibel drauf schrauben und vorallem auch wieder abschrauben ohne danach wild verteilte Löcher auf der Platte zu haben. Der Hauptvorteil des Lochblechs ist aber die extreme Arbeitserleichtung bei der Einbindung der Komponenten in den Potenzialausgleich.

Ich kann mich auch nicht erinnern, dass Holzplatten jemals offziell verbaut wurden. Lochbleche gibt es seit ca. 2011, vorher wurden die Teile alle einzeln an die Wand gedüblt. Kann mir nur vorstellen, das einige Techniker von sich aus Holzplatten verwendet haben, um sich die Arbeit wenigstens etwas zu erleichtern. In freier Wildbahn sieht man sowas aber verdammt selten.
 
Zuletzt bearbeitet:
kalle62

kalle62

Beiträge
6.488
Reaktionen
51
hallo

Kann ja nur Schreiben wie es in der Alten Whg bzw Keller war,war eine Saubere Beschichtete Holzplatte.Auch nicht viel Größer ! als das was da drauf Montiert wurde.

War ja aber auch nicht die Ausgangs Frage hier.

gruss kalle
 
Bastler

Bastler

Beiträge
5.680
Reaktionen
39
Mal davon abgesehen, das eine Holzplatte an der Wand relativ unprofessionell aussieht, kannst du die Bauteile auf das Lochblech genauso flexibel drauf schrauben und vorallem auch wieder abschrauben ohne danach wild verteilte Löcher auf der Platte zu haben. Der Hauptvorteil des Lochblechs ist aber die extreme Arbeitserleichtung bei der Einbindung der Komponenten in den Potenzialausgleich.

Ich kann mich auch nicht erinnern, dass Holzplatten jemals offziell verbaut wurden. Lochbleche gibt es seit ca. 2011, vorher wurden die Teile alle einzeln an die Wand gedüblt. Kann mir nur vorstellen, das einige Techniker von sich aus Holzplatten verwendet haben, um sich die Arbeit wenigstens etwas zu erleichtern. In freier Wildbahn sieht man sowas aber verdammt selten.
Im Singleline nicht.
In der Wohnungswirtschaft / Multiline wurden bevor es die Schränke mit Lochrückwand gab durchaus Schränke mit Holzrückwand verbaut. Auch Schränke mit massiven Blechrückwänden gab es eine Weile. Es gab schon so einiges bei UM bzw. damals noch ISH.

Ich schrieb vor Jahren aber schon mal:
Man kann auch auf einer Lochplatte absoluten Murks bauen, der kann gut oder auch beschi**en aussehen, genau so kann man auch ohne Lochplatte oder sonstwo drauf ordenlich und korrekt bauen, oder auch unordentlich auch falsch, oder any other combination :D .

Das hat mehr mit Können / Wollen zu tun als mit dem benutzen Material.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kalle62
kalle62

kalle62

Beiträge
6.488
Reaktionen
51
hallo

Hier geht es um eine Freundin,die Angst hat das der Kabelanschluss bzw Anlage Verstaubt.
Ich hätte da normalerweise eine ganz Einfache Antwort dafür.;);)🤣 :D

1610995572921.png

gruss kalle
 
Thema:

Lochblech, Antennenschrank, Montageschrank

Lochblech, Antennenschrank, Montageschrank - Ähnliche Themen

  • Lochblech Maße

    Lochblech Maße: Hallo, seit langem trage ich mich dem Gedanken bei Unitymedia einen Vertrag zu unterschreiben. Leider scheitert das immer an Kleinigkeiten. Z.B...
  • Ähnliche Themen
  • Lochblech Maße

    Lochblech Maße: Hallo, seit langem trage ich mich dem Gedanken bei Unitymedia einen Vertrag zu unterschreiben. Leider scheitert das immer an Kleinigkeiten. Z.B...